oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitesurfen

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2023, 19:07   #1
jumimiju
Foil & Tube
 
Registriert seit: 01/2019
Beiträge: 2
Standard Flysurfer Sonic 4, Wann, Was, Wie...und €?

Hallo zusammen,

ich hatte das Glück am Samstag, den 3.06.2023 den Sonic 4 einmal kurz auf dem Wasser bewegen zu dürfen. Erster Eindruck, dreht schneller als mein Sonic 3 in 11 und scheint stabiler zu sein. Wir hatten in Norddeich ca. 13kn und mir ist leider das Wasser ausgegangen, war einfach zu spät. Konnte paar Sprünge setzen, ich denke mehr als 5m waren es nicht, generell war das Gefühl während des gesamten Sprunges deutlich präziser und direkter. Würde sagen Lenkimpulse werden direkter umgesetzt, alles im Vergleich zum 11er Sonic 3.

Bin nicht der pro Matten-König, bin aber seit Jahren mit Flysurfern jeglicher couleur unterwegs ( natürlich auch Tubes, wenn es hackt). Mich hat der 12er in der kurzen Zeit echt überzeugt, bin sehr gespannt auf weitere Rückmeldungen und eure Erfahrungen.

Bin kurz davor mir eventuell den 15er zu gönnen und würde mich freuen, wenn hier jemand etwas zu den Listenpreisen, Release-Datum usw. etwas posten könnte. In diesem Sinne \m/
jumimiju ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2023, 22:01   #2
Pr3d4tor
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 69
Standard

Die Ersatzteile zum Sonic 4 sind auch schon online.
Interessant finde ich die neue Größenabstufung von 6, 8, 10, 12, 15 und 18.
Hatte eigentlich vor beim 13er zu bleiben, mal gucken was es dann jetzt wird.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sonic4.jpg
Hits:	202
Größe:	40,5 KB
ID:	65495  
Pr3d4tor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2023, 22:22   #3
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 4.511
Standard

Ich hab hier den Factsheet zum Sonic4 hier. Kann die PDF leider nicht hochladen, da zu groß. Aber was ich da rauslese, ist das der 4er mit dem 3er nicht mehr viel gemein hat. Ich zitiere mal daraus:

Zitat:

VERGLEICH SONIC4 vs SOUL2

Der SONIC ist ein leistungsfähigerer SOUL und das perfekte Upgrade für Langzeitkunden. Der Hochleistungsflügel ist leichter, sitzt weiter vorne im Windfenster, hat dünnere Profile und reagiert schneller auf Steuereinga- ben. Die Vorteile des SONIC liegen auf der Hand.“ enorme Windreichweite, hervorragende Top-End-Kontrolle, bessere Vorwärtstraktion und große Leistungsspitzen. Wähle den SONIC, um die Begeisterung zu spüren, die ein Kite jedes Mal erzeugen kann, wenn du dich einhakst und zum Mond schießt.
Der SOUL ist nach wie vor unglaublich benutzerfreundlich und robust mit großer Langlebigkeit ausgestattet. Der Allrounder erzeugt mehr Zugkraft am Trapezhaken und lässt sich leichter Starten und Wiederstarten.
Es erzeugt höhere Lenk- und Haltekräfte und gibt dem Fahrer ein sicheres Gefühl. Beide Kites sind sehr vielseitig und bewältigen anspruchsvolle Be- dingungen problemlos. Empfehle den SOUL Folienkite-Einsteigern, Reisen- den und allen, die sich ein problemloses Produkt für den lebenslangen Gebrauch wünschen.

SONIC4 vs SONIC3

Wir haben das Designkonzept des SONIC komplett verändert. Die Konstruktionen haben nur wenige Gemeinsamkeiten. Der Unterschied im Handling und Gefühl ist enorm,aberbeideKitesbietenaufregendePerformance,De powerundHangtime.
Mit dem SONIC4 wollen wir in die Big-Air-Szene einsteigen. Jedes Detail wur- de verfeinert und optimiert, um außergewöhnliche Stabilität und zugängliche Leistung zu bieten. Im direkten Vergleich dreht der Kite schneller und fühlt sich steifer sowie reaktionsfreudiger an. Er reißt sehr spät ab, fliegt schnell durch das Windfensert, und erzeugt ständig kontrollierbare Kraft. Verbringe weni- ger Zeit damit, über deinen Kite nachzudenken und konzentriere dich auf das, was du tust. Die intuitive Handhabung eröffnet eine Welt voller Möglichkeiten.
Die SONIC3-Power ist schwerer zugänglich und erfordert ein geschicktes Paar Hände, um das volle Potenzial des Kites auszuschöpfen. Wir haben ihn aus- schließlich für Foil-Kite-Experten gebaut, die mit leichten Barkräften, einem tellernden High-Aspect-Flügel, der durch das Windfenster schießt umgehen können. Hat man erst einmal ein Gefühl dafür, wird man schnell süchtig nach der Verspieltheit und Beschleunigung. Ein einzigartiger Kite, der dir unvergessliche Erlebnisse beschert!
Dann noch das übliche - schneller, höher, weiter. Preise wohl etwas über dem S3. Da bin ich längst raus. Bin nicht mehr bereit diese Preise zu bezahlen.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2023, 09:01   #4
muellema
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2018
Beiträge: 1.381
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Ich hab hier den Factsheet zum Sonic4 hier. Kann die PDF leider nicht hochladen, da zu groß. Aber was ich da rauslese, ist das der 4er mit dem 3er nicht mehr viel gemein hat. Ich zitiere mal daraus:



Dann noch das übliche - schneller, höher, weiter. Preise wohl etwas über dem S3. Da bin ich längst raus. Bin nicht mehr bereit diese Preise zu bezahlen.
So wie das klingt, haben sie jetzt dem Sonic mal ordentliche TT-Eignung eingepflanzt. Vorher war ja immer das Foil vorrangig, aber dass Foil und TT unterschiedliche Kites benötigen (hinsichtlich stand im WF) ist klar. Beim Sonic3 war da ja auch immer das Problem mit der Nässe. Und auch Ozone hat vom Chrono 3 auf 4 dieses Nässe-Problem bekommen, daher jetzt mal gespannt, ob Flysurfer zu Dlab-Preisen das wenigstens hinbekommt
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2023, 14:32   #5
jooman
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Rostock
Beiträge: 124
Standard erste Bilder



jooman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2023, 16:01   #6
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Registriert seit: 07/2006
Beiträge: 1.220
Standard

15er in gelb

schöner werden sie auch gerade nicht mehr
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 10:02   #7
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.436
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Ich hab hier den Factsheet zum Sonic4 hier. Kann die PDF leider nicht hochladen, da zu groß. Aber was ich da rauslese, ist das der 4er mit dem 3er nicht mehr viel gemein hat.
Ich erinnere mich dunkel, das dasselbe schon zum Sonic3 gesagt wurde? Das war keine Weiterentwicklung vom Sonic2 sondern auf Basis von Soul neu gemacht? Oder irre ich mich? Weil jetzt dasselbe nochmal beim Sonic4 zu sagen macht irgendwie wenig Sinn. Das wäre ja wie nochmal von vorne anfangen... Warum? Der Sonic3 hat wenig Kritik bekommen. Ich fand ihn auch richtig gut. Aber besitze keinen.

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 10:26   #8
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

@ Smeagle, die Aussagen bzgl Verbesserungen Sonic2 zu 3 hatten damals tatsächlich gestimmt. Und das war auch sets bei FS so. Beim Soul 1 --> 2 war es eher ein Facelift, was man aber dennoch an der Bar merkt. Aber das hatte FS auch so eingeräumt - man muss nicht unbedingt vom 1er auf den 2er upgraden.

Beim 4er Sonic wurde offenbar Einiges umgesetzt (was ich mir auch gewünscht hatte). Nochmal ein etwas dünneres Profil, was die Fluggeschwindigkeit und dadurch auch die Reaktivität erhöht und wieder ein bisschen mehr Alltagstauglichkeit. Vermutlich geht er nochmal ein bisschen mehr in Richtung Leistungs-gepimpter Speed6. Hat jetzt auch wieder dieselben Größen, wie es sie beim Speed5 gab. Bin ziemlich erfreut und gespannt.
Sehr erfreulich, was man auf den ersten Blick so liest und v.a. dass es mit 6er und 8er auch wieder kleine Größen gibt - Juhuu!!!
Kann man schonmal anfangen zu sparen...

@ muellema - Dein "Problem" mit der Nässe-Empfindlichkeit ist und bleibt Unsinn:
Nochmal zur Verdeutlichung: Wenn an einen 12er Kite, der hypothetisch 1 Kg wiegen würde, 500gr Wasser kleben, dann merkt man das deutlich (= 50% Gewichtszunahme!). Wenn bei einem 3Kg-12er Kite ebenfalls 500g Wasser kleben, dann sind das eben nur 17% Gewichtszunahme und man merkt es kaum. D.h. je leichter Kites werden, desto mehr merkt man die flächenabhängige Gewichtszunahme bei Regen.

Cheers


Geändert von sixty6 (07.06.2023 um 10:54 Uhr)
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 17:52   #9
muellema
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2018
Beiträge: 1.381
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
@ muellema - Dein "Problem" mit der Nässe-Empfindlichkeit ist und bleibt Unsinn:
Natürlich. Keiner packt bei uns nen Sonic aus wenn es regnet weil man keinen Spaß hat. Hatte ja selbst nur einen Sonic und ihn auch im Regen geflogen - Kein Thema, du hast natürlich recht.
Muss mit dir darüber nicht diskutieren, ich weiß was ich und andere beobachten.

Funfact: Schau dir mal die Eigenschaften der Aluula-Kites an. Ralf Grösel spricht es aus.
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 20:14   #10
Pr3d4tor
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 69
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Ich erinnere mich dunkel, das dasselbe schon zum Sonic3 gesagt wurde? Das war keine Weiterentwicklung vom Sonic2 sondern auf Basis von Soul neu gemacht? Oder irre ich mich?
Beim Sonic 3 wurde gesagt das genau diese Vorgehensweise gescheitert ist, daher wurde vom VMG gestartet und entschärft.
Wenn jetzt die Weiterentwicklung vom Soul geklappt hat könnte auch das Nässe Problem etwas besser sein, gibts beim Soul ja auch nicht. Und weniger tellern also endlich echte Heliloops wie beim Soul. Aber das wird sich zeigen.

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
@ muellema - Dein "Problem" mit der Nässe-Empfindlichkeit ist und bleibt Unsinn:

Man merkt beim Sonic 3 auf dem Twintip im Regen schon sehr deutlich, dass er schlechter fliegt. Nicht unmöglich und performt mit viel Gefühl an der Bar immernoch ganz gut, aber die negativen Eigenschaften die auf dem Twintip soweiso schon stören (ala tellern) werden halt vervielfacht.
Pr3d4tor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2023, 08:33   #11
Hayabusa
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2005
Beiträge: 222
Standard

Hab ich im Kiteforum entdeckt:

Hello.

We are still preparing and finalising all the Information about the new Sonic 4. Don´t over interpretate.

Maybe a short clip while testing shows how it flys :

https://youtu.be/nZjb0IQ_X0s



I flew the Sonic 3 as my personal main kite and have now the Sonic 4.

From my point of view the SONIC4 is the superior kite and there is not a single point of the Sonic3 that i am missing, what ever I use the kite for.
I just love the S4 and I am very happy with the result that Benni and our Team did. We look forward to bring it to you, but still need some time to fill stock and prepare the Infos properly.

Cheers, Armin
Hayabusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2023, 10:03   #12
muellema
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2018
Beiträge: 1.381
Standard

Zitat:
Zitat von Hayabusa Beitrag anzeigen
Das sind auf jeden Fall brauchbare Bilder. Sieht tatsächlich so aus, als wäre das Tellern geschichte und der Kite zieht zügig rum. Bin gespannt, wie schnell dann wirklich die kleinen Größen des Sonics sind - Im Flachwasser mit platz zum beschleunigen dürften die dann eine Wucht sein
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2023, 23:23   #13
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

...
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2023, 23:28   #14
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

@muellema
... Du wirst ihn lieben ! ! ! !
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2023, 23:00   #15
KiteJunkie.com
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2006
Ort: Ponyhof !
Beiträge: 956
Lächeln Er ist da

Servus zusammen,

für alle die darauf warten jetzt ist es so weit,
der SONIC4 ist da

Wir hatten das Glück, den Schirm über längere Zeit zu testen.

Erste Eindrücke: https://youtu.be/p6L5qtw3j5U
Testbericht: https://kitejunkie.com/blog/testberi...estbericht-105

Kurz: Sehr geile Kreuzung, aus BigAir-Maschine und Foil-Spezialist!
Bei ausreichend Druck schieb euch das Ding gut und lang nach oben

Grüße aus dem Kitejunkie-Team
KiteJunkie.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2023, 15:11   #16
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

Tja, ich kann leider keinen der beiden Links anschauen.
Warum habt ihr denn nochmal einen extra Thread mit dem Testbricht aufgemacht? Das zerfleddert doch nur wieder das Thema.

Wie dem auch sei, hab gerade gesehn - der Kite ist nun auf der Homepage sichtbar:

https://flysurfer.com/de/project/sonic4/

Konnte letztes WE den 15er Sonic4 mal knapp 2 Stündchen gegen meinen eigenen absolut neuwertigen 15er Sonic3 im Wechsel auf einem böigen Binnenspot bei ca 6-13kn testen. Dabei hatte ich die identische Bar für beide Kites benutzt um jedwede Leinen-bedingten Unterschiede auszuschließen.

Nach ner Stunde Einfahrtzeit auf dem See mit meinem 15er Sonic3 plus Door hab ich den Sonic4 in 15 angeknüpft. Befüllen ist geht schnell, ähnlich wie beim 3er, da hab ich aber kaum Focus drauf gelegt, da das eh von der Windstärke abhängig ist. Jedenfalls konnte der Kite ohne jedwede Vorbefüllung easy hochgezogen werden trotz widriger / böiger Startplatzverhältnisse. Der Kite war dann auch wie üblich relativ zügig voll. Auf den ersten Metern fiel mir sofort auf, dass der kite etwas leichtfüßiger wirkt als der Vorgänger. Er ist absolut gesehn auch wieder etwas leichter geworden. Und auch die AR wurde scheinbar etwas reduziert. Die Abnähungen in der Zellenmitte der Hinterkante fielen der Gewichtsoptimierung zum Opfer. Und das alles resultiert dann in einem spürbar besseren Drehverhalten und in einem leichtfüßigerem Gesamt-Handling. Toll! Desweiteren wurde das Tellern eliminiert. D.h. wer den Kite per einseitigem Strömungsabriss tellern möchte, müsste den Kite nun deutlich mehr auf Backstall trimmen. Im Auslieferungszustand fliegt er nur noch vorwärts, was wohl vielen besser gefallen wird.

Er ist relativ schnell in der Luft. Zusammen mit dem besseren Drehverhalten springt er dadurch auch etwas höher, zumindest war das mein erster Eindruck in den unkonstanten und abnehmenden Windverhältnissen. Der Wasserstart geht ebenfalls etwas einfacher als mit dem Vorgänger, da der kite etwas leichter ist, weniger AR hat, ragt er etwas mehr aus dem Wasser um mehr Luft im wasseroberflächennahen Bereich einzufangen.
Beim Höhelaufen trau ich mir noch kein abschließendes Urteil zu, der Wind war etwas unkontsant um das sicher zu quantiifizieren.

Mein erster Gesamteindruck, es gibt nichts, was beim 4er schlechter wäre als beim 3er. Durchweg eine spürbare Steigerung im Fahrspaß. Der Kite wirkt leichter, verspielter und reaktiver, ohne Backstall-Tendenzen. Und er ist zugänglicher geworden. Der Sonic 3 war etwas anspruchsvoller, der 4er ist wieder etwas volksnäher geworden.
Man könnte auch sagen, der Sonic4 wurde etwas "speedyfiziert" und könnte auch als getunter Speed6 durchgehen.

Es ist klar, wohin die Reise geht. FS will offensichtlich nicht nur Experten-taugliche Hochleister verkaufen sondern Leistung zugänglich für eine breitere Zielgrppe machen. Und genau das macht der Sonic4 par Excellence.
Mir hat er dann doch etwas mehr Spaß gemacht als mein Sonic3. Kiter mit Wunsch nach einem potenziell tellern zu könnenden "Hochleister" werden den 3er aber nachwievor lieben. Und auch ich werd vermutlich erstmal beim 3er bleiben. Aber die 6er- und 8er- Größen werde ich mir vom Sonic 4 zulegen.

Mach demnächst mal noch nen Vergleich Speed5 15 vs Sonic3 15 vs Sonic4 15. Da bin ich auch selber gespannt drauf.
Ach ja, das Tuch sieht genauso aus wie beim Soul 2, was ja zu erwarten war. Ist etwas schwerer aber auch stablier. Das Gesamtgewicht des Kites ist aber trotzdem reduziert worden.

Mein Kurzfazit: Hätte ich genug Kohle, würde ich meine beiden Speed5- und Sonic3-Linien zu einer einzigen Sonic4 Linie mergen...

Ach ja, das liebe Geld...


Geändert von sixty6 (15.06.2023 um 15:25 Uhr)
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2023, 17:58   #17
andialfi
haare schön
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 37
Standard

...


Geändert von andialfi (15.06.2023 um 17:58 Uhr) Grund: ...
andialfi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2023, 17:59   #18
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Registriert seit: 11/2000
Ort: Überall auf der Welt
Beiträge: 2.231
Standard

Wir sind online mit dem Sonic 4 und die Auslieferung kann beginnen. Danke an Chris, der trotz Personalmangel das alles gestemmt hat.
https://flysurfer.com/de/project/sonic4/

Ich darf den neuen Seriensonic 4 auch schon einige Wochen fahren und stehe für Fragen gerne zur Verfügung.

Ich persönlich mag, das der 4er deutlich Backstallresistenter ist. Ich kann ihn viel besser loopen und bewegen. Er zieht dabei deutlich mehr durch und nach vorne.
Er fliegt konstruktiv mit wenig Bremseleinenspannung.
Er fliegt auch spürbar früher, das bei unseren Tümpeln in den Windlöchern sehr wichtig ist.
Beim springen kann man ihn sehr radikal nach hinten jagen ohne die Kante so leicht zu verlieren und wird dann mit Springhöhe und Hangtime belohnt.
Bei Starten zur Kontrolle bis er voll etwas Spannung auf den Backleinen lassen.

Liebe Grüße, Armin.
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 05:35   #19
thatwildtype
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2020
Beiträge: 40
Standard

@Armin: Kraftentfaltung beim Startloop höher oder niedriger als beim Soul 2? Mehr Depower als der Soul 2? Danke für ein kurzes Feedback!
thatwildtype ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 08:21   #20
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Registriert seit: 11/2000
Ort: Überall auf der Welt
Beiträge: 2.231
Standard

Hallo Thatwildtype

Dadurch, das der 4er deutlich Backstallresistenter ist und sich das auch beim loopen sehr bemerkbar macht kann man einfacher deutlich mehr Kraft beim Startloop erzeugen als beim 3er.
Der Soul ist konstanter im Druckaufbau und nicht so impulsiv wie der Sonic 4.
Depower ist sehr vergleichbar in der Zugreduzierung.
Der Sonic 4 arbeitet wenig mit der Bremse. Beim Anpowern steht er weit vorne im Windfenster. Das Depower ist dadurch gerade für die Klasse sehr direkt da er nicht erst von dort weiter ans Windfensterrand krabbeln muss.
Es können andere aber sehr gerne ihre Eindrücke schildern.

Liebe Grüße, Armin.
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 08:30   #21
Mahori
Unqualifiziert
 
Registriert seit: 02/2023
Beiträge: 260
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
(...)

Ach ja, das liebe Geld...
Ich dachte gerade, was jammert der wegen einer Matte...(davon unwissender weiße ausgehend, das Matten günstiger sein müssten als Tubes) und dann habe ich den UVP gesehen, bin aber gänzlich hinten über gefallen als bemerkt habe, das der Preis nur für die kleinste Größe gilt.

Disclaimer: ich bin lediglich erstaunt, die Dinger werden ihr Geld wert sein, gleichzeitig ist der Anreiz für einen Test deutlich gesunken, weil ich schlicht nicht kaufen würde.

Interessant finde ich die sehr konservativen Ranges: 12er ab 10kn, besser 12kn. Hier stellt sich nur die Frage, ob das nicht zu konservativ gedacht ist. Als Nichtwissen könnte man sagen: teuer und geht spät los, dann doch lieber beim Contra(beispielhaft) bleiben
Mahori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 08:39   #22
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.436
Standard

Zitat:
Zitat von Mahori Beitrag anzeigen
I(davon unwissender weiße ausgehend, das Matten günstiger sein müssten als Tubes)
Wieso hast Du das erwartet dass die günstiger sind? Konstruktion und Produktion ist doch ein vielfaches aufwendiger als ein Tube?

Aber ja, ich finde die auch zu teuer. Ich finde aber auch viele Tubes zu teuer Der Trend gefällt mir nicht. Zum Glück gibt es aber bei Tubes wie auch bei Matten immer noch ein paar "Preisbrecher".

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 09:21   #23
Mahori
Unqualifiziert
 
Registriert seit: 02/2023
Beiträge: 260
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Wieso hast Du das erwartet dass die günstiger sind? Konstruktion und Produktion ist doch ein vielfaches aufwendiger als ein Tube?

(...)

Gruß,
- Oliver
Ganz simpel: ich habe mich noch nicht mit den Preisen für Matten beschäftigt. Ich weiß zwar, das die aus dem Bereich Para -Glider kommen und natürlich ist die Fertigung komplexer als bei einem Tube. Also ist es logisch, wenn solche Preise aufrufen werden.

Ich persönlich sehe da aber eine sehr hohe Schwelle auf die "Tubeless"-Seite zu wechseln und das obwohl ich meine ersten Meter mit einem Peak gemacht habe.

Edit: das sage ich jetzt... Beim MTB habe ich zuletzt auch größere Summen investiert...z.B. >1000€ für Naben, Carbon-Felgen, Messerspeichen, um das ganze dann selbst zu einen Laufradsatz zusammenzubauen.
Aber dort (MTB-Sektor) gehen die Preise auch exorbitant nach oben: Kaum ein Hersteller bietet seine Topmodelle noch unter 10.000€ an, nur um mal einen Vergleich zu bringen.
Mahori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 11:06   #24
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

Nochmal ein paar Eindrücke zum Sonic4 im Vergleich zu bekannten Matten...

Auf der Wiese mit 15er Matten: 15er Speed5, 15er Sonic3, 15er Sonic4, bin sie im direkten Vergleich viele Male gegeneinadner geflogen.
Für mich ist so ein Vergleich wesentlich aussagekräftiger, als wenn ich auf dem Wasser teste mit möglicherweise noch längeren (Stunden/Tage/Wochen) Pause dazwischen und anderer Bar usw.

Beim ersten Wasser Einsatz des Sonic4 waren b und c 1cm verkürzt, vom Vorgänger-Tester . D.h. etwas auf Stabilität getrimmt. Auf der Wiese hab ich mal alle Ebenen gleichlang gemacht, genau, wie es bei meinen anderen beiden 15er Matten der Fall ist. das hat die dreheigenschaften und die Power nochmal spürbar verbessert. Wow kann ich nur sagen!
Beim Vergleich hatte ich wieder die gleiche Bar benutzt für alle drei 15er. Und dann durchrotiert.

Glasklar treten die Unterschiede hervor. Der Sonic 4 ist definitiv derjenige, der bei geringstem Wind überhaupt noch startet. Deutlich! früher als der Speed und auch etwas früher als der Sonic3. Der Wind flaute auf knapp über 0 knoten ab. Der Speed lag wie tot am Boden. der 3er Sonic viel immer wieder rückwärts runter, trotz Laufen, den 4er konnte man in die Luft bekommen´und ihn mit Trickserei oben behalten.
Klar ist das erstmal irrelevant für den Wassereinsatz, wo man erst ab 7-8Kn einen 15er hernimmt. Aber es zeigt doch deutlich die Unterschiede auf.

Die Dreheigenschaft und der Punch sind in der a=b=c Eistellung nochmals verbessert. Der 15er Sonic4 dreht spürbar besser als der 3er.
Die Leistung ist deutlich über dem 15er Speed5 und weil man ihn etwas agressiver lenken kann, entfaltet er auch mehr Sprungperformance als der 3er und der 15er Speed5.

Tellern tut er nicht mehr, aber das hatte der Sonic 3 in Größe 15 auch kaum gemacht. Das tellern war eher beiden kleineren Größen und zu den großen Größen hin abnehmend. Manche werden das vielleicht vermissen, aber ich habe gestern gesehen, dass die Brakeline nun eine Knotenleiter aufweist. Serie ist in der Miitte angeknüft. Wählt man die kurze Anknüpfung, kann man ihn vermutlich auch wieder zum Tellern trimmen. Das Feature ist jedenfalls neu und am 3er nicht dran. Könnte man beim 3er vielleicht nachrüsten.

Auffallend ist auch die Stabilität des Sonic4. Der steht wie eine Wand sobald er mit Luft gefüllt ist.

Bei meinem 15er Matten-Vergleich komm ich eindeutig zum Schluss, der 15er Sonic 4 kann alles besser als sein Vorgänger. Und der konnte alles besser als der Speed5 (ausser die Dreheigenschaften).
Aber trotzdem hat selbst der Speed5 noch seine Daseinsberechtigung, denn er stellt nachwievor jeden !!! anderen nicht-Mattenkite leistungs- und sprungtechnisch mit großem Abstand in den schatten.
Aber er wird vom Sonic4 klar übertroffen überflügelt. Dicht gefolgt vom Sonic3.

Das war natürlich zu erwarten. Aber wenn man es denn selber erfliegt und die deutlichen Unterschiede unmittelbar realisiert, dann wird einem klar, dass hier ECHTE Entwicklungsarbeit geleistet, und nicht nur an Stell-Schräubchen gedreht wurde.

Gratuliere, geiler Kite!

@ Mahori,
für einen Außenstehenden ist das alles erstmal nicht so ohne Weiteres nachvollziehbar. Wenn man aber so ein Meisterwerk an Ingenieurskunst und v.a. Verarbeitungspräzision in edelstem Material vor sich liegen hat, dann schlägt einem das Herz höher vor Begeisterung. Ja das Teil hat seinen Preis, aber ein gleitschirm oder Carbon-Fahrrad sind teurer. Ich kann ihn mir auch nicht so ohne weiteres adhoc leisten. Aber ich werde es tun, und dafür andere Dinge nicht kaufen. Es ist jedenfalls faszinierend.
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 11:13   #25
joeach500
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2016
Beiträge: 577
Standard

@ armin

Ich habe mich gefreut, daß wieder, wie vor dem Sonic 3, die Windrange im Highend angegeben wird.
Was hat sich geändert, daß das wieder gemacht wird?

Ich bin nunmal besonders auch am Highend interessiert, da ich mich als Twintipper mit 106kg oft und gerne in dem Bereich bewege.

Aktuell habe ich sowohl eine Sonic 3 als auch eine Soul Range, wobei die Sonics quasi die „Sonntagskites“ für optimale Bedingungen sind und die Souls genommen werden, wenn die Bedingungen schwieriger sind.

Wie muß ich mir den Sonic 4 jetzt vorstellen, wo steht er zwischen Sonic 3 und Soul, besonders eben bei mehr Wind?
Bis jetzt fahre ich bis ca 30+-kts gerne Matte.
joeach500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 15:17   #26
Kite-Buddy
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2013
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 250
Standard

Moin moin!

Wir hatten vor dem Release die Möglichkeit den Kite intensiv unter die Lupe zu nehmen und haben bereits einen Testbericht online gestellt.

https://www.kite-buddy.de/flysurfer-sonic-4-test

Das ein ausführliches Video wird bald online sein.

Viel Spaß beim Lesen


Gruß
Dorian
Kite-Buddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2023, 22:42   #27
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Registriert seit: 11/2000
Ort: Überall auf der Welt
Beiträge: 2.231
Standard

Hallo joeach500

Viele wollen eine Windrange lesen. Macht ja eigentlich Sinn.
Leider lesen das eher die die nicht im oberen Bereich fliegen sollten und die die es können lesen es gar nicht. Wie immer vorsichtig ans eigene Limit ranhangeln wo man sich noch wohl fühlt.

Ich kann mit dem Sonic 4 höher als mit dem 3er springen, da ich ihn aggressiver nach oben/hinten lenken kann ohne die Kante zu verlieren.
Der 4er ist spürbar leichter und fliegt früher. Ich vermute das Topend ist sehr ähnlich zum 3er, bin es aber noch nicht 1:1 ausgefahren. Zumindest bei Böen ist er etwas einfacher zu handeln.

Hier noch ein Test von "Our Kite Life2:
https://www.youtube.com/watch?v=jkE0ZoRELVU
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2023, 20:56   #28
Archibald01
Benutzer
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 496
Standard

404 Not Found


Geändert von Archibald01 (26.03.2024 um 20:12 Uhr)
Archibald01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2023, 23:40   #29
FloSt
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von Archibald01 Beitrag anzeigen
Ist der Channel "our kitelife" eigentlich eine Kitesurfeschule oder ein Reiseorganisator, oder ein Surfshop?

Die sind ja sehr, sehr stark als Flysurfer Ambassador bzw Ambassadeur unterwegs. Verstehe nicht ganz wie die Gewinn oder Benefit aus der Werbung für Flysurfer ziehen.
Das zu wissen wäre aber wichtig um den Inhalt des "Tests" für sich besser einordnen zu können.

Ich verfolge den Channel schon relativ lange und es sind glaube ich einfach „nur“ einfache Kiter die gerne ihren Progress aufzeichnen und das Thema gerne näher bringen wollen.
Ich finde die Art und Weise sehr sympathisch.
FloSt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2023, 00:00   #30
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Registriert seit: 11/2000
Ort: Überall auf der Welt
Beiträge: 2.231
Standard

Hallo

Hier die Beschreibung vom Kanal, der deine Frage gut beantwortet.
"Just a couple of kiteboarders sharing our passion for the sport and capturing our kite life on video. We live in Canada but we also love to travel. We hope you enjoy our videos!
Full disclosure: we are brand ambassadors for Flysurfer North America"

Durch die vielen Klicks, bekommen sie von Youtube etwas Aufwandsentschädigung.

Ich würde einfach mal einen alten Test auf dem Kanal von einem Produkte das du gut kennst anschauen wir gut sie deine Einschätzung getroffen haben.

Sie lassen extra auch andere Leute testen und geben ihr Feedback wieder.
Es gibt auch schon einige Kommentare von weiteren kiter die den Sonic 4 schon gefahren sind. Die würde ich auch mal lesen.

Liebe Grüße, Armin.


Geändert von Armin Harich (18.06.2023 um 11:27 Uhr) Grund: Ergänzung
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2023, 10:31   #31
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.436
Standard

Zitat:
Zitat von Archibald01 Beitrag anzeigen
Ist der Channel "our kitelife" eigentlich eine Kitesurfeschule oder ein Reiseorganisator, oder ein Surfshop?
[...]
Das zu wissen wäre aber wichtig um den Inhalt des "Tests" für sich besser einordnen zu können.
Klassischer Influencer-Channel. Bisschen Marketing gegen Rabatte wäre meine Einschätzungen. Empfinde sie aber als relativ vertrauenswürdig. Aber immer zwischen den Zeilen lesen schadet nie...
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2023, 14:59   #32
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

Der Kanal veröffentlicht brauchbare Material-Einschätzungen und
das immer von unterschiedlichen Fahrern und Fahrertypen. V.a. auch von solchen mit durchschnittlichem Fahrkönnen. Und das ist manchmal viel hilfreicher für Ottonormalverbraucher. Kommt auch ziemlich sympathisch rüber und sie rücken so manches falsche Mattenvorurteil zurecht.
Find ich wirklich eine gute Hilfe.

Aber zurück nochmal zum Vergleich der 15er Leistungsmatten:
War diese Taage nochmal erneut auf der Wiese und habe stundenlange Vergleichsflüge gemacht.
Anbei auch nochmal ein Bildchen welches die AR Unterschiede verdeutlicht. Auf der anderen Seite lagen sie bündig

Man sieht, dass der Sonic4 irgendwo zwischen Speed5 und Sonic 3 rangiert. Und so ungefähr fliegen sie auch...

Ein für mich großer Vorteil war, dass wenn man loopt. und merkt, der Platz geht nach unten aus, man den Sonic4 durch massives Ziehen einer Barseite in einen engeren Radius zwingen kann, ihne dass er einen Strömungsabriss bekommt und tellert.
Der 4er fliegt definitiv von allen 3 15er am stabilsten. Btw, mein 15er Sonic3 hat auch erst maximal 15 Flugstunden auf dem Buckel und daher ist die Waage definitiv noch zu 100% original und nicht verzogen. D.h. die Unterschiede basieren tatsächölich auf dem Kappendesign.

Die Unterschiede in der AR hatten mich übbrigens erstaunt, denn sie sehen in der Praxis viel geringer aus, als ich theoretisch annahm (s. Bildchen). Dennoch sind die unterschiede groß. Der S5 haz z.B. auch mehr U-Form, daher ist die projezoierte Fläche in der Luft kleiner als bei den Sonics und das alleine bewirkt schon etwas bmehr Agilität aber weniger Leistung.
Der Soni4 weist klar das stabilste Flugbild auf, v.a. auch beim Erreichen des WFR am untersten Windlimit.

Nur Vorteile gibt es aber nie - und die Frage lautet: Was kann der 3er besser als der 4er? Adhoc hätt ich "nichts" gesagt", aber möglicherweise hat der 3er einen Hauch mehr Racetauglichkeit aufgrund der Miniribs und der etwas größeren AR.
Mehr Spaß auf dem TT hatte mir der 4er gemacht. Trotzdem mag ich den 3er nachwievor noch sehr. Sind halt auch meine "Sonntagskites"...
Mit anderen Worten, ich muss sonntags mehr zu Kiten...


Geändert von sixty6 (03.02.2024 um 23:40 Uhr)
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2023, 15:43   #33
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Registriert seit: 11/2000
Ort: Überall auf der Welt
Beiträge: 2.231
Standard

Rob Douglas hat mit 41,49 Knoten Durchschnittsgeschwindigkeit über eine nautische Meile einen neuen Weltrekord gesetzt und zur Ratifizierung eingereicht :

"On Wednesday, June 14, in la Palme France, I did 40.41kts on the 1 nautical mile with the new Flysurfer Sonic 8m, and on 15th June, we did 41.49kts on the 1 nautical mile with the 6m Sonic. These records will be claimed and submitted to the WSSRC for ratification."

https://www.facebook.com/robbiedouglas55

Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2023, 19:54   #34
bittersvolcom
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2020
Beiträge: 46
Standard

Was bräuchte ich denn für ne Größe bei 85kg nacksch als Matteneinsteiger um so bei/ab 12/13 bis ca. 18/20 Knoten an Nord- und Ostsee mit kleinem TT Spaß zu haben?
Springe regulär um die 8-12m konstant mit Tubes ab 10qm und kleiner.
Mein größter Tube ist ein 12er der mir persönlich erst ab 17/18 Knoten anfängt Spaß zu machen.

12 oder 15?
bittersvolcom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2023, 04:43   #35
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

12er reicht. Der geht wesentlich früher als der 12er Tube.
Aber mit mull Mattenerfahrung ist das so ne Sache... ungefähr so, als würde man einem fahranfänger einen Lamborghini in die hand geben... man kann mit dem sonic4 rekativ leicht klarkommen, leichter als mit dem Vorgänger, aber zum Üben, was man als Mattenneueinsteiger zwangsläufig tut, vielleicht ein bisschen zu schade... zumindest sollte man dann die ersten Male auf ne weiche Wiese gehn, am besten kein hartes Stoppelfeld, und sich dort an das Handling herantasten und das Rückwärtsstarten lernen. Das geht am besten bei ganz wenig Wind. Der fliegt wunderbar schon bei 2 knoten. Langsam! rantasten, das Teil hat (Sprung)-Perfirmance'! - aber dann geht das schon...


Geändert von sixty6 (20.06.2023 um 04:52 Uhr)
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2023, 07:21   #36
Mahori
Unqualifiziert
 
Registriert seit: 02/2023
Beiträge: 260
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
(...) die ersten Male auf ne weiche Wiese gehn(...)
Was spricht gegen Stehrevier ohne Board zum üben? Ist ja noch schonender und man lernt gleich den Wasserstart.
Ich würde allerdings Kontakt hierüber zu einem erfahrenen Piloten aufnehmen, und fragen ob man mal Matte erklärt bekommt, mit fahren. Das Steuern ist ja nur die halbe Miete. Das Handling der Leinen (Buchstaben A-B-C-Z ohne Salat), das Starten und Landen ist ja doch anders als beim Tube. Insbesonders, wenn es durch Abdeckung zu Turbulenzen kommt.

Ich würde den Vergleich mit Autos eher so beschreiben, als ob man auf einen Rechtslenker umsteigen würde, da kann es gern ein Sportwagen sein.
Mahori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2023, 09:01   #37
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

@ Mahori
Stehrevier mit Einweiser ist natürlich am Besten!

Zum Starten gibt es mehrere Methoden, das gute daran - immer! ohne Starthelfer. Landehelfer ist bei wenig Wind nicht nötig, bei Mittelwind nicht verkehrt, bei Starkwind sehr empfehlenswert.
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2023, 09:15   #38
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.436
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Zum Starten gibt es mehrere Methoden, das gute daran - immer! ohne Starthelfer.
In Ägypten haben sie darauf bestanden, mir beim Start zu helfen Im wesentlichen Seitenstart und den unteren Tip festgehalten bis der Kite gefüllt war, war eigentlich ganz komfortabel, gerade bei viel Wind. Aber ist kein Muss.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2023, 09:38   #39
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 3.167
Standard

ja geht, aber hat keinerlei Mehrwert bei Matten - Im Gegenteil sogar, das kann nur zu Missverständnissen führen. Ich bin lieber selber Herr der Lage. Beim Tube ist es natürlich sinnvoll.
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2023, 09:50   #40
Tomlutz
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 344
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Das geht am besten bei ganz wenig Wind. Der fliegt wunderbar schon bei 2 knoten.
Das ist ja interessant. Ich gehe davon aus, dass das nur mit ständigen Bewegen möglich ist, denn Flysurfer ist nicht bekannt für superleichte Matten und auch beim Sonic werden keine Gewichte angegeben. Wie schwer ist denn der 15ner? Ich hätte jetzt gedacht Zenit Parking geht erst bei 5 Knoten. Tom
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lowend Speed 4 Lotus 10 vs Sonic 11 ? SimonderKiter Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 6 09.02.2017 10:10
Flysurfer Infinity Bar 2 an Core Schirme oder Core Bar an Flysurfer Speed 4 möglich? eric.ts Kitesurfen 12 19.08.2016 12:27
Flysurfer Speed 4 Lotus in 8 qm, TOP Zustand ! -Kiter- Kitesurfen [B] 4 27.07.2015 07:26
Flysurfer Psycho 4 12 KnoX-DesterO Kitesurfen [B] 0 20.07.2014 18:27
Biete Flysurfer Psycho 4 10qm / Flexifoil Blade II (4,9) & Blade IV (4,0) einz. od. im Komplettset Frederik12345 Archiv - Kitesurfen [B] 2 23.07.2011 22:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.