oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitesurfen

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2020, 10:37   #1161
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 1.734
Standard

Zitat:
Zitat von Tommyy Beitrag anzeigen
Dem kann ich nur Zustimmen! Ich meinte damit eine steifere Fronttube als der Maverick.
Der Juice soll ja "neuartiges" leichteres UND steiferes Material haben. Ist das Aluula? Keine Ahnung.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 11:27   #1162
flightsurver
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2014
Beiträge: 347
Standard

In dem Video vom Juice sieht das nach ganz normalen Dobble-Rip aus.
Sollte er wieder Erwarten das teure Zeugs haben, erkennt man das am Preis. 2500,00 € aufwärts für einen 13er werden sie dann vor. verlangen.


Gut, dass wir Mavericks haben. Leicht und agil geht auch preiswert


Ich habe das mit dem Juice auch nur angebracht, weil ich mal einen 15er Juice hatte und der 12er Maverick mich ähnlich früh auf's Wasser bringt.
Wenn ich den sauschnellen 12er Maverick mit meinem alten lahmen 15er Juice vergleiche, muss ich schmunzeln - herrlich. Früher kam mir der gar nicht lahm vor.

Ich bettel auch nicht mehr nach einem größeren Maverick über 12. Ihr habt ja Recht - im absoluten Lowendbereich macht ein Foil mehr Sinn als ein größerer Schirm. Vielleicht wage ich den Schritt ja doch noch.
flightsurver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 12:05   #1163
ordnungswidrigkite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2020
Beiträge: 8
Standard weniger ist mehr

Ich konnte von Anfang an nicht nachvollziehen, das hier der 12er oder sogar noch größere Schirme so im Vordergrund stehen.

Wer meint, wirklich oft bei 6 knoten foilen gehen zu müssen, investiert dann vielleicht doch besser in eine große Matte.
Aber mit einer solchen, oder einem 14ner, oder auch schon 12er, will doch niemand in der Brandung liegen.

Am Foil reicht wohl für die meisten eine 9. Und die 10 gibt es ja auch noch.

Eine 4 oder 3 würde ich dem Hersteller sofort abkaufen.
Und seien es nur Protoypen, die sich als "unbrauchbar" erweisen !
ordnungswidrigkite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 13:38   #1164
userchrist
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 113
Standard

Ich weiß das Thema ist hier schon zugenüge diskutiert worden, aber mich beschäftigt es immer noch, sprich hält mich grad vom Kauf der Bar ab

Mein Kopf kommt damit nicht klar, das ich EINEN Auslöser habe und der Kite futsch ist (klar macht in +4 m Wellen Sinn, fahr ich aber nicht). Oder eine Leash Alternative (Barconnector) dawischen baue und im Notfall/Kompletttrennung dann 3 anstelle von 2 Mal tätig werden muß. Bin halt altmodisch

Darum die Frage da ich die Bar bis jetzt nur von Fotos kenne, ist es nicht möglich am unteren Ende der Baraulösung noch einen zweiten Ring einzuhängen?
Diesen Ring dann in mein RopeTrapez fest drin habe und an dem Ring der jetzt schon in der Bar ist nur meine Leash einhänge?
Wenn ich dann oben auslöse, werden beide Ringe freigegeben und der Kite geht in die savety...
Falls mich hier jemand versteht


Geändert von userchrist (30.06.2020 um 14:06 Uhr)
userchrist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 13:41   #1165
userchrist
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 113
Standard

Dabei fällt mir ein es reicht ja wenn ich nur den neuen Ring mit Rope und Bar verbinde. Der alte Ring mit der savety-Leine geht direkt an die Leash und hängt frei.
userchrist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 13:43   #1166
userchrist
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 113
Standard

Skizze
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt.JPG
Hits:	111
Größe:	17,6 KB
ID:	57644  
userchrist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 17:03   #1167
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 1.626
Standard

Zitat:
Zitat von Katze Beitrag anzeigen
Habe bei einem Freund, der einen 7er hat gesehen, das dort graue Bridle Leinen verbaut sind!

Ist das jetzt bei allen der neuen Lieferung so?
Ja wir verwenden jetzt eine sehr weiche, spezielle Leine für die Bridle, anstatt der normalen DC 401. Die neue Leine ist etwas heller und ist nicht kink-empfindlich.


Zitat:
Zitat von Tommyy Beitrag anzeigen
Anscheinend kann man auch eine steife dünne Fronttube bauen...
Ich wollte beim Maverick gar keine steife Fronttube haben, weil dadurch der Kite nicht so dreht, wie ich das gerne haben möchte. Ich habe dazu ja ausführlich auf unserer Website erklärt warum. Stichpunkt Flächenverwindung.
Der Juice hat ja ein ganz anderes Anforderungsprofil, als der Maverick und muss daher steif sein.


Zitat:
Zitat von userchrist Beitrag anzeigen
Ich weiß das Thema ist hier schon zugenüge diskutiert worden, aber mich beschäftigt es immer noch, sprich hält mich grad vom Kauf der Bar ab

Mein Kopf kommt damit nicht klar, das ich EINEN Auslöser habe und der Kite futsch ist (klar macht in +4 m Wellen Sinn, fahr ich aber nicht). Oder eine Leash Alternative (Barconnector) dawischen baue und im Notfall/Kompletttrennung dann 3 anstelle von 2 Mal tätig werden muß. Bin halt altmodisch
Du musst auch bei der Verwendung des Bar-Connectors als Leash nur max. 2 Mal tätig werden:
1) Entweder Du möchtest die Single-Frontline-Safety (SLS) aktivieren, so dass der Kite drucklos an einer Frontleine zu Boden fliegt. Dazu schiebst Du einfach das orange Quickrelease (QR) vom Körper weg. Ist dann die Gefahrensituation vorüber, baust Du das QR wieder zusammen und kitest weiter.

2) Oder Du möchtest Dich sofort ganz vom Kite trennen, weil sich z.B. ein anderer Kite in Deinem Kite verfangen hat, dann löst Du den Wichard aus und danach den Bar-Connector, welcher als Leash fungiert.

Klar kannst Du nun sagen, ich löse immer zuerst das QR aus und schaue erst mal was dann passiert. Dann müsstest Du anschließend noch 2 Mal tätig werden. Diese Vorgehensweise ist aber kaum sinnvoll, denn Du siehst ja sofort, ob Du nur den Druck im Kite abbauen möchtest, oder ob Du möglichst schnell komplett weg von Deinem Kite/Bar kommen möchtest.


Zitat:
Zitat von userchrist Beitrag anzeigen
Darum die Frage da ich die Bar bis jetzt nur von Fotos kenne, ist es nicht möglich am unteren Ende der Baraulösung noch einen zweiten Ring einzuhängen?
Da Du die Bar ja noch nie in den Händen halten konntest, fehlt Dir wahrscheinlich eine wichtige Info: Es gehen beide Frontleinen durch den weißen Schlauch und durch das QR. Eine Frontleine ist mit dem Metallring verbunden und die andere Frontleine mit dem Kipphebel der QR. Dadurch befindet sich auf jeder einzelnen Frontleine die halbe Last des Kites. Es gibt keine Depowerleine, wo die volle Last des Kites anliegt und dazu die Leash, wo praktisch nur dann Last anliegt, wenn die SLS aktiviert wurde. Daher funktioniert Deine Idee mit dem zusätzlichen Ring auch nicht. Außerdem würdest Du so die wertvolle Funktion des Ausdrehens der Frontleinen verlieren, da Deine Idee keinen Wirbel beinhaltet.

Erst noch am letzten Wochenende kam ein Spanier auf mich zu und fragte mich, ob er die Pintxo Bar mal an seinem Kite testen dürfe. Direkt nach dem Test meinte er, dass er sich hätte nie vorstellen können, dass eine Bar ein so anderes Fahrgefühl erzeugen kann. Alles ging plötzlich so leicht und easy und auch sein Kite würde sich viel direkter lenken und powern lassen. Nachdem ich ihm dann an seinem eigenen Kite das Safetysystem unserer Bar gezeigt hatte, war er von der Einfachheit total begeistert und überzeugt. Das hat mich sehr gefreut, denn die Spanier nehmen nicht automatisch alles von den Deutschen an. Das wird dann eher noch doppelt und dreifach geprüft.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 18:35   #1168
Durlo
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 255
Standard

Zitat:
Zitat von ordnungswidrigkite Beitrag anzeigen
Eine zeitverzögerte Matte enstpricht einfach mehr den durchschnittlichen Reaktionszeiten der potentiellen Kundschaft, denke ich.
Da kann man dann auf seinem Level beruhigt stehenbleiben.

Bei Matten kann man außerdem so schön über die Ebeneneinstellung fachsimpeln.
Beim MAVERICK bleibt nur die Leinenlänge als, Diskussionspunkt.
Da gibt es ja nicht mal verschiedene Anküpfmöglichkeiten, für so wichtige Sachen wie ON/OFFSHORE Wind... die ja auch den Kite völlig anders reagieren lassen.

Ist aber nicht schlimm, mit dem Kite ist man etwas früher und auch länger unterwegs, als die anderen. Da bleibt gar nicht soviel Zeit für das Palaver am Strand.

Lustig, ist ja mittlerweile eine ganze Sammlung von "fanboys" hier.

Hat jetzt einige Monate gedauert, aber mittlerweile bin ich bei 18m Leinen, fürs Foil, angelangt.
Die Reaktionen des Kites werden vergleichsweise "brachial".
Der "Unterschied" ist sehr deutlich, für mein Empfinden.

8qm, ca. 10 knt. großartig loopen auf downwindkurs muß ich nicht, mit ungefähr Rainers Gewicht.

Am Directional bevorzuge ich weiterhin 21m.
sagen wir ab 15 knt. 8 qm., um die 20 knt dann gerne mit der 6 !
Allerdings ohne geordnete Welle oder konstanten Wind...

Am Anfang bin ich immer mit den 24 m geflogen und fand alles sehr entspannt. Das gab mir Gelegenheit das Loopverhalten zu studieren.

Mit dem Kite kann man gut angebraten fahren, während eine Halse schon aktives Steuern verlangt, um nicht abzusaufen, mittendrin.
Sprich : reinloopen oder rausloopen oder auch gleich doppelt durch... je nach Bedarf. Kostet zum Glück nichts extra.



Noch besser sind die, die einen fragen, mit welcher Größe man rausgeht, dann ungläubig die Augenbrauen hochziehen, erschreckt gucken und fragen ob wirklich soviel wind ist.

Neulich wollte mir ein COREkiter aktiv ans Leder. Der hat es offenbar nicht ertragen, das ich mit 5 qm weniger viel mehr spass am foilen hatte, als er.
Der meint aber auch NEXUS habe ein gutes lowend...
War zum Glück kein Bodybuilder und den nächsten Tag ist er ja auch angekommen und hat sich zu entschuldigen versucht.

KAUPER XT erzeugt schwerwiegende Emotionen und kann abhängig machen...
Bist du jetzt der Nachfolger vom Superfanboy "u....", oder sein Zwilling?
Eigentlich war es ganz schön, dass es hier über längere Zeit sehr sachlich zu ging.
Wenn hier jetzt alles wieder in eine Matten-Tube-Diskussion abdriftet und die Fanboys sich mit Superlativen überbieten, dann wäre dies sehr schade.
Dem Image der Marke wäre das übrigens auch nicht sehr zuträglich, siehe Vergleiche mit Core und seinen Benutzern.
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 18:37   #1169
userchrist
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 113
Standard

Hi Rainer,
Zitat:
Du musst auch bei der Verwendung des Bar-Connectors als Leash nur max. 2 Mal tätig werden:
1) Entweder Du möchtest die Single-Frontline-Safety (SLS) aktivieren, so dass der Kite drucklos an einer Frontleine zu Boden fliegt. Dazu schiebst Du einfach das orange Quickrelease (QR) vom Körper weg. Ist dann die Gefahrensituation vorüber, baust Du das QR wieder zusammen und kitest weiter.
Das ist mir klar
Zitat:
2) Oder Du möchtest Dich sofort ganz vom Kite trennen, weil sich z.B. ein anderer Kite in Deinem Kite verfangen hat, dann läst Du den Wichard aus und danach den Bar-Connector, welcher als Leash fungiert.
Ist mir auch klar
Bei beiden Versionen besteht aber immer noch die Möglichkeit das ich Tollpatsch, 1-2km weit draußen irgendwie an den Wichard komme und auf einmal ohne Kite dastehe oder schwimme. Und wenn es nur der Gedanke daran ist.

Zitat:
Klar kannst Du nun sagen, ich löse immer zuerst das QR aus und schaue erst mal was dann passiert. Dann müsstest Du anschließend noch 2 Mal tätig werden. Diese Vorgehensweise ist aber kaum sinnvoll, denn Du siehst ja sofort, ob Du nur den Druck im Kite abbauen möchtest, oder ob Du möglichst schnell komplett weg von Deinem Kite/Bar kommen möchtest.
Erstmal QR auslösen und dann schauen was passiert, ist aber genau das was ich möchte!
Man geht ja davon aus das durch QR-Auslösung zu 99% die Situation entschärft ist, wenigsten ist das bei mir so. Und wenn es dann kritisch ist will ich nur noch einmal auslösen und nicht zweimal.
Vielleicht ist meine Denkweise auch total von gestern und in 1-2 Jahren haben North und co. alle so ein System. Ich will doch einfach nur dem Maverick auch deine schöne Bar gönnen.
Zitat:
Da Du die Bar ja noch nie in den Händen halten konntest, fehlt Dir wahrscheinlich eine wichtige Info: Es gehen beide Frontleinen durch den weißen Schlauch und durch das QR. Eine Frontleine ist mit dem Metallring verbunden und die andere Frontleine mit dem Kipphebel der QR. Dadurch befindet sich auf jeder einzelnen Frontleine die halbe Last des Kites. Es gibt keine Depowerleine, wo die volle Last des Kites anliegt und dazu die Leash, wo praktisch nur dann Last anliegt, wenn die SLS aktiviert wurde. Daher funktioniert Deine Idee mit dem zusätzlichen Ring auch nicht. Außerdem würdest Du so die wertvolle Funktion des Ausdrehens der Frontleinen verlieren, da Deine Idee keinen Wirbel beinhaltet.
Logisch, Ausdrehen fällt weg! Beide Frontleinen gehen durch, hab ich mir auch gedacht. 50% Last auf jeder Leine, die durch das QR vereint werden... zieht man das QR weht der Kite an einer Leine aus, bei deiner Version hängt er am Wichard/Barconnector bei meiner Version (Bild) an der Leash
Irgendwie denke ich, das das trotzdem geht...

Aber ich weiß noch sicherer, das du als Kite-designer, 1000 mal mehr Ahnung hast als ich

Deshalb muß ich mir wohl die Pintxo zulegen, um es zu verstehen
userchrist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 19:42   #1170
ALL-BLACK
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: NF
Beiträge: 569
Standard

Zitat:
Zitat von Durlo Beitrag anzeigen
:::::
::::::
::::::::
. .. . .. . . .. .
Dem Image der Marke wäre das übrigens auch nicht sehr zuträglich, siehe Vergleiche mit Core und seinen Benutzern.
Wenn es bei Marke Kauper XT in dieser Hinsicht brennt, dann wird schon bemerkenswert durchgegriffen. Ich sage nur "unogsch", oder wie hiess der User noch einmal?????
Ich würde gerne mal wissen, wie es geschafft wurde, diesen User einfach mal dermaßen effektiv ( wie undemokratisch???????) aus dem Forum zu entfernen.

@Rainer
. .. . . .. .. habe selbst einen Maverick und bin sehr zufrieden. In fast allen Beiträgen finde ich es anerkennenswert, wie Du auf Fragen und Kritik eingehst. Schmunzeln muß ich jedoch immer wieder, wenn Du das eine oder andere Mal User "galant" auf Deinen Weg bringst:

in einer Hinsicht möchte ich dem Einwand eines Users aber nachträglich Gewicht verleihen: ein "Luftmatratzenauslassventil" an einem Tipende ( wie bei Gaastra ) schont das Bostonventil vor Sand enorm und läßt einen den Kite gerade bei Starkwind viel leichter SCHNELL über die gesamte Länge einrollen. Für Leute, die auf Gras aufbauen oder nur bei relativ leichten Wind unterwegs sind, bestimmt nicht das Thema. Jeder, der an ein derartiges Auslaßventil gewöhnt ist, wird dieses aber an feinsandigen Stränden, wenn es bläst, enorm vermissen.


Über wieviel Gramm reden "wir" da????
ALL-BLACK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 20:05   #1171
Strand-Frank
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 546
Standard

Schade heute!

Ich war zum zweiten Mal mit dem 5er draußen bei Wind um 30 bis 35 Knoten. Da ist der Kite schon ziemlich schnell. Braucht ein bisschen Eingewöhnungszeit und dann wurde ich halt leichtsinniger, es hat mich ins Wasser gehauen, ich habe den Kite verrissen und hart gedroppt.

Und dann war der nagelneue Kite nach dem ersten Drop im Tuch direkt neben der Mittestrut komplett aufgerissen. Allerdings nicht ganz durch. Die verstärkte Hinterkannte ist noch zu.

Klar ist ein harter Drop ne heftige Beanspruchung, aber bei nem neuen Kite hätte ich das so nicht erwartet. Bin ich von meinen Matten bisher so nicht gewohnt, sonst könnte Flysurfer ja wohl auch keine 6 monatige Freerepairgarantie gewähren.
Strand-Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 23:26   #1172
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 1.626
Standard

Zitat:
Zitat von userchrist Beitrag anzeigen
Bei beiden Versionen besteht aber immer noch die Möglichkeit das ich Tollpatsch, 1-2km weit draußen irgendwie an den Wichard komme und auf einmal ohne Kite dastehe oder schwimme. Und wenn es nur der Gedanke daran ist.
Damit das nicht passiert nimmst Du ja den Bar-Connector als Leash. Dann bist Du wirklich sicher vor solchen Situationen.

Zitat:
Zitat von userchrist Beitrag anzeigen
Erstmal QR auslösen und dann schauen was passiert, ist aber genau das was ich möchte!
Man geht ja davon aus das durch QR-Auslösung zu 99% die Situation entschärft ist, wenigsten ist das bei mir so.
Wenn Du den Maverick mit der Pintxo Bar fliegst, musst Du das QR gar nicht auslösen! Die Aufhängung am Kite ist so effektiv, dass Du einfach nur die Bar loslassen musst. Der große Depowerweg an der Pintxo Bar reicht vollkommen aus, um den Kite total drucklos zu stellen. Die SLS bei der Pintxo Bar ist mehr für sehr große Softkites und Tubekites von anderen Marken gedacht, deren Aufhängung den Kite nur mit SLS drucklos stellt. Beim Maverick benötigst Du die SLS wirklich nicht.

Zitat:
Zitat von userchrist Beitrag anzeigen
Ich will doch einfach nur dem Maverick auch deine schöne Bar gönnen...

...Deshalb muß ich mir wohl die Pintxo zulegen, um es zu verstehen
Da wird sich der Maverick sehr drüber freuen.


Zitat:
Zitat von ALL-BLACK Beitrag anzeigen
ein "Luftmatratzenauslassventil" an einem Tipende ...

Über wieviel Gramm reden "wir" da????
Ich habe diese Ventile immer an den Kites gehabt, die ich früher entwickelt hatte. Ein zusätzliches Ventil ist ein zusätzlicher Schwachpunkt an der Bladder und in der Fronttube. Es ging mir beim Maverick-Design nicht nur ums geringe Gewicht, sondern vielmehr darum einen möglichst minimalistischen Kite zu entwickeln, ohne viele Features, welche im Extremfall für Ärger sorgen können. Bitte nicht böse sein, aber dieses Ventil möchte ich wirklich nicht mehr einsetzen müssen.


Zitat:
Zitat von Strand-Frank Beitrag anzeigen
Und dann war der nagelneue Kite nach dem ersten Drop im Tuch direkt neben der Mittestrut komplett aufgerissen. Allerdings nicht ganz durch. Die verstärkte Hinterkannte ist noch zu.

Klar ist ein harter Drop ne heftige Beanspruchung, aber bei nem neuen Kite hätte ich das so nicht erwartet.Bin ich von meinen Matten bisher so nicht gewohnt
Wow, das tut mir sehr leid für Dich und den Kite. Bei so viel Wind, mit einem so schnellen Kite kann der Aufschlag schon einen heftigen Impuls im Material erzeugen, den selbst das verwendete Triple Ripstop von Teijin unter Umständen nicht aushalten kann. Es gibt kaum ein Tuch, welches mehr aushält, aber auch dort gibt es Grenzen, welche Du nun sehr wahrscheinlich und unglücklicherweise bei Deinem Crash überschritten hast. Ich kenne Deine Matten nicht, aber ich gehe mal davon aus, dass der Maverick schon noch mal ne Ecke flinker ist und somit ist der Vergleich zu Softkites immer sehr schwierig, was die Haltbarkeit bei Einschlägen angeht. Sende den Kite am besten zu bonobo repair. Gregor hat von uns originales Tuch und auch Ventile etc. Er sollte ihn wieder gut herrichten können. Dann wünsche ich Dir mal mehr Glück bei Deinen nächsten Kite-Sessions.


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 10:09   #1173
Strand-Frank
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 546
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
.....
Ich kenne Deine Matten nicht, aber ich gehe mal davon aus, dass der Maverick schon noch mal ne Ecke flinker ist und somit ist der Vergleich zu Softkites immer sehr schwierig, was die Haltbarkeit bei Einschlägen angeht.
Ja! Das stimmt natürlich! Da entstehen natürlich andere Kräfte bei den Einschlägen.


Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
.....
Wenn Du den Maverick mit der Pintxo Bar fliegst, musst Du das QR gar nicht auslösen! Die Aufhängung am Kite ist so effektiv, dass Du einfach nur die Bar loslassen musst. Der große Depowerweg an der Pintxo Bar reicht vollkommen aus, um den Kite total drucklos zu stellen.
Stimmt auch! Fand ich gestern auch spannend. Hab mich erst etwas unsicher gefühlt und Hemmungen gehabt den Kite bei 35 Knoten in den Turns knapp über dem Wasser durch die Powerzone zu jagen. Ging aber erstaunlich gut. Durch das wegschieben der Bar ließ sich der Druck super regulieren!
Strand-Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 10:46   #1174
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Registriert seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 95
Standard Wichard

Nochmal zu dem Wichard Thema:

Ich hab das Gefühl, dass einige Kauper Kunden sich mit dem Ding unwohl fühlen, weil sich das Teil ja sehr leicht öffnen lässt und es vielleicht auch schwierig zu verstehen ist, dass ein langes Gurtband besser funktionieren soll, als ein kurzer kleiner Tampen. Zudem ist das Auslösen einer Leash ein anderer Vorgang mit anderen Handgriffen, als das Auslösen des Wichards, das man ja auch nach dem Landen immer wieder macht und gefühlt die Fehlbedienbarkeit höher eingeshätzt wird, als das Nutzen einer separaten Leash.

Ich find die Lösung ja charmant und auch die Erweiterung mit dem Barconnector hat was für sich. Die immer wiederkehrenden Aussagen zu Fehlauslösungen oder Umbauten hier im Thread, lassen aber doch eine gewisse Unsicherheit erkennen und halten einige vielleicht sogar vom Kauf ab. Ich denke, man muss da für mehr Vertrauen und Sicherheit bei den Leuten sorgen, damit die Lösung eine breitere Akzeptanz findet und mehr Leute sich damit wohl fühlen. Auch ich gehe mit einem unguten Gefühl raus, obwohl es bisher gut funktioniert hat.

Ich hab aber auch keine Ahnung, wie man für mehr Vertrauen bei den Leuten sorgen kann. Letzten Endes würde das ja allen zugute kommen, inkl. Hersteller.
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:38   #1175
DieWelle
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2015
Beiträge: 936
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
... Es gehen beide Frontleinen durch den weißen Schlauch und durch das QR. Eine Frontleine ist mit dem Metallring verbunden und die andere Frontleine mit dem Kipphebel der QR. Dadurch befindet sich auf jeder einzelnen Frontleine die halbe Last des Kites. Es gibt keine Depowerleine, wo die volle Last des Kites anliegt und dazu die Leash, wo praktisch nur dann Last anliegt, wenn die SLS aktiviert wurde. Daher funktioniert Deine Idee mit dem zusätzlichen Ring auch nicht. Außerdem würdest Du so die wertvolle Funktion des Ausdrehens der Frontleinen verlieren, da Deine Idee keinen Wirbel beinhaltet.
Rainer, ich sehe nicht, dass die Variante von userchrist nicht funktionieren sollte. Könntest Du nochmal drüber nachdenken und nochmal dazu antworten?
Ich fände die Variante von userchrist ebenfalls sympatischer, als den Bar-Connector zu nutzen (Wichard ist für mich keine Option).

Was mich übrigens grundsätzlich am QR und am Bar-Connector stört, ist der Metall-Splint, der beim Auslösen unter Last mit hoher Geschwindigkeit und Kraft umschlägt und eine heftige Verletzung an der Hand verursachen kann. Da gibt es erheblich bessere Lösungen anderer Hersteller (North, Duotone, Cabrinha…) ohne jegliche Verletzungsgefahr. Vielleicht eine kleine Anregung für Updates...

Beste Grüße!
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:43   #1176
DieWelle
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2015
Beiträge: 936
Standard

Mal eine Frage zur Bar:
Ich habe eine gebrauchte bei eBay gekauft. Der Verkäufer hat angegeben, dass die Bar kaum genutzt wurde.
Leider sind die Leinen und insbes. die Schlaufen an den Anknüpfpunkten zum Kite schon deutlich ausgefranst und aufgerauht.
Liegt das an den bei der Pintxo-Bar eingesetzten Leinen, dass die so schnell ausfransen? Wenn ja, ist das bzgl. Belastbarkeit kritisch?

Meine Cabrinha-Bar-Leinen sehen nach 3 Saisons noch lange nicht so gebraucht aus. Ich vermute eher, dass der Verkäufer leider nicht ehrlich war und die Bar schon mehrere Saisons hart rangenommen wurde... Da weicht man einmal vom eigenen Grundsatz ab, keine gebrauchten Bars zu kaufen, und schon erlebt man einen Enttäuschung. Nächstes Mal wieder Neukauf.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:53   #1177
ripatec
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 329
Standard

Zitat:
Zitat von Mariomm Beitrag anzeigen
Nochmal zu dem Wichard Thema:

Ich find die Lösung ja charmant und auch die Erweiterung mit dem Barconnector hat was für sich. Die immer wiederkehrenden Aussagen zu Fehlauslösungen oder Umbauten hier im Thread, lassen aber doch eine gewisse Unsicherheit erkennen und halten einige vielleicht sogar vom Kauf ab. Ich denke, man muss da für mehr Vertrauen und Sicherheit bei den Leuten sorgen, damit die Lösung eine breitere Akzeptanz findet und mehr Leute sich damit wohl fühlen.
Aus meiner Sicht ist die Safety wirklich eine "Kopfsache".
Bei mir waren anfangs auch die Bedenken bezüglich Fehlauslösungen da.
Fliege die Bar mit Wichard und Rope nun seit der ersten Auslieferung da mich das gesamte Konzept begeistert hat.
Bis dahin kannte ich nur die konventionellen Bars mit den Dreh oder Scheibeauslösungen und dem Chickenloop.
Habe daher den Wichard zunächst auf der Wiese getestet und bin dann erst aufs Wasser bei Onshore Bedingungen damit ja nichts schiefgehen kann.

Nach und nach merkte ich dass die Bedienung für mich keinerlei Probleme für mich mit sich bringt.
Mit der letzten Verbessserung der "Short-Leash" mit der ich nun auch problemlos ausdrehen kann bin ich absolut glücklich.
Mittlerweile habe ich volles Vertrauen zu dem Gesamtsysstem. Mir fällt auch auf dass ich mir bewußt keine Gedanken mehr bezüglich der Auslösung mache. Anscheinend sind nun sämtliche Szenarien im Kopf eingebrannt, für eine sichere Bedienung in Notsituationen.

Da hilft nur selbst ausprobieren.
Aus meiner Sicht ist es wie so oft, wenn von einem alten flächendeckend vorhandenem System abgewichen wird ... als erstes kommen Bedenken
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:57   #1178
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Registriert seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von DieWelle Beitrag anzeigen
Rainer, ich sehe nicht, dass die Variante von userchrist nicht funktionieren sollte. Könntest Du nochmal drüber nachdenken und nochmal dazu antworten?
Ich fände die Variante von userchrist ebenfalls sympatischer, als den Bar-Connector zu nutzen (Wichard ist für mich keine Option).

Was mich übrigens grundsätzlich am QR und am Bar-Connector stört, ist der Metall-Splint, der beim Auslösen unter Last mit hoher Geschwindigkeit und Kraft umschlägt und eine heftige Verletzung an der Hand verursachen kann. Da gibt es erheblich bessere Lösungen anderer Hersteller (North, Duotone, Cabrinha…) ohne jegliche Verletzungsgefahr. Vielleicht eine kleine Anregung für Updates...

Beste Grüße!
M.E. wird das in der aktuellen Variante auch deshalb nicht funktionieren, weil der original Ring der Bar, der an der Leash hängt durch den Zug des Kites hochgezogen wird und somit das QR auslöst?

Der Original Ring hängt ja dann an der Leash nach dem Bild oben. Zudem kann es passieren, dass der Kite einseitig zieht.

Wenn man sich Systeme andere Hersteller (z.b. Duotone) ansieht, dann ist das ja ein anderes Konzept. Ein angeschraubter Loop hält den Kiter am Haken. Dieser Loop ist letzten Endes mit den beiden Frontlines verbunden. Eine der Frontlines ist drehbar über ein Kugellager ausgeführt, sodass ein Ausdrehen möglich ist.

Das ist bei der Pintxo Bar ohne Wichard m.E. nicht möglich, ohne das System komplett zu verändern.

Bei den Mitbewerbern ist der Quick Release auch gleichzeitig der Release für das gesamte System, heisst der Loop wird auch ausgelöst, da ist bei der Pintxo Bar so nicht gedacht. Der Ring bleibt am Trapez nach Auslösen des QR. Bei anderen hängt die Safety-Frontline dann an der Leash, der Trapezhaken ist dann leer.

Rainer hat sich ja etwas dabei gedacht. Der Vorteil ist hier auf jeden Fall, wenig bis kein Plastik, stabile, austauschbare und günstige Teile (genau wie beim gesamten Rest der Bar).

Es gibt ja einen separaten Thread (hier und im kiteforum.com), der sich um Alternativen zu QR Systemen kümmert, vielleicht wäre da was dabei?
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 12:00   #1179
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Registriert seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
Aus meiner Sicht ist die Safety wirklich eine "Kopfsache".

Aus meiner Sicht ist es wie so oft, wenn von einem alten flächendeckend vorhandenem System abgewichen wird ... als erstes kommen Bedenken
Ja wahrscheinlich ist das richtig.

Ist aber die Frage, wie man das flächendeckend hinbekommt und solche Beiträge der Vergangenheit angehören, oder braucht es nur Zeit?
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 12:46   #1180
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Registriert seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 95
Standard

Was man vielleicht noch überlegen könnte, wäre den QR wegzulassen, zwei Ringe am Wichard (für jede Leine einen) zu befestigen und den Wichard als QR zu verwenden.

Den Bar Connector wie vorgeschlagen am Wichard befestigen und auf der anderen Seite den Bar Connector an dem Ring der SFS Leine zu befestigen. Ist nicht bequem würd aber m.E. gehen. Beim Auslösen des Wichard als QR würden dann beide Ringe rausgehen und der eine vom Bar Connector festgehalten. Löst man den Bar Connector, gibt man den Kite frei.
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 13:01   #1181
userchrist
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von Mariomm Beitrag anzeigen
M.E. wird das in der aktuellen Variante auch deshalb nicht funktionieren, weil der original Ring der Bar, der an der Leash hängt durch den Zug des Kites hochgezogen wird und somit das QR auslöst?
Ok, das wusste ich nicht, hatte die Bar ja leider immer noch nicht in der Hand.
Und beide Ringe in das Quickrelease einezuhängen, geht wahrscheinlich aus Platzmangel nicht, oder? So das der original Ring das QR nicht hochzieht.
userchrist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 13:04   #1182
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Registriert seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von userchrist Beitrag anzeigen
Ok, das wusste ich nicht, hatte die Bar ja leider immer noch nicht in der Hand.
Und beide Ringe in das Quickrelease einezuhängen, geht wahrscheinlich aus Platzmangel nicht, oder?
Damit hättest du das gleiche Problem
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 13:20   #1183
userchrist
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von Mariomm Beitrag anzeigen
Damit hättest du das gleiche Problem
hast recht, ist ja auch logisch
userchrist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 13:53   #1184
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 1.626
Standard

Zitat:
Zitat von DieWelle Beitrag anzeigen
Rainer, ich sehe nicht, dass die Variante von userchrist nicht funktionieren sollte. Könntest Du nochmal drüber nachdenken und nochmal dazu antworten?
Nein funktioniert wirklich nicht. Der User Mariomm hat es schon richtig erklärt.


Zitat:
Zitat von DieWelle Beitrag anzeigen
Mal eine Frage zur Bar:
Ich habe eine gebrauchte bei eBay gekauft. Der Verkäufer hat angegeben, dass die Bar kaum genutzt wurde.
Leider sind die Leinen und insbes. die Schlaufen an den Anknüpfpunkten zum Kite schon deutlich ausgefranst und aufgerauht.
Liegt das an den bei der Pintxo-Bar eingesetzten Leinen, dass die so schnell ausfransen? Wenn ja, ist das bzgl. Belastbarkeit kritisch?
Die DC 401 von Liros franst etwas schneller aus, als die weichen Leinen von diversen anderen Herstellern, weil die 401 stärker vorgereckt ist und somit weniger Dehnung hat. Das ist aber nicht tragisch, solange der Querschnitt der Leine nicht spürbar verringert ist. Da stehen zumeist nur ein paar Fasern ab. Die Belastbarkeit bleibt. Es gibt auch andere Dir bekannte Marken, welche den gleichen Leinentyp in der gleichen Art und Weise eingesetzt haben, bzw. dies noch tun. Wenn es da ein Problem gäbe, hättest Du davon in diesem Forum darüber lesen können.


Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
Aus meiner Sicht ist die Safety wirklich eine "Kopfsache".
Bei mir waren anfangs auch die Bedenken bezüglich Fehlauslösungen da.
Fliege die Bar mit Wichard und Rope nun seit der ersten Auslieferung da mich das gesamte Konzept begeistert hat...

...Da hilft nur selbst ausprobieren.
Aus meiner Sicht ist es wie so oft, wenn von einem alten flächendeckend vorhandenem System abgewichen wird ... als erstes kommen Bedenken
Exakt so ist es.



Ich freue mich wirklich über die vielen Anregungen und Ideen hier, aber oft ist es so, dass für viele dieser Ideen und Vorschläge immer noch der alte Spruch der Ingenieure gilt:

"Kein Vorteil ohne Nachteil"!

Bisher funktioniert das Setup der Pintxo Bar inkl. Wichard wirklich gut, aber ich möchte auch nicht verbohrt rüber kommen, dass ich wirklichen Verbesserungen nicht gegenüber offen bin. Es muss halt wirklich eine Verbesserung sein und bisher war noch kein Vorschlag so gut, dass die daraus resultierenden Nachteile vernachlässigbar sind. Ich habe mir ja auch meine Gedanken gemacht und kann hier wirklich täglich das Material testen.

Ich verspreche, dass ich weiter die Augen offen halte was hier diskutiert wird und dann auch sofort aktiv werde, sofern es das ges. System verbessert. Angst, oder ein unangenehmes Gefühl beim Kiten mit der Pintxo Bar inkl. Wichard muss wirklich niemand haben. Das System ist neu, anders und deswegen wird es auch diskutiert, was ich gut finde.


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 14:01   #1185
userchrist
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
Aus meiner Sicht ist die Safety wirklich eine "Kopfsache".
Stimmt schon, aber bei den 3 Punkten
Welle + Safety + Kopfsache
ist mir da ein Punkt zuviel

Würde halt einfach gerne die Möglichkeit der Einknopf-Komplettlösung ausschliesen.
Das ganze möglichst ohne Wichard... denn bei Barwechsel hängt er immer am Trapez (gut man kann auch wieder basteln) und bin ich immer noch nicht davon überzeugt, das man in einer Notfallsituation dieses Bänzel vom Wichard schneller findet als eine kurze Leash, welche man greift entlangfährt und sie dabei auslöst...

Aber ich sollte mich vielleicht einfach hier ausklinken, meine Clickbar weiter fahren .... oder aber mir die Pintxo zulegen, 2 mal fahren mich daran gewöhnen und dann so entspannt wie ihr damit leben/spass haben
userchrist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 14:08   #1186
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 1.734
Standard

Zitat:
Zitat von DieWelle Beitrag anzeigen
Ich vermute eher, dass der Verkäufer leider nicht ehrlich war und die Bar schon mehrere Saisons hart rangenommen wurde...
Da es den Kite und die Bar erst ziemlich genau 1 Jahr gibt... Kommt drauf an ob Du Saisons nach Jahren oder Jahreszeiten zählst
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 15:04   #1187
ripatec
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 329
Standard

Zitat:
Zitat von userchrist Beitrag anzeigen
... oder aber mir die Pintxo zulegen, 2 mal fahren mich daran gewöhnen und dann so entspannt wie ihr damit leben/spass haben
.... ja so wird es sein..... Wenn ich das hier richtig beobachte dann gibt es eben Leute die lieber weiterhin die herkömmlichen Varianten fliegen möchten und die angefixten, wie ich, die nun alle anderen Bars verkauft haben und nur noch PINTXO fliegen, denn Du hast da einfach nur noch ein kleines "Nichts" an der Hand

Das ist ja auch nicht tragisch jeder so wie er mag und für sich das Material am sichersten einschätzt und bedient.

Das Besondere ist und bleibt aber die Kombination von Maverick und PINTXO BAR .
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 17:12   #1188
BenHo
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 143
Standard

Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
.... ja so wird es sein..... Wenn ich das hier richtig beobachte dann gibt es eben Leute die lieber weiterhin die herkömmlichen Varianten fliegen möchten und die angefixten, wie ich, die nun alle anderen Bars verkauft haben und nur noch PINTXO fliegen, denn Du hast da einfach nur noch ein kleines "Nichts" an der Hand

Das ist ja auch nicht tragisch jeder so wie er mag und für sich das Material am sichersten einschätzt und bedient.

Das Besondere ist und bleibt aber die Kombination von Maverick und PINTXO BAR .
Und die 3. Gruppe, die sich immernoch fragt: Ja Wat denn nu? Pintxo, infexion, oder CCS... Ick kann mir nicht entscheiden...

@Mariomm, das von dir beschriebene System gibt es bei Infexion, Rainers Meinung dazu steht weiter oben Im Thread.
BenHo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 19:55   #1189
KiteDoc
immer da wo Wind ist
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: back to Flysurfer :-)
Beiträge: 607
KiteDoc eine Nachricht über ICQ schicken KiteDoc eine Nachricht über AIM schicken KiteDoc eine Nachricht über MSN schicken
Blinzeln Pinxto oder nicht ?

Zitat:
Zitat von userchrist Beitrag anzeigen
.... oder aber mir die Pintxo zulegen, 2 mal fahren mich daran gewöhnen und dann so entspannt wie ihr damit leben/spass haben

Mach das !!!



Ich habe auch lange gezögert, aus ähnlichen Überlegungen wie Du.

Ich kenne den Wichard noch aus den Anfängen in 2001 mit dicker roter Kugel und habe das Wichard-System damals als lebensgefährlich verworfen. Es gab da halt aber nichts gescheites anderes außer "Alles weg oder festhalten"


Mit etwas Bauchschmerz bin ich im Frühjahr auf die Pinxto-Bar gewechselt, weil ich eine leichte aufgeräumte Bar fürs Foilen und für die Reise haben wollte.
Nach kurzer Eingewöhnungsphase habe ich allerdings alle anderen Bars ganz schnell über Board geschmissen. Insbesondere meine Flysurfer fliegen durch das tiefe Y optimal und ich bin froh endlich eine gescheite Bar für die Sonics gefunden zu haben.



Man kommt nicht "versehentlich" an den Wichard, und er hat bei welchem Manöver auch immer, bisher nicht fehlausgelöst.



Das QR (orange) habe ich bisher 1x getestet und für gut befunden, habe es aber aufgrund des extrem langen Depower-Weges der Bar auch in Situationen, in denen ich früher sicher ausgelöst hätte, (20er Grundwind + 37er Böen) erfreulicherweise nicht gebraucht.


Falls du auch gelegentlich am Damm bist, gerne mal rumkommen und ansehen, die Pinxto ist sicher mehr als einen Blick wert.


Der Backline-Adjuster war am Anmfang ungewohnt, macht aber genau was er soll.


So eine aufgeräumte Bar möchte ich nicht mehr missen


Mfg Markus
KiteDoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 23:20   #1190
12mpopey
dasbernd
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 335
Standard

Dem möchte ich widersprechen. Mein Wichard hat schon mehrfach falsch ausgelöst, auch nach dem Upgrade, und das immer beim gleichen Trick . Das hat mich in unangenehme Situationen gebracht und hat andere gefährdet. So leicht wie die Klammer des Wichard bewegt werden kann, ist es nur eine Frage der Zeit bis auch Andere Fehlauslösungen erleben werden. Eine zusätzliche Leash kommt für mich nicht in Frage, das wäre ja absurd. Einzig die Idee mit dem Klett, das die Wichard Leash halten soll, probiere ich noch mal aus.

Mit dem Adjuster bin ich gar nicht zufrieden, er ist hakelig und ist bei weitem nicht so einfach zu bedienen wie ein Adjuster anderer Marken. Wobei der große Depowerweg ein Verstellen fast unnötig macht.
Vom Fahrfeelung ist die Bar toll, aber die Nachteile haben dazu geführt, dass ich der Bar kein Vertrauen mehr schenke, schon gar nicht bei Starkwind im vollen Revier.
12mpopey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 23:41   #1191
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 1.626
Standard

So Yasmin und ich haben den heutigen Tag bei einem Glas Wein ausklingen lassen und auf den ersten Geburtstag von KAUPER-XT angestoßen. Vor genau einem Jahr haben wir die Website online geschaltet und hier das erste Posting zu unserer neuen Marke getätigt. Jetzt mit über 206.000 Aufrufen in diesem Thread möchten wir uns beide bei allen Usern für den guten Start bedanken.

Schauen wir mal, wie es weiter geht und was da noch kommt...

Auch wenn es eigentlich selbstverständlich sein sollte, möchte ich es trotzdem noch mitteilen: Die Senkung der Mehrwertsteuer von 19% auf 16% geben wir natürlich an unsere Kunden weiter. Auf unserer Website stehen zwar die Preise mit 19%, aber auf den Angeboten, welche Yasmin an unsere Kunden und Interessenten sendet, sind dann die 16% aufgeführt. Das bringt zwangsläufig krumme Beträge mit sich, was aber bestimmt niemanden stört, weil der Endbetrag geringer ist. Das gilt bekanntermaßen bis zum 31.12.2020.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	img_4637.jpg
Hits:	16
Größe:	164,7 KB
ID:	57649  
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 07:55   #1192
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Registriert seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von 12mpopey Beitrag anzeigen
Dem möchte ich widersprechen. Mein Wichard hat schon mehrfach falsch ausgelöst, auch nach dem Upgrade, und das immer beim gleichen Trick .
Mit dem Adjuster bin ich gar nicht zufrieden, er ist hakelig und ist bei weitem nicht so einfach zu bedienen wie ein Adjuster anderer Marken. Wobei der große Depowerweg ein Verstellen fast unnötig macht.
Vom Fahrfeelung ist die Bar toll, aber die Nachteile haben dazu geführt, dass ich der Bar kein Vertrauen mehr schenke, schon gar nicht bei Starkwind im vollen Revier.
Wäre ganz interessant für alle zu wissen, bei welchem Move das bei Dir passiert?

Ich finde auch, dass der Adjuster etwas Eingewöhnung bedarf und ein "Standardadjuster" da vielleicht erstmal gefühlt besser funktioniert. Aber sieh Dir z.B. mal die Clickbar an, das anpowern funktioniert da auf dem Wasser in voller Fahrt auch nicht ohne Probleme, da man die Hand immer 180° von vorne nach hinten drehen muss, auch nicht das gelbe vom Ei. Das depowern funktioniert hier allerdings besser. Trotzdem bin ich froh, dass ich das Ding los bin.

Ein Frontline Adjuster ist je nach Ausführung auch nicht unproblematisch und da baumelt bei manchen Modellen so einiges rum. Zudem lassen die sich oft nur ungenau in voller Fahrt einstellen. Bei großem Depowerweg kommt man oft nicht dran, manche Modelle haben echt viel Gedöns verbaut, dazu kommen noch hoche Kosten von speziellen Ersatzteilen, usw. usw. (meine Meinung)

Bei mir hilft es bei der Bar, beim Nutzen der Knotenleiter, den Barholm aktiv nach oben bzw. nach unten zu bewegen, das ist erstmal ungewohnt. Wenn Druck auf dem Schirm ist, geht das aber nicht anders. Zudem sollte man die Knotenleiter etwas stärker nach unten ziehen um sie besser zu lösen und damit sie freier laufen kann. Wie Du schon richtig erkannt hast, ist eine ständige Verstellung des Adjusters (insbesondere in der Kombi mit Maverick) auch garnicht notwendig. Somit erübrigt sich die Aussage teilweise.

Das mit dem Vertrauen ist so ne Sache (siehe mein Post oben) und sehr subjektiv zu betrachten. Das sehe ich aber ähnlich.
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 08:02   #1193
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Registriert seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
So Yasmin und ich haben den heutigen Tag bei einem Glas Wein ausklingen lassen und auf den ersten Geburtstag von KAUPER-XT angestoßen. Vor genau einem Jahr haben wir die Website online geschaltet und hier das erste Posting zu unserer neuen Marke getätigt. Jetzt mit über 206.000 Aufrufen in diesem Thread möchten wir uns beide bei allen Usern für den guten Start bedanken.

Schauen wir mal, wie es weiter geht und was da noch kommt...

Auch wenn es eigentlich selbstverständlich sein sollte, möchte ich es trotzdem noch mitteilen: Die Senkung der Mehrwertsteuer von 19% auf 16% geben wir natürlich an unsere Kunden weiter. Auf unserer Website stehen zwar die Preise mit 19%, aber auf den Angeboten, welche Yasmin an unsere Kunden und Interessenten sendet, sind dann die 16% aufgeführt. Das bringt zwangsläufig krumme Beträge mit sich, was aber bestimmt niemanden stört, weil der Endbetrag geringer ist. Das gilt bekanntermaßen bis zum 31.12.2020.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Happy Birthday Kauper XT

Danke für die Produkte und den tollen Support. Weiter so.

du hast es geschafft, das wohl am meisten disktutierte Kite Brand in einem einzigen Thread in der Oase innerhalb eines Jahres zu werden.


Wir haben was gemeinsam, auch wenn da 45 Jahre zwischen liegen.


Geändert von Mariomm (02.07.2020 um 08:12 Uhr)
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 08:12   #1194
ripatec
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 329
Standard

Hallo Rainer und Yasmin,

Happy Birthday KAUPER XT,

vielen Dank für den aktiven Support.

Auf noch viele viele weitere Jahre
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 11:12   #1195
12mpopey
dasbernd
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 335
Standard

Die Fehlauslösungen sind immer passiert wenn ich bei moderater Fahrt in die Blindfahrt gesprungen bin. Dabei wechsele ich die Hand an der Bar und durch die zusätzliche Korperrotation gibt es wohl eine ursächlich Berührung am Wichard der zu dieser Auslösung führt. Das ist reproduzierbar.
Zum Thema Adjuster, hast du recht, auch bei anderen Marken gibt es Murks, aber es gibt auch positive Beispiele. Die Core Bar der neuesten Generation und auch der Vorgänger haben immer gut funktioniert. Ich konnte immer und in jeder Situation den Adjuster gezielt einstellen, ohne Gefummel. Die North Clickbar bin ich einmal geflogen.... ähhh, nein danke
Das fehlende Vertrauen in den Wichard ist natürlich subjektiv, aber wenn du deinen Schirm nach einem "plopp" wegfliegen siehst dann wird allen Betrachter schnell klar, dass subjektiv schnell zu objektiv wird

Zitat:
Zitat von Mariomm Beitrag anzeigen
Wäre ganz interessant für alle zu wissen, bei welchem Move
das bei Dir passiert?

Ich finde auch, dass der Adjuster etwas Eingewöhnung bedarf und ein "Standardadjuster" da vielleicht erstmal gefühlt besser funktioniert. Aber sieh Dir z.B. mal die Clickbar an, das anpowern funktioniert da auf dem Wasser in voller Fahrt auch nicht ohne Probleme, da man die Hand immer 180° von vorne nach hinten drehen muss, auch nicht das gelbe vom Ei. Das depowern funktioniert hier allerdings besser. Trotzdem bin ich froh, dass ich das Ding los bin.

Ein Frontline Adjuster ist je nach Ausführung auch nicht unproblematisch und da baumelt bei manchen Modellen so einiges rum. Zudem lassen die sich oft nur ungenau in voller Fahrt einstellen. Bei großem Depowerweg kommt man oft nicht dran, manche Modelle haben echt viel Gedöns verbaut, dazu kommen noch hoche Kosten von speziellen Ersatzteilen, usw. usw. (meine Meinung)

Bei mir hilft es bei der Bar, beim Nutzen der Knotenleiter, den Barholm aktiv nach oben bzw. nach unten zu bewegen, das ist erstmal ungewohnt. Wenn Druck auf dem Schirm ist, geht das aber nicht anders. Zudem sollte man die Knotenleiter etwas stärker nach unten ziehen um sie besser zu lösen und damit sie freier laufen kann. Wie Du schon richtig erkannt hast, ist eine ständige Verstellung des Adjusters (insbesondere in der Kombi mit Maverick) auch garnicht notwendig. Somit erübrigt sich die Aussage teilweise.

Das mit dem Vertrauen ist so ne Sache (siehe mein Post oben) und sehr subjektiv zu betrachten. Das sehe ich aber ähnlich.
12mpopey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 11:53   #1196
Strand-Frank
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 546
Standard

Zitat:
Zitat von 12mpopey Beitrag anzeigen
..... Mein Wichard hat schon mehrfach falsch ausgelöst, auch nach dem Upgrade, und das immer beim gleichen Trick . Das hat mich in unangenehme Situationen gebracht und hat andere gefährdet. So leicht wie die Klammer des Wichard bewegt werden kann, ist es nur eine Frage der Zeit bis auch Andere Fehlauslösungen erleben werden........


Vom Fahrfeelung ist die Bar toll, aber die Nachteile haben dazu geführt, dass ich der Bar kein Vertrauen mehr schenke, schon gar nicht bei Starkwind im vollen Revier.
Mein Wichard hat ja auch schon ein paar mal ausgelöst, außer einmal aber immer mit der eingeschlauften zusätzlichen Leasch über dem Bügel des Wichard.

Oben war das Ride Engine schon mal als mögliche Fehlerquelle genannt. Rainer hat darauf hingewiesen das alle Fehlauslösungen mit dem Ride Engine Trapez erfolgt sind. Paßt bei mir! Ich fahre auch eins.

Außerdem glaube ich mich zu erinnern das der Wichard immer dann ausgelößt hat wenn ich den Kite in den Zenit gelenkt habe. Da bin ich mir nicht ganz sicher aber bei zwei der Auslösungen war das wohl der Fall. Vielleicht klettet das weiße Bändchen unten fest und wird dann wenn der Kite in den Zenit gelenkt wird gespannt.

Wie dem auch sei, wenn das einmal passiert ist will man das Risiko für sich und andere natürlich ausschließen. Ich fahre den Wichard nur noch mit zusätzlicher Absicherung. Die urspründliche Idee von Rainer mit an den Wichard angenähter Leash hat für mich keine Nachteile außer das ich den Buchtknoten am Wichard vernähen muss.

Na ja ästhetisch ist die zusätzliche Leash mit rotem Ball nicht der Burner und stört das cleane Outlook der Bar. Da gibts wahrscheinlich noch Luft nach oben.

Das ich im Falle einer kompletten Trennung zwei Handbewegungen machen muss ist in Anbetracht der Tatsache das ich das bei ca. 1000 Sessions noch nie musste zu verkraften.

Diese Nachteile nehme ich für das geile Fahrfeeling und den riesigen Depowerweg gerne in Kauf.
Strand-Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 12:51   #1197
12mpopey
dasbernd
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 335
Standard

Dieser "Nachteil" kann dir im schlimmsten Fall dein Leben kosten. Für mich inakzeptabel. Das ist vergleichbar mit zwei Hebeln am Schleudersitz, die man für eine Auslösung nacheinander betätigen muss. Das würde kein Pilot akzeptieren
Dieser Mechanismus muss ja nur einmal im Kiterleben funktionieren, aber dann einfach und zuverlässig. Ich habe mir diese Bar insbesondere deshalb gekauft, um von der Leash wegzukommen.

Tatsächlich hatte ich meine Fehlauslösungen auch mit dem Schirm nahe 12 Uhr und mit dem Ride Engine. Vielleicht ist diese Häufung auch der Tatsache geschuldet, dass dieses Trapez beliebt ist und gerade von erfahrenen Kiten benutzt wird, die auch gern 500 Euro in eine exotische Bar investieren.


Zitat:
Zitat von Strand-Frank Beitrag anzeigen
Mein Wichard hat ja auch schon ein paar mal ausgelöst, außer einmal aber immer mit der eingeschlauften zusätzlichen Leasch über dem Bügel des Wichard.

Oben war das Ride Engine schon mal als mögliche Fehlerquelle genannt. Rainer hat darauf hingewiesen das alle Fehlauslösungen mit dem Ride Engine Trapez erfolgt sind. Paßt bei mir! Ich fahre auch eins.

Außerdem glaube ich mich zu erinnern das der Wichard immer dann ausgelößt hat wenn ich den Kite in den Zenit gelenkt habe. Da bin ich mir nicht ganz sicher aber bei zwei der Auslösungen war das wohl der Fall. Vielleicht klettet das weiße Bändchen unten fest und wird dann wenn der Kite in den Zenit gelenkt wird gespannt.

Wie dem auch sei, wenn das einmal passiert ist will man das Risiko für sich und andere natürlich ausschließen. Ich fahre den Wichard nur noch mit zusätzlicher Absicherung. Die urspründliche Idee von Rainer mit an den Wichard angenähter Leash hat für mich keine Nachteile außer das ich den Buchtknoten am Wichard vernähen muss.

Na ja ästhetisch ist die zusätzliche Leash mit rotem Ball nicht der Burner und stört das cleane Outlook der Bar. Da gibts wahrscheinlich noch Luft nach oben.

Das ich im Falle einer kompletten Trennung zwei Handbewegungen machen muss ist in Anbetracht der Tatsache das ich das bei ca. 1000 Sessions noch nie musste zu verkraften.

Diese Nachteile nehme ich für das geile Fahrfeeling und den riesigen Depowerweg gerne in Kauf.
12mpopey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 13:08   #1198
Mariomm
Möchtegernkiter
 
Registriert seit: 08/2019
Ort: Raum AC
Beiträge: 95
Standard

Vielleicht ist das eine Alternative: https://oaseforum.de/showpost.php?p=...&postcount=123

Bitte Alternativen dort weiter diskutieren, weil das ggf. da besser aufgehoben ist.
Mariomm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 16:04   #1199
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 1.626
Standard

Zitat:
Zitat von 12mpopey Beitrag anzeigen
Die Fehlauslösungen sind immer passiert wenn ich bei moderater Fahrt in die Blindfahrt gesprungen bin. Dabei wechsele ich die Hand an der Bar und durch die zusätzliche Korperrotation gibt es wohl eine ursächlich Berührung am Wichard der zu dieser Auslösung führt. Das ist reproduzierbar.
Hallo Bernd,

ich habe lange überlegt, ob ich zu Deinen Ausführungen hier Stellung beziehen möchte, weil ich ja schon versucht hatte Dir am Telefon zu erklären, dass wirklich jedes Quickrelease auf dem Markt auslösen MUSS, wenn Du mit der Hand an den Auslöser kommst. Das ist DIE Hauptaufgabe eines Quickrelease. Ob Du das nun unbeabsichtigt, oder beabsichtigt machst, weil Du z.B. in einer Gefahrensituation bist, darf die Funktionsfähigkeit eines Quickrelease nicht beeinflussen. Und das macht der Wichard auch nicht.

Der Wichard löst zuverlässig aus, also genau so, wie es jedes andere Quickrelease auch machen soll. Unterhalte Dich doch mal mit anderen Kitern am Strand, die Systeme von anderen Marken benutzen und lasse Dir von denen erzählen, ob sie schon einmal eine Fehlauslösung an ihren Bars hatten und warum dies geschehen ist. Ich bin mir sehr sicher, dass Du zu 99% hören wirst, dass sie mit der eigenen Hand dagegen gekommen sind. Ein sehr prominentes Beispiel dafür ist Ruben Lenten. Sein Vorfall wurde sehr bekannt. Nun gehst Du doch auch nicht hin und erklärst jedes Quickrelease für lebensgefährlich, nur weil es das macht, was es soll: AUSLÖSEN wenn es betätigt wird!

Würde der Wichard nicht auslösen, oder unter Last blockieren, dann wäre es lebensgefährlich! Von alleine löst der Wichard NICHT aus.

Das Quickrelease, welches selbständig erkennt, ob Du eine Auslösung beabsichtigst, oder eben nicht, ist noch nicht erfunden worden und so viel künstliche Intelligenz in so einem Teil unterzubringen, halte ich für eine ernst zu nehmende Aufgabe...

Ich kenne Deine Fahrtechnik nicht, aber wenn Du doch genau weißt, wann Du mit der Hand gegen das Quickrelease kommst, ist Dein Problem doch leicht zu beheben. Wenn Du Dir beim Tragen des Boards zum Strand jedes mal die Boardkante gegen das Knie stößt, beschwerst Du Dich dann auch beim Hersteller, oder änderst Du die Art und Weise des Tragens?


Zitat:
Zitat von 12mpopey Beitrag anzeigen
Mit dem Adjuster bin ich gar nicht zufrieden, er ist hakelig und ist bei weitem nicht so einfach zu bedienen wie ein Adjuster anderer Marken.
Ich hatte hier schon mehrfach den Hinweis gegeben, dass nicht nur der Adjuster bei der Pintxo Bar wesentlich einfacher zu verstellen ist, wenn man kurz auf den Kite zufährt, um die Spannung von den Leinen zu nehmen. Das gilt selbstverständlich auch für alle anderen Bars.
Der User Mariomm hat ja von seiner Seite auch schon darauf hingewiesen, dass er das herum-baumelnde Ende der Adjusterleine bei anderen Bars mit zentralem Frontline-Adjuster nicht so toll findet. Ich sage sogar, dass genau dieses lose Ende sich um die Steuerleinen wickeln und somit zum Deathloop führen kann. Dies ist besonders bei Bars der Fall, die eine 4:1 Übersetzung haben. Um dort 10cm Verkürzung der Frontleinen zu erzielen hast Du 40cm Adjusterleine rum baumeln!!!
So etwas wollte ich bei meiner Bar niemals haben. Vielleicht denkst Du doch noch mal darüber nach, wie sicher der Adjuster bei der Pintxo Bar das gesamte System macht.

Deinen Unmut über Deine Erlebnisse beim Material zu suchen ist natürlich immer der einfachste Weg, aber ob er auch immer zielführend ist...

Die Pintxo Bar ist anders als andere Bars und so wie sie jetzt ist und funktioniert, entspricht sie meiner Ideal-Vorstellung einer Bar. So wie es derzeit ausschaut, gibt es ja doch zahlreiche Kiter, die genau so eine Bar gesucht haben und mit der Pintxo Bar und deren Funktion sehr glücklich sind. Wenn Du nicht für Deine Fahrtechnik, oder Einsatzbereich mit der Bar zufrieden bist, dann sollte es kein Problem sein, diese wieder zu verkaufen. So macht es doch fast jeder, der ein Produkt gekauft hat, welches dann doch nicht so ist, wie man sich das vorgestellt hat. Ein Trapez, oder Waveboard, welches nicht zu mir passt, gebe ich ich schnellstens wieder ab, wenn ich nicht 100%ig damit zufrieden bin. Für jemand anders ist dieses Trapez, oder Board vielleicht die totale Erfüllung, wonach er schon immer gesucht hat.

Ich wünsche Dir eine gute Zeit auf dem Wasser.


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 16:52   #1200
DieWelle
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2015
Beiträge: 936
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
Die DC 401 von Liros franst etwas schneller aus, als die weichen Leinen von diversen anderen Herstellern, weil die 401 stärker vorgereckt ist und somit weniger Dehnung hat. Das ist aber nicht tragisch, solange der Querschnitt der Leine nicht spürbar verringert ist. Da stehen zumeist nur ein paar Fasern ab. Die Belastbarkeit bleibt.
Also, bei der erwähnten Pintxo-Bar sehen vor allem die Schlaufen an den Enden der Leinen aus wie mein Wollpullover. Es stehen überall Fasern heraus, ca. 1 mm lang.
Die Leinen fühlen sich auf ganzer Länge an wie Baumwolle, also sehr weich, flexibel, biegsam. Da ist keine Spur von Wachs / Beschichtung zu fühlen.
Die Leinen meiner anderen Bars sind im Gegensatz dazu sehr glatt, "hart" und bieten beim Knicken/Biegen einen spürbaren Widerstand.
Wie auch immer... Werde das Teil jetzt vorsichtshalber nur für Leichtwind und bei schräg auflandig nutzen.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
foilen, foilkite, kauper, kite, maverick


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheit beim Kiten: Handling des Kites - Tipps? Nixblicker Snowkiten / Landkiten 19 28.09.2010 15:41
Liquid Force Havoc in 14 qm aus 2007 Pointbreak Archiv - Kitesurfen [B] 4 12.03.2010 12:37
Suche neuen Kite 6-7 qm! (bei 60kg, eher Oldschool, Hybrit Delta oder C-Kite) - Tipps? Karsten09 Kitesurfen 4 23.09.2009 16:44
GK Sonic 11 sabertooth Kites 28 19.03.2006 19:43
Voodoo 7; Erster Test Thisl Kitesurfen 16 15.01.2004 09:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.