oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling

Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling Wingfoilen bitte im separaten Unterforum diskutieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.04.2021, 21:46   #1
ChiemseeFoiler
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 30
Standard Empfehlung Moses Flügel im Vergleich ?

Moin zusammen,

Mich würden eure Erfahrungen bezüglich der verschiedenen Moses Flügel interessieren und ich suche Input zur Optimierung.

Ich nutze einen 101er Mast und im Leichtwindbereich den Onda W633 / S483 auf der entsprechenden 710er Fuselage. Bei mehr Wind waren es bisher entweder der W590 / S330 oder W718 / S400 auf der Standard-Fuselage.

Nun will ich die Flügelpalette auch an meine deutlich gestiegenen Foil-Skills anpassen, deshalb folgende Überlegungen:
Im Leichtwindbereich den 633 durch den 679 zu tauschen da dieser deutlich schneller und agiler sein soll, bei marginal schlechterem Lowend.
Bei mehr Wind statt dem 590 oder 718 einen W800 oder w671 zu nutzen um noch mehr Leistung raus zu kitzeln, aber bei erhaltenem guten Handling.

Leider findet man im Netz nur sehr spärliche Info‘s im Vergleich der jeweiligen Flügel / Setup.

Um Erfahrungsberichte, am Besten im Vergleich, wäre ich dankbar.

Eine Sammlung an Erfahrungsberichten würde, bei der Vielzahl an möglichen Setups, jedem Moses-Nutzer helfen um sein Portfolio zu optimieren. Schließlich sind wir doch alle irgendwie Materialfetischisten

Merci
ChiemseeFoiler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 09:19   #2
Bernd das Brot
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 147
Standard

Hallo,

w800 fährt wie ne eisenbahn ... stabil gerade aus
--> gut für leichtwind, aber sobald man ankippt kommt der wing schnell raus durch seine spannweite ... sturz, fläche ist ja auch enorm für einen schnellen flügel

bin neulich mal das set 671/399 gefahren ... das ging so geil durchs wasser, wesentlich fluffiger als 550/325
Bernd das Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 10:22   #3
777hippo777
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2012
Beiträge: 141
Standard 633/679

Hab beide, der 679 fühlt sich subjektiv viel besser an, läuft mit weniger Widerstand und beschleunigt dadurch müheloser. Drehverhalten und Lowened empfinde ich als ähnlich gut. Ein kleinerer Stabilisator verstärkt (bei beiden Flügeln) das Gefühl noch. Aber: Das merke ich nur beim unmittelbaren Umstieg, nach spätestens 30 Minuten tritt der Gewöhnungseffekt ein und der Unterschied in der Durchschnittsgeschwindigkeit liegt lt. GPS bei einer 2 Stunden Session (bei vergleichbaren Windverhätnissen) so im 2 - 3 km/h Bereich, also bestimmt kein "game-changer"!
777hippo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 11:08   #4
ChiemseeFoiler
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
Hallo,

w800 fährt wie ne eisenbahn ... stabil gerade aus
--> gut für leichtwind, aber sobald man ankippt kommt der wing schnell raus durch seine spannweite ... sturz, fläche ist ja auch enorm für einen schnellen flügel

bin neulich mal das set 671/399 gefahren ... das ging so geil durchs wasser, wesentlich fluffiger als 550/325
Danke für die Info. D.h. Du würdest den 671 bevorzugen? Für Leichtwind hab ich ja noch den 633. Ist der Unterschied W800 / W671 groß?

Danke
ChiemseeFoiler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 11:11   #5
ChiemseeFoiler
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von 777hippo777 Beitrag anzeigen
Hab beide, der 679 fühlt sich subjektiv viel besser an, läuft mit weniger Widerstand und beschleunigt dadurch müheloser. Drehverhalten und Lowened empfinde ich als ähnlich gut. Ein kleinerer Stabilisator verstärkt (bei beiden Flügeln) das Gefühl noch. Aber: Das merke ich nur beim unmittelbaren Umstieg, nach spätestens 30 Minuten tritt der Gewöhnungseffekt ein und der Unterschied in der Durchschnittsgeschwindigkeit liegt lt. GPS bei einer 2 Stunden Session (bei vergleichbaren Windverhätnissen) so im 2 - 3 km/h Bereich, also bestimmt kein "game-changer"!
Welchen kleinen Stabilisator benutzt du denn? Habe den S400 und S 330 zur Wahl. Würdest du dir nochmal beide Flügel zulegen?
ChiemseeFoiler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 11:16   #6
plasma180
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2004
Beiträge: 465
Standard

Nutze den 633 mit dem 421er Stabi, das bringt richtig was und macht alles noch mal wendiger
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 11:18   #7
Bernd das Brot
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 147
Standard

w800 und w671 sind nicht vergleichbar

w800 ist (in meinen augen) nichts zum kiten, außer für leichtwind und aufrechtes foilen ... oder aufrechte sportarten wie wind- oder wingfoilen

671 ist die racerakete, in kombi mit s399 um längen besser als 550/325

sportlichkeit birgt aber auch nachteile
Bernd das Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 12:02   #8
777hippo777
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2012
Beiträge: 141
Standard

Zitat:
Zitat von ChiemseeFoiler Beitrag anzeigen
Welchen kleinen Stabilisator benutzt du denn? Habe den S400 und S 330 zur Wahl. Würdest du dir nochmal beide Flügel zulegen?
Hab den S425 drauf. Beide Flügel würde ich mir nicht mehr zulegen, die sind sich einfach zu ähnlich, wenn ich wählen müsste, würde ich den 633 weg lassen, ist aber ganz praktisch beide zu haben, wenn einer in Reparatur ist.
777hippo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 13:32   #9
ChiemseeFoiler
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
w800 und w671 sind nicht vergleichbar

w800 ist (in meinen augen) nichts zum kiten, außer für leichtwind und aufrechtes foilen ... oder aufrechte sportarten wie wind- oder wingfoilen

671 ist die racerakete, in kombi mit s399 um längen besser als 550/325

sportlichkeit birgt aber auch nachteile
Könntest du bitte die Nach- und Vorteile etwas beschreiben.
ChiemseeFoiler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 13:59   #10
Bernd das Brot
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 147
Standard

klar, da ich schon beide gefahren bin:

w800 sehr breit, mega stabil, geht früh los ... geeignet als leichtwind-wing, bei halsen muss man fast schon drücken um in die kurve zu kommen ... kein wing für kabbel, schräglagen lassen die tips herausschauen ... an einem kiteboard schon optisch sehr mächtig, recht spezieller wing

w671 ist sau schnell und spritzig, schneidet mit s399 zart durchs wasser, im vergleich zu w550 (der eigentlich auch geil ist) aber wie ein heißes messer durch butter ... cooles gefühl, mehr was für mittelwind aufwärts


ganz einfach

in summe aber 2 tolle wings ... man könnte auch mit beiden leben und den s399 verwenden ... einfacher gehts nicht
Bernd das Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 19:04   #11
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 1.731
Standard

Zitat:
Zitat von ChiemseeFoiler Beitrag anzeigen
Im Leichtwindbereich den 633 durch den 679 zu tauschen da dieser deutlich schneller und agiler sein soll, bei marginal schlechterem Lowend.
Bei mehr Wind statt dem 590 oder 718 einen W800 oder w671 zu nutzen um noch mehr Leistung raus zu kitzeln, aber bei erhaltenem guten Handling.
Du bist leider komplett auf dem Holzweg mit Deinen Überlegungen. Der W633 und auch der W679 sind keine Leichtwindwings. Nur weil ein Wing bei niedriger Geschwindigkeit abhebt, ist er noch lange kein Leichtwindflügel. Bei Leichtwind ist ein geringer Widerstand viel wichtiger, damit Du mit minimalem Kitezug auf eine möglichst hohe Geschwindigkeit kommst.
Der, der bei uns noch foilt, wenn keiner mehr auf dem Wasser ist, ist derzeit mit dem W1000 und 19qm Hochleistermatte mit ordentlich Speed unterwegs. Die hohe Fahrgeschwindigkeit ist der wesentliche Anteil am scheinbaren Wind, dem Vector aus tatsächlichem Wind und erzeugtem Gegenwind durch die Fahrgeschwindigkeit. Der W800 ist dafür auch gut geeignet. Beide Flügel lassen sich gut pumpen, falls man in der Halse zu viel Geschwindigkeit verloren hat, kann man sich auf mehr Geschwindigkeit pumpen, bis der Kite wieder besser zieht. Ein langer Mast ab 1m aufwärts ist von Vorteil.
Leichtwind: https://www.youtube.com/watch?v=6RI1z6ffgRw
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 20:33   #12
ChiemseeFoiler
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
Du bist leider komplett auf dem Holzweg mit Deinen Überlegungen. Der W633 und auch der W679 sind keine Leichtwindwings. Nur weil ein Wing bei niedriger Geschwindigkeit abhebt, ist er noch lange kein Leichtwindflügel. Bei Leichtwind ist ein geringer Widerstand viel wichtiger, damit Du mit minimalem Kitezug auf eine möglichst hohe Geschwindigkeit kommst.
Der, der bei uns noch foilt, wenn keiner mehr auf dem Wasser ist, ist derzeit mit dem W1000 und 19qm Hochleistermatte mit ordentlich Speed unterwegs. Die hohe Fahrgeschwindigkeit ist der wesentliche Anteil am scheinbaren Wind, dem Vector aus tatsächlichem Wind und erzeugtem Gegenwind durch die Fahrgeschwindigkeit. Der W800 ist dafür auch gut geeignet. Beide Flügel lassen sich gut pumpen, falls man in der Halse zu viel Geschwindigkeit verloren hat, kann man sich auf mehr Geschwindigkeit pumpen, bis der Kite wieder besser zieht. Ein langer Mast ab 1m aufwärts ist von Vorteil.
Leichtwind: https://www.youtube.com/watch?v=6RI1z6ffgRw
Naja, Holzweg vielleicht nicht ganz. Nutze ja die oben beschriebenen Flügel (633, 590, 718) schon einige Zeit. Ich hab keinen größeren Kite als eine 13 Chrono UL (ansonsten nur Tubes in 12,9,7,5). Mit einer riesigen Matte komme ich auch bei wenig Wind auf jeden Wing. Bei meinen Schirmen ist das nicht so, zumal ich nur ein kurzes Brett ohne Volumen fahre (100cm). Angleiten ist da nicht. Somit komm ich bei sehr wenig Wind zwar auf den 633 aber den Impuls bzw. die Startgeschwindigigkeit würde nicht für den 590 reichen. Hab ich oft genug getestet. Sobald das Ding mal gleitet, geb ich dir 100% Recht, dann läuft es am Besten mit dem Setup, das am wenigsten Widerstand bietet.
Ich mag nur keine großen Schirme haben, sind mir zu träge (meine Meinung). Genauso kein großes Brett. Da nehme ich lieber in Kauf an meinem Foil zuspielen
ChiemseeFoiler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2021, 09:04   #13
FoilNik
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 364
Standard

Bin den 679 mit Race-Stabi nur einmal gefahren und fand das eine absolute Traumkombi. Der würd mir als one for all Lösung mehr als ausreichen.
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2021, 09:43   #14
Bernd das Brot
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 147
Standard

Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Bin den 679 mit Race-Stabi nur einmal gefahren und fand das eine absolute Traumkombi. Der würd mir als one for all Lösung mehr als ausreichen.
all-in-one heißt aber auch mal über 10m springen wenn man ordentlich angedrückt ist .... das funktioniert mit dem flügel definitiv nicht bzw geht mächtig aufs material

679 ist manöverorientiert mit ordentlich speed und lowend

wie es immer so ist: alles geschmackssache
Bernd das Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2021, 13:07   #15
FoilNik
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 364
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
all-in-one heißt aber auch mal über 10m springen wenn man ordentlich angedrückt ist ....
Ja hast recht. Soweit bin ich noch lange nicht und da strapless werd ich wohl auch nie soweit sein Meine Einschätzung zum 679 also bitte entsprechend einordnen.
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2021, 16:29   #16
tinoG
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 330
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
...679 ist manöverorientiert..
frag mich öfters was mit "manöverorientiert" gemeint ist...Ist der nun sehr wendig um enge turns zu machen, oder sehr spurgetreu und stabil um das erlenen der Turns zu vereinfachen, oder bleibt er lange oben um auch langsame manöver fahren zu können...hmmm
tinoG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2021, 12:59   #17
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 1.731
Standard

Zitat:
Zitat von tinoG Beitrag anzeigen
frag mich öfters was mit "manöverorientiert" gemeint ist...
Fahr mal den 679 mit dem 5er UFO, ist einfach ne Traumkombination mit der man dann einfach nicht mehr gerade aus fahren mag, lädt gerade zu ein, ein Manöver nach dem anderen zu foilen, ja der 679 und auch der Vorgänger 683 drehen sehr leicht und gut, da kann man jede noch so kleine Welle mitnehmen. Man kann auch schnell unterwegs sein oder sehr langsam Manöver üben, gefällt mir besser als der 633.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2021, 15:18   #18
ChiemseeFoiler
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
Fahr mal den 679 mit dem 5er UFO, ist einfach ne Traumkombination mit der man dann einfach nicht mehr gerade aus fahren mag, lädt gerade zu ein, ein Manöver nach dem anderen zu foilen, ja der 679 und auch der Vorgänger 683 drehen sehr leicht und gut, da kann man jede noch so kleine Welle mitnehmen. Man kann auch schnell unterwegs sein oder sehr langsam Manöver üben, gefällt mir besser als der 633.
Mit welchem Stabi nutzt du den 679?
ChiemseeFoiler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2021, 15:28   #19
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 1.731
Standard

Zitat:
Zitat von chiemseefoiler Beitrag anzeigen
mit welchem stabi nutzt du den 679?
s483
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot Foils 2020 ripper tom Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 68 12.10.2020 10:31
Moses W1100 Flügel Leichtwind Wingfoilen gmb13 Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 2 11.12.2019 13:03
Moses W1100 Flügel Leichtwind Wingfoilen gmb13 Kite-/Surfvideos 0 06.12.2019 20:26
Vergleich Billig-Bar vs. Waroo-Bar 2007 guidog Kites 15 25.11.2006 23:52
Vergleich Depowerbereich Matten-Tubes schwerer kiter Kitesurfen 4 12.03.2005 13:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.