oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling

Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling Wingfoilen bitte im separaten Unterforum diskutieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2021, 14:17   #1
wkarnz2m
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2011
Beiträge: 285
Standard Mastlänge Sweetspot ?

Hello Foiler,

Mein erster Titel war "Wie lang ist eurer", aber vll könnte man das Falsch verstehen ^^

Zurück zum Thema, mich würde es mal interessieren, welche Mastlängen ihr so bevorzugt und fahrts und warum?

Momentan fahre ich den 72er (wegem Neusiedlersee,Tiefe) und 92er von Moses und der Unterschied von 72 auf 92 war ein Wahnsinn.
Einfach gefühlt mehr Freiraum und bei Speed"versuchen" noch, hat man einfach mehr Spaß, weil man mehr Spiel hat.

Ist da der Sprung von 92 auf 101/111er nochmal so groß, dass man sagt. Wow, das Läuft?

Oder wird das dann schon sehr "wacklig" (von der Steifigkeit her) und "steif", weil er eben schon sehr Tief im Wasser ist?

Habt ihr schon mal längere Maste getestet?
wkarnz2m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2021, 14:24   #2
Qiter
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 140
Standard

Habe alle Mastlaengen durch, fahre zumeist 100 oder 110cm und wuerde nie mehr auf einen kurzen Mast zurueckgehen.

Laengere Masten haben, von der Tauglichkeit in flachen Gewaessern und evt. Stabilitatet beim Springen mal abgsehen, eine Menge Vorteile:

- Mehr Achsen-Stabilitaet, da mehr vom Mast im Wasser ist
- Besseres Carving, d.h. man kann viel engere Radien fahren ohne dass man mit einem Boardrail eintaucht oder mit dem Fluegel aus dem Wasser kommt.

Subjektiv spuere ich zwischen 100 und 110 keinen so grossen Unterschied, zwischen 90 und 100 dagegen schon (komischerweise... Liegt nicht am Fabrikat, alles eine Marke).
Qiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2021, 15:56   #3
kato
:-)
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 44
Standard Länge läuft…

Kann die Aussagen von Qiter zu 100% bestätigen.
Hab von 87cm auf 101cm Mastlänge gewechselt.
Gerade bei den Halsen und Wenden ein Riesen Unterschied.
Man hat gefühlt doppelt soviel Spielraum bis die Wings Luft saugen.
Seit dem Wechsel so gut wie kein Manöver mehr wegen eines auftauchenden Wings versemmelt
Werde sicher nicht mehr unter 100 cm montieren.
kato ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2021, 20:27   #4
marvin3103
MD Board
 
Registriert seit: 02/2018
Ort: Marl
Beiträge: 172
Standard

Bin vom 96er Mast zum 110er gewechselt.
Ist natürlich viel mehr Schräglage möglich, gerade 360er gehen damit einfacher.

Aber es wird auch beim Halsen und Carven viel bockiger. Mann muss schon dann ziemlich die boardmitte halten sonst schmeißt das foil ein runter und durch den langen Mast mit ordentlich Wucht.
marvin3103 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2021, 16:19   #5
rede
Reiner
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Krefeld
Beiträge: 502
Standard

Interessantes Thema, wann kann ein Einsteiger/Aufsteiger den auf einen größeren Mast wechsel?
rede ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2021, 16:31   #6
wolfiösi
kellerkind
 
Registriert seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 3.666
Standard ...

Zitat:
Zitat von rede Beitrag anzeigen
Interessantes Thema, wann kann ein Einsteiger/Aufsteiger den auf einen größeren Mast wechsel?
lange masten sind nicht schwerer zu fahren wie kürzere, im gegenteil.

wenn man runter fällt fällt man halt weiter, das ist das einzige

ich rate jedem gleich mit einem vernünftigen mast also 80 oder 90 cm anzufangen.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2021, 08:24   #7
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 3.610
Standard

Zitat:
Zitat von rede Beitrag anzeigen
Interessantes Thema, wann kann ein Einsteiger/Aufsteiger den auf einen größeren Mast wechsel?
Ich würde sagen, so habe ich das gemacht, sobald Du mit dem kurzen Mast Taxi fahren kannst und bei gelegentlichem ungewollten abheben auch wieder sanft runterdrücken kannst, dann kannst Du anfangen GEZIEL zu Fliegen - und dafür dann gleich den langen Mast nehmen. UNTEN BLEIBEN (Taxi) ist leichter mit dem kurzen Mast, weil man nicht gleich runterfliegt wenn es schief geht. OBEN BLEIBEN ist leichter mit dem langen Mast, weil man mehr Zeit/Spielraum hat, wenn man noch nicht perfekt die Flughöe regulieren kann. Nur Abflüge werden schmerzhafter, deshalb Taxi mit dem kurzen.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2021, 10:59   #8
wkarnz2m
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2011
Beiträge: 285
Standard

Zitat:
Zitat von rede Beitrag anzeigen
Interessantes Thema, wann kann ein Einsteiger/Aufsteiger den auf einen größeren Mast wechsel?
Also ich habe ganz am Anfang das Liquidforce Rocket Foil mit 1Meter ghabt und habe mir wahnsinnig schwer getan, weil es eben so lang war und so stabil, was ich gar nicht gewöhnt war.


Ich empfehle einem Neuling so 60-80cm. 90 für ganz den Anfang ist scho sehr groß.
Spot Abhängig halt wieder.

Aber mit 70cm vorerst macht man garnichts falsch.
so 50 ist schon gar wenig. Für Schulungen super, aber da bist sofort aus dem Wasser draußen, wenn du törns machst.

Offtopic:
Wenn du einen 92er gewöhnt bist und kurz einen 50er fährst, fahrst wie auf rohe Eiern kann ich nur sagen ^^

Also so 70 herum ist gerade ganz am Anfang super.
Wennst besser bist und ein wenig fahren kannst und die Wassertiefe es zulässt, dann kannst auch auf 90 steigen.

Mehr ist eigentlich nur für die Racer und eher Fortgeschrittenen gut finde ich
wkarnz2m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2021, 19:46   #9
rede
Reiner
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Krefeld
Beiträge: 502
Standard Danke für die Tipps

Danke für die Tipps. Habe mit einem Mast 65cm angefangen. Taxi und kurze Strecken auf dem Foil fliegen gehen schon. Ich werden habe noch einen Mast in 85cm. Den werde ich dann mal testen.

Gruß,
Reiner
rede ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2021, 09:40   #10
wkarnz2m
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2011
Beiträge: 285
Standard

Du wirst sehen, 85cm wird dir echt gut gefallen
wkarnz2m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2021, 17:24   #11
Katze
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2014
Beiträge: 125
Standard

Beim Weißwasser überqueren ist ein langer Mast sehr von Vorteil. Auch in Manöver bei Leichtwind hat man mehr Spielraum!
Carven Halse und Wende sind ebenfalls sportlicher und mehr Steilkurven Feeling.

Nachteile spürt man bei Einschlag durch höheren Peitscheneffekt und man muß in manchen Revieren weiter reinlaufen / draggen!

Meiner ist 110 und ein alter ghostwhisperer - für die Länge super steif... Ich möchte nie mehr was kurzes! So einen pussy taximast kann man getrost vergessen! Ausser Pussies!
Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2021, 17:30   #12
Tomlutz
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 256
Standard

Zitat:
Zitat von Katze Beitrag anzeigen
n! Ausser Pussies!
Aber bist du nicht selbst eine Pussie, Katze? - Tom
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2021, 11:59   #13
Katze
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2014
Beiträge: 125
Standard

Scheiße - erwischt!

Hoffentlich hat noch keiner meine Roll Leash gesehen!

Zu meiner Verteidigung muss ich aber unbedingt sagen, dass ich noch keine Matte fliege!
Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2021, 12:55   #14
rede
Reiner
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Krefeld
Beiträge: 502
Standard

Zitat:
Zitat von wkarnz2m Beitrag anzeigen
Du wirst sehen, 85cm wird dir echt gut gefallen
War gestern mit dem Mast 85er auf dem Wasser. War wirklich viel komfortabler als der kurze 65er Mast. Die Abgängen waren dann auch nicht so schlimm.
rede ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mastlänge für den Binnensee ? soul Wingfoilen - Das Wingforum 4 14.04.2021 10:46
2 Wing Fragen: Mastlänge in der Welle ? Boardleash ? wolfiösi Wingfoilen - Das Wingforum 6 28.07.2020 14:54
MOSES Onda mit 71cm oder 91cm Mast und T38 ? ripatec Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 15 19.10.2019 09:39
Mastlänge ?! surfer999 Windsurfen 4 20.09.2008 18:32
Sweetspot eines Kites... NetBanger Kitesurfen 32 29.07.2008 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.