oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling

Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling Wingfoilen bitte im separaten Unterforum diskutieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2021, 20:45   #1
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard Lowend Update für Moses Fluente gesucht - Tipps?

Hallo,
gesucht habe ich schon, allerdings sind immer mehr Fragen aufgetaucht.
Mein aktuelles Material besteht aus
Moses Board T40
Fluente 91cm Carbon Mast
Frontflügel 550
Stabilisator 330
Fuselage MVF 680

Ich würde gerne einen 633 oder 679 kaufen, allerdings bin ich mir nicht sicher, was alles getauscht werden muss. Sagt mir bitte nicht alles😎
Danke vorab
Viele Grüße
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2021, 21:09   #2
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 1.806
Standard

Das komplette Flugzeug muss ausgewechselt werden:
W633, FS 710 oder FS 749 und S 483
und der Mast muss auf dem Board deutlich weiter nach hinten.


Geändert von Schonkiternochsurfer (11.10.2021 um 21:34 Uhr)
Schonkiternochsurfer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2021, 21:38   #3
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Danke für die schnelle Antwort.
Das heißt ja fast Neubau. 😫
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2021, 21:46   #4
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Gibt es keine andere Möglichkeit?
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 06:22   #5
kitebubu
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 108
Standard

doch klar:
Der W695 ist der aktuell größte Flügel für die Kitefuselage.
Der hat ein super lowend.
Ich bin den noch nicht mit dem S330 gefahren, aber das geht angeblich völlig problemlos.
kitebubu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 06:26   #6
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 1.806
Standard

W800 und S399 passen auf Deine Fuselage und machen das, was Du anstebst. W633 liftet zwar bei niedrigerer Geschwindigkeit, ist aber kein Leichtwindflügel, da zu viel Widerstand und zu wenig Geschwindigkeit. Max. Lowend erreicht man nur mit schnellen widerstandsarmen Wings.
Schonkiternochsurfer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 07:22   #7
Bernd das Brot
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 221
Standard

moin

1) mit dem alten Mast definitiv NICHT den w800 ... das wird nicht lange halten
2) w718 und w695 haben ein unglaubliches lowend, um längen besser als w550
3)brauchst du nicht nur ne neue fuselage sondern auch nen anderen stabi
4) wer viel w550 fährt, wird 633 langweilig finden und 679 ist ein kompromiss

695 für freeride cruisen und springen und 718 für mehr "gas auf der geraden"
Bernd das Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 07:43   #8
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Moin,
1. Wenn ich richtig verstehe, wäre 695 auf der alten Fuselage möglich und hat ein gutes Lowend.
2. Ist jemand die Kombi mit dem 330 Stabi schon gefahren oder welcher Stabi wäre zu empfehlen.
Viele Grüße
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 08:04   #9
kitebubu
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 108
Standard

oh, das mit der alten Fuselage hatte ich überlesen, sorry.
Ob der W695 da passt kann ich nicht sagen.
Frag doch mal bei Famous Frank nach (einfach googeln),
der weiss das bestimmt.
kitebubu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 08:18   #10
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Zitat:
Zitat von kitebubu Beitrag anzeigen
oh, das mit der alten Fuselage hatte ich überlesen, sorry.
Ob der W695 da passt kann ich nicht sagen.
Frag doch mal bei Famous Frank nach (einfach googeln),
der weiss das bestimmt.
Lt. Homepage Sabfoil passt die alte Fuselage.
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 08:22   #11
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Es wurde schon einiges geschrieben über 695 und 679.
Nun ist meine Überlegung für Lowend bei 80kg entweder die Kombi
1. W695, FK 647, S330
Oder
2. W679, F710, S330

Was meint ihr?
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 08:25   #12
AndyW
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2021
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
W633 liftet zwar bei niedrigerer Geschwindigkeit, ist aber kein Leichtwindflügel, da zu viel Widerstand und zu wenig Geschwindigkeit. Max. Lowend erreicht man nur mit schnellen widerstandsarmen Wings.
Kannst du uns deine These erklären die du da ans Kirchenportal genagelt hast, entweder versteh ich das nicht oder die Formulierung kommt nicht so rüber wie es sollte..., irgendwie widerspricht sich das...?!
AndyW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 09:41   #13
Bernd das Brot
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 221
Standard

695 passt auf alte fuselage für kitewings

stabi 330 ist gut, wing bleibt quirlig ähnlich wie mit s325, s421 macht das ganze stabiler für cruisen ohne manöver

gute erfahrungen habe ich gemacht mit 695 + 325

meine persönliche erfahrung mit 695 ist top ... bester wing um wende und 360er zu lernen, auch für strapless hervorragend geeignet! ich habe 80kg



thema w633 / racewing leichtwind kann ich bestätigen:

ein schneller wing in fahrt brauch deutlich weniger dampf, um im fahren zu bleiben ... einmal auf dem racefoil bekommt auch der kite mehr speed und dampf
einzige hürde ist es eben ins fliegen zu kommen
(meine perönliche erfahrung / ansicht)
Bernd das Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 10:47   #14
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
695 passt auf alte fuselage für kitewings

stabi 330 ist gut, wing bleibt quirlig ähnlich wie mit s325, s421 macht das ganze stabiler für cruisen ohne manöver

gute erfahrungen habe ich gemacht mit 695 + 325

meine persönliche erfahrung mit 695 ist top ... bester wing um wende und 360er zu lernen, auch für strapless hervorragend geeignet! ich habe 80kg



thema w633 / racewing leichtwind kann ich bestätigen:

ein schneller wing in fahrt brauch deutlich weniger dampf, um im fahren zu bleiben ... einmal auf dem racefoil bekommt auch der kite mehr speed und dampf
einzige hürde ist es eben ins fliegen zu kommen
(meine perönliche erfahrung / ansicht)

Hast du den 695 und 679 im Vergleich Lowend schon gefahren oder kannst du etwas dazu schreiben?
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 21:20   #15
AndyW
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2021
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
thema w633 / racewing leichtwind kann ich bestätigen:

ein schneller wing in fahrt brauch deutlich weniger dampf, um im fahren zu bleiben ... einmal auf dem racefoil bekommt auch der kite mehr speed und dampf
einzige hürde ist es eben ins fliegen zu kommen
(meine perönliche erfahrung / ansicht)
Noch ne Frage, weil ichs immer noch nicht gefressen hab, wie definiert ihr Lowend, also bei wieviel Knoten Wind und welcher Schirmgröße?
Oder meint ihr die Geschwindigkeit die ihr foilt bei Leichtwind/Lowend?
AndyW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2021, 02:19   #16
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Zitat:
Zitat von AndyW Beitrag anzeigen
Noch ne Frage, weil ichs immer noch nicht gefressen hab, wie definiert ihr Lowend, also bei wieviel Knoten Wind und welcher Schirmgröße?
Oder meint ihr die Geschwindigkeit die ihr foilt bei Leichtwind/Lowend?
Mit Lowend habe ich gemeint „mit welchem Flügel komme ich möglichst früh ins Fahren“.
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2021, 06:41   #17
Bernd das Brot
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 221
Standard

695 - 679:

679 ist wesentlich manöverorientierter, quirliger,
695 läuft stabiler, einfach zu fahren

ich hatte beide, jeder seine vorzüge, mir gefiel 695 besser und passt auf die alte fuselage, starten beide gleich "früh"


----------------

mit lowend meine ich: auf den flügel kommen ist eine sache (das klappt mit größeren wings besser) aber nachdem man schwebt muss der kite bei grenzbedingungen frei fliegen können, das tut er m.m.n. besser wenn man schnell beschleunigen kann und von grund auf schon 25 -30km/h machen kann
Bernd das Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2021, 20:46   #18
czareka
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 158
Standard

Zitat:
Zitat von netsrak Beitrag anzeigen
Mit Lowend habe ich gemeint „mit welchem Flügel komme ich möglichst früh ins Fahren“.
Ich habe seit langer Zeit beide Flügel und fahre:

679/483
und
695/421

Beide sind sehr schöne Kombinationen. 695 passt auf die alte Fuselage.

Für 695 brauchst Du bisschen mehr Wind um aufs foil zu kommen. Vielleicht 1 kts mehr.

Nach einer Weile macht der 695 mehr Spaß. Man kann damit besser springen und schneller foilen.
czareka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2021, 21:01   #19
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 1.806
Standard

Zitat:
Zitat von AndyW Beitrag anzeigen
Noch ne Frage, weil ichs immer noch nicht gefressen hab, wie definiert ihr Lowend, also bei wieviel Knoten Wind und welcher Schirmgröße?
Oder meint ihr die Geschwindigkeit die ihr foilt bei Leichtwind/Lowend?
Lowend ist die geringstmögliche Windgeschwindigkeit, bei der man noch mit dem Foil fliegt.
Wind nimmt ab und damit der Zug im Kite, erste Gegenmaßnahme - größerer Kite
Wind nimmt weiter ab, Du hast schon den größten Kite, was jetzt? Am Kite wirkt der Vektor aus tatsächlichem Wind und Fahrtwind, scheinbahrer Wind genannt. Den tatsächliche Wind kannst Du nicht ändern, womit also bekommst Du mehr Zug im Kite? Durch mehr Speed nimmt der scheinbare Wind zu. Wie erreichst Du mehr Speed? Du brauchst ein Flügelset mit geringerem Widerstand.
Schonkiternochsurfer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 19:50   #20
AndyW
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2021
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Schonkiternochsurfer Beitrag anzeigen
W633 liftet zwar bei niedrigerer Geschwindigkeit, ist aber kein Leichtwindflügel, da zu viel Widerstand und zu wenig Geschwindigkeit. Max. Lowend erreicht man nur mit schnellen widerstandsarmen Wings.
Na ja, deine Aussage find ich eher belustigend, widerspricht sich total.
Eigentlich sagst du damit aus:
Ja, mit dem 633er gleitet man eher an als mit einem Raceflügel und gleichzeitig sprichst du dem 633er jegliche Leichtwindeignung ab!?
Deswegen meine Nachfrage bei dir, was du unter Leichtwind verstehst.


Zitat:
Zitat von Bernd das Brot Beitrag anzeigen
thema w633 / racewing leichtwind kann ich bestätigen:

ein schneller wing in fahrt brauch deutlich weniger dampf, um im fahren zu bleiben ... einmal auf dem racefoil bekommt auch der kite mehr speed und dampf
einzige hürde ist es eben ins fliegen zu kommen
(meine perönliche erfahrung / ansicht)
Bei dieser Antwort das gleiche Thema:
Hier wird nur beschrieben dass man im Fahren ist und dann wird noch eingeschränkt "einzige hürde ist es eben ins fliegen zu kommen"
Aber das ist es doch genau das ausschlaggebende Thema bei Leichtwind "Wie komme ich ins fliegen!"


Zitat:
Zitat von netsrak Beitrag anzeigen
Mit Lowend habe ich gemeint „mit welchem Flügel komme ich möglichst früh ins Fahren“.
Da der TE nach dem Lowend gefragt hat:
Mit einem Racewing mit kurzer Profiltiefe wirst du kein wirkliches Lowend haben, im untersten Windbereich erreichst du diese benötigten höheren Abhebegeschwindigkeiten zum Starten nicht mehr.
Aus diesem Grunde macht es Sinn über Fläche zu arbeiten, heißt min. 633er oder eine Nummer größer. Klar gehst da Kompromisse in der Geschwindigkeit ein, aber deine Prämisse in dem Falle lautet "Foilen bei möglichst niedriger Windgeschwindigkeit"
Im untersten Windbereich ist es nicht nur mit dem Flügel getan, das ist nur eine Komponente im Gesamtsystem.
Du brauchst den geeigneten Kite dazu, der das Potenzial hat, auch in dem Bereich noch fliegen zu können und Zug zu generieren.
Desweiteren je weniger Gewicht desto besser (bezogen auf das Gesamtsystem), Volumenboard, Leichtwindskills,.....

Und du mußt gut schwimmen können!
Denn wer in diesem Grenzbereich aufs Wasser geht, der muß sich schon vorab mit dem Gedanken vertraut machen, dass es wahrscheinlich in einer Schimmeinlage enden wird/könnte.
AndyW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 07:42   #21
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Und nun ist der 633 Flügel wieder im Rennen.
Mir geht es um das stabile Fahren bei wenig Wind, keine Tricks und nicht Springen.
Wenn ich das Volumen der Flügel als Basis nehme wäre die Reihenfolge der bisher genannten 633, 679, 695.
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 08:17   #22
schattenparker
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 143
Standard

Also wenn du bei ganz wenig Wind noch fahren willst, dann 790. da fährst du wenn der Kite gerade noch so oben bleibt.
Ansonsten hab ich den 679 (Verkauf ich gerade) und 695 im Gebrauch.
Der 695 ist gefühlt etwas schneller und weniger Lift. 679 war einfacher mit Halse und co, da er doch länger trägt und man auch leinenslack eher abfangen kann. Da ich aber nun auch springen will wollte ich das dem 679 nicht antun
schattenparker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 08:21   #23
Qiter
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 149
Standard

So ist es. Wenn Du noch einen Konten weniger Low End möchtest (bei sonst gleichen Komponenten (Fahrerskills, Gewicht, Kite etc)), probiere den 790.

Und wie bereits angemerkt: Schwimmen musst Du sowieso hin und wieder wenn Du bei wenig Wind fährst, das gehört dazu.
Qiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 09:35   #24
schattenparker
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 143
Standard

790er Flugzeug mit 450er heckflügel könnte ich mich auch von trennen, bei Interesse
schattenparker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 10:12   #25
netsrak
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2005
Beiträge: 930
Standard

Zitat:
Zitat von schattenparker Beitrag anzeigen
Also wenn du bei ganz wenig Wind noch fahren willst, dann 790. da fährst du wenn der Kite gerade noch so oben bleibt.
Ansonsten hab ich den 679 (Verkauf ich gerade) und 695 im Gebrauch.
Der 695 ist gefühlt etwas schneller und weniger Lift. 679 war einfacher mit Halse und co, da er doch länger trägt und man auch leinenslack eher abfangen kann. Da ich aber nun auch springen will wollte ich das dem 679 nicht antun
Ich habe dir eine PN gesendet
netsrak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2021, 13:25   #26
AndyW
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2021
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von netsrak Beitrag anzeigen
Und nun ist der 633 Flügel wieder im Rennen.
Mir geht es um das stabile Fahren bei wenig Wind, keine Tricks und nicht Springen.
Wenn ich das Volumen der Flügel als Basis nehme wäre die Reihenfolge der bisher genannten 633, 679, 695.

Das einfachste wäre, du würdest die Flügel mal fahren, im Vergleich und bei Lowwind !
Der 633er war nur bei dir aus dem Rennen nachdem hier Raceflügel-Jünger ihre Info für den Lowwindbereich abgesetzt haben.
Wer den 633er kennt, weiss, dass er der ultimative Allrounder für jegliche Art von Foiler ist. Gleitet früh an und hat eine gute Endgeschwindigkeit. Mit dem 13er Sonic3 hab ich so um die 41km/h gemessen, einige haben hier in der Oase noch mehr gepostet, was ich auch glaube, da ich mit meinen 75kg doch eher im unteren Mittelgewicht unterwegs bin

Wie schon von den Vorpostern beschrieben, die nächste Stufe wäre der 790er.
Da wäre aber auch ein 102er Mast zu empfehlen, der die größere Breite wieder etwas ausgleicht.
AndyW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2021, 20:36   #27
damien
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.162
Standard

Zitat:
Zitat von Qiter Beitrag anzeigen
So ist es. Wenn Du noch einen Konten weniger Low End möchtest (bei sonst gleichen Komponenten (Fahrerskills, Gewicht, Kite etc)), probiere den 790.

Und wie bereits angemerkt: Schwimmen musst Du sowieso hin und wieder wenn Du bei wenig Wind fährst, das gehört dazu.
Echt der 790er mit Kite ? eigentlich ist er ja für Wing gedacht..das wäre ja perfekt wenn man beides machen würde..gute Idee vielleicht hol ich mir auch den anstatt des 633er der eigentlich auf meiner Liste stand. Vielleicht fange ich ja irgendwann mal mit Wing an Foil eigentlich nur bei Leichtwind..
damien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2021, 15:17   #28
mbausb
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 141
Standard

Zitat:
Zitat von AndyW Beitrag anzeigen
D Gleitet früh an und hat eine gute Endgeschwindigkeit. Mit dem 13er Sonic3 hab ich so um die 41km/h gemessen, einige haben hier in der Oase noch mehr gepostet, was ich auch glaube, da ich mit meinen 75kg doch eher im unteren Mittelgewicht unterwegs bin
.
Ich fahre ja auch den 633 (allerdings mit der Carbon Fuselage, wo der Mast 15mm weiter vorne steht).
Vorletztes Wochenende hat meine Garmin Uhr 42,5 km/h als Vmax angegeben. Unterwegs war ich mit dem 10er Moto an 18m Leinen.

Ich kann über den Flügel auch nur gutes berichten!
Im Vergleich zu Gong Foils mit ähnlichen Flügeln wie der 633 fährt dieser "spielerischer". Er gleitet schneller an, hat weniger Strömungsabrisse, pfeift nicht (wobei das ja eher der Mast ist), hat eine höhere Endgeschwindigkeit etc. Einziger Nachteil ist halt der Preis, der ca. 2,5-fach höher ist.
mbausb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2021, 20:38   #29
damien
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.162
Standard

Zitat:
Zitat von mbausb Beitrag anzeigen
Ich fahre ja auch den 633 (allerdings mit der Carbon Fuselage, wo der Mast 15mm weiter vorne steht).
Vorletztes Wochenende hat meine Garmin Uhr 42,5 km/h als Vmax angegeben. Unterwegs war ich mit dem 10er Moto an 18m Leinen.

Ich kann über den Flügel auch nur gutes berichten!
Im Vergleich zu Gong Foils mit ähnlichen Flügeln wie der 633 fährt dieser "spielerischer". Er gleitet schneller an, hat weniger Strömungsabrisse, pfeift nicht (wobei das ja eher der Mast ist), hat eine höhere Endgeschwindigkeit etc. Einziger Nachteil ist halt der Preis, der ca. 2,5-fach höher ist.

der Gewichtsvergleich wäre mal interessant..obwohl die Carbon Fuselage bestimmt einiges ausmacht..ich hab mit jetzt erstmal das T35 gegönnt was morgen eingefahren wird im Winter dann das W790 oder auch W633..
damien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:11   #30
Qiter
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2015
Beiträge: 149
Standard

Zitat:
Zitat von damien Beitrag anzeigen
Echt der 790er mit Kite ? eigentlich ist er ja für Wing gedacht..das wäre ja perfekt wenn man beides machen würde..gute Idee vielleicht hol ich mir auch den anstatt des 633er der eigentlich auf meiner Liste stand. Vielleicht fange ich ja irgendwann mal mit Wing an Foil eigentlich nur bei Leichtwind..
Interessanterweise gab es den 790er schon bevor es so richtig mit dem Wingen losging. Ich nutze ihn mit 450 Stabiliser fast ausschliesslich für Leichtwind mit Kite, ist wirklich gut! Geht ca 1 kn eher los als der 633 und wenn man mal auf dem Foil ist, kann man quasi bis Schrittgeschwindigkeit abbremsen bzw. langsamer werden bevor man ganz sanft vom foil plumpst.
Der grosse Vorteil ist in meinen Augen dass er vom Fahrgefühl wirklich kein "Panzer" ist, verglichen mit anderen, in erster Linie zum Wingen ausgelegten Flügeln. Habe mit ihm auch schon an den 40km/h Marke gekratzt in Sachen Speed.. (aber realistisch meistens so 35-38km/h)

Man kann ihn natürlich auch zum Wingen nehmen, aber da braucht man ein wenig mehr Wind

Somit kann ich den 790er als Leichtwindalternative/ Zweitflügel oder als "Erstflügel" an Spots mit generell wenig Wind für freestyle-orientierte Kitefoiler voll empfehlen!
Qiter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SA: Langebaan im Februar - Unterkunft Tipps gesucht Fabi99 Reisen und Spots 12 26.01.2017 10:07
Hilfe zum hohen Adjuster bei Kitefactory Bar gesucht bzw. Alternativbar Tipps Osterdeichkind Kitesurfen 11 28.10.2013 11:15
Tipps für Flachwasserspots in Südspanien, Marokko, Portugal, Nordspanien und Nordfrankreich gesucht Inga_W Reisen und Spots 11 22.01.2013 14:08
TIPPS fuer AUSRUESTUNG gesucht! Lastropshenne Kitesurfen 13 29.06.2007 22:26
Tipps für günstige Anfängerspots im Süden gesucht oe3vsfm4 Reisen und Spots 1 08.03.2006 11:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.