oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitesurfen

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2003, 11:21   #1
Benni
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 148
Benni eine Nachricht über ICQ schicken
Frage

Hallo alle zusammen!
Auch ich wurde vom Kitefieber gepackt, seit letztem Jahr. Nun bin ich mir eigentich sicher, dass ich mir endlich mal eigenes Material zulegen möchte. Das Problem ist nur was? In Andalusien hab ich das Kiten mit ner Tube gelernt. Dieser Kurs war allerdings aufgrund von Verständigungsproblemen mehr oder weniger für die Katz'! Dann war ich 2 mal am Veluwemeer beim Kitesyndikat-West und dort bin ich nur mit Flysurfer geflogen. Teilweise war der Wind nicht so toll, aber trotzdem konnte ich den Kite gut starten! Die Funktionsweise, sowie das fliegen ging auch eigentlich super. Meine Bedenken sind nur: Wenn man in den Himmel schaut, dann sieht man ca. 98% Tubekites. Das kommt ja auch nich von irgendwoher...
Deswegen war ich gestern mal mit nem Kumpel, der in dem gleichen Problem steckt wie ich, in Duisburg bei Surfsport-Rheinhausen. Die waren sehr freundlich und haben mir eine Tube empfohlen - den Gaastra G-Spot 12m². Der sah sehr gut aus! Die Bar war ordentlich mit Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet und der Kite hat mich eigenltich als Intermediate auch begeistert.(Test findet ihr übrigens in der kiteboarding.de und unter kitesurfing-kiel) Dazu war der Preis nicht so hoch wie ein Flysurfer. Und darauf muss ich als Schüler auch achten!!!
Schlussendlich bin ich mit vielen neuen Infos aus dem Laden rausgegangen, aber auch noch irgendwie verwirrter ...:/
Könnt ihr mir vielleicht einen Rat geben? Wär echt nett! Brauche objektive und begründete Meinungen, denn ein solch teurer Spaß muss wohlüberlegt sein!
THX schon mal im Voraus!
Benni
Benni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 11:42   #2
Talamos
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Kiel-Wik
Beiträge: 165
Beitrag

Da ich ein Flysurfer Fan bin, kann ich dir keine objektiven Tips geben, aber zum Punkt 98% Tubes:
Flysurfer ist nur eine Kitehersteller unter vielen,
und ich denke es sind eher so 90-95% Tubes zu sehen.
Da Flysurfer nun die (noch) einzig bedeutenden Mattenhersteller sind, liegen die Matten mit 5-10%
sicherlich im Rahmen. Mehr als 5-10% Gaastra Kites
sieht man auch eher selten.

Zu den subjektiven Tips:
Flysurfer hat bestimmt den Vorteil der unglaublich
einfachen Wasserstartfaehigkeit.
Zu den Preisen: ja die neuen wie der Titan sind sauteuer. Ganz guenstig gehts aber auch:
Habe gerade eine 12er Speedair fuer 200Euro verkauft. Die ist zwar nicht so gut wie die neuen Drachen(wie z.B. der Gaastra), zumindest im ersten Jahr aber ausreichend. Und Sorgen ueber teuere Ersatzteile, wie eine neue Fronttube brauchst du dir auch nicht zu machen.

Ich ueberlege gerade, ob ich nicht doch meine 9.3er Maniac verkaufe. Eine 9er Mastair habe ich gerade im Angebot fuer 350, aber die ist nicht wirklich anfaengerfreundlich... Hoechstens an der unteren Windgrenze fuer erste Versuche geeignet.

Jedenfalls viel Spass und Erfolg beim Kiten!
Talamos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 11:46   #3
Blocky
Mattensammler......
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bei Stuttgart...
Beiträge: 598
Blocky eine Nachricht über ICQ schicken Blocky eine Nachricht über AIM schicken
Beitrag

Hi.

Ich bin zwar auch völliger Anfänger und habe erst in ein paar Tagen meinen neuen Kite aber für mich war klar das es ein G-Arc (Guerilla von Lynn) sind muss: Es ist in irgendeiner Form eine "Matte", also kein Aufpumpen nötig, hat aber keine Waage, also nur mehrere Anknüpfpunkt wie eine Tube. Ausserdem soll er sehr sicher im Himmel stehen. Das war für mich ausschlaggebend.

Schau Dir doch den auch mal an.

Gruß Simon
Blocky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 11:51   #4
TommyKrebs
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 4.531
Reden

Das mit den Tubes und den Matten ist wie mit PCs und Macs.
Ich aber hab nen Mac fahr aber ne Tube – verrückte Welt!

gruß, tommy
TommyKrebs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:08   #5
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 14.369
Beitrag

ich versuch mal objektiv (als tubefahrer) zusammenzufassen.
alles natürlich IMHO!!!
1. tube sind einfacher und günstiger zu bekommen
2. kenne mind. 4 leute die von matte auf tube umgestiegen sind. keinen umgekehrt.
gründe = agileres flugverhalten, einfacher bei sprüngen (und auch eher höher, matten eher weiter, leichteres höhelaufen und noch größere windrange, da bessere dwpowerwirkung (nie selbst probiert, aber von den umsteigern zur kenntniss genommen. mindestens zwei bekannte mädels könnten hier auch was dazu sagen
3. einfacheres wasserstartverhalten:
NONSENS, ich wette um nen kasten bier (der gewinner muss die mit dem looser am abend leertrinken, wegen durchführung blöder wetten das ich (vernünftiger wind vorausgesetzt) meinen 15 SLS oder meinen 12AB, den 9AB sowieso, genau so schnell wiedergestartet habe, wie herr "durchnittsjemand" ne matte.
müssen natürlich beide verkehrtrum auf dem wasser liegen!
kann sein das mattenexperten schneller sind, aber die durchschnittsfahrer hatten ihre nie schneller wieder oben als ich meine tubes.
ich behaupte reine übungssache, muss man sich mal nen tag zeit für nehemen, wie beim surfen um den wasserstart zu lernen.

einziger für mich erkannbarer vorteil von matten: gehen nicht so schnell kaputt bei absturz, lassen sich besser alleine landen.

dafür aber oben beschrieben nachteile auf dem wasser in kauf nehemen.

nööööööö
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:12   #6
Talamos
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Kiel-Wik
Beiträge: 165
Beitrag

@kitesven:
Da muss ich mich doch auch mal fuer Flysurfer stark machen:
zu 2. Waren das Flysurfer Matten?
Talamos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:13   #7
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 14.369
Beitrag

jo
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:15   #8
Predator
Smutje
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 776
Predator eine Nachricht über AIM schicken Predator eine Nachricht über MSN schicken
Blinzeln

...um die Verwirrung perfekt zu machen kann man auch noch den Diesel und den Benziner ins Spiel bringen...

Ich selber habe mir von mehreren Ridern sagen lassen, dass ihnen der Anfang mit einer gleichgroßen Tube leichter gefallen ist als mit einem Flysurfer. Deswegen bitte ich übrigens um einen Rückruf von Nadine, habe nämlich gehört, dass es bei ihr ähnlich war/ist. Nun besitze ich aber einen 12,5 Warrior aus dem Hause Flysurfer und ich werde mich hüten, diesen zu verkaufen. Schließlich wird er mir noch gute Dienste auf dem Schnee erweisen und seine Vorteile auf Binnengewässern stehen ausser Frage.

Es ist also, wie so oft im Leben, eine Frage der Philosophie, der Neigung und des Vorhabens. Was spricht dagegen, beide Systeme lernen zu verstehen und die Entscheidung selber zu treffen...???

Gruß

Guido
Predator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:18   #9
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 14.369
Beitrag

erstaunlich...
ich habe gehört, das der anfang mit matten leichter sein soll.

aber mit einem hast du ganz sicher recht.

beides ausprobieren > selber entscheiden!

bin jetzt auch fertig mit dem editieren des oberen posts
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:19   #10
snowkite
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: westlich der Elbe
Beiträge: 103
Böse

...bitte nicht schon wieder diese elendigen nicht endenden Diskussionen!!!!!!!!!!!!!!!


C.
snowkite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:19   #11
Talamos
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Kiel-Wik
Beiträge: 165
Beitrag

@kitesven:
Da muss ich mich doch auch mal fuer Flysurfer stark machen:
zu 2. Waren das Flysurfer Matten? Hatte anfangs eine Matte von Kite4U oder so, war echt scheisse, ging gar nicht, keine Chance auf Hoehelaufen.
Kenne mind. 3 die
Tubes und Flysurfer haben, und immer seeehr frustriert sind, wenn die Tube mal wieder ein Loch hat. Habe schon oft "nie wieder Tubes gehoert"...
3. zu Wassertstart: "wenn es vernuenftig wind hat",
entscheidender Punkt, Flysurfer wasserstartet auch,
wenn Tubes vom Himmel fallen und wie angeklebt auf dem Wasser liegen, fuer Anfaenger nicht unwichtig, da man anfangs doch vorsichtig ist und bei tendenziell weniger(oft zuwenig) Wind rausgeht.
Ansonsten hast du wohl recht, wenn man es kann, dann startet man ne Tube genausoschnell. (vor. es ist kein Ultrahochleister...).
Talamos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:23   #12
Predator
Smutje
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 776
Predator eine Nachricht über AIM schicken Predator eine Nachricht über MSN schicken
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat:flysurfer oder tube?
Soetwas sorgt natürlich für Verwirrung....

Flysurfer ist kein Monopolist...!!!

Gruß
gk
Predator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:28   #13
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 14.369
Beitrag

hi Talamos,
nochmal zu 2. JAAAhaaaa

zitat -Tubes und Flysurfer haben, und immer seeehr frustriert sind, wenn die Tube mal wieder ein Loch hat.
> sag ich doch, das ist ein vorteil

zu flysurfer startet auch bei wenig wind:
naja, also vernünftig ist IMHO alles ab 4,5 BFT besser 5 aber bei 3,5464 BFT startet mein 19er SLS tube auch, den habe ich aber auch nicht für die wette aufgezählt.
bei noch weniger hast du wohl recht, ist aber mehr der bereich wo ich dann beachvolleyball spiele

p.s. auch hochleister (mein 12er = 8,4er AB) startet sehr zügig, wenn er bei passendem wind (5,5 bis obere 6) benutzt wird.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:30   #14
Talamos
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Kiel-Wik
Beiträge: 165
Beitrag

[QB]
Zitat:
Zitat:flysurfer oder tube?
Soetwas sorgt natürlich für Verwirrung....
Naja, wenn man ARCS nicht mitzaehlt, die sind ja wohl eher ein Zwitter.
Dann ist momentan noch Matte=Flysurfer.

Flysurfer ist kein Monopolist...!!!
Ja es gibt andere, habe auch schon EINMAL eine auf dem Wasser gesehen, in den letzten 2 Jahren...



Gebt auch anderen Firmen eine Chance, die koennen doch nicht alle Muell bauen.. Sorry bin vorbelastet...
Talamos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:40   #15
schneller66
Mag Peter Lynn
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 1.592
Beitrag

Hallo,

da sich alle nicht einigen können ob Matte oder Tube dann eben noch mal:

G-ARC Peter Lynn

Nicht richtig Matte nicht richtig Tube aber durchaus Vorteile in seiner Kombination zu beidem.

Vorteil:
Preisleistungsverhälniss super, meiner Meinung nach Anfänger tauglich, kein Tube der defekt geht, gute Flugleistungen, für Ski und Land geeignet, robust

Nachteil:
Starten und Landen könnte besser sein (bekommt man aber mindestens so gut in den Griff wie bei einem Tube) Sonst sehe ich keinen zumindestens für eine Anfänger der nicht die WM nach einem Jahr training gewinnen will.

Grüße schneller66
schneller66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:43   #16
Nadini
Einwanderin
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.254
Idee

Hi Benni

Schwieriges Thema...
Ich habe vor über einem Jahr mit Softkites von Flysurfer (Maniacs) angefangen.
Ich war absolut zufrieden und hatte meine Entscheidung nie bereut.
Da ich mittlerweile aber kein Anfänger mehr bin, hab ich mir vor Kurzem einen Hochleister- Tubekite geholt, um besser Springen zu können.
Ich weiß, es gibt natürlich auch Hochleister von Flysurfer, doch ist der Faktor Geld sehr oft entscheidend.

Meine kleine "Matte" werde ich erst mal behalten, weil ich super mit klar komme.
Den großen (12 qm) hab ich im Kleinanzeigenmarkt für 699,- stehen!! Bin jetzt aber erst mal 3 Wochen im Urlaub.

Gruß
Nadine
Nadini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 12:56   #17
Niki
Gast
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Juhuuuu es geht wieder looooo-oooos!!!!!

Mein Tipp wäre, egal in welche Richtung die Entscheidung geht, aktuelles Material zu kaufen. Ich habe meine Meinung, dass für den Anfang älteres Material ausreicht, mittlerweile revidiert. Die Jungs im Freundeskreis die dieses Jahr mit 2003er Material angefangen haben, haben wirklich sauschnell gelernt. Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass aktuelle Intermediates den Lernerfolg erheblich begünstigen.

Viele Grüße,
Niki
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 13:48   #18
Tigga
laßteuchnichtspalten
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 8.666
Cool

ich auch ich auch mitmachen
also ich schließe mich den aussagen von sven vollkommen an! wenn ich mich ein wenig mit dem kite beschäftigt habe, flugeigenschaften und wasserstart, dann hat die tube keinen nachteil mehr gegenüber der matte( aufpumpen gilt als warm up). bei der wette würde ich auch mitmachen, bei entsprechendem wind, also wind bei dem ich mit dem kite surfen kann, ist der in null komma nix wieder in der luft. dazu kommt mit zunehmender erfahrung, das der kite garnicht mehr ins wasser fällt.
Tigga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 14:09   #19
SkyScrab
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: Oberbayern
Beiträge: 954
Beitrag

Also für mich steht fest, dass im absoluten Leichtwindbereich die Matten die Nase vorn haben. Aber sobald genug Wind (13 Knoten aufwärts) herrscht, ists wurscht, da fliegt dann eh alles, ob aus 2001 oder 2004.

Für den Leichtwind habe ich nen 15,5er Titan und wenns dann doch über die 17 Knoten geht, suche ich noch was.
Aufgrund von Geldmangel wird der 9,5er Titan nicht drin sein, daher eher ein 9,5er Psycho oder ein Tube Hochleister, wobei ich noch nicht sicher bin, was ich da nehmen würde, Evtl. nen Rhino2 in 12 m² o.ä.

Aber die Sache mit dem Wiederstart kann ich mir nicht vorstellen, ein Titan ist innerhalb von 5 Sek wieder oben, so schnell hab ich das bisher noch von keinem Tube gesehen, v.a. nicht an den süddeutschen Spots.

Gruss
Ferdinand
SkyScrab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 14:12   #20
Benni
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 148
Benni eine Nachricht über ICQ schicken
Beitrag

So, auch ich melde mich dann mal wieder zu Wort.
Man hört viele Argumente dafür und dagegen hat sich jetzt auch mal wieder gezeigt. Letzendlich glaub ich langsam muss man es doch für sich individuell entscheiden. Ich würd nur nochmal gerne irgendwie ne Tube wirklich ausprobieren, um mir mein eigenes Urteil zu bilden! Veilleicht leiht mir der Shop ja einen ? *g* Weil der Kurs in Andalusien wiegesagt nich so der Bringer war hab ich da halt noch nich so viel Erfahrung. Beim Flysurfer fühl ich mich halt irgendwie im Moment noch zuhause, was aber halt nur damit zu tun hat, dass ich da richtig "ausgebildet" wurde.

...to be continued....

Benni
Benni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 14:22   #21
malcolm
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 176
Beitrag

moin!
wie war das noch mit dem depowerbereich von matten und tubes? war das nicht so, dass die neuen fs einen höheren depowerbereich als tubes haben? dann wäre der ökonomische aspekt ja etwas entschärft, weil man weniger schirme braucht.
ausserdem taugen die fs halt auch (wurde ja schon gesagt) auch für andere kiteaktivitäten. ausserdem wird in villamatte schon gekitet, während in villatube noch geblasen wird
toll finde ich auch den support der firma fs. armin ist ja member in diesem forum und steht ja immer mit tips zur verfügung. ausserdem gibt es bei denen ja auch immer kleine updates zu safety usw.
und wenn man die augen aufhält, bekommt man einen wrrior ja auch schon recht günsig gebraucht.

allerdings finde ich es nicht schwer, tubes zu relaunchen. habe bei meinem kitekurs vor 2 jahren die wipi classc (?) als zweleiner zum üben gehabt und bei ca. 2 bft auch wieder starten können (mit ein bisschen gezuppel)

am besten, man testet vorher, was einem mehr liegt.

der nico
malcolm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 15:19   #22
T
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2002
Beiträge: 584
Beitrag

Hallo,

leider kein helfender Beitrag zu der eigentlichen Frage...Aber:

Zitat:
Zitat:Original erstellt von kitesven:

3. einfacheres wasserstartverhalten:
...das ich (vernünftiger wind vorausgesetzt) meinen 15 SLS oder meinen 12AB, den 9AB sowieso, genau so schnell wiedergestartet habe, wie herr "durchnittsjemand" ne matte.
Vorneweg: Ich glaube Dir das! Trotzdem:

Das finde ich witzig! Jemand, der schon länger Autorennen und somit auch nicht so ganz einfach zu beherrschende Fahrzeuge bewegt, kann also besser fahren, als ein Fahranfänger in einem "Easydrivingfahrschulauto"? Gut erkannt!

Bitte dieses Posting nicht allzu ernst nehmen, aber Du musst zugeben...das weiß man doch auch vorher, dass Übung den Meister macht. Aber was meinst Du, objektiv, für den gleichen Jemand: Was kann er nach kurzer Einweisung leichter starten....FS oder Tube?
T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 15:40   #23
Sebastian_Kroll
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Ottensen / Hamburg
Beiträge: 7.347
Ausrufezeichen

Gut,dann werde ich mich da auch mal ein bisschen einmischen.
Also ich bin mit beiden Systemen schon gefahren,habe auf Tubes gelernt,habe mir dann Tubes gekauft und bin dann aber zu Jens in ein Trainingscamp an die Ostsee gefahren.
Und natürlich habe ich da auch mal softkites geflogen.
Und muss sagen,dass ich von ihnen begeister war,gerade safty und wasserstart.
Danach habe ich mir überlegt,was jetzt besser ist,Tube oder Matte und bin zu dem entschluss gekommen,Tube.
Der Lift des Kites ist einfach nicht der eines Tubes,ausserdem klappen die Kites öfter mal zusammen,selbst bei Leuten,die gut fahren können.
Einzige alternative,um sich eine matte zu kaufen,sind die Leichtwindeigenschaften,sonst finde ich die Tubes im Vorteil
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 15:47   #24
Benni
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 148
Benni eine Nachricht über ICQ schicken
Beitrag

thx, das war irgendwie mal ein Beitrag, der einem weiterhilft bei der Entscheidung! dankeschön
Benni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 15:52   #25
Sebastian_Kroll
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Ottensen / Hamburg
Beiträge: 7.347
Beitrag

Nichts zu danken,dafür ist ja ein Froum da,um meinungen auszutauschen.

Dann wünsche ich dir viel Spass,vielleicht trifft man sich ja mal auf dem Wasser
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 16:31   #26
Uli
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 132
Beitrag

wenn du dir einen tube holst, dann nimm aber lieber einen 14er Gaastra GXR, den bekommst du fast genau so günstig wie den G-spot. Da hast du dann aber auf jedenfall mehr von! Und für einen anfänger mit ein bisschen begabung ist ein "zahmer" Hochleister auch ok!
gruss
Uli
Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 16:32   #27
Micha05
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: zur zeit Viel unterwegs
Beiträge: 640
Reden

Mal sehen ob ich mal wieder einen auf die Nase bekomme, aber vieleicht meldet sich ja Stefan auch noch.

Hier noch einmal eine Lanze für die Flysurfer.
Ich habe auch schon einige gesehen die von Tubes auf Flysurfer umgestiegen sind nichg nur umgekehrt.

Außerdem sehe ich bein leichtem Wind immer mehr Flysurfer und andere Matten am Himmel.

Das hier die Fortgeschrittenen Kiter vieleicht Ihren Kite genaus schnell relaunchen wie ein forgeschrittener Flysurfer Kiter, aber ich bezweifel das Ihr schon viele gesehen habt die innerhalb von Sekunden einen Tube 12,5 wieder gestartet haben, dieses habe ich aber bei Flysurfern schon bei Leuten gesehen die das 1. mal im Wasser gewesen sind z.B. beim Boddydrag.

Ich würde an deiner Stelle mit dem auf das Wasser gehen wo du dich sicherer fühlst und nicht was du am meisten am Himmel siehst.

Sicherheit ist am wichtigsten.

Bis dann

Stefan
Micha05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 16:55   #28
Uli
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2001
Beiträge: 132
Beitrag

noch was vergessen kites sind eigentlich zum fliegen da und nicht um im wasser rum zuschwimmen! Ganz erlich wenn der wasserstart ein mal sitzt dann holst du das ding eh nicht mehr so schnell runter, egal ob tube oder Matte! Fast alle tube kites ab 2002 lassen sich ohne problem innerhalb von sekunden wieder aus dem wasser starten. Sorry aber da tut sich Matten und tubes einfach nichts! Ich bin zwei Jahre G-Arc gefahren und seit diesem jahr mit dem Gaastra unterwegs.
Persönlich bin nur einmal kurz einen Flysurfer geflogen, aber zu kurz um mir da einen aussage kräftige meinung zu machen. Aber war positiv überrascht.
Ich kann nur sagen zwischen G-Arc und Gaastra sind welten!
Und da bald der GXR 2004 raus kommt werden die preis für den 2003 noch mal richtig fallen.
Aber wie gesagt am besten du probierst beides selbst aus!
gruss
Uli
Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 17:35   #29
-andre-
Patat Special!
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: Münsterland
Beiträge: 2.057
Beitrag

was mich mal interessieren würde:

die großen vorteile der matten liegen ja im leichtwindbereich! wenn ich jetzt mal den 18,5er titan mit nem 20er rhino2 vergleiche (da der 15,5er augenscheinlich später losgeht als der rhino)! habe beide noch nicht geflogen! aber wie gelesen und gesehen habe ist der 20er rhino sobald der wind reicht ein vollwertiger hochleister mit dem man richtig spaß auf dem wasser und erst recht in der luft hat!
mir kommt es nicht darauf an als erster auf dem wasser zu sein, sondern das mir der kite richtig spass macht! wie sind die flugsportqualitäten der großen FS?

wie stark verzögert sich die lenkung bei den FS? mir gefällt an meinen derzeitigen schirmen das ich einmal an der bar zupfe und der kite praktisch auf der stelle dreht!

gruß und danke

andré
-andre- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 18:02   #30
Sebastian_Kroll
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Ottensen / Hamburg
Beiträge: 7.347
Beitrag

Hi Andre,

Bin bis jetzt den Warrior 15.5 bei 9 Knoten mit nem 140 board gefahren und könnte gut höhe halten.Leider hat es zum Springen nie gerreicht,obwohl ich gut in fahrt war,weil der Kite so träge war.Bis der zu anderen Seite,bzw. in den Zenith geflogen ist,war ich schon im Wasser,weil ich kein vortrieb mehr hatte.
Meine erfahrungen sind,zum crusen reicht große matten vollkommen aus,springen jedoch war damit nicht möglich.
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 18:19   #31
Micha05
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: zur zeit Viel unterwegs
Beiträge: 640
Reden

@sebastian

ich muß dir Wiedersprechen
1. der Psycho hat sehr wohl ein Riesen Flugpotential
aber er war ein wenig instabil bis man Ihn umgetrimmt hat.

@sebastian
@-andre-
Also der 15,5er Titan und den 18,5er Titan kann man nicht mehr mit dem 16,5er Warrior in einen Sack stecken.

Mit diesen beiden Schirmen kann ich sehrwohl geil cruisen und die reagieren nicht so verzögert haben nicht solche Haltekräfte.
Außerdem habe ich mit diesen beiden Schirmen auch schön eine Beachtliche Hangtime.

Sollte man umbedingt getestet haben.

Nach einhelliger Meinung als wir das in Tarifa wo der Spanier eigentliche von Matten nichts wissen will "die sind ja für weicheier" originalspruch eines Tarifa Machos.
Reagieren der 15,5er und 18,5 Titan schneller man kann früher mit fahren und springen als mit dem 20er Rhino, aber das war nur die Reaktion von 20 Lokals am Strand von Tarifa als auch ich beide das erste mal von Stefan in die Hand gedrückt bekommen habe.

Micha
Micha05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 18:28   #32
niko
Frei Zeit Keiter :o)
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: Tarifa - Renesse - Fehmarn
Beiträge: 4.200
Beitrag





OHHHH, LEUDE, I ATE IT ! ALLE KITES SIND COOL UND HABEN IHRE VOR UND NACHTEILE !

niko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2003, 19:47   #33
kitesailer
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2002
Beiträge: 496
Beitrag

Hi

Muss auch noch was zufügen, betreffend Depowerwirkung bei Flysurfer. Ich fliege den Flysurfer Psycho 12.5, hab aber noch den 15.5er, den ich aber erst grade gekauft habe und erst noch testen muss. Ich fliege immer in Silvaplana und ich kann's nicht verleugnen, das ich immer!! der erste auf dem wasser bin (mit dem 12.5er Psycho), der ordentlich fährt, und das mit einem 145er Board.Komischerweise fahre ich dann den Kite den ganzen Tag, auch wenn der Wind auf 5-6 Bft. auffrischt. Zur Anmerkung: Der 12.5er Psycho entspricht etwa einem 17er Tubekite, möchte mal einen sehen, der seinen 17er Tube über so eine grosse Windrange fliegen kann. Also ist es doch völliger Schwachsinn, wenn jemand behauptet, die Flysurfer hätten kein so effektives Depower.
Und in Sachen Hangtime und Sprunghöhe muss sich der Psycho vor den Tubekites nicht verstecken, eher umgekehrt. Ich hab' bei guten 3 Bft. schön sehr hohe Sprünge hinbekommen, während einer mit einem 22er Solid grade mal eta 1-2m hoch kam.

Gruss

Oliver
kitesailer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2003, 00:31   #34
Thisl
Mattenfuzzi
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 5.444
Beitrag

Hi Leute,

Ja, gerade im Leichtwindbereich haben die großen Titans die Nase vorn.
Von der Windbereichsbreite her haben von allen Kites die Psychos die Nase vorne.
Hier bei böigen Binnenbedingungen brauche ich meinen Psycho15 eigentlich fast nie wechseln.
EIN Kite für fast den ganzen hier üblichen Windbereich, und das ohne jemals das Gefühl zu haben überpowert zu sein!!!
Ich fliege auch gerne Hochleistertubes, hier gefällt mir vor allem die direktere Lenkung und die spürbarer definierte Art des Springens besser.
Soll aber nicht heissen, daß Matten schlechter springen. Mit angeballertem Psycho springe ich länger als mit angeballerter Hochleistertube.

Innerhalb des optimalen Windbereichs macht mir ein Tube oft mehr Spaß. Leider erwischt man den optimal passenden Windbereich selten oder nur kurzzeitig bei Binnenspots.
Und was nützt mir der schönste Tube, wenn ich entweder den Walk of Shame zurückgehen muß oder
zu sehr überpowert bin.
Das Handling mit Matte ist an einem guten Spot viel angenehmer als das mit Tube.

Ist die Matte aber tatsächlich mal angesoffen,
ist das Handling dafür übelst.
Man muß aber zum Glück sich nicht auf nur ein System beschränken.
Zum hohen Preis der Flysurfer kann ich nur sagen, daß man dafür langlebige Kites erhält, von denen man noch dazu weniger benötigt.
Es gab auch in der Vergangenheit schon langlebige Tubes, die sind aber die Ausnahme!

Vorurteile gegen Matten oder Tubes haben meistens
nur Kiter die frustriert am Strand sitzen und gar nicht aufs Board kommen.

Wenn Deine Bedenken gegen Matte nur die sind, plötzlich einer Minderheit anzugehören,
pfeif drauf.

ABER: Nicht alle Matten sind gut/schlecht.
Nicht alle Tubes sind gut/schlecht.

Nimm das, was zu Deinem Spot, Style und Können passt.

Grüße,
Thisl
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2003, 01:37   #35
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.452
Beitrag

Ich bin zwar Tubefahrer außer ne 8er ARC für den Schnee, aber was ich da kürzlich für ein Proto von Armin in der Hand hatte....



Man darf sehr gespannt sein!
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2003, 02:21   #36
bugi
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2003
Beiträge: 60
Beitrag

@mst
jetzt machst du aber die doch etwas matteninteresierten hellhörig! was haste denn da in die hände gedrückt bekommen???
erzähl mal näheres oder musst du noch schweigen?
bugi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2003, 09:45   #37
Kielkiter
Suchender
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Wedel/Kiel
Beiträge: 445
Reden

Moin Jungs.

Ich will nicht alles wiederholen, deshalb will ich nicht auf Wasserstart und Einsatzbereich eingehen. Nimmt sich bei den aktuellen Kites meiner Meinung nichts. Aber:

Flysurfer hat ein funktionierendes Safetysystem. Selbst wenn man es nur einmal braucht, braucht man es. (Zu Cabrinha Recon kann ich nichts sagen, hört sich aber gut an. Leider erst bei den neuen Kites)

Flysurfer kann man alleine starten und landen. (Obwohl man nicht ohne Aufsicht aufs Wasser gehen sollte trotzdem ein Vorteil)

Flysurfer hat keine Tubes die Platzen können und dann viel Geld kosten. Hab ich schon öfter Leute schimpfen gehört. (Besonders Leute, die das Zeug gebraucht gekauft haben)

INTERESSANT FÜR NICHT AUTOFAHRER!!!!!!
In die mitgelieferte Tasche von Flysurfer (bei Maniac, Warrior, Psycho und Titan) passen zwei Kites, Neozeug und Trapez. Und ich kann noch das Brett (wenn's nicht größer als 1,6 m ist) noch hinten drauf schnallen.

So jetzt dürft ihr noch Vorteile posten, die nur Tubes haben.

Gruß
Lasse
Kielkiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2003, 12:50   #38
Micha05
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: zur zeit Viel unterwegs
Beiträge: 640
Reden

@Kielkiter
aber ich sehe doch 99% Tubes dann müssen die doch viele viele nähmlich 99% Vorteile oder doch nur Vorurteile haben.
Micha
Micha05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2003, 13:05   #39
Dengsfunsport
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.227
Idee

Jetzt wurde soviel geschrieben, das ich nicht noch mehr diskutieren möchte ich selbst ziehe die Flysurfer Matten vor, wegen deren vielen Vorteile, von denen ich Überzeugt bin.
Aber ich kann dir nur den Tip geben beides zu testen soviel es geht.

Dort wo du dich mit Wohl fühlst das solltest du dir dann kaufen.

Ich weiß das ist leichter gesagt als getan man soll das Fliegen wo man sich mit wohl fühlt.

Viel Erfolg
Dengsfunsport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2003, 13:07   #40
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.452
Beitrag

@Buggykiter

Man geht bei Flysurfer auf die Wünsche der Kunden ein! Aber vielleicht kann ja Armin noch was sagen!

MST
MST ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
OT: mal ein bißchen Politik - Landtagswahlen gestern matze Kitesurfen 71 04.10.2004 00:24
tube oder soft? hazmat Kitesurfen 10 27.09.2004 20:37
North Toro2 oder Flysurfer Titan für den Anfänger ?(12m2) agakan Kitesurfen 19 07.04.2003 19:41
flysurfer tube? Claudio Kitesurfen 4 30.05.2002 21:14
TUBE oder MATTE??? Tim28 Kitesurfen 3 03.05.2001 12:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.