oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Wingfoilen - Das Wingforum

Wingfoilen - Das Wingforum Rund um Wingfoilen, Wingsurfen, Wingen, Wings, Wingding usw.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2024, 10:33   #1
Okkerviel
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 43
Standard eBoost für Wingfoil Boards

Hallo,

was haltet ihr von diesem Konzept?
https://www.stokefoiling.com/product...v=3a52f3c22ed6

Hat das vielleicht schon jemand im Einsatz? Mit 2000 Euro ziemlich teuer. Gibt es evtl schon Alternativen.

Ich finde den Boost hilfreich um mal eben aufs Foil zu kommen wenn es sonst nicht reicht, die Pump Technik noch ausbauensfähig ist. oder Taxi zum Wind.

Gruss

Daniel
Okkerviel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 12:02   #2
gxxr
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 62
Standard

Ist wie ein Rennrad mit e-Unterstützung. Für viele stellt sich da wohl die Frage nach dem warum. Wenn ich Rennradfahren gehe, dann geht‘s mir um meine sportliche Leistung. Mit e hätte ich das Gefühl nicht, etwas erreicht zu haben. Ähnlich ist das auch beim Foilen. Auch das macht man ja nicht, um effizient von a nach b zu kommen.
gxxr ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 12:15   #3
MRUEF
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2023
Beiträge: 56
Standard

Ich baue einen Foil Drive Assist gerade nach und warte eigentlich nur noch auf meinen Akku.

Siehe hier:
https://oaseforum.de/showthread.php?t=185491

Der Stoke ist sicher OK, jedoch wird da wesentlich weniger Akkupower drin sein wie beim FD. Ich denke für 5-10x Schub wirds reichen (je nach Rider Gewicht).

Ich denke damit kann man seine Tage auf dem Wasser massiv aufstocken und das foilen wesentlich intensiver üben wie ohne. Speziell für Leute die eben nicht in einer "Viel Wind" Gegend wohnen, erweitert so ein Teil die Möglichkeiten enorm.
Als Beispiel: Möchte man das pumpen verbessern, kann man sich den kräfteraubenden Dockstart sparen und sich aufs pumpen konzentrieren.
Oder Downwind: Ich kann das absurfen der Wellen üben ohne den Paddelstart machen zu müssen.

Klar hat es was von "Stützräder", aber warum nicht? Mit Assist machst du garantiert schneller Fortschritte wie ohne. Und darum geht es mir - die wesentlich steilere Lernkurve.
MRUEF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 14:39   #4
danfree
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2022
Beiträge: 487
Standard

Das Geld würde ich eher in ein Downwindboard oder Foil mit viel Lift investieren. Für viele ist ein E-Antrieb schon aufgrund der Rechtslage keinen Gedanken wert, bei mir in der Schweiz z.B. eh verboten.
danfree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 15:04   #5
Okkerviel
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 43
Standard

Zitat:
Zitat von MRUEF Beitrag anzeigen
Ich baue einen Foil Drive Assist gerade nach und warte eigentlich nur noch auf meinen Akku.

Siehe hier:
https://oaseforum.de/showthread.php?t=185491

Der Stoke ist sicher OK, jedoch wird da wesentlich weniger Akkupower drin sein wie beim FD. Ich denke für 5-10x Schub wirds reichen (je nach Rider Gewicht).

Ich denke damit kann man seine Tage auf dem Wasser massiv aufstocken und das foilen wesentlich intensiver üben wie ohne. Speziell für Leute die eben nicht in einer "Viel Wind" Gegend wohnen, erweitert so ein Teil die Möglichkeiten enorm.
Als Beispiel: Möchte man das pumpen verbessern, kann man sich den kräfteraubenden Dockstart sparen und sich aufs pumpen konzentrieren.
Oder Downwind: Ich kann das absurfen der Wellen üben ohne den Paddelstart machen zu müssen.

Klar hat es was von "Stützräder", aber warum nicht? Mit Assist machst du garantiert schneller Fortschritte wie ohne. Und darum geht es mir - die wesentlich steilere Lernkurve.
Schönes Projekt ich wünsche dir damit viel Erfolg. Allerdings würde mich die Box auf dem Brett schon stören. Vielleicht steuerte ja jemanden so einen gefrästen Alublock wie beim FD2 zu.

Stoke spricht von bis zu 50 Boosts die drin sein sollten. Der Akku ist mit 200Wh doch gar nicht so knapp bemessen. Daraus sollten doch mehr als 10-15 15 Sekunden Stöße drin sein.
Was mich wundert ist der 4KW Motor. Braucht man wirklich so viel Leistung für den Schub. Mein Nachrüst Antrieb fürs Fahrrad hat nur 600 W und schiebt mich Berge rauf.
Okkerviel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 16:07   #6
MRUEF
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2023
Beiträge: 56
Standard

Es scheint wohl so, dass sie das auf der HP angeben.
Wenn sie das wirklich schaffen, dann würde mich der Akku wirklich im Aufbau interessieren. Es gibt halt nicht den Wunderakku.

Eine LiIon Molicell 21700 mit 3,6V / 4200mAH und 45A Entladestrom, hat eine Länge von 70mm und 21,4mm Durchmesser.
FD / mein Aufbau und viele andere fahren mit 8S oder gar 10S und 3P - Also 30 Zellen. Das braucht halt einfach Platz. Dann hat man ebenfalls die angegebene WH von gut 200WH. Wo sie das in der Spitze unterbringen ist mir ein Rätsel.

Der Motor den FD verwendet ist ein 6384. Mit 36V (also 10S) nimmt er unter Vollast gut 90A. Entspricht also gut 3000W. Diese Leistung, zusammen mit 36V brauchst du schon. Darunter machts keinen Spaß. Man merkt schon den Unterschied zu 8S. Der Motor hat ja auch eine angegebene Drehzal bei V.

Die Box auf dem Deck ist natürlich ein Thema, mich störts nicht und viele andere User mit FD Gen1 auch nicht. Das nächste Board das ich bauen werde wird eine Luke haben. Dann ist der Kasten verschwunden. Der Gen2 wäre natürlich eine feine Sache. Es gibt einen Österreicher der den nachgebaut hat, jedoch schaut der nicht so professionell aus wir das Original. Scheint aber im DIY eine recht komplexe Angelegenheit zu werden. Man muss komplett alles wasserdicht bauen.

Mir persönlich gefällt halt auch die Bastelei. Macht ja Spaß und mein Sohn macht gerne mit. Ist ja cool so was zu bauen
MRUEF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 16:42   #7
Okkerviel
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 43
Standard

Zitat:
Zitat von gxxr Beitrag anzeigen
Ist wie ein Rennrad mit e-Unterstützung. Für viele stellt sich da wohl die Frage nach dem warum. Wenn ich Rennradfahren gehe, dann geht‘s mir um meine sportliche Leistung. Mit e hätte ich das Gefühl nicht, etwas erreicht zu haben. Ähnlich ist das auch beim Foilen. Auch das macht man ja nicht, um effizient von a nach b zu kommen.
Diese Booster wie der Stoke sind ja eher gedacht einen kurzfristigen (10s) Schub zu geben damit man aufs Foil kommt falls der Wind fehlt. Quasi die "eiserne Böe" . Aber nicht dazu dauerhaft eingeschaltet zu bleiben.

Vorteil: kleineres Wing/Foil etc. kann verwendet werden.
Okkerviel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 16:45   #8
Okkerviel
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 43
Standard

Zitat:
Zitat von danfree Beitrag anzeigen
Das Geld würde ich eher in ein Downwindboard oder Foil mit viel Lift investieren. Für viele ist ein E-Antrieb schon aufgrund der Rechtslage keinen Gedanken wert, bei mir in der Schweiz z.B. eh verboten.
Ich habe genau andersherum gedacht. Ich würde gern eine Materiealschlacht mit zusätzlichen Boards/Foils/Wings vermeiden und eher in Zukunft auf die "eiserne Böe" setzen. Rechtlich ist das wahrscheinlich ein Graubereich Antrieb ist ja das Wing und nicht der Booster
Okkerviel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 16:50   #9
bludin
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2022
Beiträge: 280
Standard

Also ich fände das super, um pumpen zu lernen bzw. zu üben.

Können die Dinger genug Schub produzieren, um mit einem Sinker/Pumpboard aus dem Wasser starten zu können?

Die Dinger sind leider in der Schweiz prinzipiell verboten. Weiss zufällig jemand, wie es auf Grenzgewässern aussieht, zB auf dem Rhein?
bludin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 06:57   #10
MRUEF
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2023
Beiträge: 56
Standard

Ich habe mich gestern noch mit dem Thema beschäftigt und auch mit einem Profi gesprochen.

bei 4kW und - sagen wir mal - 10s Volllast pro Start, kommt folgendes heraus:

4000W / 3600s x 10s = 11,1Wh pro Start die benötigt werden
Akku hat 211Wh folglich: 211 / 11,1 = 19 Starts möglich
Wobei hier die letzten Starts eh schon weniger Power aufgrund des nachlassenden Akkus haben.
Ich bleibe dabei - Das ist tolles Marketing Geschwätz.

@bludin:
Mit dem FD oder auch meinem Assist kannst du dich gut mit einem Prone Surffoil Board (Technik braucht es schon) aufs Foil bringen. Schau dir die Homepage von FD an, oder auch Youtube. Viele verwenden es fürs Surffoilen.
MRUEF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 07:40   #11
Okkerviel
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 43
Standard

Sie geben an, dass sie drei Leistungsstufen haben und normal nur in der mittleren Gefahren wird wie viel die nun noch an Leistung haben wird. Die oberste wird nur gebraucht, wenn der Akku schon leer ist, dass man noch die power bekommt. Gehen wir mal von drei KW aus, dann wird sich das so irgendwo bei 30 Starts ansiedeln
Okkerviel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 07:41   #12
Okkerviel
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 43
Standard

Hab mich noch mal erkundigt. Es gibt einen deutschen Importeur, der verlangt fürs Gesamtsystem, dann 3400 €. Daher wird die Selbstbau Alternative wieder interessanter für mich.
Okkerviel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 07:43   #13
Okkerviel
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 43
Standard

Mir ist noch was aufgefallen. Sie geben die Kapazität nur für den Sport Zusatz Akku an. Von 211 Wh. Für den Akku, der mit dem Kipp kommt. Geben Sie keine Kapazität an. Ich geh mal davon aus, dass sie sogar geringer ist.
Okkerviel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 09:57   #14
kitefrog 69
"Gibt´s da an Wind?"
 
Registriert seit: 06/2004
Beiträge: 1.686
Standard

Für´s Wingen m.E. nicht wirklich interessant. 4kg extra am Board und eine Bremse, wenn man zu tief kommt. Und dann immer das Gedöns mit Akku laden etc. Für Downwinder oder generell Welle, schon eher, um auf den Flügel zu kommen. Pumpen üben kann man doch eh super beim Wingen, indem man einfach den Druck rausnimmt. Das Mehrgewicht alleine fände ich schon hinderlich. Und es gibt inzwischen schönere Lösungen (Foildrive z.B.).
kitefrog 69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 10:01   #15
MRUEF
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2023
Beiträge: 56
Standard

Man kann die Physik halt nicht überlisten. Ich denke das Stoke ist schon ein cooles System, jedoch für eine kleinere Zielgruppe - Also Wingfoiler und ggf. Downwinder. Der Airline Akku darf nicht mehr als 100Wh haben, der andere sieht größer aus.
Auch der FD Assist + kostet um die 3000€.
Der Gen2 geht in die Richtung 4500-5000€



Oder halt Selbstbau um die 750€. Darunter wird schwierig.
Der Akku ist das teurste daran.

LG
MRUEF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 10:03   #16
MRUEF
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2023
Beiträge: 56
Standard

Zitat:
Zitat von kitefrog 69 Beitrag anzeigen
Für´s Wingen m.E. nicht wirklich interessant. 4kg extra am Board und eine Bremse, wenn man zu tief kommt. Und dann immer das Gedöns mit Akku laden etc. Für Downwinder oder generell Welle, schon eher, um auf den Flügel zu kommen. Pumpen üben kann man doch eh super beim Wingen, indem man einfach den Druck rausnimmt. Das Mehrgewicht alleine fände ich schon hinderlich. Und es gibt inzwischen schönere Lösungen (Foildrive z.B.).
Das Gewicht hast du immer, auch bei FD. Es kommt halt darauf an wo es gelagert ist.
MRUEF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 18:49   #17
Okkerviel
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 43
Standard

Für 4500 - 5000 Euro bekommt man schon komplett efoil Boards
Okkerviel ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[G] Axis Boards 2016 - NEU - Angebote Ron Kitesurfen [B] 1 04.05.2017 16:27
LIQUIDFORCE SALE! Kites und Boards !! sandro dread Kitesurfen [B] 0 15.11.2014 09:36
Falsche Highwind Criminal Boards kitemaniac Matze Kitesurfen 11 04.06.2008 12:15
Xelerator boards? otte Kitesurfen 14 29.05.2006 18:28
King of the Coast 2006 joe Kitesurfen 14 04.05.2006 05:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.