oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Treffpunkt

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2021, 20:52   #7201
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.973
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
ist das so ?
Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
zu telekom:
also kurzfristig hat das ja schon 3x geklappt.
aber ich sagte ja immer, selbst wenn es das nächste mal 3 jahre dauert...
ich bin überzeugt, das die kohle da immer wieder kommt.

ja, nichts ist sicher, ist schon klar.
so nun macht also mit K+S der nächste konzern die wirecard.
ich glaub trotzdem an telekom

https://www.finanzen.net/nachricht/a...ericht-9823616
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 09:30   #7202
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.836
Standard

Moin, ich war auch nochmal einkaufen und hab 2 Positionen angefangen aufzubauen.
Auf der Suche nach was volatilem.
Batterien:
https://www.bloomberg.com/news/artic...attery-advance
seltene Erden:
https://www.avalonadvancedmaterials.com/
We will see whats gonna happen.
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 09:40   #7203
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 5.281
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Vegas Beitrag anzeigen
Moin, ich war auch nochmal einkaufen und hab 2 Positionen angefangen aufzubauen.
Auf der Suche nach was volatilem.
Batterien:
https://www.bloomberg.com/news/artic...attery-advance
seltene Erden:
https://www.avalonadvancedmaterials.com/
We will see whats gonna happen.
diese ganzen Sektoren sind, integriert über alle Firmen um 80% überbewertet.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 09:59   #7204
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.836
Standard

Zitat:
diese ganzen Sektoren sind, integriert über alle Firmen um 80% überbewertet.
ja das sehe ich auch so, wenn 80% reichen
Interessiert aber seit mindestens einem Jahr keinen mehr Ich versuche mich anzupassen.

Das ist auch keine Empfehlung zum Nachahmen! Totalverlust möglich! Als Info für die stillen Mitleser.
Die von dir und ratte geposteten ETF der letzten Wochen eignen sich alle zum Vermögensaufbau.
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 12:38   #7205
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 179
Standard

Wie ist es wohl um die derzeitige Stabilität des Finanzsystems bestellt, wenn dieses durch eine totale Schrottaktie aus der dritten Reihe, welche von einem roaring kitty auf Reddit gepusht wird, offenbar an den Rand des Zusammenbruchs gebracht wird?

Interactive Brokers chair says financial system came ‘dangerously close’ to failure during GameStop mania


Interactive Brokers chairman Thomas Peterffy told CNBC Wednesday that the U.S. financial system faced greater stress during the GameStop trading frenzy than is generally recognized. “We have come dangerously close to the collapse of the entire system and the public seems to be completely unaware of that, including Congress and the regulators,” Peterffy said in an interview on “Closing Bell.”


https://www.cnbc.com/2021/02/17/inte...op-frenzy.html
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 17:21   #7206
ripper tom
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 9.438
Standard

Zitat:
Zitat von Wassermann Beitrag anzeigen
Toll wäre wenn du uns noch das genaue Datum der einzelnen Ereignisse nennen könntest. Dann können wir uns alle besser darauf vorbereiten.
By the way, was schlägst du vor ? Land erwerben? Oder gibt's auch eine Bodenreform bzw. Enteignung durch die Reptiloiden ?
Vielen Dank vorab schon mal für weitere Infos.
Ab Herbst 2022 solltest du nicht mehr investiert sein, 2023 kannst dir dann die Wadl`n richten und nach Madeira oder Peru fahren
Die Frau in den USA hat ja schon angekündigt 2023 kein Geld mehr zu drucken, solange Geld gedruckt wird fließt es in den Aktienmarkt
2021/2022 vor allem jetzt in Rohstoffe.

Ab 1.1.2021 dürfen ausser Gold auch Silber und Platin für die Eigenkapitalqoute verwendet werden, denke das wird nochmal den Preis beflügeln
(ishare Platinum) das Gold/Platin Ratio sieht derweil noch gut aus.

Der Enteignung zu entkommen geht nur mit Sachen von dem Staat nichts weis.
Immobilienbesitzer, vor allem die mehrere Häuser besitzen werden (so denke ich) werden am meisten bluten

https://de.wikipedia.org/wiki/Lastenausgleichsgesetz
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 17:36   #7207
901red
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2006
Ort: Kreis Neuss
Beiträge: 5.072
Standard

Zitat:
Zitat von INSpector Beitrag anzeigen
Was auch immer das heißen mag und natürlich in meinen Augen, das Wichtigste für mich: ich bin damit zufrieden.
Hier sind gerade 44.000 m2 Acker in der Versteigerung, Verkehrswert wurde mit knapp 320.000 EUR festgelegt.
Im Sachverständiger Gutachten steht, dass die Flächen verpachtet sind, für 500 EUR/ha


Wie geht denn deine Öknomie bei deinem Ackerkauf?
901red ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 17:36   #7208
ripper tom
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 9.438
Standard

Arg was Clinton und der Grünspan da angerichtet haben
https://www.arte.tv/de/videos/083308...oom-und-crash/

Ps: Aktien waren das Einzige, neben Löhne und Pensionen die bei einer Währungsreform nicht unter die Räder gekommen sind.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 18:12   #7209
Wassermann
Follow your passion
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - DK - WA
Beiträge: 907
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Arg was Clinton und der Grünspan da angerichtet haben
https://www.arte.tv/de/videos/083308...oom-und-crash/

Ps: Aktien waren das Einzige, neben Löhne und Pensionen die bei einer Währungsreform nicht unter die Räder gekommen sind.
Ganz ehrlich, so richtig sicher bist du dir aber auch nicht was passieren wird oder

Erst schreibst du ab Herbst 2022 sollte man nicht mehr investiert sein und dann kurz später das u.a. Aktien bei einer Währungsreform nicht unter die Räder kommen.

Hab ich da was nicht verstanden oder widersprechen sich deine beiden Aussagen nicht irgendwie.

Ich denke wenn es zum totalen Crash kommt, von dem ja die ganzen bekannten Propheten wie Otte, Friedrich usw. aktuell schon wieder träumen, dann passiert genau das gleiche wie im Frühjahr 2020.

Diejenigen die kurzfristig Geld verdienen müssen werden wieder panikartig verkaufen und dann nicht wissen was sie mit dem Cash anstellen sollen.

Alle anderen freuen sich über die nächste once in a lifetime chance und sitzen es einfach aus und kaufen nach wenn sie noch Cash haben. Hat für mich zumindest in 2020 sehr gut funktioniert, da konnte man eigentlich blind kaufen und abwarten. Mein neues Womo wird übrigens nächste Woche geliefert.

Mein größtes Problem ist das ich mich aktuell nicht so wirklich traue in langfristige Werte zu gehen, weil ich permanent denke das es doch irgendwann nochmal einen Rücksetzer geben muss. Aber muss es das wirklich ? Und wenn ja wie stark fällt der aus ?

Andererseits sieht man ja täglich das der Euro Stück für Stück an Wert verliert, auch wenn versucht wird durch die Presse was anderes zu kolportieren.

Diesel in München aktuell ca. 1,289 je Liter
Red Bull beim Discounter 1,19 statt 1,09
Curry Wurst, Pommes, Cola 8,25 anstatt 7,80

Vielleicht kaufe ich aber auch nur die falschen Dinge und nicht den repräsentativen Warenkorb
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 18:22   #7210
INSpector
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 193
Standard

Etwas mehr als 4ha für 320k finde ich uninteressant teuer oder liegt das gute Stück in Bayern? Wie sind die Bodenpunkte? Lage? Wie die Zufahrten für GROßE Landmaschinen? Wegerechte? Und ja am wichtigsten ist die Lage, also z.B. welches Bundesland? Was in Bayern 90k kostet, kann in Brandenburg oder Thüringen nur 9k kosten.


Geändert von INSpector (18.02.2021 um 21:04 Uhr)
INSpector ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 18:23   #7211
ripper tom
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 9.438
Standard

Nö da sehe keinen Wiederspruch,
Aktien werden bei einer Währungsreform 1:1 umgetauscht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Währun...estdeutschland)
Ps: Am schlimmsten hat es die Schuldner getroffen.

Die Aktie selber ist zwar nicht von der Umstellung betroffen, wird aber beim Crash nach unten gerissen.
Ne Frage, welche Aktie ist crashresistent ?
Mir fällt da nur Gold & Silberminen ein bzw. werden nicht so arg gebeutelt ?
Wenn die BIZ zum Aufbessern der Bilanzen das Gold auf 12 000.- hebt.
Zurzeit reisst es ja die Goldminen mit dem Goldpreis nach unten, denke Ende des Jahres wird er bei 1200.- sein. Die USA bekommen 6% plus bei Wirtschaft 2021,
da interessiert sich niemand für Gold und die jungen Prepper kaufen lieber BTCs. Die Anleihen die anziehen werden den Rest erledigen.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 21:04   #7212
INSpector
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2020
Beiträge: 193
Standard

kann weg, ist doppelt
INSpector ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 21:28   #7213
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Beiträge: 2.397
Blinzeln

Hier wie auch in anderen Threads bin ich immer wieder dankbar für die Einblicke die mir das Internet und speziell das oaseforum in andere Denkstrukturen eröffnet. Ich lese hier viele Meinungen und Ansichten die ich innerhalb meiner Bubble sonst nie zu hören bekomme.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 22:40   #7214
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.973
Standard

Zitat:
Zitat von Wassermann Beitrag anzeigen
Das wird alles genau so kommen wie du es vorhersagst, da bin ich mir auch zu 100% sicher.
(...)
Vielen Dank vorab schon mal für weitere Infos.
Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Hier wie auch in anderen Threads bin ich immer wieder dankbar für die Einblicke die mir das Internet und speziell das oaseforum in andere Denkstrukturen eröffnet. Ich lese hier viele Meinungen und Ansichten die ich innerhalb meiner Bubble sonst nie zu hören bekomme.
euer feiner sarkasmus amüsiert mich
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 22:54   #7215
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Beiträge: 2.397
Blinzeln

Nein, das war durchaus ernst gemeint. Ich meinte damit z.B. auch Deine Posts zur T-Aktie. Ich habe nicht einen Charttheoretiker im Freundes oder Bekanntenkreis deswegen erweitert das wirklich meinen Horizont.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 23:22   #7216
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.973
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Nein, das war durchaus ernst gemeint. Ich meinte damit z.B. auch Deine Posts zur T-Aktie. Ich habe nicht einen Charttheoretiker im Freundes oder Bekanntenkreis deswegen erweitert das wirklich meinen Horizont.
und was macht da schon wieder dieser zwinkersmiley in der überschrift?


Charttheoretiker klingt mir nach bischen "viel" für mich als beschreibung
ich sag einfach nur, dass das ein solides unternehmen ist.
und der markt schwankt halt.
telekom schwank mit.
thats my point.

das die seit november 2018 auf dem niveau rumeiert kann man sehen. (corona ausgenommen).
ich glaub einfach nicht, das sich da viel bewegt. nicht nach oben und nicht nach unten.
aber in dem rahmen eben.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:06   #7217
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 179
Standard

Zitat:
Zitat von Ratte im Labyrinth Beitrag anzeigen
Die neuen Bestimmungen zu Verlustverrechnung bei Termingeschäften ab 2021 haben im Jahressteuergesetz übrigens in wesentlichen Teilen die Diskussion im Bundesrat überlebt und werden ab 01. Januar (zunächst einmal) in Kraft treten. Danach können Verluste aus Termingeschäften nur noch bis zu einer Grenze von nunmehr max. €20.000 mit entsprechenden Gewinnen verrechnet werden.
...
Als Termingeschäfte gelten dabei nach heutiger Interpretation:
  • Futures
  • Optionen
  • CFDs
Keine Termingeschäfte in diesem Sinne sind:
  • Optionsscheine
  • Hebelzertifikate
https://www.godmode-trader.de/artike...anders,8478516
https://trading-steuerberatung.de/ve...aefte-ab-2021/

Daytrading mit Futures (oder CFDs) ist damit nur noch in homöopathischen Grössenordnungen möglich. ...

Dieses Thema wird jetzt auch von der Mainstream-Presse aufgegriffen:

Dieses Steuergesetz bestraft den mündigen Sparer
https://www.welt.de/finanzen/geldanl...en-Sparer.html

Kritisch: danach sind Optionsscheine und Hebelzertifikate eventuell ebenfalls betroffen, anders als in den Quellen oben nahegelegt.

Also besser Vorsicht damit bis die Lage endgültig geklärt ist...

Besonders brisant ist die Neuregelung deshalb, weil anders als ursprünglich vorgesehen offensichtlich auch Optionsscheine und Knock-out-Zertifikate betroffen sind. Diese Produkte basieren auf Terminkontrakten (Futures), sind aber rechtlich gesehen etwas anderes, nämlich Schuldverschreibungen der ausgebenden Banken. Da Optionsscheine und Knock-out-Zertifikate leicht zu erwerben sind und diverse gehebelte Strategien mit geringem Kapitaleinsatz erlauben, sind sie bei Privatanlegern beliebt. Echte Termingeschäfte werden dagegen überwiegend von professionellen Investoren genutzt.

Die Zahl der Privatanleger, die Optionsscheine und Knock-out-Zertifikate handeln, geht in Deutschland in die Hunderttausende. Manche Politiker haben diese Produkte in der Vergangenheit als spekulative Instrumente dargestellt, vor denen Sparer geschützt werden müssten. Jedoch können Optionsscheine und Knock-out-Zertifikate gerade dank ihrer Hebelwirkung auch – defensiv – zur privaten Risikominimierung eingesetzt werden.


Auf jeden Fall Dank an "manche Politiker" dafür dass sie uns "Sparer" vor uns selber schützen wollen, ist bestimmt gut gemeint...


Geändert von Ratte im Labyrinth (19.02.2021 um 08:19 Uhr)
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:17   #7218
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 5.281
Standard

Zitat:
Zitat von Ratte im Labyrinth Beitrag anzeigen
Dieses Thema wird jetzt auch von der Mainstream-Presse aufgegriffen:

Dieses Steuergesetz bestraft den mündigen Sparer
https://www.welt.de/finanzen/geldanl...en-Sparer.html
halte es für wahrscheinlich, daß Optionsscheine da rausgenommen werden. Das ist eine Gelddruckmaschine für die Emittenten und daher wird die Lobby bei Scholz bereits die Tür einrennen.
Daß er da durchaus für entsprechende "Tips" empfänglich ist, entsprechend seiner eigenen völligen Ahnungslosigkeit in dieser Thematik, zeigen seine Cum-Ex Deals mit diversen Banken zu seiner Zeit als Hamburg OB. Damals rettete er für 2 Banken 50 Millionen Euro ergaunerstes CumEx Geld vor dem Fiskus.
Dagegen sind neuen Regelungen betreffen Futures für Privatanleger doch eine tolle Sache. Das betrifft so gut wie keinen, die Lobby wird nicht beschädigt, es ist sichergestellt, daß es auf das was die Finanzkrise 2008 ausgelöst hat nicht den geringsten Einfluss hat. Also ein typisches Scholz Gesetz. Passt zu ihm.
Bei Scholz denk ich mir immer nur, wie man Blödheit so hoch stapeln kann ohne daß es um fällt.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 09:06   #7219
Don R.Wetter
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von Wassermann Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich, so richtig sicher bist du dir aber auch nicht was passieren wird oder

Erst schreibst du ab Herbst 2022 sollte man nicht mehr investiert sein und dann kurz später das u.a. Aktien bei einer Währungsreform nicht unter die Räder kommen.

Hab ich da was nicht verstanden oder widersprechen sich deine beiden Aussagen nicht irgendwie.

Ich denke wenn es zum totalen Crash kommt, von dem ja die ganzen bekannten Propheten wie Otte, Friedrich usw. aktuell schon wieder träumen, dann passiert genau das gleiche wie im Frühjahr 2020.

Diejenigen die kurzfristig Geld verdienen müssen werden wieder panikartig verkaufen und dann nicht wissen was sie mit dem Cash anstellen sollen.

Alle anderen freuen sich über die nächste once in a lifetime chance und sitzen es einfach aus und kaufen nach wenn sie noch Cash haben. Hat für mich zumindest in 2020 sehr gut funktioniert, da konnte man eigentlich blind kaufen und abwarten. Mein neues Womo wird übrigens nächste Woche geliefert.

Mein größtes Problem ist das ich mich aktuell nicht so wirklich traue in langfristige Werte zu gehen, weil ich permanent denke das es doch irgendwann nochmal einen Rücksetzer geben muss. Aber muss es das wirklich ? Und wenn ja wie stark fällt der aus ?

Andererseits sieht man ja täglich das der Euro Stück für Stück an Wert verliert, auch wenn versucht wird durch die Presse was anderes zu kolportieren.

Diesel in München aktuell ca. 1,289 je Liter
Red Bull beim Discounter 1,19 statt 1,09
Curry Wurst, Pommes, Cola 8,25 anstatt 7,80

Vielleicht kaufe ich aber auch nur die falschen Dinge und nicht den repräsentativen Warenkorb

Warum werden Immobilien/Grundstuecke/Gold bei Inflationsberechnungen eigentlich nie beruecksichtigt ? Wenn man die Entwicklungen noch mit reinpackt, was fuer den nicht Besitzer von Wohneigentum ja durchaus Sinnvoll ist, bewegen wir uns doch in ganz anderen Dimmensionen oder liege ich falsch ?
Don R.Wetter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 09:24   #7220
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 179
Standard

Zitat:
Zitat von Don R.Wetter Beitrag anzeigen
Warum werden Immobilien/Grundstuecke/Gold bei Inflationsberechnungen eigentlich nie beruecksichtigt ? Wenn man die Entwicklungen noch mit reinpackt, was fuer den nicht Besitzer von Wohneigentum ja durchaus Sinnvoll ist, bewegen wir uns doch in ganz anderen Dimmensionen oder liege ich falsch ?
Einfach nur weil der Warenkorb zur Berechnung der Verbraucherinflation nunmal so definiert ist.

Die Assetinflation ist schon seit langem erheblich höher, völlig korrekt. Davon hatten wir es hier im November/Dezember: Beiträge #6663/4, 6683-6685, 6691, und immer wieder dazwischen, dann weiter bis ungefähr 6705


Geändert von Ratte im Labyrinth (19.02.2021 um 09:35 Uhr)
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 09:52   #7221
Don R.Wetter
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2013
Beiträge: 18
Standard

top vielen Dank vom frustrierten inflationsopfer ohne Eigentum
Don R.Wetter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 10:42   #7222
Wassermann
Follow your passion
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - DK - WA
Beiträge: 907
Standard Varta

Jemand hier mit einer Meinung zu Varta ?

Alles nur ein Hype gewesen oder kurzfristig ein Kandidat für einen Zock ?
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 12:19   #7223
Wassermann
Follow your passion
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - DK - WA
Beiträge: 907
Standard

Zitat:
Zitat von Don R.Wetter Beitrag anzeigen
top vielen Dank vom frustrierten inflationsopfer ohne Eigentum
Sieh es mal so, wer nichts hat der hat auch nicht viel zu verlieren.

Und Inflation betrifft im wesentlichen diejenigen, die Barvermögen rumliegen haben.
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 12:21   #7224
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 179
Standard

Zitat:
Zitat von Wassermann Beitrag anzeigen
Jemand hier mit einer Meinung zu Varta ?

Alles nur ein Hype gewesen oder kurzfristig ein Kandidat für einen Zock ?
Keine wirklich fundierte Meinung leider. Scheint mir aber nicht absurd für einen Erholungszock:
die Reaktion auf die Prognosesenkung scheint mir nämlich etwas übertrieben. Die 2020er Zahlen waren ok und immerhin will Varta in 2021 immer noch ca. 8% wachsen, nur halt nicht mehr 20% (das war consensus - die Zahl kam aber wohl nie vom Unternehmen selbst). Überhaupt scheint das Management mit Prognosen eher auf der vorsichtigen Seite zu sein, was gut ist.
Allerdings kam der starke Anstieg ab Januar offenbar auch grossteils durch einen short squeeze zustande, nicht durch Änderungen der fundamentalen Situation (schon wieder Melvin, wie auch bei GME...). Die Situation ist also ziemlich volatil und es ist schwer zu sagen, wo der Markt das faire Bewertungsniveau sehen wird wenn sich das eingependelt hat.
Für eine langfristige Anlage ist es mir aber doch etwas teuer (ca. 25x EBIT), im heutigen Markt ist das allerdings nun auch nicht völlig idiotisch wie so manch anderes.
Einschätzung bitte mit Vorsicht geniessen...
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 12:49   #7225
Wassermann
Follow your passion
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - DK - WA
Beiträge: 907
Standard

Ohne jetzt wirklich sagen zu können warum denke ich auch das der faire Wert grob zwischen 110 und 130 liegen müsste. Zumindest scheint das Konsens bei den Analysen zu sein die ich so finde.

Aber wie das immer so ist, es gibt vermutlich nicht wenige die hoffen das der Kurs sich kurzfristig nochmal bis über 150 bewegt. Geht ja heute grade schon wieder Richtung 130.

Ich sehe es ähnlich wie Du, vorerst wäre es mal ein kurzfristiger Zock. Vielleicht lasse ich da aber besser die Finger davon...

Gestern Abend wäre übrigens SiemensGamesa günstig gewesen, leider habe ich auch da nicht rechtzeitig auf den Knopf gedrückt. Da waren über Nacht fast 10% drin.....

Momentan geht's im Tecdax bei einigen Werten ja lustig rauf und runter
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 09:41   #7226
901red
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2006
Ort: Kreis Neuss
Beiträge: 5.072
Standard

Zitat:
Zitat von INSpector Beitrag anzeigen
Etwas mehr als 4ha für 320k finde ich uninteressant teuer oder liegt das gute Stück in Bayern? Wie sind die Bodenpunkte? Lage? Wie die Zufahrten für GROßE Landmaschinen? Wegerechte? Und ja am wichtigsten ist die Lage, also z.B. welches Bundesland? Was in Bayern 90k kostet, kann in Brandenburg oder Thüringen nur 9k kosten.
Wow, das sind Unterschiede. Liegt im Kreiss Neuss bei Düsseldorf. Bodenpunkte müsste ich nochmals nachschauen, Zugang kein Problem weil an Landstraße angrenzend.
901red ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 13:57   #7227
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.973
Standard

hat das buch jemand hier gelesen?
klingt interessant.

Max Otte rät: „Investieren Sie in Ihr soziales Kapital!
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 14:17   #7228
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 5.281
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
hat das buch jemand hier gelesen?
klingt interessant.

Max Otte rät: „Investieren Sie in Ihr soziales Kapital!
interessant ist die Änderung seiner Buchtitel.
2009 war der Titel noch:
Zitat:
Der Crash kommt: Die neue Weltwirtschaftskrise und was Sie jetzt tun können
Zitat:
Max Otte hatte ihn prognostiziert, und jetzt ist der Finanzcrash wirklich da. Und die nächste Weltwirtschaftskrise steht unmittelbar bevor. Es deutet viel darauf hin, dass spätestens 2010 die Globalisierungsblase platzt - mit dramatischen Folgen: Sparvermögen werden radikal entwertet, die Heizungs- und Energiekosten explodieren, der Welthandel bricht zusammen.
Sein neuer Titel hätte also eher lauten müssen:
Die Krise hält sich nicht an MEINE Regeln...
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2021, 12:54   #7229
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.973
Standard

Sind China-Aktien unmoralisch?

OMG!!!
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2021, 17:43   #7230
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 179
Standard

Vielleicht eine (nicht ganz intuitive) Idee aus dem Value-Bereich fürs Langfrist-Portfolio: Dell (WKN A2N6WP)

Nicht besonders sexy, aber auch moderat bewertet (P/E ca.11 und ca. EV/EBIT ca.10, zumindest wenn man mal die 2021er Prognose glaubt).

Das eigentlich interessante ist aber, dass Dell (Market Cap ca. US$60 Mrd.) eine 81%ige Beteiligung an der ebenfalls börsennotierten VMware hält. Alleine diese Beteiligung hat eine Marktbewertung von US$50 Mrd., das Kerngeschäft von Dell hat also eine implizite Bewertung von lediglich etwa US10 Mrd.. VMware macht dabei nur grob 1/3 des Gewinns der Gruppe aus (EBIT). Es laufen Gespräche über eine Abspaltung von VMware, diese kann ab September 2021 steuerfrei erfolgen.

Eine einigermassen „übliche“ grobe Bewertung des Dell Kerngeschäfts (bei 20% Abschlag zu HP), ergäbe einen Aktienkurs (des heutigen Pakets) von >US$120 (gegenüber US$81 heute).

All dies ist natürlich an der Börse bekannt, insofern mit Vorsicht zu geniessen. Das Risiko scheint aber auch vergleichsweise begrenzt.
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 12:09   #7231
901red
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2006
Ort: Kreis Neuss
Beiträge: 5.072
Standard

Wurde dies hier schon mal verlinkt?
Ist zwar von Mai 2019, aber ich fand es interessant:

Chinese Tech Landscape Overview
National Security Commission on AI (NSCAI) Presentation:
https://mronline.org/wp-content/uplo...uction-pt9.pdf
901red ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 19:13   #7232
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 5.281
Standard

Zitat:
Zitat von bittersvolcom Beitrag anzeigen
Ok..aber weil? und dann nur die 10k 50:50 in die vom 901er vorgeschlagenen?
OK, NIO schon 15% runter, hat noch einen WEITEN Weg vor sich.
Reddioten immer noch mega bullisch, kaufen weiter jeden DIP in den üblichen Aktien.
Bleib dabei, erst wenn sich von der Reddioten nur noch 10% für Börse interessieren, kann man wieder interessante Wachstumswerte kaufen.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 22:12   #7233
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 179
Standard

Ja, es riecht gerade doch deutlich nach Schlechtwetter für die Bubble-Werte: Nio alleine heute -8%, Tesla -9%, die anderen Verdächtigen ähnlich, DoorDash -12%, SPI -12%, Uber, Lyft, BYND, usw..

Nasdaq entsprechend bei -2.6%, hatten wir schon länger nicht, aber Dow Jones im positiven Terrain (!).

Vielleicht nur wieder so ein kurzer „Tech“-shake-out wie im September. Im Gegensatz zu damals kommen heute aber in jedem zweiten Börsenkommentar die Worte „Zinsen“ und „Inflation“ vor. Beides eher nicht so gut für hochbewertete, unprofitable Bubble-Werte.

Dazu noch die Erkenntnis dass die neue Weltreservewährung Bitcoin auch mal fallen kann. Und schon seit drei, vier Wochen kaum noch Gewinne mit Yolo calls…vielleicht Zeit mal in Deckung zu gehen und abzuwarten.


Geändert von Ratte im Labyrinth (22.02.2021 um 22:26 Uhr)
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 08:26   #7234
phen
Onlinesurfer
 
Registriert seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 2.154
Standard

Zitat:
Zitat von 901red Beitrag anzeigen
50:50 in diese beiden:
DBX1MA
DBX0NK
Hallo allerseits

kurze Verständnisfrage zum ersten Wert oben, Xtrackers MSCI EM Asia Swap ETF 1C (LU0292107991).
Der hat in meinem Sparplan 0.49% lfd Kosten.

Dieser hier:
iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF - USD ACC
IE00B4L5YC18
hat nur 0.18% lfd Kosten.

Was hat das für einen Einfluss, dass der in USD gerechnet wird? Er ist ja europäisch, d.h. die Einlagesicherung usw hat der genau so.

Gibt es noch einen Nachteil bei dem günstigeren? Was sagen die Experten hier?


Edit: ich sehe gerade, dass die Suchmaschine einmal "EM" und einmal "EM Asia" ausgespuckt hat. Also ist die Zusammensetzung anders.


Geändert von phen (23.02.2021 um 08:34 Uhr)
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 08:45   #7235
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 179
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
Was hat das für einen Einfluss, dass der in USD gerechnet wird? Er ist ja europäisch, d.h. die Einlagesicherung usw hat der genau so.

Gibt es noch einen Nachteil bei dem günstigeren?

Edit: ich sehe gerade, dass die Suchmaschine einmal "EM" und einmal "EM Asia" ausgespuckt hat. Also ist die Zusammensetzung anders.
Leicht andere Zusammensetzung, ja, aber ich denke niemand von uns kann sagen welche davon sich als besser und welche als weniger gut erweisen wird. Die grössten Einzelpositionen der beiden ETFs sind praktisch identisch.

Ansonsten ist für den günstigeren der beiden für mich kein Nachteil zu erkennen. Es handelt sich um ein Produkt von Blackrock, einem Anbieter der mit ziemlicher Sicherheit in ein paar Jahren immer noch existieren wird. Der Sitz in Irland hat seine Ursache wohl im Brexit und/oder hat steuerliche Gründe und spielt ansonsten keine Rolle.

Währung ist egal. Sobald du investiert hast, hast du ja weder Euro- noch US$-Exposure, sondern hältst einen Sachwert. Die zukünftige Wärungsentwicklung zwischen Euro und US$ spielt dann keine Rolle mehr.

Die Einlagensicherung betrifft nur Barmittel auf dem Konto. Bei ETFs (wie auch Aktien etc.) im Depot greift sie nicht. Braucht sie aber auch nicht, weil du sowieso (nicht nur wirtschaftlich Begünstigter sondern auch) juristisch Eigentümer derselben bist, nicht die Depotbank. Letztere verwahrt die Papiere nur für dich; auch eine eventuelle Insolvenz derselben würde nicht zum Verlust deines Eigentums führen. Mit Bareinlagen auf dem Konto dagegen "arbeitet" die Bank, diese finden sich als Vermögenswerte auf der Bankbilanz wieder. Entsprechend können sie bei einer Insolvenz verloren gehen und müssen in D (bis zu einem gewissen Grad) abgesichert sein.


Geändert von Ratte im Labyrinth (23.02.2021 um 08:59 Uhr)
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 09:23   #7236
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 5.281
Standard

Zitat:
Zitat von Ratte im Labyrinth Beitrag anzeigen
Vielleicht nur wieder so ein kurzer „Tech“-shake-out wie im September.
denke man kann es erst sagen wenn die Reddioten den Dip von der nächsten Corona Hilfe kaufen (weil Tesla jetzt mit 700 Dollar ja nun so spotbillig ist) und wie der dann abverkauft wird.
Meine Vermutung ist aber, daß man sich mit Tesla shorts entspannt die nächsten 3 Monate relativ entspannt zurück lehnen kann.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 09:44   #7237
Wassermann
Follow your passion
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - DK - WA
Beiträge: 907
Standard

@ShortSqueeze

Irgendeine Meinung zu A2DJWZ ?
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 11:18   #7238
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.836
Standard

BYD bin ich eben raus, war ein sehr schöner Trade über ein Jahr.
Mein Depot hat ganz schön auf die Mütze bekommen. -7% in den letzten Tagen.
Ein paar % geb ich dem ganzen noch, dann sollte ich mal neu aufstellen. Doof, dass die Edelmetalle und die Tecs gleichzeitig runter kommen. Seltene Korrelation
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 11:23   #7239
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 179
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
denke man kann es erst sagen wenn die Reddioten den Dip von der nächsten Corona Hilfe kaufen (weil Tesla jetzt mit 700 Dollar ja nun so spotbillig ist) und wie der dann abverkauft wird.
Meine Vermutung ist aber, daß man sich mit Tesla shorts entspannt die nächsten 3 Monate relativ entspannt zurück lehnen kann.
Ja, vorbörslich schon wieder bei -8%.

Weitere Short-Kandidaten finden sich bei Bedarf in reicher Anzahl hier:
ARK Innovation ETF, die Mutter aller Bubble-Fonds (mit Tesla als grösster Position natürlich).

https://ark-funds.com/wp-content/fun...ature/holdings

Die hatten im letzten Jahr natürlich eine sensationelle Performance und entsprechend gewaltige Mittelzuflüsse. Wenn es da nun wieder zu grösseren Abflüssen käme, dürften einige der marktengeren Werte, an denen ARK signifikante Anteile hält, in Bedrängnis kommen. Gestern übrigens schon mit rekordverdächtigem Umsatz, mal sehen wie es heute läuft:

https://finance.yahoo.com/quote/ARKK/history?p=ARKK
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 11:50   #7240
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 5.281
Standard

Catchie Woods Karriere treibt mich etwas zur Verzweiflung.
Die Frau ist technisch eine absolute Niete, deshalb hat sie ja auch Elon immer die ganzen Lügen bezüglich autonomen Fahrens geglaubt und deshalb hat sie, weil es eben eine unglaubliche Schwachkopfdichte unter den Investoren gibt, auch diese tollen Gewinne eingefahren. Manchmal ist es eben überlegen sich auf die Schwachkopfseite zu stellen, aber sowas geht nur eine Zeitlang gut.
Und noch "schlauer" ist es dann, diesen Fonds zu kaufen, nur weil er eben so gut performt hat. Die Idioten sollten man Nassim Taleb lesen, "Fooled by Randomness"....
Ich hör ein Interview mit dieser dummen Nuss, dann ist mir völlig klar, daß ich niemals auch nur einen Euro in den Fonds stecken würde egal wie die Performance letztes Jahr war.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort

Stichworte
börse, dax


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wahl zur Sportlerin des Jahres go-travel-more Windsurfen 3 24.11.2007 20:31
5000 Quadratmeter Kites für Frachter! Götzi Kitesurfen 29 28.09.2007 19:55
ZEHN PUNKTE FÜR SICHERES KITESURFING Sylt Rider Kitesurfen 13 13.12.2002 02:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.