oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitesurfen

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2021, 16:28   #41
chaos
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 250
Standard

Hört sich gut an, aber 12qm ab 10 Knoten auf dem TT? Ist das realistisch? Ich habe mir gemerkt 12qm ab ca. 16kn. 10 kn ist bei mir so die Grenze zum 19er speed 2. Mach ich etwas falsch? Oder hat der Genesis so viel mehr Power?

Und lieber den Genesis oder den A15? Hab nochmal die Beschreibungen von smeagle gelesen. So große Unterschiede lese ich da nicht.
chaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 17:11   #42
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 3.840
Standard

Zitat:
Zitat von chaos Beitrag anzeigen
Hört sich gut an, aber 12qm ab 10 Knoten auf dem TT? Ist das realistisch?
Nein, das hast du falsch verstanden. Pack noch 9m² dann passt es

Du bist auf dem besten Wege dir die nächste Baustelle zuzulegen...
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 17:32   #43
chaos
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 250
Standard

- ach was ...
chaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 18:16   #44
Alexomator
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2020
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Nein, das hast du falsch verstanden. Pack noch 9m² dann passt es

Du bist auf dem besten Wege dir die nächste Baustelle zuzulegen...
Kommt aufs Gewicht an, oder?

Bei einer 50kg Person hätte ich gesagt ... je nach Twintipgröße (Door) könnte das klappen.
Alexomator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 18:41   #45
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 3.840
Standard

Zitat:
Zitat von Alexomator Beitrag anzeigen
Kommt aufs Gewicht an, oder?

Bei einer 50kg Person hätte ich gesagt ... je nach Twintipgröße (Door) könnte das klappen.
Ja natürlich. Aber ich glaube wir reden hier nicht über Kinder oder junge Frauen.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 19:09   #46
chaos
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 250
Standard

Ja, CHAINZ meinte wohl irgendetwas anderes - was auch immer - kann er ja vielleicht nochmal sagen.

Zitat von Chainz Beitrag anzeigen
"Als (Strapless) Foil oder Sufboard Matte ist der Genesis wirklich ein toller Kite meiner Meinung nach. 5m², 7m² und 9m² richtig schön - 12m²+ empfehle ich mehr für über 10 Knoten auf dem TT, aber ist sicher auch Geschmackssache."
chaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 20:13   #47
Alexomator
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2020
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zitat von chaos Beitrag anzeigen
Ja, CHAINZ meinte wohl irgendetwas anderes - was auch immer - kann er ja vielleicht nochmal sagen.

Zitat von Chainz Beitrag anzeigen
"Als (Strapless) Foil oder Sufboard Matte ist der Genesis wirklich ein toller Kite meiner Meinung nach. 5m², 7m² und 9m² richtig schön - 12m²+ empfehle ich mehr für über 10 Knoten auf dem TT, aber ist sicher auch Geschmackssache."
Vielleicht hat er was anderes gemeint, kann ja sein.

Gib dich keiner Illusion hin, das Teil ist wie andere auch. Bei rund 80-95kg brauchste was Großes um bei wenig Wind in Bewegung zu kommen. Auf dem TT völlig egal ob dann Ozone, PeterLynn, Duotone, Flysurfer oder Pansh auf der Matte steht.
Alexomator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 21:56   #48
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 1.317
Standard

Ich meine nicht der 12er geht ab 10 Knoten (das schaffen nur CORE Kites auf Ihrer Webseite )
Die großen Größen vom Genesis sind mMn keine Ultraleichtwindkites fürs Foil, da viel zu träge. Egal ob du leicht bist oder ne 170er Door nimmst, was dann die 10 Knoten durchaus realistisch macht, aber mir ging es eher um den Einsatz (Foil oder TT), daher auch das + hinter der 12m²
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 22:17   #49
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 3.904
Standard

Zitat:
Zitat von chaos Beitrag anzeigen
Und lieber den Genesis oder den A15? Hab nochmal die Beschreibungen von smeagle gelesen. So große Unterschiede lese ich da nicht.
Genesis ist kleiner, träger Kite für viel Wind. Habe ich in 4 und 6 qm. für >25 Knoten. Viele sagen auch der geht gut mit Foil, das habe ich noch nicht probiert.

Die großen (12qm habe ich probiert) mag ich nicht so. Die füllen sich nicht gut und sind dann auch etwa zu schwer und träge. ABER der 12er war ein 2020er, vielleicht ist der 2021er da auch besser?

Der Hauptgrund für die Kleinen Genesis ist aber, das der kleinste A15 nun mal 9qm groß ist. Und ich wollte auch noch kleinere darunter Aber die Eigenschaften des Genesis machen ihn für mich auch interessanter als Sturmkite. Brauche ich sehr selten, also gut wenn billig. Und soll dann auch nicht zu quirlig sein, also gut wenn eher etwas träger. In der Größe dann wieder definitiv schnell genug.

Heute wieder probiert, mit ATB auf Land... Der 6qm Genesis macht schon verblüffend viel Druck. Konnte mit dem 6qm fahren, mit Dowerloops zum loskommen aber ging. Bin dann direkt auf 15qm A15 gewechselt und soooo groß war der Unterschied nicht. OK, ich konnte natürlich mit dem A15 ohne jeglichen Loops oder so fahren, aber für 6qm -> 15qm Wechsel verblüffend wenig Unterschied.

Also im Prinzip hast Du schon ein wenig recht, der Preisunterschied zwischen Genesis und A15 ist schon immens. Beide sind gut. Aber es gibt eben keine kleinen A15 und die großen Genesis sind "wohl" nicht so gut, aber da sollte ich vorsichtig sein, denn ich habe den 2021 nicht in größer als 6qm gestet...
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 12:26   #50
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.367
Standard

Zitat:
Zitat von Chainz Beitrag anzeigen
Ich meine nicht der 12er geht ab 10 Knoten (das schaffen nur CORE Kites auf Ihrer Webseite )
Die großen Größen vom Genesis sind mMn keine Ultraleichtwindkites fürs Foil, da viel zu träge. Egal ob du leicht bist oder ne 170er Door nimmst, was dann die 10 Knoten durchaus realistisch macht, aber mir ging es eher um den Einsatz (Foil oder TT), daher auch das + hinter der 12m²
Wenn man "billig" maximale Leistung will, rate ich zu einem 12er Speed5.
Der geht beim mir (78Kg) definitiv ab 10kn, bzw 8-9 bei 152er/47er Board.

Das wesentlich wichtigere ist aber, der Sp5 springt halt abartig geil und hoch.
Für mich ist das Springen ohnehin das Salz in der Suppe. Und die nichteinstellbare Waage - totales KO Kriterium -ich will Euch den Spaß nicht verderben, aber das Thema Pansh ist alles Zeitverschwendung, wenn es um TT /Leichtwind/Springen/Trimmbarkeit/... geht.
Lasst den Quatsch - das sind, wie set bereits sagte, alles nur neue Baustellen.

Bin jetzt seit Speed1 (15 Jahre) im Matten-Geschäft und weiß bisschen wovon ich rede. Ihr könnt das Rad gerne auch wieder neu erfinden wollen... Und auf der Wiese, beim Mountainboardenlernen und ungefährlcihen sonstigen Aktionen, tut es auch ne Billig-Matte.
Wenn man aber ernsthaft z.B. in die oberen Luftschichten vordirngen will, oder einigeramßen sicher in schwierigen Revieren unterwegs sein will, würde ich mich auf was "Bewärtes" verlassen. Also dass, was auch schon zuvor inbezug zur Bar des Pnsh gesagt würde - gilt 1:1 auch für den Kite.
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 12:39   #51
chaos
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 250
Standard

Ist der Speed 5 im Vergleich zum Speed 4 noch eine deutliche Weiterentwicklung?
chaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 12:43   #52
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 3.904
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Wenn man aber ernsthaft z.B. in die oberen Luftschichten vordirngen will, oder einigeramßen sicher in schwierigen Revieren unterwegs sein will, würde ich mich auf was "Bewärtes" verlassen.
Springen finde ich eher uninteressant, kann ich auch nicht besonders, aber da sind die größten Unterschiede zwischen den Modellen. Genesis springt "kaum". A15 so schlecht wie meine Tubes. Aurora hoch, weit und vor allem lang, fühlt sich nach Gleitschirm an. Aber da fehlt mit der Vergleich, wenn ich mir nen Flysurfer leihe dann versuche ich damit keine Sprünge. Dafür ist das Teil einfach zu teuer, das würde ich nur im "Schongang" benutzen, genauso wenn ich ihn nur geliehen habe. Mit den Pansh bin ich da wesentlich mutiger, weil ich riskiere ja viel weniger wenn was schief geht.

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Also dass, was auch schon zuvor inbezug zur Bar des Pnsh gesagt würde - gilt 1:1 auch für den Kite.
Also "bewährt" ist die Bar. Der Optik nach würde ich schätzen die wird so seit 20 Jahren unverändert gebaut

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 13:26   #53
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.367
Standard

@smeagle
Ich denke mal, für Deine Einsatzbereiche und vorlieben wirst du weiterhin Spaß mit deinen kites haben.
Ich wuerde an meinensteinigen zugewachsenen homespot auch nicht meine besten und teuersten matten verschleissen wollen. Da sind mir z.b.meine alten schweren psychos lieber.
Aber wenn ich z.b. hier am meer bin, wo ich ueberwiegend freie bahn habe und oft zwischen 8 und 20kn fahre, dann ist der unterschied zwisch speed und psycho gefuehlt s och gewaltig. Und erst recht in vergl. Zum sonic.
Wenn man so einen kite besitzt und ihn besser verstanden hat, und ihn gut für seine Belange getrimmt hat, geht man zwangsläufig immer mehr ans limit.
Und das ist dann schon viel mehr als die besagten "10%"
Wenn du den speed oder sonic genausogut kennen würdest wie die pansh, dann wuerdest du es verstehen. Und dir wuerde obendrein einer abgehn, bei dem einstellbaren Mixer...
Ein "zurück" zu weniger gibt es dann ohnehin nicht mehr,
Aber für deine landboard sessions muss es natürlich nicht unbedingt ein sonic sein. Das ist klar.
Aber mit dem tt und nem 12 er soul, speed oder gar 13er sonic... das ist schon ne feine Sache

Das Bessere ist des Guten Feind. Das war schon immer so...

Aloha
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 13:45   #54
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 3.904
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Und erst recht in vergl. Zum sonic.
Wenn man so einen kite besitzt und ihn besser verstanden hat, und ihn gut für seine Belange getrimmt hat, geht man zwangsläufig immer mehr ans limit.
Klar.. Ich habe am Anfang gesagt ich werde gar nicht springen. Inzwischen mache ich schon mal nen Hopser wenn ich gut angebasen bin Wer weiß was sich entwickelt.

Und ja, je besser man den Kite kennt desto besser nutzt man seine Stärken. Und vermeidet auch automatisch seine Schwächen. Ging mir ja schon beim Umstieg von Aurora zu A15 so. Vorher nix vermisst. Jetzt vermisse ich ein bissen Hangtime, aber habe so viel anderes dazugewonnen. Spaß macht beides.

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Und das ist dann schon viel mehr als die besagten "10%"
Das mit den fehlenden 10% darf man nicht auf die Goldwaage legen Es gibt ja schon kein direkt vergleichbares Modell. Die Kites sind definitiv "ganz anders". Die 10% meine ich im Vergleich zu einem hypotheitischen Kite der genauso ausgelegt wäre Damit beziehe ich mich primär auf die absolut übertrieben aufwendige Konstruktion von Flysurfer. Ich meine ein Kite mit gleichem Shape etc. der nur aus einer Sorte Stoff gebaut wäre, wäre nicht viel anders zu Fliegen. Beim Kauper macht es ja zumindest noch ein bisschen Sinn Aufwand zu betreiben, der ist immerhin deutlich leichter... Aber die Pansh sind ja sogar leichter als Flysurfer...

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Und dir wuerde obendrein einer abgehn, bei dem einstellbaren Mixer...
Wenn ich einen brauche, kann ich den wirklich ganz easy nachrüsten. Mein Aurora 12qm hatte einen einstellbaren Mixer. Aber ich habe lange experimentiert und am Ende war das Ergebnis, dass es nicht viel bringt. Abgesehen von der Korrektur von B, die ich auch mit einem Knoten in der B-Mixerleine hinkriege, haben die anderen Änderunge kaum etwas gebracht.

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Ein "zurück" zu weniger gibt es dann ohnehin nicht mehr,
Das habe ich schon mehrmals durchgemacht jetzt, ich weiß was Du meinst.

HQ4 Matrixx2 -> Aurora 2/3 -> A15
JN WildThing -> MrF -> Best Kahoona -> Best TS

Ich fand immer was ich gerade hatte richtig gut und war darauf "eingefahren". Hatte auch alles irgendwelche Details die wirklich gut und auch im Nachhinein "besser" waren, aber irgendwann kam ich dann an eine "Grenze" oder bemerkte einen Nachteil, der nicht zu lösen war. Oft hat dann das neue nicht nur das konkrete gelöst sondern auch sonst die Perspektive verändert. Z.B. die Hangtime vom Aurora ist wirklich immer noch besser als vom A15. Aber das kann die ganzen anderen Nachteile nicht aufwiegen für mich persönlich. Ich bin da aber eher bei grundsätlichen Unterschieden, z.B. zwischen High/Low AR. Nicht so sehr nach Hersteller-Unterschieden.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 13:58   #55
ubuntu
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.726
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Wenn man "billig" maximale Leistung will, rate ich zu einem 12er Speed5.
Der geht beim mir (78Kg) definitiv ab 10kn, bzw 8-9 bei 152er/47er Board.

Das wesentlich wichtigere ist aber, der Sp5 springt halt abartig geil und hoch.
Für mich ist das Springen ohnehin das Salz in der Suppe. Und die nichteinstellbare Waage - totales KO Kriterium -ich will Euch den Spaß nicht verderben, aber das Thema Pansh ist alles Zeitverschwendung, wenn es um TT /Leichtwind/Springen/Trimmbarkeit/... geht.
Lasst den Quatsch - das sind, wie set bereits sagte, alles nur neue Baustellen.

Bin jetzt seit Speed1 (15 Jahre) im Matten-Geschäft und weiß bisschen wovon ich rede. Ihr könnt das Rad gerne auch wieder neu erfinden wollen... Und auf der Wiese, beim Mountainboardenlernen und ungefährlcihen sonstigen Aktionen, tut es auch ne Billig-Matte.
Wenn man aber ernsthaft z.B. in die oberen Luftschichten vordirngen will, oder einigeramßen sicher in schwierigen Revieren unterwegs sein will, würde ich mich auf was "Bewärtes" verlassen. Also dass, was auch schon zuvor inbezug zur Bar des Pnsh gesagt würde - gilt 1:1 auch für den Kite.
Moin,

wenn du für Flysurfer arbeitest, weiß Dein Vorgesetzter eigentlich was Du so machst?

Weil so langsam wird es peinlich.

Am Ende des Tages ist so eine Matte doch auch nur ein Fetzen Stoff den wir am Wochenende hochwerfen um ein bisschen Spaß zu haben, wenn es dann Wind, Wasser hat und nicht gerade Lock Down ist
oder eine Flut über die Autobahn reitet.

Was ich nicht brauche, ist jemand der mir meinen Kram madig macht. Wenn Du ein erotisches Verhältnis zu Deinen Schirmen hast, ich habe es nicht.

Ich habe im Moment 5,8,10,11,15 und in etwa 1100€ auf den Tisch gelegt.
Davon zwei UL's in meiner Farbe.

Damit wir es leicht rechnen können nehmen wir einen Schnitt von 1500,- pro Tüte. Lande ich bei 7500.
Soweit klar und verständlich?

Pansh hat nun mal keinen Vertrieb, da tanzt auch keiner durch irgendwelche YouTube Videos, da wird auch nix gesponsort.

Lass die Leute einfach kaufen und fahren, was sie wollen. Und bitte mach einen eigenen FS Thread auch. Weil Du nervst, ohne Ende.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 14:30   #56
Kurt-C-Hose
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2021
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Moin,

wenn du für Flysurfer arbeitest, weiß Dein Vorgesetzter eigentlich was Du so machst?

Weil so langsam wird es peinlich.

Am Ende des Tages ist so eine Matte doch auch nur ein Fetzen Stoff den wir am Wochenende hochwerfen um ein bisschen Spaß zu haben, wenn es dann Wind, Wasser hat und nicht gerade Lock Down ist
oder eine Flut über die Autobahn reitet.

Was ich nicht brauche, ist jemand der mir meinen Kram madig macht. Wenn Du ein erotisches Verhältnis zu Deinen Schirmen hast, ich habe es nicht.

Ich habe im Moment 5,8,10,11,15 und in etwa 1100€ auf den Tisch gelegt.
Davon zwei UL's in meiner Farbe.

Damit wir es leicht rechnen können nehmen wir einen Schnitt von 1500,- pro Tüte. Lande ich bei 7500.
Soweit klar und verständlich?

Pansh hat nun mal keinen Vertrieb, da tanzt auch keiner durch irgendwelche YouTube Videos, da wird auch nix gesponsort.

Lass die Leute einfach kaufen und fahren, was sie wollen. Und bitte mach einen eigenen FS Thread auch. Weil Du nervst, ohne Ende.

tks

Kosta
Kosta hat soeben für heute das Internet gewonnen
Kurt-C-Hose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 15:04   #57
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 3.840
Standard

Zitat:
Zitat von Kurt-C-Hose Beitrag anzeigen
Kosta hat soeben für heute das Internet gewonnen
Nee hat es nicht. Sicher übertreibt es sixty öfter mal. so etwas hier z.B.:
Zitat:
Der geht beim mir (78Kg) definitiv ab 10kn, bzw 8-9 bei 152er/47er Board.
aber in einigen Sachen hat er doch recht, auch wenn das so einige Pansh Jünger nicht wahrhaben wollen.

Man soll halt nur keine übertriebene Wissenschaft draus machen. Entscheidend ist das man Spaß auf dem Wasser hat, womit ist eigentlich (fast) egal.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 17:48   #58
Durlo
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 374
Standard

[QUOTE=Smeagle;1431290]Genesis ist kleiner, träger Kite für viel Wind

Falsch!
Dreht sogar sehr schnell im richtigen Windbereich.


"Genesis springt kaum"

Auch falsch!
Auch mal im richtigen Wlndbereich benutzen und an der Technik arbeiten.

Evtl. auch mal leicht umtrimmen, wenn man kann.
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 19:23   #59
8nemo0
SONIC3/BOOSt2*ZERO-G
 
Registriert seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.796
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Das mit den fehlenden 10% darf man nicht auf die Goldwaage legen Es gibt ja schon kein direkt vergleichbares Modell. Die Kites sind definitiv "ganz anders". Die 10% meine ich im Vergleich zu einem hypotheitischen Kite der genauso ausgelegt wäre Damit beziehe ich mich primär auf die absolut übertrieben aufwendige Konstruktion von Flysurfer. Ich meine ein Kite mit gleichem Shape etc. der nur aus einer Sorte Stoff gebaut wäre, wäre nicht viel anders zu Fliegen. Beim Kauper macht es ja zumindest noch ein bisschen Sinn Aufwand zu betreiben, der ist immerhin deutlich leichter...
Leichtbau geht oft zu Lasten der Langlebigkeit.
Der R1 von Ozone verliert nach einem Jahr spürbar an Leistung.
Bei Flysurfer kann sich auch mal ein 140kg Mann dran hängen ohne dass er zerreißt.
Es kommt immer darauf an, welche Zielstellung deine Entwicklung hat.
Der Falcon wurde kompromisslos auf Leichtbau und schnelles Drehen entwickelt.
Bei Flysurfer ist es eben Robustheit (auch für Ein-/Umsteiger) und Langlebigkeit.
Daher kannst du die Konstruktion nicht als übertrieben bezeichnen!
An den ganzen Speed2/3 oder Psychos sieht man ja wie lange die halten.
Du hast ja selbst von deinem durchgerockten Pansh erzählt, der einfach fertig war…
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 20:12   #60
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 3.840
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Das mit den fehlenden 10% darf man nicht auf die Goldwaage legen Es gibt ja schon kein direkt vergleichbares Modell. Die Kites sind definitiv "ganz anders". Die 10% meine ich im Vergleich zu einem hypotheitischen Kite der genauso ausgelegt wäre Damit beziehe ich mich primär auf die absolut übertrieben aufwendige Konstruktion von Flysurfer. Ich meine ein Kite mit gleichem Shape etc. der nur aus einer Sorte Stoff gebaut wäre, wäre nicht viel anders zu Fliegen.
Wenn man so wie du nur hin und her fährt (und das auch noch am besten mit einer Door) reicht sicher ein einfach konstruierter einfach gebauter Kite aus. Der muss nur stabil in der Luft stehen und halbwegs schnell ums Eck kommen. Wenn du aber mehr willst und vielleicht auch mal richtig hoch springen willst, suchst du nach einem Kite der das auch kann und auch aushält. Was du als übertrieben aufwendige Kostruktion bezeichnest ist die Sicherheit und das Vertrauen die dir der Kite gibt wenn du da in 10 Meter Höhe dranhängst. Langlebigkeit und die Möglichkeit den Kite auch noch nach Jahren wieder auf (fast) Neuzustand zu trimmen kommen noch dazu...
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 20:53   #61
Alexomator
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2020
Beiträge: 231
Standard

...
Alexomator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 21:50   #62
Outdoors
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 634
Standard

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Und bitte mach einen eigenen FS Thread auch. Weil Du nervst, ohne Ende.
tks
Kosta
Er merkt das leider nicht mehr.
Die Psychos haben eine psychose hervorgerufen.
Bei Vollmond wird jaulend an gebrauchten Psychos nachgetrimmt.
Man bezeichnet es als Objektophilie.
Das Flysurfertattoo am Hals kann im dunklen leuchten.
Und würde man den 6er psycho mit schwarzlicht ableuchten.....junge junge... wild

Diese Basherei bewirkt bei mir nur das ich mir zu meinem 12er Soul, aus Spaß an der Freude vielleicht 2-3 12er von Pansh kaufe und die mal durchteste... was der 31er nie machen würde.

Ich stimme set zu: würde ich +5m springen, würde ich mir das auch am Pansh überlegen.
Aufgrund der videos würde ich es aber für tatsächlich nicht unmöglich halten.
Outdoors ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 22:08   #63
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 3.904
Standard

Zitat:
Zitat von Durlo Beitrag anzeigen
Falsch!
Dreht sogar sehr schnell im richtigen Windbereich.
Das meinte ich doch genau Der für einen 4qm eher zahme Genesis ist dann bei 30 Knoten eine wirklich flotte kleine Hummel, macht mega Spaß. Eine 4qm Tube wäre für mich dann sicher nicht mehr zu handeln, aber da der Genesis für seine Größe eher langsam dreht ist er dann im richtigen Windbereich zwar sehr schnell, aber immer noch gut zu handhaben!

Zitat:
Zitat von Durlo Beitrag anzeigen
"Genesis springt kaum"

Auch falsch!
Auch mal im richtigen Wlndbereich benutzen und an der Technik arbeiten.
Naja, ich mag mehr das "Segelfluggefühl" das die Aurora vermittel. Die fliegt wirklich lang und weit und entspannt Genesis hebt schon an, aber man fällt halt dann auch wie ein Stein. Genesis springt wie ein Tube, nicht wie eine Matte. Abgesehen davon finde ich den nicht stabil genug gebaut für solche Experimente. Deshalb würde ich den nicht dafür empfehlen. Das ist aber alles sehr theoretisch, weil mir die Praxis da noch sehr fehlt mit dem Genesis.

Ich kenne die Kiteloop-Videos von Alex, aber dabei muss man auch bedenken, dass er die in den Videos verwendete Bridle selbst gebaut hat und vermutlich nicht diesselbe Leine verwendet wie Pansh? Andererseit sind seine Bridles geknotet, nicht gespleißt oder genäht und es hält trotzdem? Weiß nicht. Aber mehr als ca. 5m würde ich damit echt nicht machen. Mit Aurora fühle ich mich da relativ sicher. Die Bridles haben 120daN, nicht üppig aber sollte reichen. WIe belastbar die Bridles vom Genesis sind weiß ich nicht, aber die UL Bridles sollen "stärker" sein und haben wie gesagt 120daN.

Mit A15 komme ich bisher nicht annähernd so hoch, da hänge ich irgendwo bei knapp unter 4m fest. Kriege da nicht den richtigen Druck rein, aber arbeite noch daran.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2021, 10:30   #64
Durlo
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 374
Standard

Ja klar.
Mit Hangtime und Gleiten siehts natürlich bescheiden aus, bei dem Pummelchen.
Brauche ich auch beim Foilen nicht und hab dafür andere Schirme.
Heisst aber nicht, dass er keinen Lift hat, wie z.B. der Peak1.
Nicht, dass hier noch ein Anfänger meint, man kann den einfach in voller Fahrt über Kopf nach hinten lenken, und da passiert nichts.
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2021, 11:13   #65
Alexomator
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2020
Beiträge: 231
Standard

Sorry, ich hatte meinen vorherigen Post gelöscht, weil ich der Meinung bin, dass Argumente und Wissenschaft nicht gegen Glauben hilft - weil es zwei paar Schuhe sind, zwei unterschiedliche Paare. Trotzdem möchte ich meine Gedanken zum FS-Glauben teilen.

Schau ich mir die wissenschaftliche Seite an und da mag mich gern jemand mit mehr Ahnung korrigieren: ist es dem Kite egal ob er in 100m Höhe oder in 10m Höhe unterwegs ist. Die Belastung welcher er unterliegt ist durch die Geschwindigkeit des Mediums durch welches er sich bewegt gegeben. Sie ist nicht davon Abhängig ob der Fahrer auf dem Wasser oder in der Luft ist. Je weiter ich die Tragfläche also in den Wind stelle (Tiefe im Windfenster) umso stärker wird aufgrund des Ankerpunkts (Trapez) zunächst die Kraft (Belastung) proportional zur Radialgeschwindigkeit. Der Ankerpunkt ist ein bedingte Lagers (Bedingung: Kante kann gehalten werden um Masse virtuell durch Kraftaufwand zu erhöhen).
Das heißt Kraftmaxima entstehen wenn der Kite tief ins Windfenster rutscht und wenn er durch nach einem Strömungsabriss erneut angeströmt wird. Tief durchs Windfenster kann er gehen, wenn man ihn flach fliegt und dann nach 12 Uhr lenkt. Aufgrund der Trägheit wird der Kite "überholt" und schießt dann nach oben. Aber das Maximum sollte kurz nach dem Absprung (bis 0,5 Sekunden) erreicht sein, bevor die Initialbeschleunigung durch das zur Masse gewordene Lager reduziert wird. Der Kite sollte ab kurz nach dem Absprung nicht mehr tiefer ins Windfenster rutschen können. Die Initialgeschwindigkeit wurde von einer horizontalen in eine vertikale Komponente umgewandelt durch den Wechsel von Lager zu Masse. Die Geschwindigkeit der Masse wird ab dem Absprung konstant vom Kite in Windrichtung beschleunigt und somit die Geschwindigkeit durch das Medium reduziert.

Von daher kann der Kite in 10m Höhe gar nicht maximal belastet sein, sondern wird dies in etwa 1-2m Höhe.
Oder eben bei einem Strömungsabriss und spontaner Wiederanströmung, wenn der Kite einen kurzen Satz bis zur Leinenspannung macht. Da könnte ich mir eher vorstellen, dass da was kaputt geht - denn das hab ich schon bei nem Tube gehabt.
Alexomator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2021, 11:59   #66
Durlo
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 374
Standard

Alles richtig, ausser, du machst in 10m Höhe nen Kiteloop.
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 08:29   #67
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.367
Böse

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Moin,

wenn du für Flysurfer arbeitest, weiß Dein Vorgesetzter eigentlich was Du so machst?
Weil so langsam wird es peinlich.
Am Ende des Tages ist so eine Matte doch auch nur ein Fetzen Stoff den wir am Wochenende hochwerfen um ein bisschen Spaß zu haben,
1. ... Contenance!!!
2. An dem Fetzen Stoff hängt das Leben desjenigen, der sich dranhängt
Es gab schon genug Tote und Verletzte, solltest vielleicht erstmal anfangen nachzudenken!

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Was ich nicht brauche, ist jemand der mir meinen Kram madig macht. Wenn Du ein erotisches Verhältnis zu Deinen Schirmen hast, ich habe es nicht.
Fang nicht an zu weinen! Bist Du nicht Manns genug zu Deinen Kites zu stehen, nur weil ich Argumente nenne. Wenn Du Dir Deine Kites so leicht madig machen lässt, scheinst Du ja selber nicht wirklich davon überzeugt zu sein

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Ich habe im Moment 5,8,10,11,15 und in etwa 1100€ auf den Tisch gelegt.
Davon zwei UL's in meiner Farbe.
Hm - was erwartest Du nun!? - Dass ich Mitleid habe!?

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Damit wir es leicht rechnen können nehmen wir einen Schnitt von 1500,- pro Tüte. Lande ich bei 7500.
Soweit klar und verständlich?
Da Du alleine der oberschlaue Sparfuchs bist, und alle anderen nur Vollidioten sind, die in ihrer Dekandenz das Geld zum Fenster rauswerfen, kannst Du wirklich nicht erwarten, dass ich das verstehe...

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Lass die Leute einfach kaufen und fahren, was sie wollen.
Aber dann lass mich und andere doch auch kaufen was wir wollen!
Dämlicher Vorwurf im Übrigen!, da wir hier diskutieren, welche Vor- und Nachteile das eine oder das andere Produkt hat.
Da liegt es in der NAtur der Dinge, dass jeder seine Sicht erläutert. Du tust das genauso für Deine "erotischen" Pansh - Produkte.

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Und bitte mach einen eigenen FS Thread auch. Weil Du nervst, ohne Ende.
hm - das tut mir ehrlich gesagt auch sehr leid, mich würde es genauso nerven, wenn ich erkennen würde, wieviel gutes Geld ich für solche Kites ausgegeben hätte...
Aber Dir steht es ja frei, mich davon zu überzeugen, dass Du Dein Geld gut investiert hast.
PS: Sachargumente würden mich dabei besonders interessieren!
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 09:36   #68
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.367
Standard

Zitat:
Zitat von Alexomator Beitrag anzeigen
Sorry, ich hatte meinen vorherigen Post gelöscht, weil ich der Meinung bin, dass Argumente und Wissenschaft nicht gegen Glauben hilft - weil es zwei paar Schuhe sind, zwei unterschiedliche Paare. Trotzdem möchte ich meine Gedanken zum FS-Glauben teilen.

Schau ich mir die wissenschaftliche Seite an und da mag mich gern jemand mit mehr Ahnung korrigieren...
... dann mach halt mal 'nen Kiteloop!
Du solltest den Begriff "Wissenschaft" nicht überstrapazieren.
Der Kontext war, dass es Kiter gibt, die sich auf das Material möglichst gut verlassen können müssen. Ich fahre öfters an Spots und in Bedingungen, wo ich keinerlei Konzessionen an die Sicherheit machen kann.

Und genau das war der Kontext. Ich habe mehr vertrauen in Materialien, Leinen, Verarbeitungsweisen... deren Standards sich vom Gleitschirmfliegen ableiten. Mein Leben ist mir das einfach wert.
Nochmals - K.a. in welchen Revieren Ihr unterwegs seid - in meinen, Revieren kann ich keine Eventualitäten zulassen. Beim Auto gibt's das KBA. Beim Gleitschirmfliegen die LTF usw. Beim Kiten kann jeder Bämbel was auf den Markt werfen. Und da vertraue ich eher den Bämbels, die nachgewiesenermaßen, hohe Qualität und Sicherheit anbieten.

Das kostet mehr Geld. Muss halt jeder wissen, ob ihm das wert ist.
Aber hört doch endlich mal mit diesem Quatsch auf, dass man bei Pansh was Gleichwertiges für ein 10tel der Kohle bekommt!!!

Ich hätte an Deiner/Ubuntus... Stelle auch kein gutes Gefühl, wenn ich mir vorstelle, dass irgendein ahnungloser, gutgläubiger Familiendaddy sich aufgrund derartiger Forenbeiträge an ein Teil hängt, und dann wegen irgendwelcher Unzulänglichkeiten am Produkt zu schaden käme...

Du hast jetzt seit ein paar Monaten Mattenerfahrung. Die hast Du mit Pansh gemacht - alles gut und schön.
Aber reicht das aus, um zum jetztigen Zeitpunkt schon derartige Aussagen, wie Du sie machst, zu treffen? Da Du immer so auf die "Wissenschaft" pochst - glaubst Du, dass dies (Deinen) "wissenschaftliche" Ansprüchen genügt!?


Geändert von sixty6 (01.08.2021 um 09:45 Uhr)
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 11:36   #69
Kurt-C-Hose
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2021
Beiträge: 67
Standard

Wenn ich mir hier die Kommentare des einen oder anderen Flysurfer-influ....ähhh...-Fan so anschaue, muss Flysurfer ja ordentlich Muffensausen haben.
Wenn die pansh Kites soooo viel schlechter wären, könnten die fanboys entspannt bleiben.
Tun sie aber nicht.
Scheinbar sind die pansh Kites nicht sooo schlecht

66: du machst dich hart lächerlich. Dich würde ich als letztes zu Flysurfer befragen, wenn ich eine ungeschönte Antwort haben wollen würde.
Kurt-C-Hose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 11:37   #70
Kurt-C-Hose
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2021
Beiträge: 67
Standard

Nebenbei gefragt. Wo lässt Flysurfer fertigen? China etwa?
Kurt-C-Hose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 11:44   #71
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.367
Standard

Zitat:
Zitat von Kurt-C-Hose Beitrag anzeigen
...Dich würde ich als letztes zu Flysurfer befragen, wenn ich eine ungeschönte Antwort haben wollen würde.
Das trifft mich jetzt echt hart!
Aber Du hast hier ja genug kompetente Auswahl, die Du befragen kannst
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 12:17   #72
Kurt-C-Hose
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2021
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Das trifft mich jetzt echt hart!
Aber Du hast hier ja genug kompetente Auswahl, die Du befragen kannst
Joo, wenn ich mal ne matte brauche, frage ich die Pansh-Fachleute.
So, wie du hier auftrittst, wird man eher von Flysurfer abgeschreckt.

Absolut unsympathisch. Ich frage mich, warum Armin H. Dich nicht zurück pfeift.
Kurt-C-Hose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 13:08   #73
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.367
Standard

Zitat:
Zitat von Kurt-C-Hose Beitrag anzeigen
Joo, wenn ich mal ne matte brauche, frage ich die Pansh-Fachleute.
So, wie du hier auftrittst, wird man eher von Flysurfer abgeschreckt.

Absolut unsympathisch. Ich frage mich, warum Armin H. Dich nicht zurück pfeift.
... wie bist Du denn drauf?
Ich habe nicht die Contenance verloren und bin persoenlich und pampig geworden.
Das waren ausschliesslich Deine beiden Pansh-Kollegen ubuntu und Alexomator, brauchste ja nur nachzulesen...
Ich versuche sachlich und inhaltlsbezogen zu bleiben, was weder dir noch den anderen beiden gelingt.

Und wozu sollte mich irgendwer zurückpfeifen!? - hier herrscht ja zum Glück noch Meinungsfreiheit-und das sollte dir eigentlich Beweis genug sein, dass ich meine persönliche und unabhängige Meinung und Erfahrungen kundtue.
Und der Rest interessiert mich nicht.

Wenn du was zu pansh oder sonstigen Matten sagen kannst, freue ich mich was interessantes zu erfahren.
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 13:18   #74
ubuntu
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.726
Standard

sixty

plonk
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 18:31   #75
Outdoors
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 634
Standard

Zitat:
Zitat von Kurt-C-Hose Beitrag anzeigen
So, wie du hier auftrittst, wird man eher von Flysurfer abgeschreckt.

Absolut unsympathisch. Ich frage mich, warum Armin H. Dich nicht zurück pfeift.


Das Pfeiffen konnte nicht bis an die extremen redbull-extreme-danger Kitespots vordringen.
An denen darfst dir aber auch garkeinen Fehler erlauben.
Sonst....direkt tod.
Vorallem Familienväter sterben oft dort, aber nur mit nicht-Flysurfer-Produkten.

tja unbuntu, dumm gelaufen.
Wenn 31er sagt das du kein Spaß mit deinen günstigen Kites hast, du geizhals , dann ist das eben so. Pech...
Mach halt paar Konzessionen bei deinen Ausgaben
Outdoors ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2021, 19:27   #76
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 3.904
Standard

Macht Euch doch mal ein bisschen locker

66 hat ja ein paar ganz gute Argument, so isses ja nicht. Man muss halt abwägen, was einem das wert ist.

Also alles kein Grund hier Streß zu machen. Sixty6 will ja nur Unser Bestes

Ich glaube ja immer noch, das ich vielleicht irgendwann an den Punkt komme, wo ich einen Sonic3 so zu schätzen weiß, dass er mir das wert ist? Im Moment nicht.

Meine Schwerpunkte:

- Ich will so früh wie möglich fahren. Da habe ich mit Pansh kein Problem, bin immer einer der ersten auf dem Wasser, obwohl viele Foilen, ich noch nicht, tue mich echt schwer das zu Lernen leider.

- Ich will auch im böigen/aufrischenden Wind keinen Streß kriegen - das war beim Aurora nicht ganz so gut, mit dem A15 null Probleme.

- Ich will beim Starten/Landen keinen Streß haben - auch hier war an Landeplätzen mit wenig Platz und Luv Stau der Aurora problematisch und A15 hat das voll gelöst, sehr gute Depower, auch stark depowert immer noch sehr gut zu kontrollieren. Selbst beim, Start in der Powerzone ist das schon spürbar, er zieht mich kaum weg im Vergleich zu Aurora - und auch Sonic3-Piloten habe ich sehr hektisch "Hinterherlaufen" sehen beim Start, wo ich relativ entspannt hochkam - mit 15er A15, die hatten Sonic3 in 13qm.

- Ich will Halsen/Carven/Downwind fahren könne, Kite soll gut mitdriften - Auch hier kein Problem, auch hier liegt der A15 weiter vorne. Ich kann den wirklich entspannt vor mir Loopen lassen und (fast) voll Downwind hinterherfahren, gefühlt ohne Druck.

- Maximale Leistung im Sinne von Geschwindigkeit ist mir aktuell nicht mehr so wichtig - da ist Aurora einiges besser/schneller, aber A15 ist mir da "schnell genug". Hier habe ich bewußt verzichtet für die anderen guten Eigenschaften.

- Springen ist mir nicht wahnsinnig wichtig, mache ich schon ein bisschen, aber da bin ich weder besonders gut noch arbeite ich da wirklich drann. Einfach ein paar kleine Hopser aus Spaß an der Freude. Da klappte mit Aurora ziemlich ordentlich, für meine bescheidenen Verhältnisse, laut Piq knapp unter 6m und 7 Sekunden Hangtime. Mit A15 komme ich etwa auf die Hälfte. ABER ich fahre fast ausschließlich im Leichtwind! Meist 12er oder 15er Matte bei max. 15, vielleicht mal kurz 20 Knoten. Wenn ich im Starkwind unterwegs bin, denke ich (noch) nicht ans Springen, weil der Starkwind ansich schon Herausforderung genug ist. Ich Kite ja erst seit 3 Jahren und ich Kite überwiegend in Bayern und eben bei entsprechend wenig Wind.



Ich sehe hier schon, dass der Soul mir die Vorteile von A15 und Aurora kombinieren könnte: Der ist stabil bei wenig Wind, driftet auch gut und hat mehr Leistung. Aber das ist mir den Mehrpreis nicht wert. Dazu kommt, dass sich der Soul im Vergleich sehr "schwer" anfühlt, zieht wie ein Traktor und reagiert weniger direkt auf Lenkbefehle. Das ist aber vermutlich Gewohnheitssache?

Sonic3 hingegen wäre in der Leistung alle genannten überlegenund fährt sich auch vom Steuergefühl richtig schön. Aber hier sehe ich halt schon sehr oft, das die Kollegen mit Sonic3 und Foil regelmässig am Kämpfen sind, den wieder zu Starten, der braucht wohl ein bisschen mehr Wind um oben zu bleiben und er ist zickiger. Will ich alles nicht. Gestern wieder gehabt. In den Löchern konnten wir alle nicht mehr Fahren, aber mein A15 blieb oben (bzw. ließ sich leicht wieder Starten) wo Sonics im Wasser lagen oder die Fahrer hinschwimmen mussten. Sonic3 und TwinTip sehe ich so gut wie nie - passt das nicht gut zusammen? Oder ist das mehr, weil das alles Fortgeschrittene Fahrer sind die den haben?

Die "Startprobleme" sind wohl alles Einzelfälle, vielleicht einfach Pech, passiert mir auch mal (muss aber sagen bisher mit dem A15 noch gar nicht, früher mit Aurora schon ab und zu). Da will ich jetzt gar nicht drauf rumreiten. Wirklicher Vergleich wäre nur, wenn ich da mal ausgiebig mit Fahren würde? Aber wegen dem Preisunterschied bin ich da gar nicht sooo scharf drauf

Ich bleibe dabei, ich habe Spaß.

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2021, 08:57   #77
chaos
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 250
Standard

Kann jemand etwas zum Depower des A15 oder anderen Panshes sagen? Ist das „State of the Art“ also vergleichbar mit aktuellen flysurfer, oder eher weniger, so wie ältere Speed 2 oder Pulse 2?

Und eine verstellbare Wage haben die Panshes ja nicht, richtig?

Leinenpläne mit Längenangaben? Gibt es so etwas, oder eher nicht?
chaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2021, 11:46   #78
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 3.904
Standard

Zitat:
Zitat von chaos Beitrag anzeigen
Kann jemand etwas zum Depower des A15 oder anderen Panshes sagen? Ist das „State of the Art“ also vergleichbar mit aktuellen flysurfer, oder eher weniger, so wie ältere Speed 2 oder Pulse 2?
A15 hat extrem großen Depower-Bereich und ist sogar noch sehr stabil und kontrollierbar wenn stark depowert. Allerdings im alleruntersten Windbereich muss man beim STATISCHEN Fliegen schon aufpassen, dass er nicht überfliegt. Das aber normal denke ich. Ist man im Fahren ist er aber megastabil depowert. Selbst wenn dann mal hefige Böen reinfahren spreizt er sich ein bisschen auf und man wird etwas schneller, aber sonst passiert kaum was.

Genesis kann man auch stark Depowern und er zieht dann nicht mehr, allerdings ist er dann kaum noch lenkbar.

Aurora wird stark depowert deutlich instabiler, würde sagen in der Mitte zwischen A15 und Genesis Aber wenn man im schnellen Fahren ist, kann man sehr weit Depowern und die Matte geht stabil sehr dicht an den WFR. Statisches Fliegen ist aber mit Aurora schwierig, insbesondere wenn der Wind böig oder turbulent ist.

Zitat:
Zitat von chaos Beitrag anzeigen
Und eine verstellbare Wage haben die Panshes ja nicht, richtig?
Richtig.

Habe meine erste Aurora mit einem einstellbaren Mixer nachgerüstet und MuelleMa hat das hier dokumentiert, Fotos von meinem Mixer:

https://mimimi-matten.webnode.com/l/...mmbar-umbauen/

Ich würde es jetzt vermutlich anders machen: A=Z fix lassen und die beiden Mixerleinen variabel verstellbar machen. Damit kann man jede Einstellung erreichen. Schwierig ist das nicht.

Das "große Problem" dabei ist, es gibt keinen "offiziellen" neutralen Mixer, keinen Mixertest. Du kannst ihn nicht wieder auf "neutral" trimmen, wenn Du nicht nach Lieferung gemessen hast. Der Untere Teil des Mixers ist aber bei allen Größen gleich. Die Leinen überhalb des Mixers sind nach Größe angepasst.

Zitat:
Zitat von chaos Beitrag anzeigen
Leinenpläne mit Längenangaben? Gibt es so etwas, oder eher nicht?
Gibt es, ja, Direkt von Pansh auf Anfrage aber die meisten fliegen eh schon irgendwo im Netz rum.

Gruß,

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2021, 13:59   #79
chaos
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 250
Standard

Super, danke!
chaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2021, 15:15   #80
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 1.317
Standard

Flysurfer baut sehr schöne Kites, aber sixty6 permanente Messias Reise durch alles Threads geht den Meisten tatsächlich auf den Keks.
Irgendwie schade, dass man als Threadersteller nicht einzelne User blocken kann und ich sehe es ähnlich wie Kurt, dass sein Auftreten mich hier immer mehr vom Kauf eines FS abhält, aber egal, denn es ist mal wieder OffTopic.

OnTopic kann ich sagen, dass ich bei meiner Meinung bleibe, dass 5er und 7er Genesis die perfekten Driftmatten fürs Foilen sind. Mit großem Foil ist der 7er schon fast schon ein Leichtwindkite, da er bei mir bereits ab ca. 9 Knoten läuft, was ich selbst nicht erwartet habe. 5er geht so etwa ab 12-13 Knoten los und macht durch die Geschwindigkeit und den Drift sehr viel Spaß auch am Binnensee mit kleinen Windwellen und turbolentem Wind. Welle abreiten, Kite totstellen und Mitdriften lassen. Fußwechsel üben, mitgelenkten Stil lernen, 360er, Spaß haben. Für mich, der sonst mehr Spaß erfährt, wenn es hoch, rum und weit geht, war das echt mal eine schöne Erfrischung die kleinen Größen in solchen Bedingungen zu testen

Keine Ahnung wer erzählt, dass die Genesis keinen Lift haben
Haben sie mMn sehr anständig, nur finde ich die großen Größen so träge, dass man wirklich schon vor Erreichen des Zenits wieder nach Vorn oder zum Heliloop einlenken kann. 12er habe ich bei 15-25 Knoten am Twintip gefahren und alle meinten, dass der Billigkite sehr anständig sprang, nur viel Spaß machte er mir dabei nicht. OneFooter, Boardoffs, Darkslides - alles war möglich, aber für mich mit zu wenig Aufregung irgendwie, aber ich bleibe dabei, dass wenn ich mir die durchschnittlichen Soulpiloten anschaue bei 7 von 10 Leuten der Genesis definitiv ausreichen würde und für die Piloten auch unkomplizierter wäre.

Für sixty natürlich nicht. Der kann zwar keine Kiteloops, aber er kann behaupten, dass andere Kites diese Belastungen nicht aushalten.
Da fällt mir zufällig ein, dass mein Soul in 2 Jahren 3x neue Sparpartlines brauchte, weil diese während der Session rissen, was auch 1x richtig böse hätte ausgehen können. Im Kiteloop wäre das natürlich absolut sicher gewesen, weil ja Flysurfer draufsteht und sixty seinen Segen gibt.
1x Sparpartlines kosten bei Flysurfer übrigens so viel wie ein Genesis Kite neu, aber dafür wird sixty schon die passende Spleißanleitung parat haben. Und ich bin tatsächlich mal einen Psycho 4 in 8qm bei >25 Knoten als echten Kiteloop >8m gesprungen und das hat einen mega Spaß gemacht, aber kann sixty6 eigentlich sowas, um da mitzureden?

Also ich bleibe dabei:
5er bis 9er Genesis 2021 kann ich jedem Foiler nach meiner Erfahrung ans Herz legen, da die Kites so unkompliziert und trotzdem kraftvoll sind, sauber Driften, nie zicken. Ein Genesis in dieser Größe Bedarf weniger Aufmerksamkeit als ein Soul. Springen mit Schlaufen am Foil geht auch wunderbar und ich sehe da keine Probleme. Über 10qm empfehle ich den Schirm dann eher dem gemütlichen Twintipper und dazu eine breite Bar mit 60cm oder mehr. Die kleinen Genesis gehen sicher bei viel Wind auch gut am Twintip, aber dazu hatte ich bisher leider nicht genug Wind und dafür habe ich sie auch nicht gekauft. 8er Tube bei 30 Knoten ist halt dann doch einfach geil

Haltbarkeit ist wirklich das einzige Thema zu dem ich noch garnichts sagen kann.
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verbot für Race Matten ? Mondscheinkiter Kitesurfen 23 11.11.2014 14:53
Kite-Markt (Beispiele für Firmen, die vom Markt verdrängt wurden?) redbullsouthern Kitesurfen 32 14.10.2009 16:07
Infos bezüglich Range meiner Kites und Wechsel von PS3 in 13 auf größeren Kite ? Guide76 Kitesurfen 4 09.04.2009 10:12
New Yarga Hybrid SLE hangon Kitesurfen 1 21.04.2007 16:40
was fahren eigentlich die profis in den wettkämpfen? c oder bow? ocram Kitesurfen 20 12.09.2006 15:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.