oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Wingfoilen - Das Wingforum

Wingfoilen - Das Wingforum Rund um Wingfoilen, Wingsurfen, Wingen, Wings, Wingding usw.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2022, 07:04   #1
Herger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08/2022
Beiträge: 3
Standard Vergleich Seven Seas 1400 und Phantom 1480 ?

Hallo in die Runde!
Ich lese schon einige Zeit sehr interessiert hier mit und habe heute mal eine Frage. Angefangen habe ich mit dem Gravity 1800, zwischenzeitlich bin ich auch ein paar Mal mit einem Phantom 1480 von einem Freund gefahren (und habe mich geärgert, dass ich es nicht gleich gekauft hatte - gefühlt um nix schwieriger aber wesentlich besser). Jetzt habe ich mir vielleicht etwas überambitioniert ein Phantom 1080 gebraucht gekauft und bin damit bei stärkerem Wind auch gut zurecht gekommen. Das Gravity möchte ich natürlich verkaufen und jetzt suche ich einen sinnvollen Flügel für Schwachwind und weiß nicht so recht was ich nehmen soll. Mein größter Wing hat 5.0 m2 und eigentlich will ich nicht unbedingt etwas Größeres. Ich habe 80 kg, fahre noch auf dem SkyWing 5,6 und bin gerade dabei die Halse zu stabilisieren. Als Frontflügel habe ich mir 3 Varianten überlegt, weiß aber nicht so recht was die beste Ergänzung zum 1080er ist.
1. Phantom 1800: macht der für absolutes Lowend Sinn? Oder zu langsam, zu unsportlich und zu weit weg vom 1080er?
2. Phantom 1480: bin ich in FCG gefahren, funktioniert sehr easy. Hab aber keine Ahnung, ob er bei wenig Wind wirklich Nachteile gegenüber dem 1800er hat.
3. Seven Seas 1400: mir ist schon klar, dass der mehr Geschwindigkeit beim Takeoff braucht, aber eine Bö zum anheben gibt es eh immer.
Die sicherste Variante ist vermutlich der Phantom 1480, reizen würde mich der Seven Seas allerdings schon sehr, nur suche ich wie gesagt eine gute Ergänzung zum 1080er für weniger Wind, die auch länger Freude macht.
Vielen Dank für eure Expertise, Harti
Herger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 09:53   #2
FoilNik
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 945
Standard

1080 und 1480 ist eine sehr verbreitete Kombi. Der 1480 kommt schon einen Ticken später hoch als der 1680 oder 1780. Ist halt die Frage, ob das ein Windbereich ist der Dich interessiert (deutlich unter 10 Knoten). Der 1680 ist kaum langsamer als der 1480, nur 2-3 km/h Unterschied, aber deutlich weniger agil.

Leider bin ich den Seven Seas noch nicht gefahren, aber ich würde den an Deiner Stelle erst machen, wenn die Manöver echt sitzen. Wenn Du noch mit einem 5‘6 Board unterwegs bist und an den Halsen arbeitest, wird die Anpumptechnik für den Seven Seas nicht reichen. Und letzten Endes behinderst Du auch Deinen Lernfortschritt.

Die Phantom sind einfach super gute Allrounder und über mangelnde Endgeschwindigkeit kann man sich eigentlich auch nicht beklagen. mountainsurf-kiteshop schreibt zum Seven Seas 1400 dass er bei 37 km/h etwas unruhig wurde. Meinen 1280 Phantom fahr ich bis 35 km/h und seine Leistung ist sehr einfach abzurufen.
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 11:17   #3
inF1704
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2021
Ort: Konstanz am Bodensee
Beiträge: 209
Standard

Sehe das auch so wie FoilNik. Habe den 1480 und den 1280er und würde ebenfalls erstmal mit dem 1480er starten. Der geht sehr früh hoch, ist schnell und hat auch sehr viel Glide. Es kommt auch dann drauf an was du machen möchtest. Für Sprünge und Freestyle würde ich beim Phantom bleiben.

Der Seven Seas ist dann was, wenn die Manöver richtig sitzen und er hat eben einfach mehr Glide als der Phantom ist aber weniger wendig und braucht mehr Grundspeed zum abheben.
inF1704 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 14:03   #4
Wassermann
Living the good life
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - WA - DK
Beiträge: 1.463
Standard

Ich würde dir auch phantom 1480 empfehlen. Ist ein sehr guter AllroundFrontWing mit sehr frühem und vor allem leicht anzurufendem Aufstieg. Dazu sehr Fehler verzeihend in Manövern.

Der seven seas 1400 macht mMn nur für schwere Fahrer Sinn die tatsächlich Dünungswellen damit absurfen wollen.

Ich bin den 1200er mal auf Flachwasser gefahren und der hat mich dafür nicht wirklich begeistert. Ist deutlich anspruchsvoller zu fahren und dann nicht schneller als mein Phantom 1080.

Das Thema Glide braucht dich wirklich nur auf dem Meer und beim Wellen verbinden zu interessieren. Das ist aber soweit ich verstehe noch nicht dein Thema/ Anwendungsbereich richtig ?
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 16:25   #5
ontop-berlin.de
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 1.158
Standard F-one Phantom / Eagle

Wenn du den Phantom 1480 kennst machst du damit nichts verkehrt....

Zum seven Seas in 1400 ist etwas interessanter zum Wellenabreiten minimal schwächer um Höhe zugewinnen.... Besser bei ganz engen Turns...

Meine Empfehlung wäre was ganz anderes....

Den 990 Eagle geht los wie der 1480 Phantom oder wenn es früher sein soll den 1090 Eagle....

Gruß
Thorsten
www.kitesurfshop24.com
www.facebook.com/Kitesurfshop24/
Der F.one/Xcel Pro Shop in Berlin
ontop-berlin.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 16:31   #6
FoilNik
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 945
Standard

Zitat:
Zitat von ontop-berlin.de Beitrag anzeigen
Meine Empfehlung wäre was ganz anderes....

Den 990 Eagle geht los wie der 1480 Phantom oder wenn es früher sein soll den 1090 Eagle....
Für jemand der gerade dabei ist seine Halse zu stabilisieren???
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 17:11   #7
Wingding
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2021
Beiträge: 8
Standard

Ist leicht offtopic, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand weiterhelfen.

Wo wäre der PTM 926 aus der Phantasm Serie von Slingshot unter den genannten Fone Foils einzuordnen und gibt es nennenswerte Vorteile die für einen Systemwechsel sprechen würden?
Wingding ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 17:18   #8
ontop-berlin.de
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 1.158
Standard

Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Für jemand der gerade dabei ist seine Halse zu stabilisieren???
Nik kennst du dieses Foil und weißt wie easy es fährt.... ???

Und ja ich bleibe dabei... sehr Geiles Foil...

Gruß
Thorsten
www.kitesurfshop24.com
www.facebook.com/Kitesurfshop24/
Der F.one/Xcel Pro Shop in Berlin
ontop-berlin.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 17:26   #9
Herger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08/2022
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank für die vielen Infos, die Empfehlungen sind ja relativ klar. @Wassermann: Welle ist schon ein Thema, bin im Sommer wieder in Teneriffa. Hätte mir aber schon auch gedacht, dass der seven seas in unseren böigen Revieren Vorteile durch den besseren Glide hat. Raufpumpen geht eh schon halbwegs. Welche Fuse fährst du beim 1080er? Bei meinem ist die Short dabei. Mittlerweile wird ja die XS empfohlen, oder? Beim 1480er sollte die Short ja passen...
Herger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 17:30   #10
Herger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08/2022
Beiträge: 3
Standard

@Thorsten: hätte gelesen, dass das Eagle eher für Experten ist? Gibt's da wo einen sinnvollen Test? Würde es deiner Ansicht nach das Phantom 1080 nach oben hin gut ergänzen?
Herger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 17:50   #11
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 2.002
Standard

[QUOTE=ontop-berlin.de;1457605]

Und ja ich bleibe dabei... sehr Geiles Foil...

.../QUOTE]

Unbestritten ist das Eagle geil, wenn man es kann. Wenn man schon bei Halsenversuchen und auch allen weiteren Manövern, die man noch lernen will, oft unkontrolliert absteigt, ist das Eagle mit den spitzen Wingletts das Foil mit dem größten Potenzial das Tuch im Wing zu schlitzen.
Dann doch besser Phantom. Und Leichtwind mit 5m² Wing + 1480 Phantom bei 80 kg? Das wird nichts! 7er CWC muss es dann schon sein, sonst dümmpelst Du, wenn alle anderen fliegen.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 18:41   #12
ontop-berlin.de
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 1.158
Standard

@ Herger
wenn deine Angaben zum Fahrkönnen hier stimmen dann hast du mit dem Eagle sehr viel Vergnügen .....
990 kommt an 1480 rann sobald du auf dem Foil bist nur Vorteile..
1090 kommt an das 1780 rann.... Beides betont auf sehr wenig Wind..

Gleiten TV hat einen Test...

@schonkiternochsurfer
Stimmt Wings kann man damit einen Cut verpassen...
Ich dachte es geht um die Fahrleistung....?

Gruß
Thorsten
www.kitesurfshop24.com
www.facebook.com/Kitesurfshop24/
Der F.one/Xcel Pro Shop in Berlin
ontop-berlin.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 19:42   #13
Wassermann
Living the good life
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - WA - DK
Beiträge: 1.463
Standard

Zitat:
Zitat von Herger Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die vielen Infos, die Empfehlungen sind ja relativ klar. @Wassermann: Welle ist schon ein Thema, bin im Sommer wieder in Teneriffa. Hätte mir aber schon auch gedacht, dass der seven seas in unseren böigen Revieren Vorteile durch den besseren Glide hat. Raufpumpen geht eh schon halbwegs. Welche Fuse fährst du beim 1080er? Bei meinem ist die Short dabei. Mittlerweile wird ja die XS empfohlen, oder? Beim 1480er sollte die Short ja passen...
Ich fahre auch die short und den 275er Stabi. Bei mehr Wind würde evtl. ein kleinerer Stabi Sinn machen. Kürzere Fuselage bring mMn nur ein bisschen Vorteile bei Manövern. Mit der etwas längeren S musst du dafür nicht so hektisch pumpen. Ich fahre das 1080 aber auch fast immer, d.h. insbesondere auch bei weniger Wind. Da finde ich die Fuselage S und 275er Stabi ziemlich gut. Ist vermutlich auch viel Gewöhnung dabei

@thorsten: Eagle ist ein absolutes Experten Foil. Das Ding brauchst du echt nur wenn du Tempo bolzen willst. Nützt aber ja nix wenn man bei jedem 2 Richtungswechsel baden geht... und im Meer bei schwierigen Bedingungen hat das schon mal gar nix zu suchen finde ich. Für mich ist das ein absolutes Nischenprodukt
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 21:04   #14
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 2.002
Standard

Kürzere Fuselage oder kleinerer Stabi macht das Foil agiler, aber der Mast muss dazu noch weiter nach vorn. Beim 2022er Sky Wing sind die Mastschienen schon für das Standardsetup zu weit hinten. Ich musste noch zusätzliche Löcher in die Platte bohren und senken, um den Mast weiter nach vorn zu bekommen. Beim F One Rocket sind die Schienen weiter vorn, da passt alles. Beim 2020er Sky Wing sind die Schiene noch weiter hinten, als beim 2022, geht fürs Phantom gar nicht, da hat man selbst mit zusätzlichen Löchern den Druck auf dem hinteren Bein.
1080 als fast immer Größe kann ich bestätigen, wiege so wie Wassermann 65kg. Bei 80kg wäre die fast immer Größe 1280.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 22:31   #15
natural69
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2020
Beiträge: 31
Standard

Hi, seht ihr für einen 93kg Mann mit ähnlichem fahrkönnen wie dem TE eher 1280 als Allrounder oder eher 1480?
Gruß Daniel
natural69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 08:14   #16
bonito
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2006
Beiträge: 75
Standard

@Thorsten: danke für die Info, ich spekuliere auch mit dem Eagle1090er als Lowendflügel. wie ist das Foil deiner Meinung nach im Vergleich mit dem 1200er 7seas?
bonito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 08:48   #17
Wassermann
Living the good life
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - WA - DK
Beiträge: 1.463
Standard

Hier steht was Raphael über die Foils sagt und was er selber fährt:

https://www.f-one.world/news/wing-fo...ur-f-one-foil/
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 08:56   #18
ontop-berlin.de
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 1.158
Standard F.one Eagle/Seven Seas

Moin

@bonito
Man muss sich beim Eagle von dem Klassischen Größenvergleich lösen.
Wie ich schon vorher geschrieben hatte der 1090 Eagle geht fast so früh wie ein 1780 Phantom
Vergleich zum Seven Seas in 1200 eher 890 max 990 Eagle
Vorteil Eagle Schnell max Höhe Gleitet extrem lange
Vorteil Seven Seas radical Turns möglich....

Und ich kann hier nur betonen Eagle,Seven Seas und Phantom alles einfach zufahren , immer vorausgesetzt man kann mit einen Foil Fahren
Hier fahren bestimmt einige viele viel besser wie ich... aber Probleme beim Foilen kenne ich mit keinem... F.one Foil

Bin früher beim Kite foilen max 800 meistens 500-600 Flügel geflogen

Gruß
Thorsten
www.kitesurfshop24.com
www.facebook.com/Kitesurfshop24/
Der F.one/Xcel Pro Shop in Berlin
ontop-berlin.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 09:19   #19
inF1704
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2021
Ort: Konstanz am Bodensee
Beiträge: 209
Standard

Fone bzw. Raphael schreibt doch selber:
Zitat:
The higher the AR, the better the foil performs for experienced riders and the further it flies. However, it also requires more minimum speed to start planing and develop lift.
Also je höher die AR desto besser muss der Fahrer sein und desto mehr Geschwindigkeit ist nötig um abzuheben. So auch meine persönlichen Erfahrungen.

Wie kann dann das Foil mit kleinerer Area und mehr Aspect Ratio, gleich schnell hoch gehen wie ein Phantom mit viel mehr Area und weniger Aspect Ratio?

Ich glaub es nicht so richtig, da die Logik und Physik völlig dagegen spricht. Ich bleibe bei der Phantom Empfehlung bei dem aktuellen Könnensstand.
inF1704 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 09:53   #20
ontop-berlin.de
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 1.158
Standard

@inF1704

Theorie ist das eine.....

Ich spreche nur Empfehlungen aus wenn ich die Artikel getestet habe....

Falls ich nicht selber dazu komme vertraue ich nicht jeder Information die mir zugetragen wird..... Egal ob vom Profi , Brand oder Sportskameraden.....

Das macht das ganze doch gerade so interessant ....

Nimm z.B: das spitfire von Zeeko... ein komplett anderer Ansatz der mit sehr kleinen Flügeln funktioniert hat.Hat sich nicht durchgesetzt heißt aber nicht das die Idee schlecht war....

Gruß
Thorsten
www.kitesurfshop24.com
www.facebook.com/Kitesurfshop24/
Der F.one/Xcel Pro Shop in Berlin
ontop-berlin.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 09:56   #21
FoilNik
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 945
Standard

Was ich so sehe ist, dass der Eagle ein toller Flügel für fortgeschrittene bis sehr fortgeschrittene Fahrer bei den entsprechenden Bedingungen ist. Da leuchten dann die Augen.

Bzgl. Lowend: einfacher hoch gehen Flügel mit geringerem AR und dickerem Profil. Wer es kann kriegt einen schnelleren Flügel mit hoher AR aber weniger Fläche genauso früh oder sogar früher raus. Einfachstes Beispiel Gravity 1800 vs Phantom 1480.

Wer gerade an seiner jibe operiert sollte sich den Flügel mMn nicht nur anhand der Fahrleistungen aussuchen, sondern auch wie gut und mit welchem Risiko sich neue Manöver lernen lassen. Dazu kommt, dass man in diesem Stadium noch gar nicht richtig weiß, in welche Richtung man sich entwickeln will. Ein Allrounder wie ein Phantom macht alles ordentlich mit und wenn man dann seinen „style“ gefunden hat, kann man auch genug um zu wissen welchen Spezialistenflügel man dazu braucht.

Vom Kitefoilen kann ich noch berichten, dass ein zu früher Umstieg auf einen Freerace Flügel meine Lernfortschritte direkt eingefroren hat. Geradeaus bohren war natürlich super


Geändert von FoilNik (02.10.2022 um 10:04 Uhr)
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 10:06   #22
Wassermann
Living the good life
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - WA - DK
Beiträge: 1.463
Standard

Zitat:
Zitat von ontop-berlin.de Beitrag anzeigen
@inF1704

Theorie ist das eine.....

Ich spreche nur Empfehlungen aus wenn ich die Artikel getestet habe....

Falls ich nicht selber dazu komme vertraue ich nicht jeder Information die mir zugetragen wird..... Egal ob vom Profi , Brand oder Sportskameraden.....

Das macht das ganze doch gerade so interessant ....

Nimm z.B: das spitfire von Zeeko... ein komplett anderer Ansatz der mit sehr kleinen Flügeln funktioniert hat.Hat sich nicht durchgesetzt heißt aber nicht das die Idee schlecht war....

Gruß
Thorsten
www.kitesurfshop24.com
www.facebook.com/Kitesurfshop24/
Der F.one/Xcel Pro Shop in Berlin
Ich würde sagen das es auch viel von persönlichen vorlieben und dem Revier abhängt.

Ich habe alle 3 Foils gefahren und für mich passt das Phantom halt am besten und ist definitiv am einfachsten zu fahren bei ziemlich guter Leistung.

Ein Formel 1 Auto ist auf dem Papier auch definitiv schneller als ein Golf GTI. Das funktioniert aber eben nur auf entsprechender Fahrbahn und bei entsprechendem Fahrkönnen....
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 11:12   #23
bonito
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2006
Beiträge: 75
Standard

@Thorsten: danke für die Info, werd mir nun auf jeden Fall ein Eagle 1090 dazunehmen.
Musste mich beim Umstieg auf 7seas nur an die etwas größeren Radien bei Wende und Halse gegenüber den Phantoms gewöhnen. Der Glide und Speed ist wirklich beachtlich. Lässt sich auch richtig gut Pumpen. Wenn da der Eagle noch mehr Leistung bietet und deiner Empfehlung nach auch früher losgeht ( auf 1780er Niveau) ist er genau meine Wahl für Leichtwind am Binnensee.
bonito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2022, 09:23   #24
FelixG
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2007
Ort: München
Beiträge: 210
Standard

Ich habe mir den Eagle 1090 zugelegt. Bisher bin ich hauptsächlich den W999 und w1250 von Sabfoil gefahren. Der Eagle ist ähnlich vom früh starten wie der W999 nur viel weniger Zug auf den Armen wenn man fliegt. Man muss schon aktiver Pumpen um den ins fliegen zu bekommen. Kurven sind etwas anderes wegen dem High Aspect. Aber in Summe ist der Esgle ähnlich stabil und gutmütig. Aber im Bereich unter 10 Knoten bekomme ich den mit CWC 8m bei 88Kg nicht ins fliegen. Dafür habe ich mir mal den SevenSeas 1400 bestellt. Mal schauen ob das klappt.
Viele Grüße
Felix
FelixG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2022, 13:10   #25
FoilNik
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 945
Standard

Zitat:
Zitat von FelixG Beitrag anzeigen
Ich habe mir den Eagle 1090 zugelegt […] im Bereich unter 10 Knoten bekomme ich den mit CWC 8m bei 88Kg nicht ins fliegen
Interessant. Dann dürfte der vom Lowend eher beim 1480 und nicht beim 1780 liegen.

Hier gibts ein nettes Video vom Gust Hunter bei Leichtwind mit Eagle 1090 und 7 CWC, Fahrergewicht gibt er mit 75 kg an, Wind angeblich 9 Knoten. Das schaut schon toll aus.

https://youtu.be/_4xWoUvcszk

9 Knoten als Untergrenze wäre für mich aber eine Verschlechterung meines momentanen Lowends.
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2022, 14:55   #26
FelixG
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2007
Ort: München
Beiträge: 210
Standard

Ich brauche eine ca 12 Knoten Böe um ins fliegen zu kommen, dann fahr ich auch bei 6-7 knoten, aber ich verhau noch oft die Halse bei wenig Wind und dann steh ich halt wieder. Der Glide ist echt genial um auch bei fast keinem Druck zu fliegen.
Gruß Felix
Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Interessant. Dann dürfte der vom Lowend eher beim 1480 und nicht beim 1780 liegen.

Hier gibts ein nettes Video vom Gust Hunter bei Leichtwind mit Eagle 1090 und 7 CWC, Fahrergewicht gibt er mit 75 kg an, Wind angeblich 9 Knoten. Das schaut schon toll aus.

https://youtu.be/_4xWoUvcszk

9 Knoten als Untergrenze wäre für mich aber eine Verschlechterung meines momentanen Lowends.
FelixG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 09:06   #27
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 2.002
Standard

Zitat:
Zitat von natural69 Beitrag anzeigen
Hi, seht ihr für einen 93kg Mann mit ähnlichem fahrkönnen wie dem TE eher 1280 als Allrounder oder eher 1480?
Gruß Daniel
Mindestens 1480, oder besser 1680. Wassermann u. ich mit 65kg hatten vorher zum Lernen 1280, 1080 wurde uns nicht in die Wiege gelegt.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 16:21   #28
natural69
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2020
Beiträge: 31
Standard

danke für die Empfehlung.
Aktuell fahre ich am liebsten den Slingshot Phantasm 926 (1250cm2 bei ~6,5 AR), wenn der Wind reicht. Leider bin ich da ganz schlecht wieviel KN das jetzt sind. Bin ich im Hauptrevier Gardasee (eigentlich immer zwischen 10-20KN) zu 80% gefahren. Mit klappen auch die Halsen am besten.
Da drüber dann gleich der Sprung auf SAB 1100 oder 1250, wobei mir der 1250 fast lieber ist. Den mag ich aber nicht mehr so gerne haben, da er einfach riesig ist und in keine Tasche vernünftig reinpasst.

Nun will ich unbedingt fone testen, da hier alle so schwärmen. Ich möchte gerne auf 2 Flügel kommen mit denen ich alles machen kann mit meinen 93kg und meinem bald 98l Brett.

Mein Fokus liegt auf schnellem Fahren inkl. Halse/Wende und dann einfach als Zielbild mal in die Welle.

Ende Oktober gehts nach Holland (Grevelingenmeer/Nordsee). Welchen Frontwing würdet ihr mir als Testobjekt unter o.g. Bedingungen raten?
natural69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 16:58   #29
FoilNik
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 945
Standard

Zitat:
Zitat von natural69 Beitrag anzeigen
Aktuell fahre ich am liebsten den Slingshot Phantasm 926 (1250cm2 bei ~6,5 AR), wenn der Wind reicht.
[…]
Nun will ich unbedingt fone testen, da hier alle so schwärmen. Ich möchte gerne auf 2 Flügel kommen mit denen ich alles machen kann mit meinen 93kg und meinem bald 98l Brett.
1280 und 1780 Phantom oder die günstigere aber kaum schlechtere Varinate 1280 FCT und 1680 FCT.
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2022, 07:27   #30
Wingding
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2021
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von natural69 Beitrag anzeigen
Aktuell fahre ich am liebsten den Slingshot Phantasm 926 (1250cm2 bei ~6,5 AR), wenn der Wind reicht.

Nun will ich unbedingt fone testen, da hier alle so schwärmen. Ich möchte gerne auf 2 Flügel kommen mit denen ich alles machen kann mit meinen 93kg und meinem bald 98l Brett.
Ich bin in exakt der gleichen Situation und war schon kurz davor auf Fone zu wechseln.
Vielleicht ist ja schon jemand den Phantom 1280 und den Phantasm 926 gefahren und kann über Unterschiede berichten.
Würde mich wirklich interessieren!

Slingshot hat jetzt neue Foils nachgelegt, wodurch ich wieder am Überlegen bin ob ein Umstieg überhaupt Sinn macht.


Geändert von Wingding (06.10.2022 um 07:37 Uhr)
Wingding ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2022, 09:59   #31
Wassermann
Living the good life
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - WA - DK
Beiträge: 1.463
Standard

Ich würde auch immer überlegen welches Board du fährst.

Das F-one Phantom ist ein super Foil, aber es macht nur Sinn wenn es mit deinem Board harmoniert.

Am Ende ist es eben ein zusammenwirken von Board, Foil und FAHRER
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2022, 10:06   #32
natural69
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2020
Beiträge: 31
Standard

guter Punkt, was qualifiziert denn ein passendes Board? Nur dass die Tracks weit genug vorne sein müssen oder auch ein gewisser Tailrocker? Gibts das nur bei F one boards oder eben auch alternativen? Fanatic und F one sind ja angeblich nicht das Traumpaar.
natural69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2022, 18:30   #33
Wassermann
Living the good life
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - WA - DK
Beiträge: 1.463
Standard

Ich habe auch längere Zeit das 1480 unter dem Sky Wing 5'4 gefahren. Das funktioniert schon irgendwie.

Inzwischen fahre ich überwiegend das 1080 phantom unter dem F-One Rocket Wing und ich würde mal behaupten das es sich besser anfühlt vom Trimm. Kann auch Gewöhnung oder Einbildung sein....

Ich würde aus heutiger Sicht dazu tendieren Foil und Board vom selben Hersteller zu nehmen weil es dann aufeinander abgestimmt ist. Persönlich mag ich F-One weil die Bambus Boards relativ leicht und vom Preis noch ok sind. Es gibt aber inzwischen auch jede Menge andere Boards die funktionieren.
Und selbst bei Fanatic gibt's ja inzwischen auch ganz gute Foils

Was stört dich denn am Slingshot Foil bzw. was erwartest du dir davon auf F-One zu wechseln? Welches Board wirst du zukünftig überwiegend fahren?


Geändert von Wassermann (06.10.2022 um 18:33 Uhr) Grund: Ergänzung
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2022, 15:01   #34
natural69
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2020
Beiträge: 31
Standard

an dem Slingshot stört mich tatsächlich eigentlich nichts. Eben nur, daß es keinen größeren Flügel da drüber mit ähnlichem Verhalten gab. Das ist bei F one anders.

Fahren werde ich mit nem 98l custom board. Ist aber gerade erst im Bau.

Nun gibts bei Slingshot aber just auch neue Wings, die in meine Vorstellung passen. Vermitlich werde ich mich dann dort mal umsehen, um nicht foil und Board zugleich umzustellen.
natural69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2022, 18:12   #35
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 2.002
Standard

Zitat:
Zitat von natural69 Beitrag anzeigen
an dem Slingshot stört mich tatsächlich eigentlich nichts. Eben nur, daß es keinen größeren Flügel da drüber mit ähnlichem Verhalten gab....
Es passen auch Sabfoil Frontwings auf die Slingshot Fuselage und auch umgekehrt. Somit hast Du eine große Auswahl an Frontwings.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
F-One Seven Seas 1400 Test 2022 Uwe Schröder Wingfoilen - Das Wingforum 3 24.09.2022 19:29
F-One Phantom Foil 1480 Test Hollaender Wingfoilen - Das Wingforum 8 10.09.2021 09:01
Trim Skywing 5.4 mit Phantom 1480 ? rawi Wingfoilen - Das Wingforum 9 04.08.2021 09:33
Die Jagd nach dem Phantom... windwolves Snowkiten / Landkiten 13 21.03.2012 18:23
Leichtwindergänzung zur Phantom gunsn.bo.rentsch Snowkiten / Landkiten 11 14.03.2007 17:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.