oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling

Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling Wingfoilen bitte im separaten Unterforum diskutieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2020, 12:00   #1
henr1k
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 377
Standard Foil Winglets?

Ìch habe schon einiges gelesen zu der ganzen Thematik, bin aber noch ziemlich grün hinter den Ohren.

Z.B. bei dem hinteren Flügel hat das Sllingshot Space Skate Winglets, also hochgezogene Ränder.


Das Gong Kitefoil Allvator Allround hat hingegen "nur" einen flachen hinteren Flügel:

https://www.gong-galaxy.com/en/produ...tor-freestyle/

Macht das einen großen Unterschied? Welchen? Ich würde vermuten mehr Seitenstabilität, aber wie macht sich das bemerkbar und für wen ist das relevant/besser/schlechter?
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 12:30   #2
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 3.924
Standard

Winglets sind sowas:



Der Slingshot Flügel ist einfach dihedral (nach oben gebogen), der Gong Flügel flach.

Die Surf Stabs von Gong sind anhedral (nach oben gebogen).



Flach hat grundsätzlich am wenigsten Widerstand, bei gleichem Profil.
Über die anderen Formen kannst du in Kombination mit den verschieden Profilen einige Doktorarbeiten schreiben

Würde mir ehrlich keinen Kopf drum machen.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 17:21   #3
maluco
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2017
Beiträge: 333
Standard

Ich würd das beim Slingshot Höhenleitwerk schon Winglets nennen, ist ja großteils flach und dann geht erst der Übergang in die Vertikale los... Die hat dann natürlich eine Seitenruderfunktion...

Zusätzlich ists wohl auch auf jeden Fall ein kleiner Schutz vor Schnitten und Stichen. Am Space Skate Flügel gibts ja auch so mini Winglets, die haben glaub ich auch eher Schutzfunktion einfach damit das nicht zu scharf oder spitz ist...

Prinzipiell: Funktionieren tut wohl beides.
Theoretisch könnte man sich natürlich rumspielen und andere Leitwerke dran bauen, die bestehenden kürzen, oder die Fuselage langsam immer weiter kürzen um den Hebel zu verringern und sich in Richtung Monofoil langsam vor zu tasten...

Aber prinzipiell funktioniert wohl beides... Eleganter als in den Anfängen wo eine normale Kiteboardfinne als Seitenruder agiert hat sehen die Winglets meiner Meinung nach aus... Da braucht man sich aber wohl wenn man etwas ausgereiftes und funktionierendes kauft eher keine Gedanken machen...


Geändert von maluco (21.11.2020 um 18:02 Uhr)
maluco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 18:25   #4
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.326
Standard

beides sind irgendwie winglets und seitenflossen.

Winglets sind meistens nach oben und seltener nach oben und unten verlängerte Außenflügel an den Enden der Tragflächen von Luftfahrzeugen.
Sie sorgen für eine bessere Seitenstabilität, verringern den induzierten Luftwiderstand und verbessern so den Gleitwinkel sowie die Steigzahl bei niedriger Geschwindigkeit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Winglet
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 19:19   #5
henr1k
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 377
Standard

@jan
Danke! Das hilft mir schonmal weiter. Ich glaube aber, dass der back wing den du da zeigst ein anderer ist. Der bei dem von mir verlinkten Set sieht wirklich total flach aus. Sieht man auch im Produktvideo, wenn er damit springt.

@maluco
Wie gesagt Unkenntnis meinerseits. Ich wusste nicht wie ich die Dinger nennen sollte. Aber ihr habt es ja verstanden.

@kitesven
Meine Frage wäre, ob sich das irgendwie deutlich bemerkbar macht. Im Schlechten wie im Guten.

Konsens scheint zu sein, dass sowohl Slingshot als auch Gong ordentlich fahren sollten. Das ist ja schonmal gut zu wissen.
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 20:36   #6
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 3.924
Standard

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
. Ich glaube aber, dass der back wing den du da zeigst ein anderer ist. Der bei dem von mir verlinkten Set sieht wirklich total flach aus. Sieht man auch im Produktvideo, wenn er damit springt.
Mein Foto ist der Surf Stab, deins der Kite Stab.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 21:36   #7
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 2.317
Standard

@kitesven: Danke, guter wiki Eintrag

@henr1k
Ich würde mir das als Einsteiger komplett verreiben, an Hand von bunten Bildern irgendwelcher Wingformen oder Winglets irgendwas heraus lesen zu wollen.

Das ist selbst für erfahrenere Foiler bei live Betrachtung schwierig bis unmöglich.

Es gibt sogar Winglets an Kitefoils, die durch ihre ungeschickte Form deutlich kontraproduktiv sind und nur verbaut werden, weil sie laut Hersteller "cooler und nach mehr Hightech" aussehen ...

Kauf Dir Foils von Herstellern die lange genug dabei sind und erkennbar mit Teamfahrern auf hohem Level in die Entwicklung investieren. Auch heute ist der Großteil den man in Prospekten ließt Marketing ohne Bezug zur Realität.

Ggf. das nochmal durch gehen:
https://oaseforum.de/showthread.php?t=170143

P.S. dem Konsens würde ich mich undifferenziert nicht anschließen
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 01:16   #8
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.326
Standard

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
@kitesven
Meine Frage wäre, ob sich das irgendwie deutlich bemerkbar macht. Im Schlechten wie im Guten.
also ich bin noch nicht davon überzeugt, das DU oder ICH das merken
aber ganz sicher hat das auswirkungen.

für mich laien ist erstmal nachvollziehbar das Hydrodynamik vom foilflügel nicht so weit weg sein kann von Aerodynamik.
wenn die also an so eine 747 winglets anbauen, dann scheint das schon sinnvoll zu sein

da wir hier nicht mit milliarden aufwand forschen, stimme ich allerdings horst voll zu.
ich denke auch, das da durchaus mal "ungeschickt" aus marketinggründen nachteile eingebaut werden.

ich würde daher auch marken kaufen, die "erfolgreich funktionierend" getestet wurden.

für mich ist das RL ORCA (preis/leistung) für andere Levitaz...
jeder wie er mag.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 15:38   #9
maluco
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2017
Beiträge: 333
Standard

Diese Videos hier kennst schon?

Der Tony Logosz ist der Typ der offenbar die Foils für Slingshot designt. Da gibts zu den meisten Flügeln (auch zum von dir erwähnten H4 oder Space Skate (gleiche Form).


https://www.youtube.com/watch?v=p4W7mfIgIkk

https://www.youtube.com/watch?v=SwQqzH0xW_0

https://www.youtube.com/watch?v=KLumu0f4nTI&t=339s

Viel blabla, aber auch einiges an guten Erklärungen glaub ich...

Und wie gesagt: Ob an den ganzen Frontflügeln das kleine Miniwinglet wirklich eine "aerodynamische" (sagt ma aquadynamisch?)Funktion hat? Ich könnt mir gut vorstellen dass das wirklich nur ein kleines Sicherheitsfeature ist damit die Außenseite nicht so scharf/spitz ist...
maluco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 17:57   #10
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.326
Standard

Zitat:
Zitat von maluco Beitrag anzeigen
(sagt ma aquadynamisch?)
man sagt Hydrodynamisch


Zitat:
Zitat von maluco Beitrag anzeigen
Ich könnt mir gut vorstellen dass das wirklich nur ein kleines Sicherheitsfeature ist damit die Außenseite nicht so scharf/spitz ist...
ähm, nein.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2020, 01:01   #11
maluco
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2017
Beiträge: 333
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
man sagt Hydrodynamisch

Sensationell dämlich! Da bin ich echt voll auf dem Schlauch gestanden ganz abgesehen davon dass das Wort sogar in deinem oberen Posting steht! Danke vielmals!

Zu den Miniwinglets an den Flügeln: Kennst du dich mit Hydrodynamik gut aus?
Das Prinzip von Winglets und die Sache mit den Randwirbeln/Wirbelschleppen durch den Druckunterschied zwischen Flügeloberseite und Flügelunterseite ist mir prinzipiell schon verständlich.

Glaubst macht das im Wasser bei so geringen Geschwindigkeiten (H4 Batwing) und einer Flügelspannweite von 65cm (durch den Mast in der Mitte geteilt sinds eigentlich nur 32cm je Seite) wirklich nen Unterschied? Ich lass mich gern überzeugen, aber vorstellen kann ichs mir irgendwie nur schwer... Oder glaubst gehts da überhaupt um was anderes als Wirbelschleppen, z.B Richtungsstabilität?
maluco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2020, 09:40   #12
BenHo
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2015
Beiträge: 176
Standard

Zitat:
Zitat von maluco Beitrag anzeigen

... Zu den Miniwinglets an den Flügeln: Kennst du dich mit Hydrodynamik gut aus?
Das Prinzip von Winglets und die Sache mit den Randwirbeln/Wirbelschleppen durch den Druckunterschied zwischen Flügeloberseite und Flügelunterseite ist mir prinzipiell schon verständlich.

Glaubst macht das im Wasser bei so geringen Geschwindigkeiten (H4 Batwing) und einer Flügelspannweite von 65cm (durch den Mast in der Mitte geteilt sinds eigentlich nur 32cm je Seite) wirklich nen Unterschied? Ich lass mich gern überzeugen, aber vorstellen kann ichs mir irgendwie nur schwer... Oder glaubst gehts da überhaupt um was anderes als Wirbelschleppen, z.B Richtungsstabilität?
Naja, der Link von Kitesven zum Thema Winglets hat zwar die Wichtung durch verschiedene Reihenfolgen zerhauen, aber:

"... weniger induzierten Luftwiderstand bei hohen Auftriebswerten, hohen Anstellwinkeln (niedrigen Geschwindigkeiten) ..."

Und gerade darum gehts vielleicht?

Die Hauptfrage ist meiner Meinung nach: wieviel Skills muss ich aufbauen, um diese Unterschiede zu bemerken???
Ich sicherlich unglaublich viel!!! Aber, immerhin, nen Orca krieg ich zum fliegen
BenHo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2020, 12:05   #13
lebast
Benutzer
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 68
Standard

Bei den genannten Profilen ist das My an Widerstands Optimierung durch die Winglets zu vernachlässigen...da sind andere Parameter viel ausschlaggebender.

Sind eher für die Stabilisierung der Gierachse, also Geradeausfahrt und Optik.

Beide Designs (mit und ohne Winglets) funktionieren gut und sind anfängertauglich.
ohne = spielerisches Kurvenverhalten, mit = mehr "locked in"
Man gewöhnt sich schnell an beides, eher eine Frage des Geschmacks.
lebast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2020, 16:50   #14
kitesven
gitano
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.326
Standard

Zitat:
Zitat von maluco Beitrag anzeigen
Sensationell dämlich!
das hast jetzt du gesagt


Zitat:
Zitat von maluco Beitrag anzeigen
Kennst du dich mit Hydrodynamik gut aus?
ja klar. genau so gut, wie mit atomphysik


Zitat:
Zitat von maluco Beitrag anzeigen
Glaubst macht das im Wasser bei so geringen Geschwindigkeiten(...)
also auch lebast schreibt ja "es fühlt sich anders an".
und ich finde schon, das ich es merke, wenn ich zu viele tiefe kratzer im foil habe.
dann muss ich es wieder spachteln.
oder auch: der mast pfeift, dann schleifst du leicht die kante an, schon liegt die strömung besser an, und es pfeift nicht mehr.
oder auch: die speedexperten, schleifen alles an.
usw.

also mein argument (ohne HYDROdynamiker zu sein):
wenn diese kleinen unterschiede schon so viel ausmachen, dann auch son winglet.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 09:46   #15
henr1k
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 377
Standard

Zitat:
Zitat von Horst Sergio Beitrag anzeigen
@henr1k
Ich würde mir das als Einsteiger komplett verreiben, an Hand von bunten Bildern irgendwelcher Wingformen oder Winglets irgendwas heraus lesen zu wollen.
Ich will da gar nichts "herauslesen". Ich wollte nur wissen welchen, bzw. ob das einen Effekt hat. Und da ich nunmal Einsteiger bin habe ich die Frage an Erfahrene hier im Forum gerichtet.

Zitat:
Ggf. das nochmal durch gehen:
https://oaseforum.de/showthread.php?t=170143
Super Beitrag! Danke für den Hinweis!
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 09:52   #16
henr1k
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 377
Standard

Zitat:
Zitat von lebast Beitrag anzeigen
Bei den genannten Profilen ist das My an Widerstands Optimierung durch die Winglets zu vernachlässigen...da sind andere Parameter viel ausschlaggebender.

Sind eher für die Stabilisierung der Gierachse, also Geradeausfahrt und Optik.

Beide Designs (mit und ohne Winglets) funktionieren gut und sind anfängertauglich.
ohne = spielerisches Kurvenverhalten, mit = mehr "locked in"
Man gewöhnt sich schnell an beides, eher eine Frage des Geschmacks.
Geschwindigkeit ist für mich auch eher irrelevant. Also jedenfalls top speed.

Alpine sagen auf ihrer Webseite recht deutlich, dass es der Stabilisierung dient. Allerdings sind da gleich die ganzen Wings gebogen... wer weiß schon, ob das gleich wieder was völlig anderes ist.


Anfängertauglich ist mein keyword.
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 09:59   #17
henr1k
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Beiträge: 377
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
also auch lebast schreibt ja "es fühlt sich anders an".
und ich finde schon, das ich es merke, wenn ich zu viele tiefe kratzer im foil habe.
dann muss ich es wieder spachteln.
oder auch: der mast pfeift, dann schleifst du leicht die kante an, schon liegt die strömung besser an, und es pfeift nicht mehr.
oder auch: die speedexperten, schleifen alles an.
usw.

also mein argument (ohne HYDROdynamiker zu sein):
wenn diese kleinen unterschiede schon so viel ausmachen, dann auch son winglet.
Das dachte ich halt auch. Das Foil hat ja eine hohe Effizienz, denn eine relativ kleine Fläche hebt eine ganz schöne Masse aus dem Wasser. Und wenn dann da von dieser ohnehin kleinen Fläche Teile grob anders aussehen, dann fällt es schwer zu glauben, dass das keine oder nicht merkbare Auswirkungen haben soll.
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2020, 14:17   #18
DieWelle
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2015
Beiträge: 1.125
Standard

Die Winglets an Tragflächen kommerzieller Flugzeuge sind relativ viel kleiner als die "Winglets" an so manchen Foils.
Ich denke daher schon, dass Winglets den Widerstand des Flügels verringern, wenn sie nicht gerade völlig dämlich geshaped sind. Denn das grundsätzliche Problem ist ja immer das Gleiche: Der abrupte Druckunterschied zwischen Flügelober- und Unterseite am Ende des Flügels mit der dadurch verursachten Wirbelbildung direkt an der Flügelspitze. Das Winglet lenkt den Wirbelansatzpunkt nach oben von der Flügelspitze weg.
Aber um einen "mit / ohne" Vergleich machen zu können, müsste man exakt den gleichen Flügel einmal mit und einmal ohne Winglets fahren. Das geht logischerweise nicht, man kann ja immer nur unterschiedliche Flügel vergleichen, die jeweils Winglets aufweisen oder nicht.
Die sonstigen Einflüsse der Flügelgeometrie (AR / Profildicke / Profilverlauf / Fläche...) auf die Fahreigenschaften und den Widerstand sind wahrscheinlich viel größer als der Einfluss von Winglets.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2020, 16:07   #19
Alex T
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 362
Standard microfinnen

Hi, also ich fahre ja den 873/790 von Moses mit diesen Winglets nach unten gebogen- im Vergleich zu anderen Flügeln ähnlicher Größe merke ich den größten Unterschied beim durchbrechen der Wasseroberfläche- zb kurzer Mast und man schnappt luft- hier rutscht man mit Winglets weniger "aus"- und kann wieder kontrolliert nach unten eintauchen...mit gänzlich flachen Frontwings wirft es mich in der Situation leichter ab...vielleicht auch praktisch wenn jemand wie ich den gleichen Wing mit Wing nutzt- abgewinkelte Ecke punktiert den Wing weniger...

lg
LXT
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2020, 16:57   #20
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.017
Standard

Also z.B. Moses 550 (klassische Krümmung) zu 590 mit Gegenkrümmung im je letzten Drittel des Wings merkt man deutlich (mehr "locked in", 550 "looser'). Ich würde daher erwarten, dass man Winglets spürt.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2020, 17:23   #21
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 3.924
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Also z.B. Moses 550 (klassische Krümmung) zu 590 mit Gegenkrümmung im je letzten Drittel des Wings merkt man deutlich (mehr "locked in", 550 "looser').
Ist die Frage ob das an der Krümmung liegt.
Die Flügel sind ja sonst auch recht unterschiedlich.

Z.B. Aspect Ratio 6,3 zu 5,2

Um da etwas realistisch zu beurteilen, müsste man schon gleiche Flügel nehmen.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2020, 06:28   #22
ripper tom
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 9.383
Standard

Das neue Phantasm hat stark ausgeprägte Winglets:
https://oaseforum.de/showpost.php?p=...8&postcount=25

Verbessert:
Die Höhelaufeigenschften, Geradeauslauf und Stabilität enorm.
Schützt vor Verletzungen.
Vermindert: Das spielerische, enge Drehen etwas und erhöht das Gewicht minimal.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort

Stichworte
back foil, foil, wing, winglets


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Foil / Foil Set für 70kg Foil anfänger - Tipps? 77Simon Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 26 30.11.2020 16:18
AXIS Foil Pump Day am Wakegarden am 29.09.2018 Ron Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 3 26.09.2018 22:15
Alpine Carbon Foil vs. Moses Fluente rene-caddy Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 10 31.08.2017 03:54
ZEEKO Alloy Foil Gen2 2016 black & white edition Borste News - von Herstellern, Shops, ... 1 28.12.2016 17:32
Range Foil und Big Air - Tipps? tidewalker Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 8 25.12.2016 14:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.