oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Treffpunkt

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2022, 18:03   #14081
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard UK weist auf Klagemöglichkeit hin..

https://www.gov.uk/vaccine-damage-payment

Zitat:

Zitat:
Overview

If you’re severely disabled as a result of a vaccination against certain diseases, you could get a one-off tax-free payment of £120,000. This is called a Vaccine Damage Payment.

You can also apply for this payment on behalf of someone who has died after becoming severely disabled because of certain vaccinations. You need to be managing their estate to apply.

You can still take legal action to claim compensation, even if you get a Vaccine Damage Payment.
Wer braucht denn sowas? Wo es doch keine Nebenwirtkungen gibt und alle so gut aufgeklärt wurden.

Vorausschauende EU-Politikerinnen haben sowas bei uns ja verhindert, indem sie eine Haftung der Hersteller ausgeschlossen haben.
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2022, 04:48   #14082
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard Wenigstens kein Covid!

Wenigstens kein Covid!

https://www.ardmediathek.de/video/no...mM1YzNmYmMyZmQ
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2022, 06:32   #14083
Tigga
laßteuchnichtspalten
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: tiggaz-mail@web.de
Beiträge: 8.658
Standard

Die Psychologie der Verschwörungsleugner
https://youtu.be/te6vvhOjeaY
Tigga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2022, 05:54   #14084
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard Anwaltsbericht - angeschwärzte Ärzte

Zwischenbericht Österreich - Ärztekammer verliert gerichtlich gegen impfkritische Ärzte - Arbeitsgerichtsälle ab der 2. Hälfte des Interviews.

https://www.youtube.com/watch?v=K0KhMDJj6zI


Die gerichtliche Aufarbeitung der vielen Fehlverhalten der Ärztekammer gegen Maßnahmen und impfkritischen Ärzte in Ö - Salzburg zeigt ständig,
dass die impfbefürwortende "Politik-Presse-Standesvertretungs-Gemeinschaft" einen Prozess nach dem anderen gegen verantwortungsbewußte Ärzte
- verliert !

Entlassungen von Ärzten wegen impf- und maßnahmenkritischer Haltung mussten zurückgezogen werden, übrigens bei uns auch alle öffentlich gemachten Fälle von Ärzten bei Gabe von Ivermectin!


Nach und Nach bröckelt jeder einzelne Punkt der Maßnahmenbefürworter und Impfbefürworter ins Nirvana davon und trotzdem versuchen (die immer noch Mehrheit) Maßnahmenbefürworter, weiter Zwangsimpfungen durchzusetzen, weil man sich das schon so offensichtliche eigene Versagen einfach nicht eingestehen will. (Nicht sich selber und nicht in der Öffentlichkeit eingestehen will.)

Dieser Mangel an Fähigkeit zur Selbstkritik schädigt nach wie vor unsere Gesellschaft massiv - spaltet nach wie vor - bringt nach wie vor das friedliche Zusammenleben in Gefahr.

In unserem Sparchraum fehlt einfach eine Kultur der Selbstreflexion und es fehlt besonders der Mut, sich seinen Fehleinschätzungen zu stellen und diese auch öffentlich zu bekunden. Dabei wäre dies zur Gesundung unseres Zusammenlebens-Klimas dringendst erforderlich.

In den Medien wurde zwar jeder dieser Fälle breitgetreten, als man auf Kritiker hinschlagen konnte, aber nun - die gerichtlichen Ausgänge dieser Fälle, wurden nicht wirklich thematisiert.

Feigheit - Unfähigkeit zur Selbstkritik - anders kann man das nicht nennen.

Jene Leute an den Hebeln der Macht, die so agieren, sollten sich überlegen, ob sie wirklich an der richtigen Stelle sitzen.
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2022, 12:09   #14085
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard

https://orf.at/stories/3272675/

Nur, falls es jemand nicht mitbekommen haben sollte..

Die Maßnahmenbefürworter in den Medien lassen aber noch lange nicht locker: https://orf.at/stories/3272809/

Wenn es nun einen Anstieg geben sollte - sind wohl die Krankenhauszahlen in 2 Wochen genau zu beobachten. Wenn sich dort nichts tut - was solls?
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 05:58   #14086
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard

MRNA-Impffolgen schlimmer als Covid-Infektionsfolgen:

eine neue - noch nicht Peer-Review'te Studie weist darauf hin.

Und das liest man jetzt in Telepolis - nicht mehr nur auf Telegram.

https://www.heise.de/tp/features/mRN...g-7154930.html

Auszug aus Seite 2:

Zitat:
Für den Epidemiologen, Virologen und ehemaligen Leiter des Influenza-Programms der WHO, Klaus Stöhr, "ist die Studie wichtig".

Er hebt hervor, dass die Forscher die Berichte über schwerwiegenden Nebenwirkungen der mRNA-Studien analysiert und dabei eine "erweiterte Liste von Nebenwirkungen berücksichtigt" haben.

Diese sogenannten Serious Adverse Events of Special Interest waren ähnlich schwerwiegend wie die bis dato berichteten SAE, aber erhöhen natürlich die Anzahl der insgesamt gefundenen Nebenwirkungen. Die Autoren vergleichen dann die Häufigkeit dieser schweren Nebenwirkungen mit den schweren Wirkungen der Erkrankung mit SARS-CoV-2 und kommen zu dem Schluss, dass die Infektion weniger schwerwiegende Erkrankungen hervorruft als die Impfung. Anders als die FDA zählten die Autoren die Anzahl der SAE und nicht die Personen mit SAE (manche Personen hatten mehr als nur einen)

Klaus Stöhr
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2022, 19:49   #14087
Rallef79
Flaute is a bitch
 
Registriert seit: 03/2007
Ort: 298 km von Workum entfernt
Beiträge: 622
Standard

Wie läuft’s eigentlich bei den Querdenkern?

Zitat:
Großer Polizeieinsatz bei Michael Ballweg, dem Gründer der "Querdenken"-Bewegung, die während der Corona-Pandemie entstand. Nach Informationen von t-online wurde Ballweg am Mittwochmittag auch festgenommen. Am Abend hieß es von der Stuttgarter Polizei dann, dass ein Haftrichter einen Haftbefehl gegen einen 47-Jährigen erlassen hat – Ballweg muss in Untersuchungshaft.

[…]

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart bestätigte den Namen des Festgenommenen nicht, teilte aber auf Anfrage mit, dass es eine Hausdurchsuchung und eine Festnahme gegeben habe. Dabei gehe es um den Verdacht des Betrugs und der Geldwäsche. In einer Pressemitteilung heißt es, der Mann werde verdächtigt, einen "höheren sechsstelligen Betrag" an eingeworbenen Zuwendungen zweckwidrig für sich verwendet zu haben. Bei seinen Aufrufen für Schenkungen soll er die Anhänger über die beabsichtigte Verwendung getäuscht haben.
https://www.t-online.de/nachrichten/...lweg-fest.html


Zitat:
Der Göttinger Rechtsanwalt und „Querdenker“-Aktivist Reiner Fuellmich hat sich mit seinen Äußerungen erneut ein strafrechtliches Verfahren eingehandelt.

[…]

Fuellmich wird vorgeworfen, in einem im Internet verbreiteten Video den unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangenen Holocaust in einer Art und Weise öffentlich geleugnet zu haben, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.

Das Gericht verhängte eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 200 Euro, insgesamt 18 000 Euro. Der Strafbefehl sei laut Behördensprecher noch nicht rechtskräftig.
https://www.hna.de/lokales/goettinge...-91606514.html
Rallef79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2022, 05:06   #14088
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard gegen rechts..

Es wird ja auch Land auf - Land ab gegen angebliches "Rechts" und somit auch gegen Querdenker, weil die ja angelich alle rechts sind, demonstriert. Die Massen überschlagen sich geradezu.

hier zum Beispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=FRDmEbdis9k

Gegen Auftritt von Daniele Ganser vor 1500 Leuten..
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2022, 09:42   #14089
Rallef79
Flaute is a bitch
 
Registriert seit: 03/2007
Ort: 298 km von Workum entfernt
Beiträge: 622
Standard

Schau dir mal die 45 Sekunden Füllmich-Geblubber an, die ihn wohl 18k Euro kosten werden…

https://mobile.twitter.com/Anwalt_Ju...40601571155974
Rallef79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2022, 10:36   #14090
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.960
Standard

Zitat:
Zitat von Rallef79 Beitrag anzeigen
Schau dir mal die 45 Sekunden Füllmich-Geblubber an, die ihn wohl 18k Euro kosten werden…

https://mobile.twitter.com/Anwalt_Ju...40601571155974
hört sich richtig authentisch an.....

@ all
Vielen Dank für die spitzenmäßige und überragende Qualität die dieser Thread erreicht hat
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2022, 12:31   #14091
Rallef79
Flaute is a bitch
 
Registriert seit: 03/2007
Ort: 298 km von Workum entfernt
Beiträge: 622
Standard

Zitat:
Zitat von Lars Vegas Beitrag anzeigen
hört sich richtig authentisch an.....
So ähnlich wie das hier...?

https://twitter.com/nightmare_keks/s...75036267474944

oder mein persönliches Highlight:

https://www.youtube.com/watch?v=idu57VCoGYY

Zitat:
@ all
Vielen Dank für die spitzenmäßige und überragende Qualität die dieser Thread erreicht hat
Du meinst sicherlich nicht Qualität, sondern Niwoh! At your service
Rallef79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2022, 13:39   #14092
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard

Hab mich weder mit Füllmich, noch mit Ballwang näher beschäftigt, aber das rechtliche Vorgehen und die Medienreaktionen darauf deutet für mich auf "Racheaktionen des Systemes" hin, also eher ein Persönlichkeitsdefizit der handelnden Personen, wohl auf beiden Seiten.. Wäre nicht das erste Mal.

Ich beschäftige mich eigentlich eher mit sowas:

https://ibb.co/nn5TP3b

oder dem hier:

https://www.mdr.de/nachrichten/deuts...aeden-100.html
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2022, 17:36   #14093
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard

Weil ich gerade heute so schön "am Schwurbeln" bin - ich kann nur Jedem diese Diskussion ans Herz legen:

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-29cffmgpd1w11/


Da gehts um Aufarbeitung der letzten beiden Jahre und um Demokratie und Diskussionskultur.

Hits bisher: 1.122.121. am 1.7.2022 um 19:34

heute: 1.125.024 am 3.7.2022 um7:52. Von wegen - "da liest keiner mehr"...


Geändert von hmooslechner (03.07.2022 um 06:52 Uhr) Grund: Hits zählen..
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2022, 19:22   #14094
Thisl
Mattenfuzzi
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 5.422
Standard

Ich kann jedem empfehlen, den Bericht des Expertengremiums zu den vergangenen Massnahmen zu lesen.
In vielen Medien wird ja eher berichtet, daß der vieles befürwortet.
In der Realität ist das eine vernichtende Rundumwatschn, dabei ist der Abschlussbericht nur der kleinste gemeinsame Nenner der Experten.
Es gab noch deutlich kritischere Stimmen.

Es ist ja inzwischen viel zeit vergangen, und wie ich schon Anfang 2020 schrieb, werden es wohl erst die Historiker neutral bewerten können, was angemessen und was nicht war.
Noch ist das natürlich keine historische Betrachtung, aber das Ding ist ne Bombe.
Von wegen alles sei immer wissenschaftlich gewesen und wer Kritik äussert, ist Nazi.
Es war eben nicht wissenschaftlich und die Massnahmen wurden nie wirklich überprüft.
Man hatte ja die unfehlbare Wahrheit hinter sich-oder glaubte das.
Gerade der fehlende Diskurs und die Ausgrenzung anderer Meinungen wird explizit kritisiert.

Ich empfinde gerade diesen Aspekt als extremen Ur-Vertrauens-bruch.

Auch spielt das Versagen der Überprüfung der Massnahmen durchs RKI angeprangert.
ich sehe es eher so, daß man absichtlich nicht diverse Statistiken erhob bzw veröffentlichte, denn die hätten manches zu deutlich da schon als sinnlos offenbart.

Es heisst sinngemäß, Lockdowns seien vor allem in der absoluten Anfangszeit wirksam, je später um so weniger.
Erstaunlich, denn als der erste losging, fiehl bereits die Inzidenz, und die zugehörigen Infektionen passierten logischerweise vor dem Beginn.
Nach dem Bericht war also immerhin der zweite, der längste Lockdown also was? Hätte man sich sparen können bzw die Wirksamkeit war eher gering.

Da sind Absätze mit Beispielen drin, die sind Sprengstoff(durch Kollateralschaden ähnlich viele Tote wie durch C, FFP2 sinnlos im Vergleich zu normalen Masken, Masken im Freien sinnlos etc, 2G und 3G nur wenige Wochen wirksam, die Liste ist unglaublich...)
Ich hätte gerne noch weitergehende Kritik gesehen, aber das war wohl nicht möglich. Insbesonderes über die Wirksamkeit bzw Unwirksamkeit der Impfung, was Infektionszahlen angeht, denn da gibt es Daten.

Interessiert nur gar keinen anscheinend. Realistische Betrachtung des Gewesenen scheint nicht mal zu Konsequenzen oder öffentlichem Reflektieren zu führen.
Naja vermutlich wird nur ein Bauernofer Wieler(RKI) gekickt, und die Mehrheit meint, es war alles ok so.

Ich hoffe, damit sind die totalitären Massnahmen endgültig nicht wiederbelebbar im kommenden Winter, auch wenn das die ewigen Extremisten als Möglichkeit weiter in der Hinterhand behalten wollen.


Geändert von Thisl (02.07.2022 um 20:13 Uhr)
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2022, 20:35   #14095
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.776
Blinzeln

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Von wegen alles sei immer wissenschaftlich gewesen und wer Kritik äussert, ist Nazi.
Es war eben nicht wissenschaftlich und die Massnahmen wurden nie wirklich überprüft.
Man hatte ja die unfehlbare Wahrheit hinter sich-oder glaubte das.
Gerade der fehlende Diskurs und die Ausgrenzung anderer Meinungen wird explizit kritisiert.

Ich empfinde gerade diesen Aspekt als extremen Ur-Vertrauens-bruch.
Eine direkte Quellenangabe täte Deinem Post gut. Ich habe den Eindruck, dass Du hier versuchst eine Gegenposition zu vertreten. Nur wozu ist es die Gegenposition?

Wer behauptet denn Politiker handeln wissenschaftsgetrieben?

Die Politik tritt die Wissenschaft seit Jahrzehnten mit Füßen das geht bei der Finanzierung los und hört beim Ignorieren von Fakten auf. Das weiß der aufmerksame Beobachter aber nicht erst seit der Pandemie.

Welches Urvertrauen ist gebrochen?
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2022, 21:38   #14096
Michael (Kiel)
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 330
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Die Politik tritt die Wissenschaft seit Jahrzehnten mit Füßen das geht bei der Finanzierung los und hört beim Ignorieren von Fakten auf.
Der Fakt Herdenimmunität wurde ordentlich finanziert.
Michael (Kiel) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2022, 23:08   #14097
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.108
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
?
Wer behauptet denn Politiker handeln wissenschaftsgetrieben?

Die Politik tritt die Wissenschaft seit Jahrzehnten mit Füßen das geht bei der Finanzierung los und hört beim Ignorieren von Fakten auf. Das weiß der aufmerksame Beobachter aber nicht erst seit der Pandemie.

Welches Urvertrauen ist gebrochen?
Ähm hast du die letzten zwei Jahre gepennt? So ziemliche jede Maßnahme wurde von der Politik mit dem Prädikat wissenschaftlich geprüft versehen! Das wirklich schlimme daran ist das kaum etwas geprüft wurde oder überhaupt Daten erhoben wurden denn das könnte ja die Menschen verwirren

Im Radio kam heute und gestern den ganzen Tag das Feedback zur Veröffentlichung und das die Impfung sinnvoll ist ...

Das hier steht auf Seite 72 im Bericht!

https://www.bundesgesundheitsministe...richt_IFSG.pdf

Zitat:
Die Evaluationskommission hat sich entschlossen, zu zwei Punkten keine Stellung beziehen: zu
Kosten-Nutzen-Analysen der Maßnahmen und zu Impfungen als Maßnahme zur Bekämpfung des
SARS-CoV-2.


Geändert von Smolo (02.07.2022 um 23:46 Uhr)
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2022, 06:54   #14098
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard Wertigkeit...

Weil immer wieder der Hinweis kommt - hier liest keiner mehr mit:

einfach mal mitzählen:


Hits bisher: 1.122.121. am 1.7.2022 um 19:34

heute am 1.125.024 am 3.7.2022 um7:52.

Von wegen - "da liest keiner mehr"...

"Hits" sind nicht "lesen" - schon klar - aber doch jene nachweisbare Zahl, die am nächsten dran sein kann. Werde das mal ein Monat verfolgen..
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2022, 10:01   #14099
kitecomedy
auf'm Sonnendeck
 
Registriert seit: 05/2007
Beiträge: 784
Standard Ist es Magie? Maßnahmengegner und -befürworter sehen sich von Corona-Expertenrat komplett bestätigt

https://www.der-postillon.com/2022/07/expertenrat.html

kitecomedy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2022, 15:43   #14100
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 5.792
Standard

interessante Analyse von Prof. Rieck zum Expertenrat:
https://www.youtube.com/watch?v=h8kMJdsQUSM
Zusammenfassend ist er der Meinung, daß ganz systematisch Daten nicht ausreichend erhoben wurden um eben keine Evidenz zu erzeugen, daß bestimmte Sachen (möglicherweise) nicht wirken.
Zum Thema Schweden erklärt er, daß Schweden deshalb so gehasst wird, weil es eine der wenigen Kontrollgruppen dar stellt, an denen man die Massnahmenwirksamkeit kontrollieren kann.
Er ist nicht überall komplett neutral, so kommt meiner Ansicht nach der Konflikt zwischen dem Präventionsparadoxon und dadurch fehlender Evidenz etwas zu kurz, aber trotzdem mal wieder klasse was Rieck da an Inhalt abliefert.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2022, 17:12   #14101
haleb
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2018
Beiträge: 308
Standard

Zitat:
Zitat von hmooslechner Beitrag anzeigen
Weil immer wieder der Hinweis kommt - hier liest keiner mehr mit:

einfach mal mitzählen:


Hits bisher: 1.122.121. am 1.7.2022 um 19:34

heute am 1.125.024 am 3.7.2022 um7:52.

Von wegen - "da liest keiner mehr"...

"Hits" sind nicht "lesen" - schon klar - aber doch jene nachweisbare Zahl, die am nächsten dran sein kann. Werde das mal ein Monat verfolgen..
Also ich lese hier regelmäßig mit weil ich es kaum fassen kann das sich da einer immer noch täglich dran abarbeitet und weil deine Beiträge mir täglich ein Lachen ins Gesicht zaubern….es ist also zu was nütze mach weiter lass dich nicht beirren
haleb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2022, 12:00   #14102
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard

ES GIBT KEINE NENNENSWERTEN NEBENWIRKUNGEN!

https://www.ardmediathek.de/video/pl...2IwNzI4NmUzNTc

ab 28:45

Es wundert mich zwar in steigendem Maße, dass immer noch die Aussage vorkommen muss - "man sei kein Impfgegner" oder "es trifft nur gaaaaaanz wenige Leute", aber immerhin zeigen sie ziemlich heftige Auswirkungen der Spikungen..

In Marburg gibt es also Wartelisten von etwa einem Jahr - 1000 werden behandelt, 3000 warten - also gaaanz Wenige, und in Wirklichkeit weiß man nicht, wie man den Leuten dann wirklich helfen soll - denn die Kosten der Blutwäsche als Symptombekämpfungstherapie wird ja nicht einmal von den Krankenkassen übernommen, weil es keinerle Forschung dazu gibt, die man auch nicht bezahlen will..

Die Politik kann bei einer echten Evaluierung nichts gewinnen und wird den Teufel Tun, sowas wirklich zuzulassen.

Die fundamenalistisch-religiöse Ärzteschaft verweigert die Anerkennung der Symptome und verweist auf psychologische Hilfestellungen - weil sie ebensowenig von einer echten Evaluierung nicht profitieren können.


Impfschäden wie Gürtelrose lassen sich jetzt wunderbar Affenpocken zuschreiben..

Was für eine wunderbare Situation!


Geändert von hmooslechner (04.07.2022 um 12:18 Uhr)
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2022, 12:31   #14103
Thisl
Mattenfuzzi
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 5.422
Standard

Meine Familie war komplett ungeimpft.
Dann hatten wir alle zeitgleich der ersten C-Virus mit 2 Tage Fieber, und im vergangenen Winter alle Zeitgleich Positive Tests mit annähernd NULL Symptomen.
Ohne Test hätte ich es nicht bemerkt, also nicht wirklich krank.
Jetzt musste sich mein Sohn aus beruflichen Gründen leider gezwungenermaßen zweimal impfen lassen, obwohl natürlich bestens immun.
Keine drei Wochen danach nur noch ewiges dahinkränkeln mit C ähnlichen symptomen.
Der Rest der Familie aber null, er konnte niemanden anstecken, erstaunlich.
Dabei geht bei uns zuhause eigentlich schon immer jeder Schnupfen reihum.

Mein Bruder Geimpft geboostert, alles was geht und danach schwerst bettlägrig mit C gewesen. Supertoll.
Er ist der schwerste Fall von C Krankheit den ich persönlich kenne...
Eine entferntere Verwandte hat auch alles reingepumpt was geht, seitdem LongCovid Symptome.
Im Freundeskreis nicht jeder, aber mehrere direkt nach Impfung ziemlich schwere Symptome, teilweise deutlich schwerer als bei mir die erste C-Infektion.
teilweise Nebenwirkungen, teilweise mit pos C Test.
Haha, und alle sagen es wäre trotzdem sinnvoll, weil sonst wärs ja noch viel schlimmer geworden.

Natürlich sind das keine repräsentativen Einsichten. Mir reicht der Überblick über meinen kleinen Horizont aber.
Jedenfalls sind in meinem Umfeld Nebenwirkungen weder nichtexistent, selten noch harmlos.
Und der Schutz vor Infektion oder Krankheit scheint ja auch nicht so ganz der Brüller zu sein.
In Deutschland hatten die Bundesländer mit der höchsten Impfrate die meisten Infektionen.
In Europa hatten die Staaten mit hoher Impfrate auch die höchsten Infektionen.
Also Infektionsschutz glaube ich NULL. Deshalb ist auch 2G oder 3G schon immer falsch gewesen, selbst wenn da der Expertenrat meint, wenistens einige Wochen wäre es sinnvoll gewesen...naja...
Wer heute Panik macht wegen Personalnotstand in den Kliniken und Ungeimpfte nicht arbeiten lässt, der ist nicht denkfähig, sorry, also das muss doch Krisenerzeugung mit Absicht sein.


Meine Entscheidung durch Nichtimpfung gesund zu bleiben, bleibt.
Habs noch nicht bereut. Ganz im Gegenteil.


Geändert von Thisl (04.07.2022 um 13:35 Uhr)
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2022, 13:16   #14104
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 4.571
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Er ist nicht überall komplett neutral
Hast du nett formuliert.

Einige Teile sind so dumm-naiv, dass ich mir schwer vorstellen kann, dass ihm seine eigenen Fehler nicht bewusst sind.

Z.B. der nette Vorschlag, man hätte doch einen "Feldversuch" machen sollen, also z.B. eine Stadt mit Maskenpflicht und eine Stadt ohne.
Und das einzige Problem, dass er da sieht, ist ethisch.

Sowas wie den genannten Feldversuch hat es ja gegeben, nur nicht echt absichtlich.
Als z.B. in einigen Bundesländern die Baumärkte geschlossen hatten und in anderen nicht. Da gab es dann massiven Baumarkt-Tourismus.
Und aus so etwas kann man keine Informationen gewinnen.

Um seinen "Feldversuch" durchführen zu können, hätte man die Städte von der Aussenwelt abriegeln müssen.

Bei seinem wissenschaftlichem Hintergund kann ich mir nicht recht vorstellen, dass ihm dass nicht klar ist.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2022, 06:15   #14105
hmooslechner
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 829
Standard Maskenpflicht in Schulen

Weil es auch gestern beim Lanz auch mit Streek diskutiert wurde und Lauterbach immer die Politik auf rein wissenschaftlicher Grundlage erwähnt:

https://www.researchsquare.com/article/rs-1773983/v1

2 Vergleichbare Schulbezirke, eine mit Maske, eine ohne - keine nennenswerte Unterschiede - also:

Maskenpflicht in Schulen = sinnlos und somit die ganze Quälerei der Schüler, der Lehrenden und der Eltern auch.

Deepl:

Zitat:
Es wird immer noch heftig darüber diskutiert, ob Maskengebote in den K-12-Schulen die Übertragung von SARS-CoV-2 bei Kindern, die die Schule besuchen, einschränken. Randomisierte Daten über die Wirksamkeit von Maskengeboten bei Kindern fehlen noch völlig. Unsere Studie nutzte ein einzigartiges natürliches Experiment mit zwei benachbarten K-12-Schulbezirken in Fargo, North Dakota, von denen einer im Herbst des Schuljahres 2021-2022 eine Maskenpflicht hatte und der andere nicht. Im Winter führten beide Bezirke eine Maskenpflicht ein, was ein partielles Crossover-Studiendesign ermöglichte. Es wurde kein signifikanter Unterschied zwischen den Fallzahlen der Schüler beobachtet, während die Distrikte unterschiedliche Maskierungsrichtlinien hatten (IRR 0,99; 95% CI: 0,92 bis 1,07) oder während sie dieselben Maskierungsrichtlinien hatten (IRR 1,04; 95% CI: 0,92 bis 1,16). Auch die IRR in den beiden Zeiträumen war nicht signifikant unterschiedlich (p = 0,40). Unsere Ergebnisse tragen zu einer wachsenden Zahl von Veröffentlichungen bei, die darauf hindeuten, dass schulische Maskierungsvorschriften nur begrenzte oder gar keine Auswirkungen auf die Fallzahlen von COVID-19 bei K-12-Schülern haben.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Klar - nur ein Indiz, aber warten wir mal auf weitere Studien, die nun sicherlich nach der Reihe aufpoppen.
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2022, 00:53   #14106
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.776
Blinzeln

Meine persoenliche Covid Erfahrung:
Ende Januar hatte zuerst meine damals fast 2 Jaehrige Tochter Symptome - ihre Tests waren zunächst negativ.
Ein paar Tage spaeter ging es bei meiner Frau los und sie wurde positiv getestet.
Nachdem mir von beiden Seiten ins Gesicht gehustet wurde hatte auch ich typische Symptome inklusive Geruchsverlust. Bei mir blieben 2 PCR, 3 Selbst Tests und 1 Schnelltest negativ.
Nachdem unsere Tochter wieder fit war und wir sie wieder zur Kita bringen wollten wurden ihre Tests positiv also noch eine Woche zu Hause geblieben.

Eine Superinfektion halte ich auf Grund der eher typischen Symptome für unwahrscheinlich?

Den ganzen Februar haben meine Frau und ich mich dann mit einem nervigen Husten herumgeschlagen, den wir erst im Urlaub am Meer im Maerz wieder los geworden sind. Meine Ruhepuls ist immer noch auf 56-58 (vor der Infektion 50-52 was auch am Bewegungsmangel liegen mag).

Letzte Woche war ich auf einer Konferenz in Zuerich. Sonntag Nacht hatte ich ploetzlich Fieber und Schnupfen, Gliederschmerzen, Geruchsverlust. Montag frueh ein positiver Selbsttest. Den Montag habe ich ziemlich schlapp zu grossen Teilen verschlafen. Gestern dann etwas fitter mit Fieber, Schnupfen, Kopfschmerzen wieder etwas gearbeitet. Heute fühle ich mich wieder etwas fitter mein Geruchssinn hat sich etwas erholt, ich habe mich selten so über den Geruch von Windeln gefreut. Koerperliche Tätigkeiten strengen mich immer noch sehr an.

Ich bin zuversichtlich für dieses Mal das Schlimmste hinter mir zu haben. Ich hoffe dieses mal geht es schneller vorbei und ich werde wieder fit.

Weder 3x Biontech noch die Erkrankung scheinen bei mir leider zu einer vollständigen Immunisierung geführt zu haben (zumindest gegen die Variante aus Zuerich). Den Tests traue ich nach wie vor sehr wenig.


Geändert von zournyque (14.07.2022 um 01:12 Uhr)
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2022, 19:05   #14107
Thisl
Mattenfuzzi
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 5.422
Standard

Sagt mal kennt ihr noch wenigstens einen einzigen geimpften , der bisher kein C hatte?
Ich nicht, in meinem Umfeld hatten es bisher wirklich jeder einzelne.

Warum durften die Ungeimpften nochmal vieles nicht? 2G 3G...Die Pandemie der Ungeimpften? Die Ungeimpften sind schuld?
Die Ungeimpften sind der Blinddarm auf den die Gesellschaft verzichten kann?
Was ist mit den vielen Künstlern, die ganz offen diskriminierten?

Derzeit liegen unter den C-hospitalisierten fast nur Geimpfte, und die Infektionen sind ja wohl eindeutig heute den Geimpften in erster Linie zuzuschreiben.

Also man könnte ja inzwischen wirklich 2G oder 3 G umgekehrt fordern, aber da bin ich nicht nachtragend, weil immun und weil mir die Geimpften inzwischen wirklich leid tun.
Ok jemand wie Spahn, der genesen war und sich stolz trotzdem impfte, und das als Gesundheitsminister, für den tut mir nichts leid, das war einfach schon immer sinnlos und bereits damals völlig offensichtlich.

Eine klitzekleine Entschuldigung fände ich aber inzwischen nach so langer Zeit der menschenunwürdigen Diskriminierung schon mal angebracht.
Also Regenbogentoleranz und Antirassismus fordern(zurecht),myBodyMyChoice und gleichzeitig Impfpflicht wollen,
aber 30% der eigenen Bevölkerung (zu Unrecht) wie Aussatz zu behandeln , den Spagat schaff ich nicht.
Einfach so "Schwamm drüber" andere Menschen wie Dreck zu behandeln und danach meinen es passt schon, finde ich zu schwach.

Ich würde ja auch gerne diese dunkle Zeit unserer Geschichte hinter mir lassen, aber es fehlt da noch etwas...


Geändert von Thisl (14.07.2022 um 19:17 Uhr)
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2022, 19:14   #14108
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 4.012
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Sagt mal kennt ihr noch wenigstens einen einzigen geimpften , der bisher kein C hatte?
Ich nicht, in meinem Umfeld hatten es bisher wirklich jeder einzelne.
Liegt vielleicht an deinem Umfeld?

In meiner Familie gab es eine Infektion bei 6 Personen die hier bei uns auf dem Hof leben. In der Firma sieht es ähnlich aus. Von den insgesamt 8 Beschäftigten hatten wir eine Infektion. Alle sind geimpft und die Infektion verliefen ohne großartige Nebenwirkungen.

Zu dem Rest sag ich lieber nichts…
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2022, 19:54   #14109
Toto12
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2006
Beiträge: 1.506
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Sagt mal kennt ihr noch wenigstens einen einzigen geimpften , der bisher kein C hatte?
Ich nicht, in meinem Umfeld hatten es bisher wirklich jeder einzelne.

Warum durften die Ungeimpften nochmal vieles nicht? 2G 3G...Die Pandemie der Ungeimpften? Die Ungeimpften sind schuld?
Die Ungeimpften sind der Blinddarm auf den die Gesellschaft verzichten kann?
Was ist mit den vielen Künstlern, die ganz offen diskriminierten?

Derzeit liegen unter den C-hospitalisierten fast nur Geimpfte, und die Infektionen sind ja wohl eindeutig heute den Geimpften in erster Linie zuzuschreiben.

Also man könnte ja inzwischen wirklich 2G oder 3 G umgekehrt fordern, aber da bin ich nicht nachtragend, weil immun und weil mir die Geimpften inzwischen wirklich leid tun.
Ok jemand wie Spahn, der genesen war und sich stolz trotzdem impfte, und das als Gesundheitsminister, für den tut mir nichts leid, das war einfach schon immer sinnlos und bereits damals völlig offensichtlich.

Eine klitzekleine Entschuldigung fände ich aber inzwischen nach so langer Zeit der menschenunwürdigen Diskriminierung schon mal angebracht.
Also Regenbogentoleranz und Antirassismus fordern(zurecht),myBodyMyChoice und gleichzeitig Impfpflicht wollen,
aber 30% der eigenen Bevölkerung (zu Unrecht) wie Aussatz zu behandeln , den Spagat schaff ich nicht.
Einfach so "Schwamm drüber" andere Menschen wie Dreck zu behandeln und danach meinen es passt schon, finde ich zu schwach.

Ich würde ja auch gerne diese dunkle Zeit unserer Geschichte hinter mir lassen, aber es fehlt da noch etwas...
3x geimpft bisher 3 x mit Flugzeug verreist und im Riesen Hotel gelebt bis jetzt keine Infektion,das gleiche bei Frau und Tochter alles 3 x geimpft.
Auf Arbeit haben wir auch unmengen an Infektionen geimpft und ungeimpft gut verlaufen aber auch sehr heftige Verläufe.
Bis jetzt auch keine Nebenwirkungen durch Maske oder Impfe so wie man es von Millionen von Verwanden und Bekannten so gehört hat,selbst von denjenigen die nicht geimpft sind

Wieviel Prozent sind jetzt in Deutschland geimpft?
Wenn man mal davon absieht was die Impfe letztlich verhindern soll und scheinbar in großen Teilen macht könnte man doch einfach mal das Verhältnis ausrechnen von geimpft zu ungeimpft z.B. bei Krankenhausaufenthalten .

Mir ist es langsam egal wie sich hier noch der ein oder andere abarbeitet und jetzt noch um eine Entschuldigung bittet,aber egal jeder hat eben so seins.

PS: Ob jetzt die Impfe hilft kann ich nicht sagen,da ich kein Arzt bin!
Toto12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2022, 20:27   #14110
wolfiösi
kellerkind
 
Registriert seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 4.104
Standard ...in österrreich...

werden zb derzeit öffentliche stellen (konkret bibliothekar/in) ausgeschrieben
mit vermerk:
2G ist vorraussetzung.

dann wird noch aktuell werbung für kinderimpfung gemacht, mit dem sanften
hinweis daß wohl ein lockdown für ungeimpfte wieder kommt und auch
natürlich ungeimpfte kinder dann allein spielen werden...
wie irre ist das ? siehe bild...

die meinen echt den impfstoff der für die variante von vor 2 jahren entwickelt
wurde.

ich kotze nach wie vor nur noch...

lg wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AAAA1.jpg
Hits:	25
Größe:	62,4 KB
ID:	63040   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AAAA2.jpg
Hits:	28
Größe:	27,1 KB
ID:	63041  
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2022, 20:44   #14111
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.776
Blinzeln

Warum denn immer wieder ohne Belege Thisl?

Zumindest in diesem Bericht - Abbildung 6 sieht es anders aus?
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt...ublicationFile

Ich kenne diverse Geimpfte die bisher symptomfrei geblieben sind (eine symptomlose Infektion ist natürlich schwer ohne Labortests auszuschließen). Auch wenn ich relativ starke Impfnebenwirkungen hatte (Übelkeit und Übergeben) würde ich mich jeder Zeit wieder impfen lassen.

Für einen Impfgegner bin ich natürlich nur wegen der Impfung zwei mal krank geworden. Ich persönlich halte die Wahrscheinlichkeit, dass ich auf Grund der Impfung nicht stark erkrankt bin für größer
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2022, 21:23   #14112
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.108
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Ich persönlich halte die Wahrscheinlichkeit, dass ich auf Grund der Impfung nicht stark erkrankt bin für größer
Der Glaube versetzt bekanntlich ja Berge und die impfgeschädigten welche jetzt ohne Hilfe dastehen sind ja bekanntlich alles Verschwörungstheoretiker.

Ich persönlich hatte nach der ersten Biontech Impfung 6-8Wochwn massive Probleme und habe das Experiment für mich abgebrochen.

In meinem Umfeld hat es übrigens durchweg geimpften erwischt und langgestreckt in den letzten Monaten hier kann ich Thisl nur bestätigen.

Ich habe in meinem Umfeld mittlerweile auch Ärzte die die Impfung ablehnen aber bei denen jetzt die Anstellung davon abhängt weil hier nach wie vor 2G vorgeschrieben ist!

Wie immer gilt die Karawane blökt aber die Schafe ziehen weiter...
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 08:30   #14113
Thisl
Mattenfuzzi
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 5.422
Standard

Zitat:
Wenn man mal davon absieht was die Impfe letztlich verhindern soll und scheinbar in großen Teilen macht könnte man doch einfach mal das Verhältnis ausrechnen von geimpft zu ungeimpft z.B. bei Krankenhausaufenthalten .
ja dann schauen wir mal was die Impfung denn wirklich so verhindert:

Derzeit C hospitalisierte 82% geimpft.
Das sagt ja schon alles oder?
Ungeimpfte 3,7%.

Es ist derzeit die Pandemie der Geimpften.
Kein Wunder, die Impfungs schützt wesentlich weniger als die Genesung.
Bei allen unter 60Jahren wirkt der Booster negativ, dh ohne weniger C-anfällig, da sind die Nebenwirkungen noch nicht mal berücksichtigt.

Quelle RKI: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...ublicationFile


Ich will eine versöhnende Ansprache des Bundespräsidenten. Ja, nach all dem Geschehenen...


Geändert von Thisl (15.07.2022 um 08:44 Uhr)
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 08:42   #14114
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.776
Blinzeln

Okay, ich bin nicht sicher ob Du das ernst meinst oder ob es Satire ist.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es ernst gemeint ist. Hier nochmal die oben erwähnte Abbildung 6. Du hast in den Risikogruppen oft Impfquoten >>90%. Ungeimpfte sind im Krankenhaus nach wie vor deutlich überrepräsentiert.

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Ich will eine versöhnende Ansprache des Bundespräsidenten. Ja, nach all dem Geschehenen...
Wer soll hier mit wem versöhnt werden? Impfgegner mit ihren Mathematiklehrern?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2022-07-15 at 09.35.01.jpg
Hits:	37
Größe:	112,5 KB
ID:	63046  
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 10:59   #14115
Toto12
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2006
Beiträge: 1.506
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
ja dann schauen wir mal was die Impfung denn wirklich so verhindert:

Derzeit C hospitalisierte 82% geimpft.
Das sagt ja schon alles oder?
Ungeimpfte 3,7%.

Es ist derzeit die Pandemie der Geimpften.
Kein Wunder, die Impfungs schützt wesentlich weniger als die Genesung.
Bei allen unter 60Jahren wirkt der Booster negativ, dh ohne weniger C-anfällig, da sind die Nebenwirkungen noch nicht mal berücksichtigt.

Quelle RKI: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...ublicationFile


Ich will eine versöhnende Ansprache des Bundespräsidenten. Ja, nach all dem Geschehenen...

Die Frage ist doch wieviel Prozent sind in Deutschland denn geimpft?

Wenn von allen eingelieferten Patienten 14,4(nicht 3,7) Prozent nicht geimpft sind und in Deutschland vielleicht 70% geimpfte gibt müsste man sich mal das Verhältnis ausrechnen.
Bei 100% impfstatus der Bevölkerung würden im Krankenhaus auch nur 100% geimpfte liegen

Aber noch besser wäre es wenn du beim zitieren den Namen von welchen du das Zitat benutzt einfach mit drin lässt, dann weiß man wenigstens wer gemeint ist und kann antworten oder Dich auf die Ignorierliste setzen!
Toto12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 11:08   #14116
Toto12
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2006
Beiträge: 1.506
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Der Glaube versetzt bekanntlich ja Berge und die impfgeschädigten welche jetzt ohne Hilfe dastehen sind ja bekanntlich alles Verschwörungstheoretiker.

Ich persönlich hatte nach der ersten Biontech Impfung 6-8Wochwn massive Probleme und habe das Experiment für mich abgebrochen.

In meinem Umfeld hat es übrigens durchweg geimpften erwischt und langgestreckt in den letzten Monaten hier kann ich Thisl nur bestätigen.

Ich habe in meinem Umfeld mittlerweile auch Ärzte die die Impfung ablehnen aber bei denen jetzt die Anstellung davon abhängt weil hier nach wie vor 2G vorgeschrieben ist!

Wie immer gilt die Karawane blökt aber die Schafe ziehen weiter...
Mich würde eher mal interessieren was man als Impfschäden definiert und was als Impfnebenwirkung?
Ist ein Impfschaden dafür verantwortlich das man seine Mitmenschen als Schafe bezeichnet und sich als der vermeintlich klügere hinstellt oder ist das nur eine Impfnebenwirkung oder liegt das an einer überstandenen Covid Erkrankung?
Hoffe den Vergleich nimmt jetzt keiner persönlich oder ernst!

Zurück zum Thema, bei uns keine gröberen Ausfälle im Bezug auf die Impfung auch wehren sich in meinen Umfeld keine Ärzte zu impfen.
Vielleicht hatten wir hier in der Gegend auch nur eine gute Charge erwischt beim Experiment
Toto12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 11:16   #14117
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.063
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Sagt mal kennt ihr noch wenigstens einen einzigen geimpften , der bisher kein C hatte?
Ich und auch viele Familienmitglieder und Bekannte.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 11:18   #14118
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.108
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Okay, ich bin nicht sicher ob Du das ernst meinst oder ob es Satire ist.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es ernst gemeint ist. Hier nochmal die oben erwähnte Abbildung 6. Du hast in den Risikogruppen oft Impfquoten >>90%. Ungeimpfte sind im Krankenhaus nach wie vor deutlich überrepräsentiert.


Wer soll hier mit wem versöhnt werden? Impfgegner mit ihren Mathematiklehrern?
Nimm doch mal in die Tabelle die Fälle von Impfnebenwirkungen mit rein und schau dir dann die Zahlen an.

12-17 Jahre 3,6 Fälle pro 100.000 Impfungen

Das wären dann bei 1,35Mio Impfungen 48,6 Myokarditis Fälle vs. 5 Hospitalisierungen bei den 1,1Mio ungeimpften!

Das schaut bei den Erwachsenen übrigens auch nicht so gut aus.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 11:50   #14119
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.063
Standard

Zitat:
Zitat von Toto12 Beitrag anzeigen
Die Frage ist doch wieviel Prozent sind in Deutschland denn geimpft?

Wenn von allen eingelieferten Patienten 14,4(nicht 3,7) Prozent nicht geimpft sind und in Deutschland vielleicht 70% geimpfte gibt müsste man sich mal das Verhältnis ausrechnen.
Bei 100% impfstatus der Bevölkerung würden im Krankenhaus auch nur 100% geimpfte liegen
Der Ansatz ist korrekt, aber es geht noch weiter, man müsste sich die Anteile der Risikogruppen/Altersgruppen ansehen. Da sind wir ja über 90% Impfquote. Ohne jetzt den Nachweis parat zu haben.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 19:29   #14120
Thisl
Mattenfuzzi
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 5.422
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Ich und auch viele Familienmitglieder und Bekannte.
Erstaunlich, bei mir sind inzwischen wirklich alle durch.
Am Arbeitsplatz meines Sohnes im Moment 30% gleichzeitig infiziert. Alle 100% Geimpft.
Vielleicht ist der eigene Horizont nicht immer repräsentativ.

Klar wären bei 100% geimpften 100% der hospitalisierten geimpft.
Es ist aber nicht so, die Impfquote ist nicht 100% und sie ist auch nicht 82%.

Also wirklich, ich kann da nix dafür, es sind nun mal daten des RKI, aber mit der Realität habens einige nicht so...

An zournyque: vielleicht kannst auch ned so richtig rechnen. bei 3,7% ungeimpften hospitalisiert, kann das einfach heute so nicht richtig sein mit der Wirksamkeit, also rein mathematisch schon nicht.
Aber wennst da meinst, du hättest die mathematik hinter dir, ok, ich lasse dir gerne deine Meinung.

Wie wir alle inzwischen wissen sollten, war eben nicht alles so 100%ig sinnvoll und im Resultat leider extrem ausgrenzend und für viele Gruppen ungerecht in der Belastung.
Ich weis, es gibt Menschen , die diese Form des Umgangs miteinander in einer demokratischen Gesellschaft für richtig halten.
Ich nicht, und es wäre schön, wenn wieder Brücken geschlagen würden.
Gerade wer gegen Rassismus und Ausgrenzung von Gruppen ist, sollte eigentlich da ganz vorne dabei sein.

Selbst Spahn sagt, der Tag wird kommen, an dem wir uns vieles zu verzeihen hätten. Finde ich gut, aber mit Unversöhnlichkeit wird der Tag nie kommen.

Zourneque, dein Starrsinn ist genau das Falsche und destruktive.
Wenn ich Menschen unterdrücke, kann ich nicht sagen, ich hatte doch recht,es war alles Wissenschaftlich und Mathematik. Nein, das war es nicht. Und ob moralisch oder einer freien Gesellschaft würdig oder angemessen, ist diskutierbar.
Diskutiert muss es aber auch werden.

Wer den Unfehlbarkeitsanspruch vor sich herträgt, hat immer unrecht. Beispiele gibts in der Geschichte genug.

Klar kannst wennst Mehrheit hast, kannst regieren wie du willst. Aber darfst du deshalb alle menschen einsperren, viele vom öffentlichen leben ausschließen, Existenzen vernichten , Bildung vorenthalten, Unzählige Kollateraltote in Kauf nehmen?
Es gibt Grenzen, und die wurden überschritten.
Und es gibt verletzungen, vielleicht sogar auch auf der durchziehenden Seite.
Es gibt eine Spaltung und ein abgrundtiefes Mißtrauen.
Das hätte ich gerne überwunden gesehen.
Man muss ja auch noch morgen miteinander leben.


Geändert von Thisl (15.07.2022 um 19:52 Uhr)
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort

Stichworte
corona, coronavirus, covid19, sars, sars-cov-2, schwurbel


Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auswirkung Finnenstellung beim Waveboard ? kitecomedy Kitesurfen 2 18.04.2011 21:04
Welche Auswirkung hat die Leinenlänge? dets Kitesurfen 25 08.11.2010 11:46
Einstieg in den Kitesport? Viper Kitesurfen 10 31.12.2007 16:42
Film über Kitesport dreamer Kitesurfen 12 05.11.2007 19:46
Reparatur: Auswirkung auf das Flugverhalten?? Albino Kitesurfen 6 12.05.2006 01:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.