oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Treffpunkt

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2023, 11:38   #1201
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Ich denke nicht zu den Preisen, wie sie sie bisher in Europa durchsetzen konnten.

Kann mich ja auch irren, aber ich sehe da ein ziemliches Problem aufkommen.
Nicht nur für Russland.

Wenn aktuell meine ganze Volkswirtschaft auf dem Energieexport von fossilen Energieträgern basiert, würde ich mir ziemliche Sorgen machen.
Das ist Russland doch ziemlich egal...aktuell haben sie mit weniger Gas mehr Umsatz/Gewinn eingefahren. Zwischenzeitlich wurden neue Absatzmärkte erschlossen und am Ende des Tages erreicht ins immer noch russisches Gas nur das es halt "verwässert" ankommt und das mehrfache zum alten Preis kostet.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 11:39   #1202
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Dann fragˋ beim Ukrainer, der bei Bachmut im Schützengraben liegt nach ob er diesem abwegigen Vergleich zustimmen wird…
Ich warte ehrlich gesagt auf deine Selfies zur Verteidigung unserer Freiheit...kommt da nioch was?
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 11:41   #1203
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 4.742
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Ernst gemeinte Frage woran erkennst du Anhand des Diagramms einen Zusammenhang zum Ukraine Konflikt?
Der verlinkte Artikel geht im Detail auf die Entwicklung ein.

Der Erdgasverbrauch fiel 2022 um knapp 15 Prozent ... Hauptursache für diese Entwicklung waren neben der zeitweise deutlich milderen Witterung die preis- und nachfragebedingten Absatzrückgänge in allen Verbrauchsbereichen.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 11:51   #1204
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Der verlinkte Artikel geht im Detail auf die Entwicklung ein.

Der Erdgasverbrauch fiel 2022 um knapp 15 Prozent ... Hauptursache für diese Entwicklung waren neben der zeitweise deutlich milderen Witterung die preis- und nachfragebedingten Absatzrückgänge in allen Verbrauchsbereichen.
Ja das ist natürlich eine Folge der entsprechenden Preissteigerungen bedeutet aber nicht das es an dieser Stelle eine reale Veränderung bezüglich Konsum bedeutet. Dies würde nur zutreffen wenn wir wirtschaftlich die Produktion in andere Länder verschieben.

Die aktuelle Energiekrise wurde auch durch Nachholeffekte bzw. Verschleierung durch die Corona Maßnahmen verursacht. Es wurden in den 2 Covid Jahren ja weiter Atomkraftwerke, Gas und Kohle vom Netz genommen. Nach dem Ende der meisten Maßnahmen und dem anziehen der Wirtschaft kam es in dieser Folge gepaart mit der Ukraine Krise bzw. eigentlich erst der Sprengung der Pipeline zu einer Preisexplosion. Diese hat natürlich wieder für eine temporäre Reduktion der Nachfrage gesorgt. D.h. aber wenn hier der erste strenge Winter ansteht oder die Wirtschaft wieder maßgeblich anzieht z.B. im Baugewerbe wegen dem fehlendem Wohnraum dann zieht die Kurve wieder ganz schnell an.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 11:55   #1205
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 6.037
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Ich denke nicht zu den Preisen, wie sie sie bisher in Europa durchsetzen konnten.

Kann mich ja auch irren, aber ich sehe da ein ziemliches Problem aufkommen.
Nicht nur für Russland.

Wenn aktuell meine ganze Volkswirtschaft auf dem Energieexport von fossilen Energieträgern basiert, würde ich mir ziemliche Sorgen machen.

zumindest dieses Jahr hat es Russland noch nicht geschadet:
https://www.rnd.de/wirtschaft/russla...LKX2F6TBE.html
Zitat:
rotz westlicher Sanktionen wegen des Angriffskriegs gegen die Ukraine sprudelten in Russland im vergangenen Jahr die Einnahmen aus Gas- und Ölexporten. Gleich um 28 Prozent stiegen die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr.
Der Öl-Preisdeckel von 60$ ist relativ wirkungslos, da er ja nicht weltweit durchgesetzt ist. Er führt nur zu einem Abschlag von ca. 10% auf den ansonsten erzielbaren Preis.

Wahrscheinlich wird 2023 aber deutlich schlechter für Russland als 22.
Mittelfristig wird es aber wie schon gesagt egal sein, wenn die neuen Transportwege nach Asien stehen. 2023 wird daher das Tief in den Exporten erreicht werden, danach wieder aufwärts.

Wie es ganz langfristig aussieht kann man schwer abschätzen, hängt davon ab wie sich die Klimapolitik in Ländern wie Indien und CHina entwickelt.
Da müssten sich dann aber auch Länder aus dem arabischen Raum Sorgen machen. Alles kein wesentlicher Faktor für aktuelle Entscheidungen.
Bisherige Aussagen (seit 1974 Club of Rome) zum Ende des fossilen Zeitalters waren aber bislang immer falsch.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 11:57   #1206
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 4.742
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
D.h. aber wenn hier der erste strenge Winter ansteht oder die Wirtschaft wieder maßgeblich anzieht z.B. im Baugewerbe wegen dem fehlendem Wohnraum dann zieht die Kurve wieder ganz schnell an.
Ist für mich jetzt reine Spekuation.
Ich sehe es genau andersrum, ist aber auch Spekulation.

Ich kenne ziemlich viele Personen und Firmen, die aktuell daran arbeiten ihren Energieverbrauch langfristig zu reduzieren.
Die Preise sorgen dafür, dass viele Maßnahmen, die früher unwirtschaftlich waren, aktuell Selbstgänger sind.

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Da müssten sich dann aber auch Länder aus dem arabischen Raum Sorgen machen.
Die arbeiten an dem Thema doch schon seit Jahrzehnten. (Abu Dhabi Investment Authority,Kuwait Investment Authority,Qatar Investment Authority usw.)
Genau wie Norwegen (Norway GPFP).

In Russland siehts dabei ziemlich dünn aus.


Geändert von Jan:)! (24.01.2023 um 16:21 Uhr)
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 12:18   #1207
wingfoilsuechtig
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2021
Beiträge: 184
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Ich warte ehrlich gesagt auf deine Selfies zur Verteidigung unserer Freiheit...kommt da nioch was?

Mach dir keine Sorgen, sie verteidigen auch dich … oder willst du dich nicht doch besser überrollen lassen und dann weiterdiskutieren…?!
wingfoilsuechtig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 13:23   #1208
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Mach dir keine Sorgen, sie verteidigen auch dich … oder willst du dich nicht doch besser überrollen lassen und dann weiterdiskutieren…?!
Nö tun sie nicht, die armen Menschen sterben für einen Wirtschafts-/Stellvertreterkrieg und das auf allen Seiten aber du kannst dir natürlich weiterhin das Märchen der großen Freiheit erzählen lassen ist dein gutes Recht und hat bisher bei allen Kriegen super funktioniert

Das beachtenswerte e in dem aktuellen Medienhype ist ja das es immer heißt Krieg in Europa gegen Russland etc. allein dieser Fakt ist schon total gaga wenn man mal versucht zu realisieren das hier zwei europäische Länder Krieg führen und wir weiter Materialnachschub in diesen innereuropäischen Krieg reinschieben wollen.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 14:33   #1209
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 6.037
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Mach dir keine Sorgen, sie verteidigen auch dich … oder willst du dich nicht doch besser überrollen lassen und dann weiterdiskutieren…?!
also du implizierst ja, Deutschland wäre vor dem Ukraine Krieg zu irgendeinem Zeitpunkt durch die Russen bedroht gewesen. Woran machst du das fest ?
Selbst wenn die Ukraine eingenommen wurde, müssten die noch durch die Slovakai und Österreich oder Tschechien, jeweils Nato Staaten.
Hat sich deiner Meinung nach so ein Einmarsch zu irgendeinem Zeitpunkt angedeutet ?
Es gibt Motive die Ukraine zu unterstützen, aber die Verteidigung Deutschlands ist nun wirklich komplett erfunden.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 15:15   #1210
Matze54
Nordisch by Nature
 
Registriert seit: 12/2019
Beiträge: 598
Standard

Es geht nicht darum das Deutschland angegriffen wird …es geht darum das wir eigentlich alle gedacht haben das das Landraub mit Militärischen Mitteln ein Relikt vergangener Zeiten ist …hätte Europa oder die Welt 1938 schon so gehandelt als ein gewisser Adolf H sich die Tschechei ..Österreich..Sudetenland…einfach mal so einverleibt hat „ lasst den man ..der will nur spielen „ ..wäre der Welt viel Leid erspart geblieben,die Ukraine ist ein souveräner Staat mit Festen Grenzen die es zu Respektieren gilt …da geht man nicht einfach rein knallt die Leute ab um ein paar Leute zu „Schützen „ deren Amtssprache nun leider kein Russisch mehr war ….nach der Logik könnte Österreich ja auch Südtirol oder die Dänen Schleswig Holstein Anektieren ..war ja mal meines ….und ich bin ganz bei denen die meinen das die Ukraine nicht das Ende ist wenn man Putin einfach gewähren lässt..da gibts noch genug Beute ..Moldau zb…wo will man denn die Grenze ziehen ? .Die Ukraine kann Russland nicht besiegen..egal was wir da hinschicken aber wenn der Blutzoll zu hoch wird ist das eine Chance zum verhandeln ..leider wird es bis dahin noch sehr viele Opfer geben ..in der Russischen Armee zählt ein Leben rein garnichts
Matze54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 18:57   #1211
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von Matze54 Beitrag anzeigen
Es geht nicht darum das Deutschland angegriffen wird …es geht darum das wir eigentlich alle gedacht haben das das Landraub mit Militärischen Mitteln ein Relikt vergangener Zeiten ist …hätte Europa oder die Welt 1938 schon so gehandelt als ein gewisser Adolf H sich die Tschechei ..Österreich..Sudetenland…einfach mal so einverleibt hat „ lasst den man ..der will nur spielen „ ..wäre der Welt viel Leid erspart geblieben,die Ukraine ist ein souveräner Staat mit Festen Grenzen die es zu Respektieren gilt …da geht man nicht einfach rein knallt die Leute ab um ein paar Leute zu „Schützen „ deren Amtssprache nun leider kein Russisch mehr war ….nach der Logik könnte Österreich ja auch Südtirol oder die Dänen Schleswig Holstein Anektieren ..war ja mal meines ….und ich bin ganz bei denen die meinen das die Ukraine nicht das Ende ist wenn man Putin einfach gewähren lässt..da gibts noch genug Beute ..Moldau zb…wo will man denn die Grenze ziehen ? .Die Ukraine kann Russland nicht besiegen..egal was wir da hinschicken aber wenn der Blutzoll zu hoch wird ist das eine Chance zum verhandeln ..leider wird es bis dahin noch sehr viele Opfer geben ..in der Russischen Armee zählt ein Leben rein garnichts
Nur weil du es ignoriert oder nicht wahrgenommen hast ist es nicht passiert?! Das ist leider ein laufender Prozess über all auf diesen Planeten. Mal verdeckt über installierte Regierungen und mal ganz offensichtlich.

@Wingfoil

Nur für dich von einem anderen "Spinner" mit etwas mehr Lebenserfahrung und Kontext.

https://youtube.com/shorts/P-q_2PHqtAg?feature=share
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 19:23   #1212
wingfoilsuechtig
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2021
Beiträge: 184
Standard

Nicht nur für Dich, Smolo


Ein sehr interessanter und durchaus ausbalancierter Aufsatz, der die derzeitige polit-strategische Situation treffend ausformuliert:


https://internationalepolitik.de/de/...ns-zeitenwende
wingfoilsuechtig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 19:46   #1213
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Nicht nur für Dich, Smolo


Ein sehr interessanter und durchaus ausbalancierter Aufsatz, der die derzeitige polit-strategische Situation treffend ausformuliert:


https://internationalepolitik.de/de/...ns-zeitenwende
Ausbalanciert, meinst du die Farbgebung auf der Homepage?

Zitat:
Der Verein versucht, aktiv die außenpolitische Meinungsbildung auf allen Ebenen zu beeinflussen. Seine Arbeit richtet sich an Entscheidungsträger in der deutschen Politik, Wirtschaft, Verwaltung, in Nichtregierungsorganisationen, im Militär sowie an eine breite Öffentlichkeit. Die international als German Council on Foreign Relations bekannte Institution versteht sich als praxisorientierter Think Tank, der auf wissenschaftlicher Basis nachfrageorientierte Politikberatung anbietet.

Die DGAP ist Mitglied im Netzwerk Europäische Bewegung.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Deut...4rtige_Politik

Na ein bekennendes Opfer haben sie schon gefunden
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 20:11   #1214
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 6.037
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Nicht nur für Dich, Smolo


Ein sehr interessanter und durchaus ausbalancierter Aufsatz, der die derzeitige polit-strategische Situation treffend ausformuliert:


https://internationalepolitik.de/de/...ns-zeitenwende
ich finde die letzten Sätze bringen den Widerspruch doch gut auf den Punkt:

Zitat:
Ein schwächer werdendes Russland wird noch aggressiver agieren. Gleichzeitig braucht es eine Russland-Politik für die Zeit nach Putin. Frieden in Europa kann es nicht gegen, sondern nur mit Russland geben. Ebenso gilt, Frieden in Europa wird es mit Wladimir Putin nicht geben.
Einerseits will man Putin um jeden Preis weg haben, andererseits räumt er hier selber ein, daß ein geschwächtes Russland noch agressiver wird (was wohl eine korrekte Interpretation ist).
Dann will er aber gleichzeitig Frieden mit Russland ?
Was denn jetzt ?

Wieso räumt man einem Frieden bei Verhandlungen mit einem möglichen Putinnachfolger aus der Wagnertruppe dann größere Chancen ein ?

Manchmal glaube ich der Westen hat komplett verdrängt, daß er hier seine Strategiespielchen mit einer Atommacht exerziert.
Wieso man jetzt mit Lieferungen von Angriffswaffen (Panzern) den Konflikt unbedingt weiter eskalieren muss ist mir komplett schleierhaft.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 21:53   #1215
wingfoilsuechtig
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2021
Beiträge: 184
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Ausbalanciert, meinst du die Farbgebung auf der Homepage?


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Deut...4rtige_Politik

Na ein bekennendes Opfer haben sie schon gefunden
…und nun zurück in Deine Bubble, Smolo, gleich gibt‘s wieder neue Argumentationshilfen vom großen Bruder zu den soeben angekündigten Panzerlieferungen…
wingfoilsuechtig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 22:02   #1216
wingfoilsuechtig
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2021
Beiträge: 184
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
ich finde die letzten Sätze bringen den Widerspruch doch gut auf den Punkt:



Einerseits will man Putin um jeden Preis weg haben, andererseits räumt er hier selber ein, daß ein geschwächtes Russland noch agressiver wird (was wohl eine korrekte Interpretation ist).
Dann will er aber gleichzeitig Frieden mit Russland ?
Was denn jetzt ?

Wieso räumt man einem Frieden bei Verhandlungen mit einem möglichen Putinnachfolger aus der Wagnertruppe dann größere Chancen ein ?

Manchmal glaube ich der Westen hat komplett verdrängt, daß er hier seine Strategiespielchen mit einer Atommacht exerziert.
Wieso man jetzt mit Lieferungen von Angriffswaffen (Panzern) den Konflikt unbedingt weiter eskalieren muss ist mir komplett schleierhaft.
Ist doch ganz eigentlich logisch, dass es nur für die Ukraine akzeptierbare Verhandlungen geben kann, wenn der Süden der Ukraine komplett von den Besatzern befreit worden ist.
Zudem ist eine Bedrohung durch Russland, auch nach Putin von 3 Seiten, Norden, Osten UND Süden, auf lange Sicht kaum zu verteidigen.
wingfoilsuechtig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 22:23   #1217
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.969
Blinzeln

Denke nicht, dass Russland die besetzten Gebiete wieder aufgeben wird. Anders als der Westen hat Russland auch eine klar kommunizierte Atomdoktrin die Befehlshabern vor Ort den Einsatz von Atomwaffen ermoeglicht.
https://www.fr.de/politik/ukraine-ne...-91538077.html

Ich bin total bei Shortsqueeze ich sehe nicht was wir in diesem Konflikt zu gewinnen haben. Wieso verschenken wir unsere Waffen während die Amerikaner ihre verkaufen und vermieten?

Ich finde die Rhetorik in unserer Medienlandschaft interessant, dort heisst es häufig "Putins Krieg", das ist genauso unser Krieg oder nicht?

Mittlerweile muss man für subversive Meinungen die Emma lesen - in meinen Augen ein grosses Armutszeugnis https://www.emma.de/artikel/erich-va...gsziele-340045
lustiger Autor: https://uebermedien.de/79357/und-fue...der-erich-vad/
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 22:29   #1218
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Ist doch ganz eigentlich logisch, dass es nur für die Ukraine akzeptierbare Verhandlungen geben kann, wenn der Süden der Ukraine komplett von den Besatzern befreit worden ist.
Zudem ist eine Bedrohung durch Russland, auch nach Putin von 3 Seiten, Norden, Osten UND Süden, auf lange Sicht kaum zu verteidigen.
Von welcher Bedrohung sprichst du da der Militär Etat von Europa bzw. der NATO ist wesentlich höher als alles was Russland jemals aufbieten könnte.

Wie brainwashed du mittlerweile bist merkst du nicht mal mehr an deiner eigenen Argumentation. Die Ukraine kann den Russen mit minimaler Militärischer Unterstützung die Stirn bieten aber die NATO könnte ihr eigenes Gebiet nicht gegen die Russen verteidigen....

Zu deinem restlichen Kriegsgerassel fällt einem kaum mehr was ein ...bitte geh mal an die Front und zeig uns allen wie sehr du deine Freiheit dort verteidigst. Wir werden wegen Menschen mit deiner Einstellung einen sehr hohen Preis bezahlen bzw. unsere Kinder aber das scheint dir alles egal zu sein....Attacke voraus.


Nachtrag:
@Flo
Danke sehr interessanter Artikel.

@Wing
Meine Bubble scheint nicht so klein zu sein wenn sogar unsere ExGeneräle so denken


Geändert von Smolo (24.01.2023 um 22:37 Uhr)
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 23:22   #1219
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.969
Blinzeln

Ich glaube die Bedrohung der Ukraine durch Russland ist nicht von der Hand zu weisen.

Laut österreichischem Heer braucht man bei einem Angriff auf eine befestigte Stellung typischerweise eine Überlegenheit von 3:1 für militärischen Erfolg, bei einem Rückzugsgefecht bei dem man Land aufgeben kann sind es schon 10:1 (und das ist was die Ukrainer meistens führen). Ein konventioneller Angriff von Russland auf die Nato wäre mit Sicherheit auch ein Rückzugsgefecht (bei dem traditionell Polen vor die Hunde geht) insofern habe ich hier in Deutschland keinerlei Angst vor einer russischen Invasion.

Wirklich gute Zahlen zu den Toten in der Ukraine habe ich noch nicht gesehen - gibt es sie?
Von dem was ich bisher gefunden habe verlieren Russen und Ukrainer bisher im Verhaeltnis 1:1 Truppen. Das clasht fuer mich etwas mit der Darstellung in unseren Medien?


Geändert von zournyque (25.01.2023 um 00:17 Uhr) Grund: Korrektur
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2023, 23:38   #1220
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Ich glaube die Bedrohung der Ukraine durch Russland ist nicht von der Hand zu weisen.

Laut österreichischem Heer braucht man bei einem Verteidigungsgefecht benötigt man bei einem Angriff auf eine befestigte Stellung typischerweise eine Überlegenheit von 3:1 für militärischen Erfolg, bei einem Rückzugsgefecht bei dem man Land aufgeben kann sind es schon 10:1 (und das ist was die Ukrainer meistens führen). Ein konventioneller Angriff von Russland auf die Nato wäre mit Sicherheit auch ein Rückzugsgefecht (bei dem traditionell Polen vor die Hunde geht) insofern habe ich hier in Deutschland keinerlei Angst vor einer russischen Invasion.
Du sprichst vom Mann gegen Mann Gefecht vorher muss/wird allerdings erstmal die Luft/Seeüberlegenheit errungen und da sieht es für Russland nicht gut aus wenn sie gegen die NATO marschieren würden da mache ich mir gar keine Sorgen das ist ein vollkommen unausgewogenes Gefecht zu gunsten der Nato.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 00:19   #1221
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.969
Blinzeln

Hoppla habe den Post reformuliert, das war so nicht verständlich, sorry.

Wie gesagt ich habe auch keinerlei Angst vor einem konventionellen russischen Angriff. Wie man sieht haben die Russen Schwierigkeiten auch nur die Ukraine zu erobern. Vor diesem Hintergrund haben wir wohl Jahre lang viel zu viel Geld im Militär versenkt? Oder greifen uns bald die Chinesen, Brasilianer und Inder an?

Auch sind wir ein wichtiger Handelspartner für Russland, ich sehe nicht wieso sie das überhaupt wollen würden.

Fuer mich als militaerischen Laien sind die Analysen aus der Red Bull Provinz recht spannend, sie gehoeren ja nicht nur Nato sondern geben sich weiterhin neutral (so neutral wie der Geschmack von Red Bull):
https://www.youtube.com/watch?v=54daqNraMxE
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 07:16   #1222
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 6.037
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Ist doch ganz eigentlich logisch, dass es nur für die Ukraine akzeptierbare Verhandlungen geben kann, wenn der Süden der Ukraine komplett von den Besatzern befreit worden ist.
ja, das ist natürlich komplett die Linie der Ukraine und natürlich aus deren Sicht zunächst verständlich. Selenski hat ja sogar Dekrete erlassen, die Verhandlungen mit dem Feind unter Strafe stellen.

Was ist aber, wenn das Ziel, den Osten komplett von Russen zu befreien, komplett unrealistisch ist ?
Es war ja auch schon vor dem Angriff so, daß dort Gebiete von der russischen Seperatisten kontrolliert wurden und es dauernd zu Auseinandersetzungen kam und selbst da war es der Ukraine da nicht möglich für Ruhe zu sorgen. Sogar Wahlen wurden da lokal boykottiert.

Laut Selenski selber hat die Ukraine 100.000 Soldaten verloren, die Russen 190.000. Wahrscheinlich sind es deutlich mehr.
Von der Zivilbevölkerung mal gar nicht zu reden.

Wieviel menschliches Material will man dann noch da reinfeuern bis man hier mal zu einer Kehrtwende kommt ?
Was, wenn der Krieg gar nicht zu gewinnen ist, weil der Ukraine einfach irgendwann die wehrfähigen Männer ausgehen ? Ist dann die Entvölkerung der Ukraine das alles wert, nur um nicht nachgegeben zu haben (selbst wenn man komplett im Recht ist) ?
Ich finde es erstaunlich, wie eine an sich weitestgehend pazifistische Bevölkerung (ich meine DE) in wenigen Monaten durch geeignete Berichterstattung so für Waffenlieferungen begeistert werden kann.

Und im Gegensatz zu dem Credo was hier durch die Presse hallt, daß mehr Waffen den Krieg schneller beenden, zeigt die Weltgeschichte in fast allen Fällen, daß mehr Waffen einfach mehr Tote bedeuten.

Es gibt sicher Argumente, die Ukraine hier zu unterstützen, das wichtigste ist sicher der erzieherische Effekt, daß international Agressoren bestraft werden und keinen Erfolg mit Ihren Handlungen haben dürfen, aber wie Zourni schon schrieb, das Narrativ, Deutschland wird hier irgendwie an der Ukraine verteidigt, ist einfach nur lächerlich. Wir waren nie bedroht, unter Umständen sind wir es aber bald.
Den Konflikt mit Russland durch direkte Panzerlieferungen weiter anzufeuern ist meiner Ansicht nach die dümmste und gefährlichste Entscheidung der letzten Jahre.


Geändert von ShortSqueeze (25.01.2023 um 07:27 Uhr)
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 07:47   #1223
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 4.200
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
… das Narrativ, Deutschland wird hier irgendwie an der Ukraine verteidigt, ist einfach nur lächerlich. Wir waren nie bedroht, unter Umständen sind wir es aber bald.
Ich glaube das uns Russland physisch bedroht und die Gefahr besteht das die hier irgendwelche kriegerische Handlungen vornehmen hat nie einer ernsthaft behauptet. Eher ist damit gemeint das in der Ukraine unsere Werte von Freiheit und Demokratie dort verteidigt werden. Wie sinnvoll und angebracht das ist, darüber gehen die Meinungen weit auseinander. Viel wichtiger ist der zweite Punkt den du da angesprochen hast:

Zitat:
Es gibt sicher Argumente, die Ukraine hier zu unterstützen, das wichtigste ist sicher der erzieherische Effekt, daß international Agressoren bestraft werden und keinen Erfolg mit Ihren Handlungen haben dürfen,
Der Westen zeigt halt recht deutlich das irgendwelche Großmachtphantasien und die Annexion von fremden Staatsgebiet nicht mehr in unsere Zeit passt. Man hat 2014 schon den Fehler begangen untätig zu sein, den will man auf keinen Fall wiederholen. Die Chinesen werden sicher auch sehr genau hinsehen wie geschlossen der Westen in seiner Unterstützung der Ukraine ist. Der Konflikt um Taiwan eskaliert ja auch immer mehr.

Zitat:
Ich finde es erstaunlich, wie eine an sich weitestgehend pazifistische Bevölkerung (ich meine DE) in wenigen Monaten durch geeignete Berichterstattung so für Waffenlieferungen begeistert werden kann.
ich ehrlich gesagt nicht. Unabhängig von den Bildern aus der Ukraine findet ein Krieg wieder in Europa statt. Die Menschen die jetzt zu uns kommen, sind wie du und ich. Sie haben die gleichen Wertvorstellungen wie wir, sehen aus wie wir, kleiden sich wie wir… Das Entsetzen darüber das Russland einfach sein Nachbarn überfällt war (und ist) doch recht groß. Die Kriege in Syrien oder Afghanistan sind sicher auch schlimm, aber das persönliche Schicksal der dortigen Bevölkerung ist uns doch (wenn wir mal ganz herrlich sind) mehr oder egal. Pazifismus muss man sich leisten können und das geht im Moment nicht mehr. Selbst die Schweizer überlegen mittlerweile ob sie von ihrer pazifistischen Haltung abrücken.


Geändert von set (25.01.2023 um 07:59 Uhr)
set ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 08:41   #1224
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Ich glaube das uns Russland physisch bedroht und die Gefahr besteht das die hier irgendwelche kriegerische Handlungen vornehmen hat nie einer ernsthaft behauptet. Eher ist damit gemeint das in der Ukraine unsere Werte von Freiheit und Demokratie dort verteidigt werden. Wie sinnvoll und angebracht das ist, darüber gehen die Meinungen weit auseinander. Viel wichtiger ist der zweite Punkt den du da angesprochen hast:
Doch eben diese Bedrohung wird in der Presse und von diversen Personen hier im Forum immer wieder angeführt um mehr Waffen zu legitimieren!

Was haben bitte schön geostrategische Ziele mit Werten zu tun?
Und welche Werte sollen das sein? Meinst du unsere eigenen Folterknäste? Oder unsere unbequemen Wahrheitsveröffentlicher wie Assange, die einfach mal ohne Anklage im Knast sitzen?


Zitat:
Dr Westen zeigt halt recht deutlich das irgendwelche Großmachtphantasien und die Annexion von fremden Staatsgebiet nicht mehr in unsere Zeit passt. Man hat 2014 schon den Fehler begangen untätig zu sein, den will man auf keinen Fall wiederholen. Die Chinesen werden sicher auch sehr genau hinsehen wie geschlossen der Westen in seiner Unterstützung der Ukraine ist. Der Konflikt um Taiwan eskaliert ja auch immer mehr.
Sorry aber das ist ein absoluter Blödsinn, ihr lasst euch da einen Bäen aufschwatzen und merkt es nicht mal mehr. Die USA über fallen seit 70 Jahren Länder um ihre Position zu festigen und Ressourcen zu sichern und Unterhalten weltweit mehr als 1.000 Militärbasen aber der böse Russe der der hat Großmachtphantasien. Versucht mal die Position eines beliebigen Landes welches nicht dem US Geflecht angehört einzunehmen dann dämmert euch auch mal das dieses ewige gestammel von Werten und Freiheit total sinnbefereit ist.

Glaubt ihr wirklich die Menschen in Indien besitzen keine Werte / Freiheit?

Zitat:
...
Das Entsetzen darüber das Russland einfach sein Nachbarn überfällt war (und ist) doch recht groß. Die Kriege in Syrien oder Afghanistan sind sicher auch schlimm, aber das persönliche Schicksal der dortigen Bevölkerung ist uns doch (wenn wir mal ganz herrlich sind) mehr oder egal. Pazifismus muss man sich leisten können und das geht im Moment nicht mehr. Selbst die Schweizer überlegen mittlerweile ob sie von ihrer pazifistischen Haltung abrücken.
Die haben nicht einfach ihr Nachbarland Überfällen dort ist nach diversen Putschversuches seit 2014 Bürgerkrieg. Hast du mal mitbekommen was die Türkei in Syrien gemacht hat? Die sind auch einfach in die Grenzgebiete eingefallen...hat wie immer keinen interessiert trotz unserer tollen Werte...der Grund ist dort genauso die Sicherung des eigenen Territorium gewesen.

Mir ist schon klar das gleich wieder das große Geheule losgeht wegen meiner angeblichen Russland-Versteher-Mentalität aber diese Konflikte muss man versuchen Objektiv zu betrachten um einen Weg aus diesen Konflikten zu finden. Diese ganze einseitige Dämonisierung Putins/Russland dient nur der Kriegstreiberei aber keiner Lösungsfindung!

Russland möchte/wollte das die Ukraine neutral bleibt und ich persönlich denke dieser Anspruch hat jetzt mal nichts mit Großmacht Phantasien zu tun!


Geändert von Smolo (25.01.2023 um 09:16 Uhr)
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 09:30   #1225
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 4.742
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Russland möchte/wollte das die Ukraine neutral bleibt und ich persönlich denke dieser Anspruch hat jetzt mal nichts mit Großmacht Phantasien zu tun!
Ich denke der typische Kritikpunkt ist nicht das wünschen, sondern das umbringen und bombardieren.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 09:32   #1226
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 4.200
Standard

@smolo

Kannst du in deiner Amerikaphobie überhaupt noch klar denken? Ich kann mich nicht erinnern das die USA ihre Nachbarn überfallen haben und dort Landesteile besetzt haben und zu ihrem Staatsgebiet erklärt haben.

Zitat:
Sorry aber das ist ein absoluter Blödsinn, ihr lasst euch da einen Bäen aufschwatzen und merkt es nicht mal mehr.
Es ist immer das gleiche mit dir. Du sprichst allen die deine Meinung nicht teile einfach die Fähigkeit ab sich eine eigene Meinung bilden zu können. Von daher macht es auch wenig Sinn mit dir ernsthaft über etwas zu diskutieren. In diesem Sinne - einen schönen Tag noch.
set ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 09:36   #1227
wingfoilsuechtig
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2021
Beiträge: 184
Standard

An den Oberchecker Smolo,

Die Argumentationshilfen sind offenbar angekommen.
Foltern in D
Assange
Böser Amerikaner
Ist aber ein wenig mager..


Niemand hat hier behauptet, dass die Amis oder die Türkei Engel sind.
Mir persönlich wäre es auch lieber Erdowahn und Orban waeren nicht in der
NATO, aber sie sind aber unverzichtbar als Vermittler für spätere Friedensverhandlungen.

Wenn die Ukraine diesen Überfall nicht überlebt wird kurzfristig Moldau überrannt
Dann folgen die baltischen Staaten als NATO Partner.

Ich frage die Putin-Versteher hier wer der Aggressor ist und wer ein ganzes Land hier in Europa zerstört, mit Methoden, die letztmalig in Europa von Hitler im WW2 angewendet wurden?

Ist es die Angst vor der Atombombe?
Ist es Gleichgültigkeit?
Ist es schon Opportunismus?

oder nur der Hass auf Amerika?!
wingfoilsuechtig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 10:02   #1228
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
@smolo

Kannst du in deiner Amerikaphobie überhaupt noch klar denken? Ich kann mich nicht erinnern das die USA ihre Nachbarn überfallen haben und dort Landesteile besetzt haben und zu ihrem Staatsgebiet erklärt haben.

Es ist immer das gleiche mit dir. Du sprichst allen die deine Meinung nicht teile einfach die Fähigkeit ab sich eine eigene Meinung bilden zu können. Von daher macht es auch wenig Sinn mit dir ernsthaft über etwas zu diskutieren. In diesem Sinne - einen schönen Tag noch.
Meine Phobie wie du sie bezeichnet begründet sich auf blanken Fakten und Historie. Das kannst du aus deiner Position heraus versuchen zu ignorieren aber ich werde dies trotzdem solange wiederholen wie hier mit zweierlei Maß gemessen wird....

Glaubst du ernsthaft die 1.000 Militärbasen der USA sind da rein aus nächsten Liebe entstanden, bitte um eine ehrliche Antwort?

Wenn du Beispiele suchst brauchst du nur nach Kuba schauen. Hier gibt es eine ähnliche politische Situation wie in der Ukraine. Die USA sind bereits mehrfach in Kuba eingefallen https://de.m.wikipedia.org/wiki/Inva..._Schweinebucht und dieses Land wird jetzt seit über 60 Jahren mit massiven Embargos versehen. Warum überhaupt? Sarkastisch gesagt was ist denn mit der Freiheit und den Menschenrechten in Kuba?

Das ist meine Meinung, die kann ich aussprechen und habe ich auch entsprechend begründet ,ist ja nicht so das ich sage ihr seid einfach doof. Eure "Freiheits-" Realität kollidiert halt brutal mit meiner Sachlichkeit bei dem Thema.

Nenne mir dich bitte mal ein Beispiel in der Historie oder im alltäglichen Leben in dem man Konflikte durch Vorwürfe gelöst bekommt?

Russland hat 2008 ganz klar seine rote Linie markiert und diese wurde mehrfach überschritten. Seit 2014 herrscht in der Ukraine Bürgerkrieg und es wurde bereits 2019/2020 Stimmen laut die Ukraine in die NATO integrieren zu wollen.

Sowohl 2008, 2014 und 2021 hat Russland gefordert das die Ukraine neutral bleiben muss und im speziellen dir USA haben dies blockiert.

Unsere Presse/Politiker verwenden jetzt Tag ein Tag das gleiche Mantra um mehr Krieg zu fordern aber was genau soll am Ende dabei raus kommen? Wollen wir die Ukraine komplett zurück erobern, auch die russischstammigen Gebiete? Willst du in Russland einmarschieren? Soll Russland gestürzt werden?

Russland wird auch 2030 noch da sein und ist auch dann noch an unseren Grenzen d.h. wir brauchen eine einvernehmliche Lösung und keine Kriegsrethorik auch wenn Russland aktuell in der Offensive ist tragen wir auch eine Verantwortung für diesen Krieg!
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 10:07   #1229
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
.

Wenn die Ukraine diesen Überfall nicht überlebt wird kurzfristig Moldau überrannt
Dann folgen die baltischen Staaten als NATO Partner.
Worauf basieren diese Erkenntnisse? Aus deinem Transatlantiker Verein?

Die Russen sagen sie wollen eine Pufferzone und du machst daraus, die Russen werden die NATO angreifen nach dem die Ukraine gefallen ist?
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 10:12   #1230
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 6.037
Standard

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Wenn die Ukraine diesen Überfall nicht überlebt wird kurzfristig Moldau überrannt
Dann folgen die baltischen Staaten als NATO Partner.
das sind doch reine Vermutungen.

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Ich frage die Putin-Versteher hier wer der Aggressor ist und wer ein ganzes Land hier in Europa zerstört, mit Methoden, die letztmalig in Europa von Hitler im WW2 angewendet wurden?
immer der Hitler Vergleich und dieser "Putin Versteher" Blödsinn.
Ohne irgendwie die bisherigen Schäden in der Zivilbevölkerung relativieren zu wollen, sie sind komplett lächerlich im Vergleich zu Hitler, aber sogar zu den Bombardements der Allierten (Dresden etc).

Selbst mit konventionellen Waffen könnte Putin oder einer seiner Nachfolger Kiev innerhalb von 2 Tagen bis auf die Grundmauern zerstören wenn er es drauf angelegen würde. Die Bomben sind nicht schwächer geworden seit dem WW2, er setzt sie halt bislang nicht ein.

Es sind noch beliebige Eskalationen möglich, aber wir sind hier komplett blind dafür.

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Ist es die Angst vor der Atombombe?
ist das so unvernünftig ?

Zitat:
Zitat von wingfoilsuechtig Beitrag anzeigen
Ist es schon Opportunismus?
etwas mehr Opportunismus ist genau das, was der Deutschen Aussenpolitik fehlt. Wir verbiegen uns ständig, wollen es mit unserer Scheckbuchdiplomatie jedem Recht machen, aber letztendlich hat das unsere Beliebtheit auch nicht gesteigert. Wir werden eher immer mehr zur internationalen Lachnummer. Der Kanzler hat geschworen Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden, und das tut er mit der Panzerlieferung nicht.
Er geht ein hohes Risiko ein, ohne jeden Benefit für Deutschland.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 12:22   #1231
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 4.200
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Meine Phobie…
Es geht doch…

Im Ernst:

Zitat:
Meine Phobie wie du sie bezeichnet begründet sich auf blanken Fakten und Historie.
Das man auch zu einer anderen Einschätzung kommen wenn man die blanken Fakten und Historie betrachtet akzeptierst du aber? Das die Amis nicht die Umschuld vom Lande sind, darüber sind sich sicher alle hier einig. Da gibt es so einiges was eigentlich noch der Aufarbeitung bedarf. Deshalb aber Russlands Überfall auf die Ukraine zu relativieren halte ich für falsch.

Zitat:
Glaubst du ernsthaft die 1.000 Militärbasen der USA sind da rein aus nächsten Liebe entstanden, bitte um eine ehrliche Antwort?
Natürlich sind die Militärbasen in erste Linie dazu da die eigenen Interessen zu vertreten. Genauso wie die von Russland, China…ect. Man kann sich sicher fragen warum die Amis so viele davon haben? Liegt sicher mit an ihrer wirtschaftlichen Stärke aber eben vielleicht auch daran das die jeweiligen Länder lieber eine Militärbasis von den Amis als von Russland im eigenen Land haben wollen. Warum wohl? Vielleicht weil man sich eine gewissen Schutz dadurch verspricht?

Zitat:
Wenn du Beispiele suchst brauchst du nur nach Kuba schauen. Hier gibt es eine ähnliche politische Situation wie in der Ukraine. Die USA sind bereits mehrfach in Kuba eingefallen
Du musst doch zugeben, das der Vergleich etwas hinkt, das ist mehr als 60 Jahre her. Haben die Amis dort gezielt zivile Infrastruktur angegriffen, gezielt Zivilisten ermordet, und große Teile des Staatsgebietes zu amerikanischen Staatsgebiet erklärt? Sicher eine illegale Aktion, aber mit der Situation in der Ukraine nicht vergleichbar.

Zitat:
Das ist meine Meinung, die kann ich aussprechen und habe ich auch entsprechend begründet ,ist ja nicht so das ich sage ihr seid einfach doof. Eure "Freiheits-" Realität kollidiert halt brutal mit meiner Sachlichkeit bei dem Thema.
ach komm, niemand will dir hier deine Meinung verbieten. Das ist überings einer der Werte die du so vergeblich suchst. Wir können uns hier völlig frei austauschen, während du in anderen Ländern schon dafür in den Knast wanderst wenn du von einem Krieg in der Ukraine sprichst. Leider bist eben nicht immer sachlich und die Realität nimmt halt jeder etwas anders war.

Zitat:
Russland hat 2008 ganz klar seine rote Linie markiert und diese wurde mehrfach überschritten. Seit 2014 herrscht in der Ukraine Bürgerkrieg und es wurde bereits 2019/2020 Stimmen laut die Ukraine in die NATO integrieren zu wollen.
Abgesehen davon das doch eigentlich jedes Land selbst entscheiden sollte welchen Bündnissen sie angehören wollen stand eine Evt. NATO Beitritt der Ukraine nicht zu Debatte. Hast du die Bilder der europäischen Staatschefs an Putins extra langen Tisch schon vergessen bei dem dies oft genug wiederholt wurde? Der Bürgerkrieg in der Ukraine waited ja erst durch die russische Unterstützung und Einmischung möglich. Unbestritten ist das es da große Defizite auf Seiten der Ukraine gab im Umgang mit der russischen Minderheit im eigen Land, das rechtfertig aber nicht die Annexion durch Russland.


Zitat:
Willst du in Russland einmarschieren? Soll Russland gestürzt werden?
Hm, ich kenn nur ein Quelle die immer von der angeblichen Vernichtung Russlands durch den Westen spricht. Russlands Propaganda. Es hat glaube ich keiner ernsthaftes Interesse daran das Russland zu Grunde geht. Das sie aus der Ukraine zurückgedrängt werden schon. Kann ich auch nachvollziehen.
set ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 17:40   #1232
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 6.037
Standard

hier kommt mal wieder raus wie sich selber unsere Annelena siehe, nämlich im Krieg mit Russland:
https://twitter.com/i/status/1618217167388053504

Zitat:
we are fighting a war against Russia
Putin braucht nun nicht mehr behaupten, daß sich der Westen im Krieg mit Russland befindet, das erledigt unser Bärböckchen ganz von selber.
Ich frag mich, wieso man sowas so öffentlich sagen muss, oder ist sie einfach so doof ?
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 19:39   #1233
SharkRider
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 234
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
hier kommt mal wieder raus wie sich selber unsere Annelena siehe, nämlich im Krieg mit Russland:
https://twitter.com/i/status/1618217167388053504



Putin braucht nun nicht mehr behaupten, daß sich der Westen im Krieg mit Russland befindet, das erledigt unser Bärböckchen ganz von selber.
Ich frag mich, wieso man sowas so öffentlich sagen muss, oder ist sie einfach so doof ?
Ja, sie ist so doof. Und Ihre Wähler leider auch.
Allein für diese Aussage - "we are fighting a war against Russia " - sollte sie sofort aus dem Bundestag entfernt werden. Diese fehlgeleitete Rhetorik ist dieses Amtes unwürdig.

Von mir aus kann sie danach gerne die Urkainische Staatsbürgerschaft annehmen und gegen Russland an der Front kämpfen. Ich für meinen Teil bin froh, dass sich Deutschland nicht im Krieg befindet und hoffe dass das so bleibt.

Sollte sich das durch unüberlegte Aussagen unsere Politiker ändern, werde ich das Land schnellstmöglich verlassen. Mein Leben werde ich für diese Vollidioten nicht riskieren.

Imho sollte man den Konflikt schleunigst beenden. Eine mögliche Lösung könnte sein, dass Russland zwar den Donbass (bzw. einen kleinen Russisch-Stämmigen Teil davon) behält (gibt dort halt viele Putinfreunde), dafür allerdings sämtliche andere Gebiete im Süden einschliesslich der Krim zurückgibt. Die Ukraine in Summe also gegenüber 2021 nix verliert.
M.E. wird man nur einen Kompromiss finden, bei dem beide Seiten irgendwas verlieren bzw. keiner bekommt was er will.

Russland täte gut daran, freiwillig Reparation zu zahlen und Kriegsverbrecher zu verfolgen - um sein Ansehen in der Welt und die Beziehungen zur Urkaine wieder herzustellen. Das kostet kurzfristig zwar viel Geld; langfristig ist eine Existenz im Exil (ala Nordkorea) allerdings deutlich teurer.

Wird vermutlich nicht passieren. Man wird Europa den Wiederaufbau aufs Auge drücken. Bis dahin wird der Krieg vermutlich noch paar Jahre dauern - bevor man überhaupt einen Kompromiss suchen wird, mit dem alle irgendwie leben können. Russland will ja auch nur deshalb jetzt Verhandlungen, weil man bereits alle Gebiete besetzt hat, die man geostrategisch will/wollte. Zumal ja niemand garantiert, dass Russland den Rest der Ukraine nicht in ein paar Jahren auch noch einnimmt. Daher kann ich auch die Ukrainer verstehen, die sich lieber auf Waffen als auf Versprechungen aus Russland verlassen.
SharkRider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 19:48   #1234
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 6.037
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
hier kommt mal wieder raus wie sich selber unsere Annelena siehe, nämlich im Krieg mit Russland:
https://twitter.com/i/status/1618217167388053504

Putin braucht nun nicht mehr behaupten, daß sich der Westen im Krieg mit Russland befindet, das erledigt unser Bärböckchen ganz von selber.
Ich frag mich, wieso man sowas so öffentlich sagen muss, oder ist sie einfach so doof ?
das geilste ist ja, daß Scholz Ihr quasi am selben Tag widerspricht:
https://www.zdf.de/nachrichten/polit...sland-100.html
Zitat:
Die Lieferung von Kampfpanzern mache Deutschland nicht zur Kriegspartei, betonte Scholz im ZDF. Es dürfe keinen Krieg zwischen Russland und der Nato geben.
Also was denn jetzt ?
Mir wird Angst wie hier gezündelt wird und mal nicht eine Sekunde das Gehirn zur Hilfe genommen wird.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 23:23   #1235
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Standard

https://youtube.com/shorts/4NEcMC1gmp8?feature=share

Habt ihr was davon mitbekommen? Meinungen dazu?
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2023, 07:52   #1236
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 6.037
Standard

Zitat:
Zitat von SharkRider Beitrag anzeigen
Ja, sie ist so doof. Und Ihre Wähler leider auch.
Allein für diese Aussage - "we are fighting a war against Russia " - sollte sie sofort aus dem Bundestag entfernt werden. Diese fehlgeleitete Rhetorik ist dieses Amtes unwürdig.
Was an sich noch beunruhigender ist als dieser Freudsche Versprecher ist die Tatsache, daß in den Deutschen Mainstreammedien mal wieder absolutes Stillschweigen über diesen Totalausetzer beobachtet werden kann, nur in ausländischen Kommentaren findet man da was.
Gestern haben 2 Damen in "ZDF heute" mal wieder sehr unterwürfig und kritiklos Scholz interviewt ("was nun Herr Scholz").
Das wäre ja eine Gelegenheit gewesen zu fragen, wieso Scholz behauptet man wäre (trotz Lieferung von Angriffswaffen) keine Kriegspartei während einen Tag vorher Barbock noch Russland den Krieg erklärt hat.
Aber die Demontage von Baerbock steht halt ganz offenbar nicht auf der Agenda unserer Presse, zu sehr wurde Annalena schon vorher trotz der endlosen Dummheiten und Versprecher hofiert, da sie für unsere Mainstreampresse halt einfach das Ideal darstellte. Vor Jahren, als die FDP noch der Dauerfeind der Presselandschaft war, hätte sich die Meute hysterisch auf das Canceln des entsprechenden Politikers konzentriert.
Und jetzt ? --Nichts. Kein Mensch kann sich Gedanken über die Zuverlässigkeit unserer Aussenministerin machen weil 99% einfach gar nicht darüber informiert werden.
Selbst in indischen Medien wundert man sich:
https://youtu.be/KrknOOYhlKg
Man kann keine Zweifel haben, daß Precht mit seinem Buch "die 4.Gewalt" den Nagel durchaus auf den Kopf getroffen hat.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2023, 08:16   #1237
Ratte im Labyrinth
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: München
Beiträge: 553
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Was an sich noch beunruhigender ist als dieser Freudsche Versprecher ist die Tatsache, daß in den Deutschen Mainstreammedien mal wieder absolutes Stillschweigen über diesen Totalausetzer beobachtet werden kann, nur in ausländischen Kommentaren findet man da was.
Und selbst in manchen ausländischen (westlichen) Medien werden dann nur irgendwelche Intellektuelle zitiert, die den Vorfall gelehrt wegerklären:
https://www.newsweek.com/germany-say...ne-war-1776593
Zitat:
Mikhail Troitskiy, professor of practice at the University of Wisconsin-Madison, said that Baerbock's use of the term "war" was likely more figurative than literal, shaped by the emotional atmosphere at the Council of Europe.
"It was not a declaration of war or a signal of a radical departure from a more bland position—expressed, for example, by NATO officials who would say that NATO supports Ukraine but stops short of fighting against Russia," Troitskiy told Newsweek.
Für die russischen Staatsmedien dagegen ist das mit Sicherheit ein gefundenes Fressen.

Man erinnert sich in diesem Zusammenhang vielleicht auch noch an die "no matter what my German voters think..." - Performance derselben Dame:

https://www.youtube.com/watch?v=jAm8cSBtA9o

Irgendwie erinnert das alles in seiner Präzision und Emotionalität an den Umgang mit einer Spielplatzprügelei und nicht einer internationalen Krise mit den Risiken, die hier nunmal dranhängen. Aber wie sagt man - in der Demokratie bekommt jedes Volk die Regierung die es verdient.
Ratte im Labyrinth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2023, 08:27   #1238
ALL-BLACK
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: DK
Beiträge: 978
Standard . . .....

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
https://youtube.com/shorts/4NEcMC1gmp8?feature=share

Habt ihr was davon mitbekommen? Meinungen dazu?
.. .. Lobbyismus, ThinkTanks, . . . Geostrategie, Wirtschaftskrieg: alles alte Hüte, aber für einige Teilnehmer hier in diesem Faden alles Verschwörung, wenn man darüber spricht.

___________________________________

@SSqueeze:

ALBBock doof???????: ja, ganz bestimmt und es gäbe eine Masse über sie zu erzählen ( vom Job Ihres Ehemanns bis zu der Frage, wie so viel Dumheit so nach oben kommen kann, etc etc)

Wo sie aber eine ganz neue Dimension erreicht ist: sie macht den Eindruck , daß sie noch nicht einmal ansatzweise ein Gefühl dafür hat, daß sie zum Wohle des Kernlands der EU unterwegs ist.

Aber immer lockerbleiben, Leute: so geht eben Zeitenwende!!!!!
ALL-BLACK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2023, 09:12   #1239
Rallef79
Flaute is a bitch
 
Registriert seit: 03/2007
Ort: 298 km von Workum entfernt
Beiträge: 690
Standard

Es besteht kein Grund zur Panik aufgrund der Aussage von ALB - Putin der alte Reichsbürger erkennt unseren Staat eh nicht an…

Zitat:
Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei einem Universitätsbesuch in Moskau vor Studierenden behauptet, dass Deutschland bis heute von US-Truppen besetzt und kein unabhängiger Staat sei. "Formal und juristisch befinden sich auf dem Gebiet der Bundesrepublik amerikanische Besatzungstruppen. Das ist so Fakt, und dort gibt es sehr viele", sagte Putin am Mittwoch in einem vom Staatsfernsehen gezeigten Gespräch mit einer Studentin.
https://www.handelsblatt.com/dpa/put.../28944320.html
Rallef79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2023, 09:18   #1240
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.969
Blinzeln

Ich finde diese Anstalt Folge fasst die Entwicklung im nahen Osten recht gut zusammen.
https://www.youtube.com/watch?v=zSubuPm_TpE

Ich finde die Bilanz unserer Demokratisierungsmassnahmen ist sehr mager, ueberall millionen Tote, zerstoerte Staedte:
* Die Menschen im Irak wuenschen sich Saddam Hussein zurueck.
* In Syrien haben wir den IS ermoeglicht und Assad hat sich radikalisiert.
* In Afghanistan regieren nun die Taliban.

Die Liste laesst sich fortfuehren.

Ich habe es hier schon mal verlinkt, aber was sagt ihr denn zu diesem RAND Dokument?
https://www.rand.org/pubs/research_briefs/RB10014.html
Dort wird ja sehr offen diskutiert was wir die letzten Monate beobachten konnten.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)
ShortSqueeze
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thread "Resümee 06'er 5-Leiner Bars " Sebastian_Kroll Kitesurfen 0 28.12.2006 17:55
Thread nicht auffindbar eredrain Kitesurfen 3 23.08.2006 20:25
kleine entschuldigung (BULL BOW THREAD).......... otte Treffpunkt 1 01.06.2006 23:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.