oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2024, 18:18   #1
schwuler Kiter
Warmwasserkiter
 
Registriert seit: 01/2012
Beiträge: 105
Standard Kitegröße für Ägypten SomaBay ?

Servus

Verletzungsbedingt wollen Gerd und ich dieses Jahr wieder fett durchstarten.
Mein Gerd möchte mir die kommenden 3 Wochen die Eier in Somabay lang ziehen Dieses Jahr soll es endlich klappen mit dem foilen
Wir wiegen beide 90kg und wissen nicht genau welchen Drachen wir mitnehmen sollen. Alle wird aus Gewichtsproblemen leider nichts.

Welche Winde erwarten uns an der Station 7BFT?

Wir haben 4,6,8 und 12m² wollen aber nur aufs Foil. Welche 2 Drachen einpacken.
Wer sollte in den Koffer und wer zu Hause bleiben?

Danke an euch, ihr lieben
schwuler Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2024, 08:43   #2
Chriz76
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2019
Beiträge: 310
Standard

Meine Erfahrungen aus 3x El Gouna im Frühjahr und Herbst sind, dass es vornehmlich Leichtwind gibt.

Was sind es für Schirme? Ich vermute mal Freeride Tubes und der Grosse ist hoffentlich ein LW?

Als Foilanfänger braucht es eh erst mal noch grössere Schirme und da seid Ihr mit 8 und 12 vermutlich am Besten bedient.

Spannend wäre für mich eher noch das Revier zu checken. Ich war selbst noch nicht da. Ists tief genug? Tut man sich mit dem offshore Wind einen Gefallen, etc?
Chriz76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2024, 08:53   #3
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.547
Standard

Zitat:
Zitat von schwuler Kiter Beitrag anzeigen
Welche Winde erwarten uns an der Station 7BFT?

Wir haben 4,6,8 und 12m² wollen aber nur aufs Foil. Welche 2 Drachen einpacken.
Die Größe alleine reicht nicht so wirklich

Ich habe 95kg.

Ich brauche in Ägypten den Frontwing eine Nummer größer als daheim. Mir nicht ganz klar warum, aber sonst komme ich kaum los.

Du hast in Ägypten sehr selten mehr als 20 Knoten. Bei 20..25 Knoten fahre ich Hawk Matte 5qm. Beim letzten Urlaub (3 Wochen) hatte ich 1 Tag 5qm. An Tagen "mit Wind" Typisch sind so 10..17. Da hatte ich 14 Tage. Da fahre ich den 8er Hybrid, im oberen Bereich 8er Hawk. Unter 10 Knoten dann 14er Hybrid, das waren 3 Tage. Und dann hatte ich noch 2 Tage wo ich selbst mit dem 14er nur immer immer nur kurz auf's Foil gekommen bin und einen ganz ohne Wind.

Zusätzlich bin ich den 14er aber auch noch oft an Tagen gefahren, wo zeitweise der 8er ging, also ich habe den 14er schön öfter gebraucht als nur die 3 Tage.

Denke statt dem 14er wäre mir ein ~12er lieber, da selbst bei 5..7 Knoten der 14er schnell zu groß wird.


Also ohne Deine konkreten Kites zu kennen: 8 + 12 qm.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2024, 15:08   #4
damien
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.238
Standard

ich nehme Ägypten im April UFO 6 und 9 mit auf Foil
damien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2024, 08:27   #5
schwuler Kiter
Warmwasserkiter
 
Registriert seit: 01/2012
Beiträge: 105
Standard

danke für die infos

wir haben es geschafft, Gerd und ich sind die ersten 10 m geflogen
jetzt es ist an der Zeit auf den großen 60 cm Mast zu wechseln, geübt, haben wir bisher immer mit dem 30 cm Mast
sollten wir etwas bei dem großen Mast beachten wird sich etwas ändern?
schwuler Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2024, 09:24   #6
Chriz76
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2019
Beiträge: 310
Standard

Gratuliere!

Bei 30 cm muss man schon arg aufpassen, dass der Flügel nicht gleich raus kommt. Da werdet Ihr Euch mit dem 60er vermutlich sogar leichter tun. Ich habe mit 55 gestartet und bin dann auf 85 hoch. MMn nichts zu beachten. War kurz wackelig. Nach der ersten Session habe ich den grösseren Spielraum genossen.

Zur Ursprungsfrage: Welche Kites seid Ihr jetzt geflogen?

Zitat:
Zitat von schwuler Kiter Beitrag anzeigen
danke für die infos

wir haben es geschafft, Gerd und ich sind die ersten 10 m geflogen
jetzt es ist an der Zeit auf den großen 60 cm Mast zu wechseln, geübt, haben wir bisher immer mit dem 30 cm Mast
sollten wir etwas bei dem großen Mast beachten wird sich etwas ändern?
Chriz76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2024, 14:02   #7
schwuler Kiter
Warmwasserkiter
 
Registriert seit: 01/2012
Beiträge: 105
Standard

danke, aber für uns doch etwas anspruchsvoller
mit 30 cm Mast konnten wir im Stehbereich üben heute aber mit 60cm Mast mussten wir in das tiefe Wasser. Einfach so aufstehen und weiter ist hier für uns nicht möglich. ca 45 Rescue Einsätze allein für uns heute empfinden wir normal.
Der Wind bleibt die Tage stabil. Somit geht es morgen voll Elan weiter.
trotzdem beschäftigt uns ein Problem sehr warum fällt uns ständig der Kite auf dem Weg ins Wasser zu Boden?
eventuell liegt es aber an dem stabilen Wind, denn der geht ständig an und aus???

wir sind bisher immer mit 12 gefahren


Geändert von schwuler Kiter (29.03.2024 um 15:00 Uhr)
schwuler Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2024, 08:31   #8
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.547
Standard

Zitat:
Zitat von schwuler Kiter Beitrag anzeigen
mit 30 cm Mast konnten wir im Stehbereich üben heute aber mit 60cm Mast mussten wir in das tiefe Wasser. Einfach so aufstehen und weiter ist hier für uns nicht möglich. ca 45 Rescue Einsätze allein für uns heute
Verstehe ich gerade gar nicht die Aussage. "Eigentlich" draggt man erst mal auf dem Board liegend raus bis es wirklich tief ist, man braucht und will keinen Bodenkontakt. Da geht dann erst das "Anfahren" los. Dabei berührt man den Boden nicht, also wo ist das Problem? Wie habt ihr es denn mit dem 30er Mast gemacht, wofür braucht ihr den Kontak zum Boden?

Oder ist das Problem nur der Relaunch, dass kann ich verstehen, im tiefen Wasser relaunchen ist vielleicht etwas schwierig am Anfang.

Auf das Board setzen. Wenn es sehr wenig Wind hat seitwärts drehen und gegen den Zug lehnen um mehr Widerstand zu generieren.

Aber siehe nächster Punkt, vielleicht zu wenig Wind oder der falsche Kite?

Ich würde Euch aber raten, wenn ihr das nicht eh schon so macht, immer erst ein paar Versuche zu machen zu relaunchen, bevor man Rescue ruft. Man will es ja lernen.

45 Rescues heißt aber auch, das ihr ernsthaft und mit Ausdauer übt, sehr gut!!! Hoffe, das gibt keine Rechnung hinterher War schon an mehreren Spots wo ab einer gewissen Zahl jede weitere Rescue kostenpflichtig war. Kleingedrucktes gelesen?

Zitat:
Zitat von schwuler Kiter Beitrag anzeigen
Der Wind bleibt die Tage stabil. Somit geht es morgen voll Elan weiter.
trotzdem beschäftigt uns ein Problem sehr warum fällt uns ständig der Kite auf dem Weg ins Wasser zu Boden?
eventuell liegt es aber an dem stabilen Wind, denn der geht ständig an und aus???
Will Euch nicht zu nahe treten, aber wenn der Kite auf dem Weg ins Wasser schon runter fällt, reichen die Skills nicht für den Wind der vorherrscht... Oder der Kite ist nicht/schlecht geeignet für den vorherrschenden Wind?

Was für einen Kite habt ihr denn bekommen? Sollte etwas wirklich leichtes sein, vielleicht gibt es ja noch andere zur Auswahl. Single Strut oder sowas.

Wie fühlt es sich beim "Anfahren" an, genug Druck? Ich fand es am Anfang mit etwas kleinerem Kite einfacher, 10er (1 Strut), der war leichter in der Luft zu halten als der 12er (3 Strut), auch wenn ich dann zum Losfahren mehr "arbeiten" musste in der Summe besser, weil er mir nicht so oft reingefallen ist.

Weiter so, das wird schon
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2024, 11:31   #9
joeach500
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2016
Beiträge: 605
Standard

Am 7 bft ist der Wind böig und ablandig.
Nicht so ideal zum lernen.
joeach500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2024, 08:23   #10
schwuler Kiter
Warmwasserkiter
 
Registriert seit: 01/2012
Beiträge: 105
Standard

Endlich wieder im Lande, nach unendlicher Quälerei sind wird 100m geflogen , leider nur in eine Richtung dann war immer wieder Rescue fällig
war ein teurer Spaß

vielleicht ist auch falsches Material die Ursache. der Kitelehrer war der meinung wir haben einen falschen Frontflügel was das starten sehr schwer macht.
gefahren sind wir mit dem w1250. damals hatte ich diesen bei Ebay gekauft und dieser wurde uns als Anfängerfreundlich empfohlen. Mag sein das der Verkäufer uns nicht die Wahrheit gesagt hat. Wir hatten einige Tage gezögert und sehr viele, evt. zu viele Fragen gestellt. ok eben Lehrgeld bezahlt

das ist aber jetzt abgeschlossen und wir wollen uns nach den Erfolgen in Ägypten neues Profi Material gönnen. Da mir die Farben bei Axis gefallen wollen wir (Gerd muss ich noch überreden) hier zuschlagen, und demnächst Fehmarn unsicher machen

Aloha

gibt es in Fehmarn evt. die Möglichkeit Rescue zu buchen?
das wäre uns dort sicherer
schwuler Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2024, 08:33   #11
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.547
Standard

Hallo,

wie braucht ihr denn nach 100m Rescue? Geht der Kite nicht mehr hoch? Vielleicht kann man Euch da helfen.

Ich habe am Anfang Stunden auf dem Wasser verbracht, ein erfolgloser Startversuch nach dem anderen, aber nie Rescue gebraucht?

Ihr braucht am Anfang viel Wind, bei dem man auch TwinTip fahren kann. Ich habe am Anfang immer bei viel zu wenig Wind geübt, das bringt gar nichts. Noch dazu war ich mit der zickigen Matte damals total überfordert - ich konnte zwar gut mit Matte TwinTip fahren, aber beim Foilen war es zu viel.

https://www.youtube.com/watch?v=Z4mC...m387hKCuEu0aBj

Also "gewohnter" Kite in einer Größe, dass man mit großem TwinTip easy fahren kann, genug Wind dass er auch easy wieder startet, raus ins tiefe Wasser weit weg von allen und dann üben, üben, üben.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2024, 09:43   #12
achtbeaufort
kiterdaoftwenigwind
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Würzburg
Beiträge: 180
Standard

Zitat:
Zitat von schwuler Kiter Beitrag anzeigen
Endlich wieder im Lande, nach unendlicher Quälerei sind wird 100m geflogen , leider nur in eine Richtung dann war immer wieder Rescue fällig
war ein teurer Spaß

vielleicht ist auch falsches Material die Ursache. der Kitelehrer war der meinung wir haben einen falschen Frontflügel was das starten sehr schwer macht.
gefahren sind wir mit dem w1250. damals hatte ich diesen bei Ebay gekauft und dieser wurde uns als Anfängerfreundlich empfohlen. Mag sein das der Verkäufer uns nicht die Wahrheit gesagt hat. Wir hatten einige Tage gezögert und sehr viele, evt. zu viele Fragen gestellt. ok eben Lehrgeld bezahlt

das ist aber jetzt abgeschlossen und wir wollen uns nach den Erfolgen in Ägypten neues Profi Material gönnen. Da mir die Farben bei Axis gefallen wollen wir (Gerd muss ich noch überreden) hier zuschlagen, und demnächst Fehmarn unsicher machen

Aloha

gibt es in Fehmarn evt. die Möglichkeit Rescue zu buchen?
das wäre uns dort sicherer
Ich möchte Euch nicht zu nahe treten, aber das klingt alles noch nach ziemlicher Überforderung. Vielleicht solltet Ihr erstmal noch auf dem TT und generell mit dem Kite sicherer werden...
Meines Erachtens muss man auf dem TT ein solider, fortgeschrittener Kiter sein, bevor man sich aufs Foil wagt.
Der Frontflügel w1250 hat 2400 cm2 wenn meine Recherche stimmt. Das ist viel zu groß zum Kiten. Ein w633 wäre z.B. das Richtige für den Anfang, der ist halb so groß.
achtbeaufort ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2024, 09:56   #13
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.547
Standard

Ja stimmt, der Flügel ist viel zu groß. Mit SAB kenn ich mich nicht so aus, dachte irgendwie die 1250 im Namen sind die Fläche, das wäre OK gewesen, aber es ist ja die Spannweite, der ist schon für's Wingen ein eher großer Flügel, zum Kiten viel zu groß.

Du kommst sofort raus/hoch, wirst ihn dann aber kaum kontrollieren/unten halten können, oder was ist Euer Eindruck?

Andererseits bin ich auch schon mit X-Over XXL und Kite gefahren, dass ging schon einigermaßen. Schwer zu sagen, habe es als Anfänger nie probiert mir so einem großen Flügel, aber zum Kiten ist der auf Dauer sicher nix. An einen Winger verkaufen.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2024, 10:00   #14
oaschi
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 546
Standard

Schade, wenn man das falsche Material hat und Zeit, Geld und Urlaub investiert.
Kauft euch kein "Profimaterial", sondern einfach von Kitesyndikat ein Board mit ca. 130cm Länge ( Volumen oder kein Volumen ist Geschmackssache) und das passende Foil ( Orca ) mit einem 60er und 90er Mast.
Wenn man kitetechnisch so weit ist, den Schirm BLIND ( also ohne hinschauen ) zu fliegen, kann man mit dieser Ausrüstung bei Wind, mit welchem man Twintipfahren würde, in maximal 2 Stunden ein paar hundert Meter hin und her fahren !
oaschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2024, 07:02   #15
schwuler Kiter
Warmwasserkiter
 
Registriert seit: 01/2012
Beiträge: 105
Standard

Danke für die zahlreichen Tipps!

Wir werden uns nach neuem Material umsehen müssen.

Der ablandige Wind hat mir in Ägypten gefallen daher dachte ich, dass es auf Fehmarn auch möglich ist. Dazu würde ich dann Rescue buchen. Ich denke nicht, dass wir beide mit der Welle beim aufland Wind in Fehmarn klarkommen werden.
schwuler Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2024, 08:48   #16
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 7.547
Standard

Zitat:
Zitat von schwuler Kiter Beitrag anzeigen
Der ablandige Wind hat mir in Ägypten gefallen daher dachte ich, dass es auf Fehmarn auch möglich ist. Dazu würde ich dann Rescue buchen. Ich denke nicht, dass wir beide mit der Welle beim aufland Wind in Fehmarn klarkommen werden.
Eigentlich willst Du keinen ablandigen Wind. Der ist normalerweise böig und auch eher gefährlich. Auch eher ungewöhnlich in Ägypten.

Und Rescue ist für den "Notfall". Solltet ihr wirklich nicht für regelmäßige Nutzung einplanen.

Man kann mit Foilboard wirklich gut Draggen, in alle Richtungen, auch Höhe. Vielleicht das mal intensiv üben Seitwärts auf das Brett legen, genau an die richtige Stelle, dass Du weder abhebst noch absäufst, Kite an den WFR und ab geht es.

Seitwärts deshalb, weil wenn Du auf dem Bauch liegst kannst Du das Brett mit dem Trapez beschädigen.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2024, 11:41   #17
Alex T
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 640
Standard ...vorher Fragen hätte geholfen

Hi, also der 1250 ist ein guter Frontflügel, Anfängergeeignet- fürs Wingen...Handling mit Kite und Anfänger- das ist voll in die Hose gegangen- 30cm Mast dazu? verrückteste Foilkombi die ich bishher gehört habe..

wenn Ihr Sab Mast habt holt euch einen 790 Onda und werdet damit happy, der 633er ist bei 90kg oft zu klein...welchen stabi habt Ihr hinten drauf? 483s wäre empfehlenswert; Fuselage 703 wäre auch in etwa standardprogramm..für Euer gewicht..

45 Rescues? Was habt Ihr da schlussendlich abgelegt?

In Summe bisschen lesen und vergleichen was die Hersteller so als Kombi für welchen Sport anbieten macht sinn, wir wissen auch noch nicht welches Board und mit/ohne Schlaufen und ob das Setup zu Sab passt- schiene besser als bohrlöcher wo nix geändert werden kann..

naja Saison hat ja erst begonnen,

njoy Foiling
lg
LXT
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reisebericht Ägypten / Sea Horse Bay KiteWorldWide Packulat Reisen und Spots 0 26.09.2013 10:13
Ägypten im Mai - welche Bekleidung? welche Kitegröße? sonstige Empfehlungen? Fireblader Reisen und Spots 7 27.05.2009 20:33
Ägypten "The Red Sea Experience" *Julia* Afrika/Kanaren/Mittlerer Osten 3 10.03.2009 22:20
Ägypten im Januar oder bessere Vorschläge ? derpit Reisen und Spots 15 21.12.2008 09:35
KiteFotos aus Ägypten Somabay November 2008 kiteboarding-usedom Kitesurfen 32 12.12.2008 11:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.