oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2022, 07:55   #1
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 4.970
Standard Der Neue Pansh Hawk ist verfügbar

Hallo,

hat lange gedauert, aber da ist er.

https://www.panshkite.com/index.php?...3&productname=

Ist sogar relativ innovativ denke ich Mixer mit 3 Blöcken.

Ich habe mir den 10er bestellt und ein Freund den 6er. Sehr gespannt.

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2022, 17:10   #2
meatball
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2020
Beiträge: 88
Standard

Bin sehr gespannt was du sagst. Willst du ihn auch zum foilen nehmen?
Grüße,
Markus
meatball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2022, 19:58   #3
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 4.970
Standard

Zitat:
Zitat von meatball Beitrag anzeigen
Bin sehr gespannt was du sagst. Willst du ihn auch zum foilen nehmen?
Kommt drauf an, ob er das gut kann

Soll ja nah an einem Tube sein, dann wohl eher nicht so gut zum Foilen. Aber ich lasse mich überraschen.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2022, 21:44   #4
Durlo
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 429
Standard

Ich bin sehr gespannt.
Das Video sieht vielversprechend aus, aber das tun sie ja immer.
Gewicht und Farben wäre noch interessant.
Die wiegen alle nur 1kg. , egal, welche Grösse man wählt.
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2022, 05:58   #5
meatball
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2020
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Soll ja nah an einem Tube sein, dann wohl eher nicht so gut zum Foilen.
Wie meinst du das? Es gibt ja eine Menge tube kites, die gut für's Foilen sind.

Grüße,
Markus
meatball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2022, 09:47   #6
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 4.970
Standard

Zitat:
Zitat von meatball Beitrag anzeigen
Wie meinst du das? Es gibt ja eine Menge tube kites, die gut für's Foilen sind.
Ist eher Geschmacksache Ich mag da kein "on/off" sondern einen sehr weiten, fein regulierbaren Depowerbereich. Tubes haben "meistens" einen kleinen Depower-Bereicht wo man regulieren kann und dann NICHTS mehr. Eben On/Off. Viele Leute mögen das aber auch.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2022, 10:46   #7
humpelstilzchen
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2019
Beiträge: 49
Standard

Hallo Smeagle,
Kann man an diesem Kite jede 4 Leiner Bar fliegen mit gleichlangen Leinen?
Und warum ist der 7qm teurer als 8qm?

Schreibfehler??

ansonsten könnte ich mir zum foilen so einen 7qm vorstellen.
Hab eine 11 Matte zum folien, welche Abstufung ist da sinnig, 7qm oder schon 6qm?

humpelstilzchen
humpelstilzchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2022, 11:26   #8
meatball
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2020
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Ist eher Geschmacksache Ich mag da kein "on/off" sondern einen sehr weiten, fein regulierbaren Depowerbereich. Tubes haben "meistens" einen kleinen Depower-Bereicht wo man regulieren kann und dann NICHTS mehr. Eben On/Off. Viele Leute mögen das aber auch.
Alles klar. Verstehe.
meatball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2022, 17:22   #9
Alexomator
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2020
Beiträge: 385
Standard

Bin sehr gespannt und erwarte heiß die Berichte.

Das Video mit dem 12er bei 20 Knoten hat mich schockiert.
Bei 20 Knoten jagt mein 9er mich auf 6m hoch und das Ding loopt sauber durch. Was der Hawk da bei 20 Knoten abliefert sieht eher nach lahmer Entschuldigung aus. Dann noch Kommentare deaktiviert ... kann man nicht mal Fragen stellen.

Wie gesagt, berichtet mal was die Hawks so drauf haben.
Alexomator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2022, 09:35   #10
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 4.970
Standard

Zitat:
Zitat von humpelstilzchen Beitrag anzeigen
Kann man an diesem Kite jede 4 Leiner Bar fliegen mit gleichlangen Leinen?
Steht alles im Text Sie sagen geht mit jeder Bar mit gleichlangen Leinen, Y/V etc. egal. Erfahrungen gibt es noch nicht viel. Bzw. nur von den Betatestern.

Zitat:
Zitat von humpelstilzchen Beitrag anzeigen
Und warum ist der 7qm teurer als 8qm?

Schreibfehler??
6,8,10 sind die Hauptgrößen, die sind billiger (steht auch jeweils "sale!" dabei, nicht gesehen?)

Ist bei Pansh immer so, dass einige Größem in größeren Mengen und günstiger produziert werden.

Zitat:
Zitat von humpelstilzchen Beitrag anzeigen
ansonsten könnte ich mir zum foilen so einen 7qm vorstellen.
Hab eine 11 Matte zum folien, welche Abstufung ist da sinnig, 7qm oder schon 6qm?
Kann ich noch nichts zu sagen. Den Videos nach denke ich, man muss den Hawk recht groß wählen, auch wenn ich mir die Wind/Größentabelle ansehe.

Ich hätte den 12er genommen, aber der war mir in Relation zum 10er zu teuer.

Zitat:
Zitat von Alexomator Beitrag anzeigen
Bin sehr gespannt und erwarte heiß die Berichte.

Das Video mit dem 12er bei 20 Knoten hat mich schockiert.
Bei 20 Knoten jagt mein 9er mich auf 6m hoch und das Ding loopt sauber durch. Was der Hawk da bei 20 Knoten abliefert sieht eher nach lahmer Entschuldigung aus. Dann noch Kommentare deaktiviert ... kann man nicht mal Fragen stellen.
Ja, das sieht eher nach maximal 15 Knoten aus. Mir gefällt auch nicht, wie die Tips bei Kiteloops teils klappen, das kenne ich nur bei Leichtwind.

Diskutieren kannst Du auf Facebook wenn Du magst. Videos von Pansh mit Kommentaren auf YouTube wäre echt keine gute Idee, da gibt es so viele Hater, wäre sinnlos.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2022, 09:42   #11
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 4.970
Standard

Nachdem ich schon ein paar PNs dazu hatte mal ein kurzer Status:

Pansh hat wohl die Nachfrage unterschätzt und die Produktion war nach wenigen Stunden ausverkauft. Meiner wurde 25 Tage nach der Bestellung produziert und ist auf dem Weg zu mir, aber in China tickt gerade alles sehr langsam wegen Covid, das wird dauern.

Von anderen hört man, die erste Charge hat leider ein paar kleinere Probleme:

Die Pigtails an den Frontleinen (AXY1) sollten 440mm haben, es wurde aber das Pigtail vom Genesis mit 240mm verbaut. Nachmessen und ggFs verlängern.



Ausserdem ist das der erste trimmbare Mixer von Pansh - und die Produktion hat den wohl nicht "vorjustiert", bei den Meisten war B zu lang, was ungünstig ist. Also gleich mal Mixer-Test machen. Beim Mixer-Test wird die Turbo-Leine nicht mitgetestet. A und Z so fixieren, das sie die gleiche Länge haben (blau im Bild) und dann B und C justieren (gelb im Bild). Nur das Verhältnis A/B/C/Z ist wichtig, die korrekte Länge der Turbo-Leine ist relativ unkritisch, da sie sich durch Anassung der Länge der Backlines direkt ausgleichen lässt. Also wenn man die Backlines nach dem eigenen Geschmack trimmt dann ist alles gut.



Ihr braucht nicht nachfragen Ich werde sicherlich gleich Posten wenn ich erste eigene Erfahrungen habe.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	279411047_10159892903327840_3732207991450487694_n.jpg
Hits:	541
Größe:	39,3 KB
ID:	62635   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	280492788_10158225841215458_6023903937483992127_n.jpg
Hits:	542
Größe:	212,0 KB
ID:	62636  
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2022, 11:35   #12
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 4.970
Standard

Ganz was anderes:

Ich habe ja den 10er bestellt. Der Kite war zunächst als 12er ja wesentlich teurer.

Nun ist der 12er auch günstiger zu haben und ich ärgere mich. War unüberlegt, in der Größe habe ich echt schon viele Kites aber der einzige 12er ist "fast" defekt.

Überlegt jemand, einen 10er zu bestellen? Er könnte gernen meinen haben, dann ordere ich nochmal den 12er nach 10 UND 12 ist dann doch etwas zu dicht beieinander...

Den 10er gäbe es nach Wahl "unberührt" wie geliefert, nur getestet (mit "Beweisvideo") oder ich könnte auch Mixer und Backlines justieren/einfliegen wenn sich das jemand nicht zutraut?

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2022, 09:03   #13
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 4.970
Standard

Hallo zusammen,

Gestern habe ich endlich mein Hawk 10m bekommen. Hatte Glück und gleich am Nachmittag genug Wind um an Land zu testen.

Alles in allem habe ich sehr gemischte Gefühle 😉 Es ist ein Schritt in die richtige Richtung nach dem Genesis, sicher. Aber es könnte soooo viel mehr sein.

Ich habe den direkten Vergleich Genesis 8m - Hawk 10m- A15 9m in dieser Session gemacht.

Extrem böig, 5...18 Knoten. Genau das, wofür ich den Hawk haben will. Bin mit Buggy an Land gefahren, brauchte also keine größere Größe.
Ein Freund hat sein Hawk 6m getestet, aber der war zu klein zum Fahren.

Der A15 ist in der Originalkonfiguration, ohne Mod. Genesis mit meinem Diablo-Mod und Hawk mit Werkseinstellung (die zu 100% stimmte, Mixer neutral, Backlines perfekt für meinen Geschmack). A15 auf 17m Leinen/48cm Bar. Genesis auf 15m Leinen/52cm Bar. Hawk auf 17m Leinen
55cm Bar.

Material und Nähte/Konstruktion des Hawk sind nahezu identisch mit dem Genesis. Auch im Inneren. Zwei Bänder scheinen am Hawk zu fehlen in der Konstruktion, das Band geht nicht ganz über die Länge sondern es gibt neben den äußeren Lufteinlässen Zellen ohne Band, bin mir nicht sicher warum!? Habe ich noch an keinem Kite so gesehen. Der Klettverschluss an den Drains fehlt bei Hawk, hat nur aussen ein "festes" Loch. Beim Hawk 6m sind die Öffnungen an den Spitzen sehr klein, ich bin nicht sicher, ob das ausreicht. Die Öffnungen am 10m sind eher zu groß. Ich kann zwei Finger hineinstecken, warum? Ich hätte einen Klettverschluss bevorzugt, das ist die beste Lösung, die dicht hält, ohne dass groß Wasser eindringt, aber bei Bedarf sich öffnen kann. Der Reißverschluss am Rücken ist ein Schritt nach vorn, komplett Kunststoff (der am A15 rostet am Meer gerne zu), aber immer noch nicht wirklich luftdicht.

Auch hier hatte ich, wie bei meinem Genesis 6m vor einem Jahr, Pech: Ein Band außen im Ohr ist nur auf einer Seite vernäht. Soviel zum Thema "Einzelfall". Werde den Drachen zum Umtausch zurückschicken müssen. Bin nicht glücklich darüber, wird ewig dauern.... 🙁 Hatte beim Flugtest aber keine Probleme damit... Vielleicht gebe ich ihn auch ganz zurück, der 12er ist ja auch bestellt. Werde nochmal Testen bis ich mir sicher bin.

Dies sind meine Beobachtungen:

"High" End / Böen:

Hawk ist in Böen etwas stabiler als die beiden anderen, aber nicht wirklich viel. Wenn eine Böe auftritt, zieht der A15 überwiegend vorwärts, macht Geschwindigkeit und zieht wenig nach Downwind. Der Genesis zieht stark Downwind, ist aber immer noch sehr stabil, klappt aber nach der Böe manchmal ein wenig mit den Tips. Der Hawk liegt irgendwo in der Mitte, er zieht ein wenig Downwind, macht aber auch Geschwindigkeit und ist sehr stabil. ABER die Barkräfte beim Hawk sind irre hoch in der Böe. Ich konnte ihn in nicht mit einer Hand halten, wie ich es normalerweise tue beim Buggy fahren. Ja, der Hawk wird sofort depowern, wenn man die Bar wegdrückt, aber das gilt auch für den Genesis und den A15 (ich habe das zum Vergleich getestet, aber normalerweise mache ich das beim Fahren nicht). Alle drei verlieren beim Depowern blitzschnell an Kraft und bleiben trotzdem stabil - beim Fahren! Im statischen Flug ist der Hawk stabiler als der A15 und der Genesis, aber statischer Flug ist für mich nicht sehr wichtig.

Die Anströmkante steht nicht unter gutem Druck/Spannung beim Hawk. Sie ist besser als beim Genesis, aber nicht viel. Der A15 hat eine bessere Spannung auf der LE. Der "fliegender Müllsack" Eindruck ist schon etwas besser beim Hawk, aber so richtig nach Kite sieht erst der A15 aus Das muss ich aber defintiv erst noch bei mehr Grundwind am Wasser Testen, da reicht mir der Genesis nicht aus, bis 6qm geht es aber schon der 8er macht am Wasser bei viel Wind keinen Spaß mehr.

Bei "höherem" Wind ist die Drehgeschwindigkeit der Kites nicht sehr unterschiedlich. Der Genesis ist ein wenig schneller (nicht vergessen, modifiziert!), gefolgt vom Hawk und dann vom A15. Aber alle sind ausreichend schnell, um S-Kurven durch die Powerzone, 8er, Loops usw. auch mit kurzen Leinen zu fliegen. Mehr Drehgeschwindigkeit brauche ich nicht.


Low End:

Der A15 fliegt früher stabil, braucht aber mehr aktive Kontrolle im Standflug. Genesis fliegt genauso früh wie Hawk, braucht aber mehr Arbeit am WFR, um im Windfenster zu bleiben. Der Hawk braucht ein wenig mehr Wind, um stabil zu sein, ABER er ist dann SEHR stabil im Standflug. Der Genesis dreht bei sehr wenig Wind am schnellsten, gefolgt von A15 und Hawk, sie drehen ungefähr gleich schnell. Der Genesis erzeugt viel mehr Kraft, um "initial" in Fahrt zu kommen, aber er baut dann nicht so viel Geschwindigkeit auf wie der Hawk - der A15 spielt bei wenig Wind in einer eigenen Liga, er erzeugt viel mehr Geschwindigkeit und Kraft aus dem scheinbaren Wind beim Fahren.

Fazit/Gedanken nach den ersten ~3 Stunden Fahrt/Vergleich:

Welcher ist der Beste? Schwierig. Für ein "kleines Update" des Genesis ist der Preis zu hoch, insbesondere, wenn der "Sale" vorbei ist. Im Moment gefällt mir der A15 besser, selbst wenn man den Preis berücksichtigt. Aber ich muss noch mehr Tests machen, auch auf dem Wasser. Im höheren Windbereich kann das nochmal ganz anders aussehen.

Ich habe das Gefühl, dass das Hawk wirklich gut sein könnte, wenn er aus leichterem Material und mit ~30% mehr Zellen gebaut wird, um mehr Spannung an der Vorderkante zu erhalten. Außerdem scheint das Profil immer noch sehr dick zu sein. Jetzt sieht es in der Luft ein wenig besser aus als der Genesis, aber eben nicht so viel, wie ich erwartet/gehofft hätte.

Vielleicht werde ich versuchen, die Depower linearer/komfortabler zu machen, indem ich die Turbo Leine entferne und auf Diablo umrüste. Mit der Turboleine habe ich das Gefühl, dass die Barkräfte für den Einsatz im Wasser, wo ich ja bei viel mehr Grundwind fahre, mir zu hoch sind. Der erste Kite, wo mir die Barkräfte überhaupt auffallen...

Ich habe eine Menge Videos gemacht, aber ich bin mir nicht sicher, wann ich Zeit finden werde, sie zu bearbeiten 😉 Aber ich werde sicher etwas posten.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2022, 10:16   #14
Berliner
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2003
Beiträge: 819
Standard

Danke Oliver. Berichte bitte weiter über deine Erfahrungen mit dem Hawk, auch, wie er sich tatsächlich bei mehr Wind verhält.
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2022, 18:49   #15
Tobie
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2020
Beiträge: 17
Standard

Ja danke Oliver! Ich bin auch sehr interessiert, insbesondere auch an dem Test des 12qm Hawk. Ich suche einen Kite zum Foilen mit dem man, wenn es auffrischt aber auch aufs TT wechseln kann.
Tobie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2022, 09:36   #16
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 4.970
Standard

Ich bin den 10er noch ein paarmal gefahren, leider immer nur am Land aber in teils übel böigen Bedingungen. Zuletzt habe ich direkt vom 6er Genesis auf den 10er Hawk gewechselt und bin begeistert, wie gut der in starken Böen zu kontrollieren ist. Macht wirklich Spaß.

Hawk ist aber eher ein "deutlich verbesserter Genesis", ein Kite für starken/böigen Wind, der aber auch sehr früh fliegt und bei wenig Wind Druck generieren kann. Ist aber kein "Schwachwindkite" auch keine typische "Leistungsorientierte" Matte, das soll er gar nicht sein - aber dürfte dennoch deutlich besser durch "Löcher" kommen in einer Sturmfront als ein Tube - aber hatte noch keine solchen Bedinguungen Ich erwarte aber nach den bisherigen Erfahrungen, dass ich mit dem Kite häufiger fahren werde, wo ich jetzt meine Tubes einsetze. In böigen Bedingungen mit Starkwind. Den mit denen habe ich bisher in den Löchern immer das Problem, dass ich "einparke" -> Es fehlt aber noch der praktische Test ob das wirklich so klappt wie ich mir das vorstelle!

Den 12er möchte ich beim Foilen-Lernen einsetzen, da der Kite so mega stabil ist und sehr weite, direkte, schnell reagierende Depower hat, erwarte ich mir da viel davon. Beim A15 habe ich da oft Probleme, dass mir der Druck zu groß wird, da der depowert einfach zu viel Speed erzeugt, der Hawk bremst da eher aus durch die breiten Zellen, ist so gedacht, dass er nicht so an den Rand geht.

8m und 12m sind in der Produktion und noch nicht mal auf dem Weg zu mir. Pansh ist da leider viel langsamer geworden, die Nachfrage ist wohl groß. Den "schlechten" 10m muss ich aber erst absenden, wenn der Ersatz da ist. Die differenz 10m->8m haben sie mir sogar schon zurückgezahlt. Abgesehen vom Zeitproblem (durch Überlastung der Produktion bei Pansh?) und den folgenden, langsamen Transport bin ich mit dem Service von Pansh soweit zufrieden. Dadurch, dass ich zumindest mit dem 10m weiter Erfahrungen sammeln kann ist das auch etwas entschärft.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot Turbine 2017 neue Größen > 5/7/9/11/13/15/17/19 ripper tom Kites 161 21.08.2020 15:54
Neue Homepage 2015 online (Kitesyndikat und RL Boards) peter vom kitesyndikat News - von Herstellern, Shops, ... 0 15.03.2015 12:53
Ozone kommt mit nem Tube Flatkite Surfhombre Kitesurfen 46 26.04.2006 15:24
Neue Produkte.. Neue Anschaffungen???? Ano-monym Kitesurfen 9 22.01.2006 23:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.