oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling

Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling Wingfoilen bitte im separaten Unterforum diskutieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2022, 15:31   #1
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.432
Standard Wie sind die neuen Tubes zum Foilen?

Hi, es hat sich ja wieder einiges getan und mir ist der Juice Dlab 13 aufgefallen, der für mich aus Preisgründen nicht in Frage kommt. Ich habe mir, Danke für den Tipp, den Slingshot Ghost V2 in 12 auf gleiten.tv angeschaut, kommt ja sehr gut rüber. Dann wäre mir noch der Ozone Alpha V2 auch in 12 aufgefallen.
Interessant finde ich die Gewichte: Juice Dlab 2,5kg, Ghost2 2,6kg und Ozone Alpha2 2,7kg (einige Seiten schreiben 4,3kg, kann ich mir nicht vorstellen und die 2,7 sind von der Ozone-Seite)...

Was mich eigentlich interessiert, ist die Relaunch-Fähigkeit im untersten Windbereich schwimmend. Kann da jemand was zu sagen? Gern im Vergleich zum 10er Soul.

Kann noch mehr Kites geben, die mir entgangen sind.

Danke!
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 15:59   #2
achtbeaufort
kiterdaoftwenigwind
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Würzburg
Beiträge: 125
Standard LW Relaunch

Ich habe mir den Ozone Alpha genau deswegen in 10m zum foilen gekauft, da mein 10er Bandit (2020) bei geschätzt unter 10kn nicht mehr aus dem Wasser geht. Der Alpha ist sehr leicht zu starten, da muss man nicht mal besondere Tricks anwenden. Wirklich hervorragend.
Habe noch einen 2020er Juice in 13m - auch schwer zu starten bei LW.
Hatte einen 12er Soul2 - immer das Risiko von Bonbons etc. Wenn er gut liegt ist er einfach zu starten
achtbeaufort ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 16:47   #3
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.432
Standard

Hast eine Vorstellung von den Knoten? Ich hab neben dem 10er Soul noch nen 13er Boost2, die Grenze für mich zum Relaunchen sind bei dem wohl so 8 Knoten. Der 10er Soul geht meine ich noch nen Knoten früher, unter 7 glaube ich eher nicht. Ist aber immer schwer zu sagen, selten steht gerade jemand mit Windmesser da. Beim 13er Boost2 ohne Hinterkantenwage habe ich zufällig gerade zugeschaut und selbst 8,5 Knoten gemessen 50m entfernt.
Bin mit dem 10er Soul jetzt schon länger nicht mehr heimgeschwommen, loope aber inzwischen auch immer bei Stürzen.
Mit meinem derzeitigen Können gehe ich mit dem Soul nicht aufs Wasser, wenn ich nicht mindestens 8 Knoten messe. Klar, gibt bessere Foiler als mich...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2022, 16:58   #4
achtbeaufort
kiterdaoftwenigwind
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Würzburg
Beiträge: 125
Standard

Knoten ist immer schwierig. Der Alpha ist einfach wesentlich besser zu relaunchen als ein Bandit.
Ich habe einen 11er Falcon für absoluten LW. Der fällt eigentlich nicht runter und stallt auch nicht bei sehr böigem Wind. Ein Topp-Kite! Die Kombi mit dem 10er Alpha ist für mich perfekt. Darunter nehme ich meine 6er und 8er Bandit S. Da ist dann auch mehr Wind und das relaunchen kein Problem. Das war ja Deine Frage
achtbeaufort ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 03:51   #5
foilbert
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2019
Beiträge: 258
Standard

Der Aussage mit dem Falcon kann ich mich nur anschließen. Bei mir ist es nur der 13er.
Darunter kommt bei mir der 9er UFO. So gut ist bei mir noch kein Tube kite gestartet.
foilbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 08:15   #6
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.432
Standard

Danke. Meine Kombi ist ja auch 10er Soul und dann 9er Boost2. Ich frage mich nur, ob neueste Tubes in 12 vielleicht auch schon ab 7 Knoten schwimmend relaunchen und die Matte ersetzen könnten. Der Falcon ist sicher gut, aber wenn, dann würde ich von Matte auf Tube wechseln. Sonst lasse ich alles, wie es ist.

Eigentlich interessieren mich die Tubes also eher in 12.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2022, 06:55   #7
czareka
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 279
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Eigentlich interessieren mich die Tubes also eher in 12.
Dann probiere vielleicht den Nerio. Sind sehr leicht und können gut für Leute sein, die Matte nicht fliegen wollen, aber auch im unteren Windbereich noch aufs Wasser möchten.

Hier gibt es einen Thread dazu https://oaseforum.de/showthread.php?t=182250

Ich finde den wirklich sehr gelungen. Bin aber aufs Wingen fast zu 100% umgestiegen. Sonst hätte ich einen in meinem Quiver.
czareka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2022, 14:35   #8
kiste
raw recruit
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.192
Standard

Neu muss es gar nicht sein, mein 12 Boxer 2021 (?) kommt - genau wie im Gleiten Test - bei aberwitzig Wind einfach über die Steuerleine raus. Schöner Kite zum Foilen finde ich.
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2022, 15:32   #9
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 1.243
Standard

Habe in den letzten Jahren so einiges probiert, bin aber immer wieder bei den
Airush Ultras hängen geblieben.
Den 12er kriege ich mit Board schwimmend bei ca 7 ktn gut relaunched.
Allerdings immer mit der Original Airush Bar.
Warum das manchmal mit einer Fremdbar nicht klappt, hab ich bis heute noch nicht rausgefunden. Tiefes V und gleichlange Leinen waren immer vorhanden. Aber vielleicht liegt es an der Position des V's, die ja doch oftmals unterschiedlich ist. Kleinigkeiten eben.

Lässt sich ja oftmals schwer einschätzen wieviel ktn gerade sind, aber ich foile ihn in Kombi mit dem Orca Set meist ab gemessenen laminaren 6ktn .
Hab ich allerdings auch lange für geübt.
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 20:53   #10
damien
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.184
Standard

Zitat:
Zitat von peter vom kitesyndikat Beitrag anzeigen
Habe in den letzten Jahren so einiges probiert, bin aber immer wieder bei den
Airush Ultras hängen geblieben.
Den 12er kriege ich mit Board schwimmend bei ca 7 ktn gut relaunched.
Allerdings immer mit der Original Airush Bar.
Warum das manchmal mit einer Fremdbar nicht klappt, hab ich bis heute noch nicht rausgefunden. Tiefes V und gleichlange Leinen waren immer vorhanden. Aber vielleicht liegt es an der Position des V's, die ja doch oftmals unterschiedlich ist. Kleinigkeiten eben.

Lässt sich ja oftmals schwer einschätzen wieviel ktn gerade sind, aber ich foile ihn in Kombi mit dem Orca Set meist ab gemessenen laminaren 6ktn .
Hab ich allerdings auch lange für geübt.
der Airush Ultra Team wäre mal interessant.. Peter bist du den mal geflogen ?
ich war mit meinem 10er Neo SLS bei 8-10 KN gemessen sehr zufrieden und war gut unterwegs.
Startet allerdings dann auch nur noch mit Board aus dem Wasser..
Darunter geh ich nicht mehr raus..
damien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 10:54   #11
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 1.243
Standard

Hi Damien
hab die ganze Range 12,10,8 und 5.
Dadurch dass keine Umlenkrollen mehr vorhanden sind fliegen sie m.E noch agiler.
Ich fliege ja wie gesagt den 12er ab 6 ktn und war im August bei 12 ktn mit dem 5er auf dem Wasser. Hat mich doch angenehm überrascht. Wurde natürlich am Strand ausgelacht, als ich den 5er auspackte aber dann..
Ich konnte es selbst kaum glauben.

Habe jetzt zusätzlich den 15er Kitech mit dem neuen Tuch eingepackt.
Möchte in Egypt nächste Woche die 4/5 ktn knacken. Bei dort ja recht laminarer Brise. Bin gespannt. Alles natürlich mit dem Orca Setup und 102 er Volumenboard
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 11:42   #12
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.432
Standard

Danke für die Anregungen.

5er Boost2 bin ich auch letzte Woche mal gefoilt bei unter 15 Knoten. Sehr witzig, da kann man unterm foilen Kiteloops fliegen, ohne was zu merken.... War aber nur der Lowendtest, habe nach 15min auf einen größeren gewechselt, habe aber auch "nur" 1000cm² bei 85kg...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 14:48   #13
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 1.243
Standard

ja klar, ist schon interessant

Ich hab 65 kg und das merkt man dann sicher zu 85 kg
War ja wie gesagt auch nur Test im Vergleich zu 6 oder 8 .
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 10:22   #14
Chefli
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2021
Beiträge: 35
Standard Airush Ultra Team. Vs Kauper

Hat außer Peter Erfahrungen mit dem Airush Ultra Team?
Wieviel wiegen die den wirklich?

Schwanke zwischen dem und dem Kauper.
Vor allem wegen Gewicht
Preisvorteil ist eindeutig bei Kauper
Chefli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 11:45   #15
DieWelle
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2015
Beiträge: 1.449
Standard

Schonmal über den UFO nachgedacht?
Wenn Du Dich für geringes Gewicht interessierst und den Ghost schon in Deine Überlegungen einbezogen hast, braucht man beim UFO nicht groß diskutieren
Ich habe seit ein paar Wochen den UFO in 5 und 9 m², bin vorher fast ausschließlich mit den Flysurfer Peaks gefoilt weil ich von Tube-Kites genervt war (driften mir nicht gut genug, auch die Wavekites nicht).
Der UFO gefällt mir extrem gut, vor allem in 5 m². Sehr ähnlich dem Peak, aber mit einigen Vorteilen (und auch Nachteilen, aber eher unwesentlich).
Für Springen und komplizierte Manöver ist der UFO wahrscheinlich nichts (erzeugt nur wenig Lift), aber zum Cruisen/Freeriden und vor allem in der Welle ist er richtig geil. Super-schnell, sehr geringe Barkräfte, extrem guter Drift, sehr einfaches Starten wegen viel Power beim Start-Dive, extrem gute Depower, kein Flattern...
Wasserstart habe ich noch nicht getestet, soll aber sehr einfach funktionieren, gibt ja auch den GTV-Test.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:14   #16
Chefli
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2021
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von DieWelle Beitrag anzeigen
Schonmal über den UFO nachgedacht?
Wenn Du Dich für geringes Gewicht interessierst und den Ghost schon in Deine Überlegungen einbezogen hast, braucht man beim UFO nicht groß diskutieren
Ich habe seit ein paar Wochen den UFO in 5 und 9 m², bin vorher fast ausschließlich mit den Flysurfer Peaks gefoilt weil ich von Tube-Kites genervt war (driften mir nicht gut genug, auch die Wavekites nicht).
Der UFO gefällt mir extrem gut, vor allem in 5 m². Sehr ähnlich dem Peak, aber mit einigen Vorteilen (und auch Nachteilen, aber eher unwesentlich).
Für Springen und komplizierte Manöver ist der UFO wahrscheinlich nichts (erzeugt nur wenig Lift), aber zum Cruisen/Freeriden und vor allem in der Welle ist er richtig geil. Super-schnell, sehr geringe Barkräfte, extrem guter Drift, sehr einfaches Starten wegen viel Power beim Start-Dive, extrem gute Depower, kein Flattern...
Wasserstart habe ich noch nicht getestet, soll aber sehr einfach funktionieren, gibt ja auch den GTV-Test.
Jepp, den UFO hatte ich auch auf dem Schirm.
Cool, dann kannst Du ja im direkten Vergleich zwischen UFO und Peak etwas sagen, oder?
Wie sind die Unterschiede?

Finde den Peak5 geil, weil er einfach IMMER oben bleibt, wenn nicht, und es hat genug Wind, kann man ihn schon auch wieder starten, wenn man schnell ist.
Aber er macht kaum mehr Druck beim Loopen, klappt manchmal die Ohren, oder ein Ohr ein, ohne besonderen Grund, mit entsprechend 1/3 Leistungsverlust. Bei ganz wenig Wind, wenn man ne Weile gar keine Leinenspannung hat (driften) klappt er manchmal komplett an der Längsachse zusammen. Ist dann meist wieder zu retten, wenn man ordentlich Leinenspannung reinbringt und in die Leinen greift.
Depower, hmmm…naja….

Keine Frage, nen geiler Kite, weil er immer oben bleibt, aber halt auch echt ne Zicke.

Mag aber auch viel an mir liegen, da ich wenig Mattenerfahrung habe.
Da frag ich mich, ob ich mit nem sehr leichten Tube besser bedient werde.

UFO
Airush Ultra Team (extrem teuer)
Kauper MaverickII

Kannst Du was zum Druck sagen, also Vergleich Peak und Tube?
Für mich ist die Frage, wie klein ich mit dem Tube gehen könnte. Hab nen Peak5 in 8m2 und nen alten Duotone Neo in 8m2, würde gern mit dem Tube auf 6m2 runter, da man ja beim Foil nur kurz zum starten etwas Kraft braucht und ich denke, dass man da mit dem Tube und Startloop auch bei kleinem Kite mehr rausholen kann, als mit dem Peak.

Was meint ihr dazu, im vergleich?
Chefli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 10:15   #17
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 2.006
Standard

Zitat:
Zitat von Chefli Beitrag anzeigen
...würde gern mit dem Tube auf 6m2 runter, da man ja beim Foil nur kurz zum starten etwas Kraft braucht und ich denke, dass man da mit dem Tube und Startloop auch bei kleinem Kite mehr rausholen kann, als mit dem Peak.
Da bin ich ganz Deiner Meinung. Mit dem 6er Maverick komme ich sehr früh los, weil der Kite sehr schnell fliegt und dadurch quasi seinen eigenen Druck aufbaut. Allerdings fliege ich nie Startloops, sondern immer mehrere liegende Achten, wenn der Wind eigentlich schon viel zu wenig für so einen kleinen Kite ist. Mit dieser Technik überwinde ich genau den von Dir angesprochenen Punkt, um mich aufs Foil zu bringen. Da der Maverick seinen Zug an der Bar auch nicht in sehr engen Kurven verliert, kann man so einen recht gleichmäßigen Lift erzeugen. Ist man dann einmal auf dem Foil, ist so ein kleiner, wendiger Kite ein Traum.

Du kannst mich auch gerne anrufen. Dann können wir auch über Deinen Bar-Umbau sprechen.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)
TomD
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hybridboard mit/ohne Fins beim Foilen? (Finnen drauf lassen, oder stören die beim Foilen?) red_frog_2 Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 1 29.09.2016 09:00
wieso gibts soviele tubes beim snowkiten ? Tribun Snowkiten / Landkiten 23 14.02.2012 17:45
sind tubes von 03/04 wirklich ueberholt? menelik Kitesurfen 11 25.04.2007 07:53
Frage zu kleinen Tubes 7/8m² Mr. White Kitesurfen 12 03.07.2006 12:38
die neuen von Wipika?!? Virus Kitesurfen 7 31.12.2003 20:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.