oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitesurfen

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2014, 11:37   #1
DBW123
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 906
Standard Neue Bar mit SFS gesucht - Alternativen zu Slingshot und Ozone ... Adjuster oberhalb der Bar

Moin,

bin auf der Suche nach einer Alternative zu meinen Bars – 2x Slingshot, 1x Fone, 1x Ozone (+ 1x North). Kann alle Kites mit Singlefrontlinesafty fliegen und brauche ein (niedriges) „V“ – der 6er Evo soll aber auch weiterhin mit der North-Bar geflogen werden und ist daher erstmal außen vor. Den Bandit kan ich aber mit SFS fliegen.
Zum einen nervt mich der Adjuster an den Slingshotbars und zum anderen ist das ja auch ordentlich Gewicht, was man im Urlaub mit sich rumschleppen muss. Daher sieht meine Wunschliste für eine neue Bar wie folgt aus:

1. (elementar!!!)
Adjauster oberhalb der Bar – vorzugsweise mit Clam cleat, aber kein Muss.

2. (sehr wichtig)
In der Breite verstellbar und das möglichst einfach. Bei einer 2011 Northbar habe ich mal mehr als 30 Minuten mit verschiedenen Werkzeugen gebraucht, bis ich die Steuerleinen andersrum durch die Öse „gefädelt“ hatte. Ähnliches Problem beispielsweise auch bei Gaastra. Das System sollte also schon etwas ausgereifter sein.

3. (wichtig)
Quickrelease sollte auch ordentlich funktionieren - lassen sich zur not ja evetuell auch austauschen.

4. (Optional)
Swivel wäre super – aber die Dinger funktionieren ja selten zuverlässig.

5. (wünschenswert)
Am Besten gibt es die Bar auch mit 20 M Leinen – könnt man dann über Extensions auf die die gewünschte Leinenlänge bringen. Lässt sich aber ja auch nachrüsten.

6. (nett)
Achja … Gummis um die Leinen zu fixieren wären auch super – das nervt einfach nur bei Slingshot, auch wenn ich das mittlerweile ganz gut im Griff habe.

Meine bisherigen Alternativen:

Ozone Bar:
Dürfte grundsätzlich funktionieren! Hat aber keine Breitenverstellung und keinen Swivel und zumindest das alte Quickrelaese ist nicht besonders dolle. Dann doch lieber den Klett von F-One….

Slingshot Bar:
Adjuster unten und damit raus ...

Naish ATB Bar:
Sollte eigentlich so ziemlich alles haben, was ich mir wüsche – außer dem Clam Ceat. Konnte aber keine soliden Infos dazu finden, ob und seit wann Naish auf Singlefrontlinesafty umgestellt hat. Scheint mir aber so! Finde hier aber keine Erfahrungsberichte dazu – kann da jmd was zu sagen? Frage von jemandem hier im Forum blieb leider unbeantwortet …
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=141312

Flysurfer Bar 2.0 :
Kein Clam Ceat, aber der Swivel scheint ganz clever gelöst zu sein – aber anscheind nicht in der Breite verstellbar.

Hat noch jmd ein paar Tipps, welche Bars meinen Wünschen am ehesten entgegenkommen oder kann was zur Naish ATB Bar sagen?
DBW123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 11:45   #2
PhoenixGT
...
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx


Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 15:14 Uhr) Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 12:26   #3
oldieteilenord
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2011
Beiträge: 264
Standard Airush Smart Bar

ich kann Dir die aktuelle Airush empfehlen.
Lässt sich super einfach verbreitern, Distanzstücke am Holm werden im
Zeltstangenprinzip dazwischen gesteckt. Super einfach, schnell und nix umknoten oder durchfädeln oder so.
Sicher nicht ganz wartungsarm, also gelegentlich mal auseinander nehmen und mit dem mitgelieferten Fett pflegen.
Ansonsten ist es ein Gurt - PullPull Adjuster und QR funktioniert auch easy.
Die Leinen sind "glaub ich" mehrteilig (ähnlich wie bei Gaastra).
Beim sortieren hatte ich die Verbindungen öfter in der Hand gespürt aber nicht drauf geachtet ob das alle 4 sind oder nur die Frontleinen.

Bin echt angenehm überrascht von der Bar, Optisch und haptisch ist die der SlingshotBar nahe.
Swivel hat sie nicht.
gruß Frank
oldieteilenord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 13:40   #4
berni
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2003
Beiträge: 244
Standard

Die Flysurferbar ist 3 fach in der Breite verstellbar. Ist für mich die derzeit beste Bar auf dem Markt. Gleiche Prinzip wie bei Cabrinha mit einer Bypassleach für die Safety nur das die Bar selbstständig ausdreht. Schade nur, das es nur eine Leinenlänge (21m) gibt.
berni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 13:44   #5
Kappe
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2009
Beiträge: 299
Standard

Zeeko Freestylebar.
Hat alles was du suchst. Leinen werden manuell ausgedreht oberhalb des QR.

http://zeeko-kites.com/gb/bars/12-ba...tyle-2014.html
Kappe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 13:59   #6
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 3.915
Standard

Zitat:
Zitat von DBW123 Beitrag anzeigen
2. (sehr wichtig)
In der Breite verstellbar und das möglichst einfach. Bei einer 2011 Northbar habe ich mal mehr als 30 Minuten mit verschiedenen Werkzeugen gebraucht, bis ich die Steuerleinen andersrum durch die Öse „gefädelt“ hatte. Ähnliches Problem beispielsweise auch bei Gaastra. Das System sollte also schon etwas ausgereifter sein.
Ich glaub da musst du irgendwas falsch gemacht haben - oder die Bar war nicht original.
Um die Breite zu verstellen musst du nichts durch irgendwelche Ösen fädeln.
Das geht eigentlich innerhalb von einer Minute.

Die Switch V2 Bar hat ansonsten alles was du suchst:

1. Clam cleat über der Bar
2. In der Breite verstellbar- 45cm und
3. QR funktioniert super.
4. Swivel - funktioniert bei mir ganz gut. Mach so alle 5-10 Mal Silikonspray dran.
5. Bar ist serienmässig mit 20m + 3m Extensions.
6. Gummis hat sie auch.

http://switchkites.com/bars/controller2.html
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 14:18   #7
Kartoffelkopf
mag-den-Bulli
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 756
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Ich glaub da musst du irgendwas falsch gemacht haben - oder die Bar war nicht original.
Um die Breite zu verstellen musst du nichts durch irgendwelche Ösen fädeln.
Das geht eigentlich innerhalb von einer Minute.

Die Switch V2 Bar hat ansonsten alles was du suchst:

1. Clam cleat über der Bar
2. In der Breite verstellbar- 45cm und
3. QR funktioniert super.
4. Swivel - funktioniert bei mir ganz gut. Mach so alle 5-10 Mal Silikonspray dran.
5. Bar ist serienmässig mit 20m + 3m Extensions.
6. Gummis hat sie auch.

http://switchkites.com/bars/controller2.html
Genauso bei der Gaastra X-Bar: Floater hochschieben, Vorlaufleine lösen, Pigtail auf entsprechende Seite am Barholm ziehen (nach innen oder außen) und Vorlaufleine wieder anschlaufen.
Ich brauche für die Barbreitenverstellung so evtl. 1 min, wenn ich mir Zeit lasse
Kartoffelkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 14:31   #8
Wanderpokal
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2006
Beiträge: 364
Standard

Wie schaut's mit der RP von Best aus.
SFS, pull-pull und alles in einer guten Qualität.
Wanderpokal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 14:41   #9
froggy-hro
Benutzer
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 416
Standard

@wanderpokal:
wenn noch mit pull pull adjuster bestückt, dann wahrscheinlich auch noch double fs.


aktuelle best rp bar(2013+2014) :
sfs, V, clamcleat über der bar, gutes und einfaches QR, swivel am release, delrin insert, fixiergummis für die leinen, richtige leinenlänge....
nur eine breitenverstellung gibt es nicht

lg, flo


Geändert von froggy-hro (02.04.2014 um 14:42 Uhr) Grund: worum ging es eigentlich?
froggy-hro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 14:46   #10
DBW123
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 906
Standard

@Jan, Kartoffelkopf und PhoenixGT:
Vielleicht etwas kompliziert ausgedrückt von mir - aber Leine (Pigteil(?)) wieder in "den Tunnel" in der Bar einzufädeln, war bei der North Bar unglaublich schwierig. Habe es mit Stück Schnur und Draht probiert etc. Letztlich hat nur rohe Gewalt und ein extrem kleiner Schraubenzieher geholfen. Problem war, dass die Spitze schon nur unter ordentlich Druck überhaupt ansatzweise in das Loch passte. Ergo das Loch zu dünn war oder die Leine zu dick. Bei der Gaastrabar gab es ein ähnliches Problem - auch wenn nicht so ausgeprägt.
Bin mir auch relativ sicher, dass das vorher bei der Bar noch niemand gemacht hat - sah alles recht neuwertig und überhaupt nicht ausgefranzt aus.

@Frank: Bei der Airrush Bar bin ich hin und hergerissen ... einerseits finde ich das System mit der Breitenänderung super, bin mir aber nicht sicher, wie lange das hält. Außerdem scheint man die Bar sogar auf 62cm "ausfahren" zu können, was meinem 14er Rally wohl sehr engegenkommen würde. Hätte ihn sonst auch mit 55 cm geflogen. Und da mein 10er Bandit wohl demnächst mal irgendwann in Rente will, und ich zwischen B7 und VarialX schwanke, wäre die Airush Bar nicht das verkehrteste. Wobei auch der Element noch nciht aus dem Rennen ist....

@All: werde mal die vorgeschlagene Bars genauer unter die Lupe nehmen und ein paar Daten zusammentragen, sofern ich etwas Zeit habe, sie rausfinde und hier posten ... derweil sind weitere Vorschläge gerne gesehen...
DBW123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 14:46   #11
Bazzat
Lord logger
 
Registriert seit: 03/2007
Beiträge: 10.974
Standard

Schon wegen der Leinen würde ich versuchen bei Slingshot zu bleiben.
Die sind einfach klasse, recken fast null, robust, vertüteln nicht und lassen sich leicht abrollen...
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 14:58   #12
Scylla
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Schon wegen der Leinen würde ich versuchen bei Slingshot zu bleiben.
Die sind einfach klasse, recken fast null, robust, vertüteln nicht und lassen sich leicht abrollen...
bitte lesen, er schreibt doch, dass der Adjuster über der Bar sein muss.... das ist doch elemtar wichtig !!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 15:00   #13
DBW123
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 906
Standard

Jo - die Leinen wären ein guter Grund. Habe ich jetzt erst wieder gemerkt als ich bei meinem Bandit knapp 12cm+ auf den Frontlinen hatte ... jetzt weiß ich auch, warum das Ding so ein super Lowend hat (und das ohne groß zu stallen) und das Highend nicht so dolle war ! Die Differenz kriege ich auf jeden Fall nicht mehr über die Bar geregelt - bleiben noch einige Zentimeter ...
Leider wickeln sich die Leinen bei SS aber gerne mal selber ab, wenn man nicht jedes Mal beim Aufwickeln genau aufpasst ... würde ich aber in Kauf nehmen....

Die Bar ist aber trotzdem keine Option ...

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Schon wegen der Leinen würde ich versuchen bei Slingshot zu bleiben.
Die sind einfach klasse, recken fast null, robust, vertüteln nicht und lassen sich leicht abrollen...
DBW123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 16:22   #14
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 3.915
Standard

Zitat:
Zitat von DBW123 Beitrag anzeigen
@Jan, Kartoffelkopf und PhoenixGT:
Vielleicht etwas kompliziert ausgedrückt von mir - aber Leine (Pigteil(?)) wieder in "den Tunnel" in der Bar einzufädeln, war bei der North Bar unglaublich schwierig.
Das glaube ich Dir gerne.
Allerdings musst du da gar nichts ein- oder ausfädeln.

Da ist ein Knoten, jeweils innen und aussen an der Bar.
Da sind die Vorleinen dran.

Wenn du umknüpfst, dann machst du die nur da ab und dann an der anderen Stelle wieder dran. Keine Knoten lösen oder ähnliches.
Alles was an der Bar ist bleibt auch dran.

Ich vermute mal du hast die Knoten aufgemacht.
Das ist aber falsch/unnötig und sorgt dann für Deine Probleme.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 16:42   #15
DBW123
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 906
Standard

Arghh... wer denken kann, ist klar im Vorteil! Habe mir schon irgendwie gedacht, dass das so nicht ganz richtig ist. Aber im Manual habe ich damals auch nichts gefunden. Aber vielleicht habe ich da auch nur nicht richtig gelesen ...

Danke!
DBW123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 20:59   #16
Ole_HL
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Bad Schwartau
Beiträge: 715
Standard SmartBar

Ich kann Dir nur wärmstens die SmartBar ab 2013 empfehlen. Bin letztes Jahr vom 8er Reo bis zum 14er Catalyst mit der Bar geflogen. Leinenlänge von 15-24m variabel; diverse Einstellmöglichkeiten der Front- und Backlines; O-Shit Handles; kein rumbaumelnder Depowertampen.

Eventuell musst Du die Pigtails tauschen.
Ole_HL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2014, 00:04   #17
lars914
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 2.945
Standard

ozone und switch haben vorallen ein sehr niedriges Y. Dabei würde ich bleiben wenn der hersteller so was vorsieht denn meistens brauchen die kites das dann auch. Ansonsten wenn eh schon vorhanden, im Segelladen neue Dewoperdamptten kaufen und nen Adjuster von North oder Gaastra.
lars914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2014, 01:06   #18
DigitalBlue
-.-
 
Registriert seit: 03/2012
Ort: Ostseeküste
Beiträge: 782
Standard

Habe den Fred mal überflogen ! Was ist denn mit der Gaastra Bar ?auf die trifft alles zu was du geschrieben hast gutes qr das bestens ausdreht breitenverstellbar klemmcleat adjuster 21m statt deine gewünschten 20 und 3m extensive Hast du auch dabei .. Gummi strops hast du auch bei bedarf verschwinden sie in der bar

Ohshit handles hat nur die 2012er Bar .. die 2013er nicht mehr was auch den Umbau der breite erleichtert !!
DigitalBlue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2014, 07:00   #19
oldieteilenord
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2011
Beiträge: 264
Standard SmartBar

Kurzes update. Auch die Airush hat 3Meter Extensions an den Enden mit angeknüpft. Achja und OhShitHandles sind auch dabei.Wenn Du willst kannst sie Dir Live bei mir in Lübeck anschauen.
Gruß Frank
oldieteilenord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2014, 14:12   #20
DBW123
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 906
Standard

Also habe mal ein paar Anfragen bei den Herstellern laufen und schreib dann mal, was ich so rausgefunden habe. Das Quickrelease der Gaastra finde ich nicht besonders gut. Kann aber auch sein, dass das nur daran lag, dass die Bar vom Besitzer nicht besonders gut gewartet wurde/wird. Auslösen war und ist damit auf jeden Fall nicht besonders. Außerdem ist soweit ich mich entsinne, das "V/Y" bei den Gaastra Bars etwas höher und eine Swivel hat sie auch nicht... aber ich kann mich auch irren .... werde ich mir beim nächsten Mal mal noch etwas genauer anschauen ...
@Frank: Danke, aber Lübeck ist dann doch ein bisschen weit ...

Ich schau ma, was ich gleich am Spot so "treffe"
DBW123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2014, 14:55   #21
Hoim
#WiesoWeshalbDarum
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: Schlumpfhausen
Beiträge: 1.369
Standard

Nimm doch die Ozone Bar (2014) bau dir nen verstellbaren Barholm drann und den Rabbit Gang Swivel oben rein

Der Swivel bei der Rabbit Gang kostet ja nur 35€

Und ein Barholm lässt sich bestimmt auftreiben. Dann hast du ja alles was du willst

Wenn der Swivel nicht so ganz will, kann man an der Ozone Bar auch super von Hand ausdrehen
Hoim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2014, 05:41   #22
Ben96
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 284
Standard

Ich habe auch immer gehadert mit dem adjuster an der 2011er Bar , an der 2014er Bar funktioniert er aber tadellos. Vielleicht die nochmal testen, ich bin jetzt happy!
Ben96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 14:43   #23
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Beiträge: 2.298
Lächeln

Die neue Liquid Force Response Bar könnte dir gefallen:

http://liquidforcekites.com/product/...e-control-bar/
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2015, 10:22   #24
Joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 48
Standard

...und welche Bar ist es jetzt geworden?

Ich werde mit meiner Slingshot Bar auch nicht warm und suche eine Alternative...
Joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2015, 17:33   #25
Maurice MS
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 590
Standard

Ich finde die von Airush sehr gut.
Und die von Blade könnten zu deinen Anforderungen passen!
Maurice MS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2015, 18:06   #26
drgee3000
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 1.485
Standard

wainman hawaii carrotbar..... sauguter swiffel, mit der m-bar lassen sich so gut wie alle kitegrößen fliegen, von haus aus extensions verbaut, kein schnickschnack dran, adjuster funzt super....nur ums mal genannt zu haben ;D
drgee3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2015, 18:27   #27
DBW123
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 906
Standard

Ist die Airrush Bar geworden. Hatte mir die wegen des 14er Rallys und der extremen Barbreite gekauft. Allerdings ist die Möglichkeit den Kite über den Adjuster zu depowern sehr klein - max. 10 cm. Was ziemlich schieße ist/war, wenn die Kites (Bandit und Rally) eigentilch ca. 30 cm bieten. Habe das auf Reisen über zusätzlichen Picktails an Steuer- oder Frontleinen kompensiert - ist aber eher suboptimal.

Da der 14er verkauft wird, muss jetzt eine neue Bar her. Ich schwanke zwischen Switch, Blade und Zeeko. Die neusten Versionen kann man sich bei GleitenTV anschauen und sie dürften meinen Anforderungen ganz gut entsprechen. Problem ist nur, dass man sie so gut wie nicht gebraucht kaufen kann. Die Switch-Bar düfte da für 280€ (inkl. 35€ ) Versand noch die günstigste sein ....
DBW123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 10:54   #28
Akita
Benutzer
 
Registriert seit: 03/2012
Beiträge: 372
Standard Infinity 3

Hab mir die Filmchen angeschaut.

Die Bladebar hat ja echt wenig Depowerweg am Adjuster! Oder kommt mir das nur so vor?

Ich find selbstausdrehende Bars, wie die von Flysurfer oder Core ja besser. (Wo ich lese sind die Swivel dauernd unbrauchbar, und imho ist das ein Sicherheitsproblem, denn da rutscht ja die Bar nicht mehr hoch, wenn die Powerlines über dem Swivel verdreht sind?)

Da aber die Drehauslösung Cores nicht meins ist, bleibt die Infinity bar. Ich glaub die Infinity 3 ist jetzt in einer Version auch mit Clamcleatadjuster (statt vorher PullPull Gurt) zu haben. Vermutlich auch nicht mehr ganz so schwer? Das QR baut extrem kurz und Leinen gibts in allen Massen. Langer Barweg inclusive und Stopperkugel auch.

Ich fahr die Infinity 2 für Tubekites und wegen des tiefen V kann ich da notfalls auch mal einen Kite allein landen, wenns mich abgetrieben hat und kein Landehelfer da.

Grüsse

Akita
Akita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 21:48   #29
Andre23
Dacronstreifen...
 
Registriert seit: 03/2003
Beiträge: 414
Standard

Core, Flysurfer und Gaastra haben dadurch aber auch mit höherem Depowertampenverschleiss durch die reibung am steg der bar zu kämpfen. Kein Vorteil ohne Nachteil. Self Landing geht auch mit Y gut, wenn der Kite auf dem Tip steht hand über hand zum y hochhangeln. Finde ein system wie bei der switch v2 noch am besten, swivel am y oben und manueller swivel am qr unten falls mal was klemmt. Ideal. Dazu ein v und 75cm depowerweg variabel durch verschiebbares clamcleat + stopper aufteilbar. Umknüfpfbare pigtails, barbreitenverstellung und 20m + 3m Leinen dazu. Passt für jeden Kite, one fits all. Prima Bar für 245 Euro sogar Safety lässt sich umbauen von sfs auf Dfs oder 5th ä. Bekomme nix von switch sind nur eigene erfahrungen😏
Andre23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 09:43   #30
artbrushing
Bladekites etc...
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Neusiedlersee, Austia
Beiträge: 4.530
Standard

Die Bladebar hat genug Depower über den Adjuster (wie bei North), allerdings ist der Depowerweg einstellbar und wenn man einen sehr großen Depowerweg über die Bar einstellt bleibt nur wenig für den Adjuster.
Ist also nach Belieben einstellbar.

Die Bladebar spielt definitiv unter den Topbars mit, da sie alle Stückln spielt. Eine wirklich bessere Bar wird man kaum finden. Hier kommt es dann auf die Vorlieben an....

Der Swievel funktioniert sehr gut
Breitenverstellung
Top QR
Top Leinen (sehr dehnungsarm)
Leinen gesplittet, können also jederzeit verkürzt werden auf ca. 19m
Top Bargrip, stabil, leicht
Loop arretiert bei Unhooked.....
Safety geht mittig durch, umbau auf 5-Leiner möglich
Adjuster / Clamcleat geht pipifein (Depowertampen leicht auswechselbar gegen Meterware aus dem Segelshop)
Ausschauen tuts auch sehr gut.
Herz was willst du mehr
artbrushing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 13:36   #31
Hubertus
Normalkiter ;-)
 
Registriert seit: 02/2005
Beiträge: 181
Standard

Die FS Infinity3.0 Bar hat alles was du suchst:
  • Dreht zuverlässig und selbsttätig alle Leinen aus. Immer.
  • Flugleinen sind standard 21m, + es gibt extensions in 3m und 6m. Da kannst du dir die Länge zusmamen bauen die du brauchst.
  • Verstellbare Barbreite hat sie auch. Dauert 30 Sekunden zum verstellen.
  • (Single) Frontline Safety
Hubertus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 14:10   #32
ripper tom
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 9.383
Standard

Zitat:
Zitat von Akita Beitrag anzeigen
Ich find selbstausdrehende Bars, wie die von Flysurfer oder Core ja besser. (Wo ich lese sind die Swivel dauernd unbrauchbar, und imho ist das ein Sicherheitsproblem, denn da rutscht ja die Bar nicht mehr hoch, wenn die Powerlines über dem Swivel verdreht sind?)
alles hat vor und nachteile. nkb hat seit jahren selbstausdrehende prototypen im keller bringen aber diese wg den argen tampenverschleiss nicht auf den markt....

bla bla sicherheitsproblem hast du es ausprobiert ? bei naish slingy uvm sind noch viel mehr umdrehungen möglich und sie löst aus....
https://www.youtube.com/watch?v=uXj9nlCrOP8

nicht so bei der nkb 4 leiner bar da genügten ein paar umdrehen und die red line war blockiert ob das bei der aktuellen bar auch noch so ist weis ich nicht. brachte kein testmedium weder print noch gtv....
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 18:00   #33
The Flow
Theta Welle
 
Registriert seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.993
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen

bla bla sicherheitsproblem hast du es ausprobiert ? bei naish slingy uvm sind noch viel mehr umdrehungen möglich und sie löst aus....
https://www.youtube.com/watch?v=uXj9nlCrOP8

nicht so bei der nkb 4 leiner bar da genügten ein paar umdrehen und die red line war blockiert ob das bei der aktuellen bar auch noch so ist weis ich nicht. brachte kein testmedium weder print noch gtv....
Die Logik verstehe ich nicht. Wenn der Swivel funktioniert okay aber sonst ist der Weg der Redline viel länger und müsste viel mehr Drehungen vertragen als bei Slingshot.

Kannst du das mal Erläutern wie du das meinst?
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 22:40   #34
ripper tom
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 9.383
Standard

die 5 leiner bar vetraegt sehr viele umdrehungen das sich die wickler auf ca 20m wie der ss bar aufteilen koennen.

bei der dfs war der weg sehr kurz vom loop bis zum v ca 3 bis 4m u die redline dick.

die neue sfs kenne ich nicht.
die dfs war doppelt kaese 1. weil sie keine einwickler vetrug u 2. wg der dfs.
in diesen punkten war ihr die 5 leiner deutlich ueberlegen.

nkb muesste jetzt wida ein neues animiertes vid zur safety den markt bringen
wie vor 1 bis 2 jahren. es wurde ja extra noch auf fb beworben.
darin waere dann zu sehen das die sfs schneller drucklos wird als das gekaufte 5 leiner patent.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2015, 11:13   #35
Akita
Benutzer
 
Registriert seit: 03/2012
Beiträge: 372
Standard "Kämpfe"

Zitat:
Zitat von Andre23 Beitrag anzeigen
Core, Flysurfer und Gaastra haben dadurch aber auch mit höherem Depowertampenverschleiss durch die reibung am steg der bar zu kämpfen. Kein Vorteil ohne Nachteil. Self Landing geht auch mit Y gut, wenn der Kite auf dem Tip steht hand über hand zum y hochhangeln. Finde ein system wie bei der switch v2 noch am besten, swivel am y oben und manueller swivel am qr unten falls mal was klemmt. Ideal. Dazu ein v und 75cm depowerweg variabel durch verschiebbares clamcleat + stopper aufteilbar. Umknüfpfbare pigtails, barbreitenverstellung und 20m + 3m Leinen dazu.
HI Andre,

ich finde das etwas dramatisiert: "mit Depowerverschleiss .... zu kämpfen". lk
Wenn ich nach 200 Sessions mal einen Tampen ersetze gibts da nix zu kämpfen. Bei FS liegt ein Ersatztampen dabei. Also geschätzt kommt man damit 400 Sessions weit. Wenn ich einen neuen kaufe kostet der 19 €, mit dem fliege ich noch mal 200 Sessions. Das hat mich bei 600 Sessions pro Session 3,3 Cent gekostet. Und dann muss man mal schauen, wie der Kite dann aussieht. Und wieviel Sprit hab ich für die Sessions verfahren? Bei mir kommen die Parkgebühren am Spot schon auf minimal 3 €. Der Kaugummi, den ich beim Aufpumpen kaue ist teurer als mein "Depowerverschleiss". Selbst wenn ich mich in meinem Überschlag um 100% Verrechnet hab.

Ich muss dazu sagen, dass ich auch nicht viel Loope und Rotiere, vielleicht hat jemand anders die Dinger schon nach 50 Sessions durch - trotdem - steht ausser Verhältnis.

Was das Y betrifft: Klar, komme ich an die obere Frontlie da auch. Aber wenn ich das Wort "hangeln" lese, dann passt das schon nicht recht zu der Sitution. Selbstlanden ist eine Ausnahmesituation und Notlösung. Das möchte ich lieber mit einem Handgriff als mit "hangeln" erledigen.

Danke für den Tip mit der Switchbar. Das klingt sehr überzeugend. Gibts da manchmal Sammelbestellungen? Wenn ich recht verstehe kommen die auf den Preis durch den Direktvertrieb?

Grüsse

Akita
Akita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 20:31   #36
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 1.651
Standard

Habe meine Slingshot Bar auch umgebaut, kann jetzt Breite verstellen, immer leicht ausdrehen und Adjuster ist oberhalb der Bar, QR rutscht nicht aus der Hand:


Ich habe mal ein Umbaukit für Adjuster oberhalb der Bar zusammen gestellt zu beziehen über:

http://switchkites.com/parts/control...ntroller2.html


Und wer möchte, kann gern auch das QR und den Holm mitbestellen und wechseln:


Geändert von Schonkiternochsurfer (08.09.2015 um 16:30 Uhr)
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 22:55   #37
Matwin22
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 3.185
Standard

Zitat:
Zitat von artbrushing Beitrag anzeigen
Die Bladebar hat genug Depower über den Adjuster (wie bei North), allerdings ist der Depowerweg einstellbar und wenn man einen sehr großen Depowerweg über die Bar einstellt bleibt nur wenig für den Adjuster.
Ist also nach Belieben einstellbar.

Die Bladebar spielt definitiv unter den Topbars mit, da sie alle Stückln spielt. Eine wirklich bessere Bar wird man kaum finden. Hier kommt es dann auf die Vorlieben an....

Der Swievel funktioniert sehr gut
Breitenverstellung
Top QR
Top Leinen (sehr dehnungsarm)
Leinen gesplittet, können also jederzeit verkürzt werden auf ca. 19m
Top Bargrip, stabil, leicht
Loop arretiert bei Unhooked.....
Safety geht mittig durch, umbau auf 5-Leiner möglich
Adjuster / Clamcleat geht pipifein (Depowertampen leicht auswechselbar gegen Meterware aus dem Segelshop)
Ausschauen tuts auch sehr gut.
Herz was willst du mehr
... ist einfach die Beste Bar. Ich fliege meine Airush Kites damit und muss sagen dass, das Teil durch die dehnungsarmen Leinen deutlich besser ist als die Smartbar. Außerdem mag ich Clamcleat. Core Kites, Naish, Bandit usw. war auch völlig problemlos damit zu benutzen, da habe ich allerdings keinen Vergleich zur Originalbar.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 01:09   #38
jo-surf
Benutzer
 
Registriert seit: 03/2003
Beiträge: 320
Standard Liquid force

die neue liquid force bar ist meiner nach, mit das beste das es zur zeit gibt. response bar.
blade bar ist doch der volle schrott, bei meiner ist nach ein paar mal kiten das plastic (gummiummantelung ) vom chickloop gebrochen, leinen der selbe teufelsberger schrott wie bei north, belag extrem rau.
jo-surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 19:51   #39
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 1.651
Standard

Zitat:
Zitat von jo-surf Beitrag anzeigen
die neue liquid force bar ist meiner nach, mit das beste das es zur zeit gibt. response bar.
.
Das kann ja gut sein, aber sie ist doch recht teuer. Wenn man schon eine Bar hat, kostet der Umbau dagegen wenig.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 20:54   #40
Borste
Ex Surf-Styles
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: München
Beiträge: 1.298
Standard

Schau dir mal die ZEEKO Freestyle oder ZEEKO UDS Bar 2015 an. Die hat alles was du suchst und noch mehr.
Für ein Angebot einfach melden.

Grüße
Chris
Borste ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergleich Billig-Bar vs. Waroo-Bar 2007 guidog Kites 15 25.11.2006 22:52
Ozone kommt mit nem Tube Flatkite Surfhombre Kitesurfen 46 26.04.2006 15:24
Testbericht Best Svirrel Bar und Takoon Bar 2005 guidog Kitesurfen 23 25.07.2005 15:44
Testbericht Best Svirrel Bar und Takoon Bar 2005 guidog Kites 19 22.07.2005 00:54
Neue bar mit integriertem Sicherheitssystem !! paraflysurf Kitesurfen 4 04.01.2002 10:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.