oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Treffpunkt

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2022, 17:45   #1
Lenox
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2021
Beiträge: 46
Standard Vor/Nachteile Wohnwagen? Jemand Erfahrung?

Moin ihr,

Leider ist letztes Jahr mein Bus gestorben. Da in 2-3 Jahren der Hauskauf ansteht ist maximal ein Budget von 3500 Euro drinnen. Noch ein Jahr ohne mobile Übernachtungsmöglichkeit schaff ich aber nicht. Zuerst haben wir überlegt einen alten Transporter oder Camper zu kaufen und den totzufahren und hoffen daß er 4-5 Jahre durchhält. Für 3500 Euro kann man aber auch viel Müll bekommen. Wir haben einen relativ neuen Kombi mit 180 PS. Deswegen ist uns die Idee gekommen evtl einfach vorübergehend einen Wohnwagen zu Kaufen. Ich sehe aber seltenst Surfer mit Wohnwagen bzw kenne keinen. Ich hab mich gefragt wieso das so ist bzw wie zufrieden Leute mit ihrem Wohnwagen sind die sich dafür entscheiden habe . Sich Mal eine nacht "schwarz camend" in eine Ortschaft Stellen ist im Transporter bestimmt leichter sollte aber auch im Wohnwagen gehen. Ein Wohnwagen bietet deutlich mehr Platz und ist billiger in der Unterkunft. Trotzdem hab ich wie gesagt das Gefühl kaum ein Surfer hat einen Wohnwagen. Würde mich freuen wenn jemand der einen hat evtl Erfahrung wiedergibt wieso Wohnwagen, was er gut bzw besser findet oder auch was ihn nervt.

LG
Lenox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2022, 18:58   #2
Andre23
Dacronstreifen...
 
Registriert seit: 03/2003
Beiträge: 443
Standard

Für 3500 Euro bekommst Du auch bei den Wohnwagen nur noch 30 Jahre alten Mist, die Preise sind massiv hoch derzeit. Generell ist das fahren mit Anhänger aufwendiger und langsamer, Übernachten ausserhalb vom Campingplatz ist schwierig und auf die günstigen Wohnmobilplätze darf man nicht drauf.
Wenn es nur ums mal übernachten geht würde ich mir eher ein Dachzelt für den Kombi zulegen.
Andre23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 04:36   #3
haleb
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2018
Beiträge: 308
Standard

Ich gucke mich auch grade in Ruhe um nach was neuem.

Für 3500.- gibt es aktuell nur Schrott.
Am ehesten gibt es dafür noch ein halbwegs brauchbares mini Wohnei.

Aber ein Bus zu finden der 4-5 Jahre halten soll, also mindestens einmal TüV, für 3500.- ?? Seh ich keine Möglichkeit.

Ich würde einfach mal warten. Wenn die Saison erstmal vorbei ist und das Portemonnaie im Herbst bei vielen anfängt zu drücken könnte eventuell eher was gehen.
So langsam fängt der Markt an zu stagnieren.
Während vor nem 1/2 Jahr noch Busse, zu überzogenen Preisen, keine 10 Tage im Netz waren, stehen sie jetzt schon mal 2-3 Monate in den Anzeigen und die Preise bröseln langsam. Die Leute halten ihr Geld mehr und mehr zusammen und das merkt man am Gebrauchtwagen Markt.
Ein Kumpel ist in dem Bereich und meinte auch grade die Goldgräberstimmung sei vorüber.

Zum eigentlichen Thema: Der Nachteil beim Wohnei ist für mich klar die Reisegeschwindigkeit "80" kann schon nerven, die mangelnde Mobilität mit einem Hänger, die Abstellmöglichkeit wenn man ihn nicht benutzt was ja wohl 90% des Jahres sind.
Ich nehme mir da lieber ne Hütte oder Zimmer.
Der Bus ist für mich auch Alltagsfahrzeug vor allem weil ich da alle meine Hobbies rein bekomme und dabei hab oder auch als Transporter für alles mögliche.So steht der nicht die meiste Zeit des Jahres rum und ich muß womöglich auch noch n Stellplatz für den Winter haben usw usw.

Ich hatte aber auch immer kleine Busse die auf jeden normalen Parkplatz passen, wenn ich allen Luxus benötige oder Kinder habe dann kommt man mit nem Kompakt bzw L1 nicht mehr aus und bei L2 oder gar L3/4 hat man schon wieder das Parkplatz Problem und für mich ist das schon wieder ein Mobilitäts Problem mit sowas fährt man ja nicht zum einkaufen usw also steht das auch wieder nur rum, halt was fürs "Pfingstwochenende und die Ferien" also für 95% der Leute sind das 6 Wochen im Jahr ...


Und zu allem kommt noch die Entwicklung der letzten 2 Jahre. Die große Freiheit auf Rädern ist vorbei.
Ich hab das jetzt über 25 Jahre gemacht und die letzten zwei haben bei mir Zweifel aufkommen lassen ob das noch meine Form der Reise ist.
Durch die schiere Masse an Campern ist eigentlich alles überreguliert und Möglichkeiten sich frei zu bewegen wird immer enger.
Selbst wenn man auf Campingplätze schaut ist alles in Wassernähe oft schon auf ein Jahr im voraus ausgebucht....teils sogar schon die Stellplätze.
Nur mal schnell an die Düne gestellt und so getan als ob die große Freiheit ruft für die "Insta Vanlifer Community" erschreckend oft zu beobachten.


Geändert von haleb (06.08.2022 um 04:54 Uhr)
haleb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 08:20   #4
Argh
bekloppt
 
Registriert seit: 09/2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.719
Argh eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Wie wäre es ansonsten mit nem grossen Zelt? Hab auf den Campingplatz jetzt öfter mal echt schöne geräumige Zelte miit Stehhöhe etc gesehen, teilweise einfach zum Aufpumpen.
Und du hast den Voteil, du kanns den Pkw mit wahrscheinlich viel niedrigerem Benzin Verbrauch fahren, nen alter Bus verbraucht doch fast das doppelte....

Denke Bus oder Wohnwagen für 3500 Eure ist zur Zeit utopisch.

unsere Camper steht auch ziemlich viel rum mittlerweile, die gestiegenen Kosten allgemein, Campingplätze, voralllenm Benzin natürlich ....da fahr ich nichmehr beii jedem Windhauch 300 km nach Holland...


Geändert von Argh (06.08.2022 um 08:28 Uhr)
Argh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 10:50   #5
Goofy
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 660
Standard

Hallo,
wir haben einen Wohnwagen und sind zufrieden.
Man hat genügend Platz fürs Material.
Die Anfahrt ist zwar etwas nervig mit dem Hänger, aber wenn man endlich da ist beginnt der Urlaub.
Besonders gut ist, dass wir dann den ganzen Krempel stehen lassen können um nur mit dem Auto an den Spot, Einkaufen oder in die Stadt zu kommen.

Wir haben uns einen alten Hymer für 5000€ gekauft, etwas aufgehübscht und alles ist wunderbar.

Grüße Jens
Goofy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 11:32   #6
boomer
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 106
Standard

Wir sind gerade wieder von einer Reise zurück & ich bin immer wieder
total Happy über meinen kleinen Reisewohnwagen .
Der ist Autark mit Solaranlage und Kompressorkühlbox.
Habe ihn vor 10 Jahren für 2000.- gekauft , ein wenig modifiziert.
Unterhalt/Versicherung kostet praktisch nichts , Reparaturen /Wartung
kann man meistens selbst machen.
Sobald ich aus D raus bin , geht auch schon mal Tempo 120.

Ankommen , abkoppeln und tolle Ausflüge ohne so ein riesiges WOMO sind
auch klasse.
Meistens hält man sich eh draußen auf und benötigt das Teil zum schlafen
und bei schlechtem Wetter.
Einen Bus für den Ausbau mit guter Substanz bekommt man sicher nicht unter 10.000.-
damit sich der Aufwand wirklich lohnt.
Ich hatte auch mal einen VW LT28 als WOMO für relativ kleines Geld,
habe die Kiste echt geliebt aber dauernd war was zu Investieren , Defekt ,
Tüv , keine grüne Plakette usw. die alte Kiste war im Unterhalt richtig teuer.

Fazit:
Solange ich ein wenig aufs Budget schauen muss , ich nicht in Rente bin und
ständig auf Reise, werde ich mir kein Wohnmobil mehr zulegen.
boomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 11:45   #7
boomer
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 106
Standard

P.S.
Um flexibel zu bleiben sollte der WOWA schon recht klein sein,
meiner hat Aufbaulänge 350cm.
Der passt auf jeden normalen Parkplatz , manchmal kopple ich den ab
und schlaf einfach drin ,hatte noch nie Ärger deshalb.
Der ist auch entspannt alleine zu bewegen.
Ich fahre auch beruflich ab und an einen Anhänger , nach ein bisschen
Eingewöhnung ist das recht easy und macht sogar Spaß.
Falls man doch mal stecken bleibt , ceep cool -abkoppeln -umsetzen - anhängen -weiterfahren...
Für den "Fahrkomfort" ist es auch klasse wenn man den Rückseitigen Verkehr
auch durch die Front/Heckscheibe des Wohnwagens beobachten kann.
boomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 15:36   #8
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.108
Standard

Das ist eine Diskussion für die Ewigkeit...hatte schon beides. Einer der größten Nachteile beim Wohnwagen ist die Stellplatzproblematik!

Ein Anhänger darf max. zwei Wochen ohne Zugfahrzeug abgestellt werden. Das hört sich erstmal nach einem kleinen Problem an aber Stellplätze für Wohnwagen kosten schnell mal +300€ im Jahr und je nach Wohnort findest du keinerlei Abstellplätze oder bist dann ständig am kontrollieren was mit dem Anhänger ist, Umparken, Schäden/Einbruch.

Ich hab einige Knöllchen kassiert und dazu noch kaputt geschlagene Scheiben etc.. Für mich persönlich habe ich das Thema dann beendet weil es nur noch genervt hat im Vergleich zum Nutzen.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2022, 19:22   #9
zournyque
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ¯\_(ツ)_/¯
Beiträge: 2.776
Blinzeln

Ein Riesenvorteil am Wohnwagen ist, dass man ihn am Stellplatz lassen kann während man mit dem Auto durch die Gegend fährt.
Das Auto kann dann entsprechend kleiner und geländegängiger ausfallen und man findet leichter Parkplätze bei Besorgungen oder auch am Kitespot.

Zum Beispiel für Sardinien wo man zb je nach Wind an etwas andere Spots muss/sollte kann ein Wohnwagen echt Sinn machen finde ich, insbesondere wenn man Mitreisende hat die vll. nicht mit zum Kitestrand wollen.

z.B. Morgens zum Kitespot fahren waehrend die Familie noch schlaeft geht mit einem Womo nur schwer


Geändert von zournyque (08.08.2022 um 00:23 Uhr)
zournyque ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2022, 06:43   #10
EmmaWrong
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2022
Beiträge: 57
Standard

Zitat:
Zitat von Lenox Beitrag anzeigen
Moin ihr,

Ich sehe aber seltenst Surfer mit Wohnwagen bzw kenne keinen. Ich hab mich gefragt wieso das so ist bzw wie zufrieden Leute mit ihrem Wohnwagen sind die sich dafür entscheiden habe . Sich Mal eine nacht "schwarz camend" in eine Ortschaft Stellen ist im Transporter bestimmt leichter sollte aber auch im Wohnwagen gehen. Ein Wohnwagen bietet deutlich mehr Platz und ist billiger in der Unterkunft. Trotzdem hab ich wie gesagt das Gefühl kaum ein Surfer hat einen Wohnwagen. Würde mich freuen wenn jemand der einen hat evtl Erfahrung wiedergibt wieso Wohnwagen, was er gut bzw besser findet oder auch was ihn nervt.

LG
Äh, guck mal genau hin. Also wenn ich in NL bin, da merkt man, dass Surfer mit Wohnwagen nicht ausgestorben sind. Im Gegenteil.

1. Wenn Dein Budget nur so wenig ist, dann vergiss es mit dem Wohnmobil. Dafür bekommst Du nichts. Außerdem passen die laufenden Kosten nicht zu so einem Minibudget ins Verhältnis. Es sei denn du sagst, dass die laufenden Kosten kein Problem sind und du trotzdem nicht mehr investieren willst. Aber auch dann wird sich nur Schrott finden lassen.

2. Die Frage ist ja auch, was willst Du da alles mitschleppen? Wohnwagen, insbesondere die etwas günstigeren kleineren, haben nur wenig Zuladung. Wir reden hier von ein paar wenigen hundert Kilo. Das hast du oft mit deiner Standard Ausstattung schon überschritten. Alles andere passt dann nur noch ins Auto oder die Dachbox des Autos. Bei einem Kombi kann das schonmal eng werden. Überladen zu fahren empfehle ich niemandem.

3. Mein Tipp: Kauf Dir einen (gebrauchten) Kofferanhänger und ggf. ein Dachzelt. Das passt eher ins Budget und bietet genug Zuladung und Platz. In dem Kofferanhänger kannst Du zur Not auch schlafen. Der passt überall hin, und kannst ihn gestalten wie du willst. Reinpassen tut auch viel und ne Dachbox kannst du da im Zweifel auch noch draufpacken.
EmmaWrong ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rundreise mit Familie und Kite im Wohnwagen - Tipps? semo Reisen und Spots 4 11.11.2019 14:49
Familien Reiseziel im Juni mit Wohnwagen - Tipps? seppforkite Reisen und Spots 30 17.04.2018 14:00
Wohnwagen Knaus Südwind zu verkaufen Sonnenscheinchen Archiv - Sonstiges [B] 0 11.05.2010 10:37
Wohnwagen für Jungcamper abzugeben kessi1 Archiv - Sonstiges [B] 1 24.11.2009 13:21
Wohnwagen Knaus Südwind 530TK "Spezial Surferumbau" Totti-Amun Archiv - Sonstiges [B] 0 04.04.2007 17:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.