oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitesurfen

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2022, 11:29   #1
Micha
wasn hier los?
 
Registriert seit: 10/2000
Ort: Goch
Beiträge: 4.047
Standard Kite mit sehr guter Sprungperformance - Tipps?

Hallo zusammen,

mich kitzelt es immer wieder mir einen Kite mit sehr guter Sprungperformance zu kaufen ( Edge / Orbit oder ähnliches)

in der Regel fliege ich am Foil und am Boarschmiede Freeride meine 2022er Eleveight RS in 12 und 9. Diese decken so ziemlich meinen Bereich und bin auch sehr zufrieden.

Jetzt will ich aber einen Kite mit sehr guten Sprungperformance.

Welche guten Alternativen gibt es ab 2021 noch?

Sollte ich einen 9er noch kaufen oder direkt auf 8qm gehen? Dee RS sollen natürlich bleiben. Der zusätzliche Kite soll nur als Zusatz für die BigDays sein und zum richtig hoch hinausschießen.
Am liebsten ohne zusätzliche Bar ( also kein Core XR z.B.)

Zu mir:
Trockengewicht: 95 kg
137er Freerider Boardschmiede
Können: Kiteloops / Rotationen etc.
Fahrgebiet: Nordsee (Holland) / Ostsee / Mittelmeer.
Laut Woo: irgendwas 12meter und ein wenig. Komme die letzten beiden Jahre aktuell eher weniger zum kiten... daher fehlt mir oft der richtige Wind


Gruss Michael
Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2022, 11:39   #2
Andre23
Dacronstreifen...
 
Registriert seit: 03/2003
Beiträge: 445
Standard

Eleveight xs in 8 passt da super.
Andre23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2022, 13:27   #3
Lenox
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2021
Beiträge: 74
Standard

Wenn du schon eleveight fliegst, dich nicht gross umstellen willst was bar usw angeht muss es doch eigentlich der XS werden. Vom hören sagen: er muss sich vor keinem verstecken, ist auf einer Höhe mit XR und edge und durch die Grosse Streckung in Sachen Hangtime schon Matte Niveau. So auch bei den kitebuddys zu lesen.
https://www.kite-buddy.de/eleveight-xs-v2-test
Wurde mir so auch von bekannten mitgeteilt.

Ich hätte auch sehr Bock drauf aber möchte mich auch regelmäßig aushängen weshalb es der RS wird.

Viel Erfolg

Gruß
Lenox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2022, 20:47   #4
Maurice MS
Benutzer
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 757
Standard

Ich springe mit meinen Spleene Haze sehr gerne und habe mich bis jetzt an keinem anderen Kite sicherer gefühlt. Sehr gut zu kontrollieren!
Maurice MS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2022, 21:58   #5
rupprath
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 2.182
rupprath eine Nachricht über MSN schicken
Standard XS & EDGE im Vergleich

Moin!

Kann meinen Vorrednern nur zustimmen. XS ist schon wirklich Top und passt genau in deinen Anwendungsbereich. Muss persönlich aber sagen, dass bis auf den absolut obersten Windbereich der Unterschied in der Sprunghöhe zum RS doch eher marginal ist. Vor allem die Hangtime wird aber deutlich nach oben verschoben.

Im Vergleich zum Edge springt der XS weiter, der Aufstieg ist etwas sanfter, der höchste Punkt etwas später erreicht. Die maximale Sprunghöhe gibt sich aber nichts im Vergleich. Im Standardsetting hat der XS etwas mehr Barfeedback. Drehen tun beide etwa gleich schnell, der XS flattert aber im Loop garnicht (Edge V10 und davor machen das gerne, V11 bin ich nicht mehr geloopt). Höhelaufen und V.max. dürfte der Edge etwas besser sein - in deinem Anwendungsbereich aber uninteressant. Beim XS auf jeden Fall den V2 oder nun V3 nehmen. Der V1 war doch deutlich anders und hat einigen nicht ganz zugesagt.

edit: Ob 8er oder 9er ist Geschmacksache. Bin meinen 8er dieses Jahr genau 1x gefahren und habe so gut wie jeden Windtag an der Nordsee mitgenommen (bei 92kg). Der 9er (sowohl RS als auch XS) geht einfach zu hoch Nen Freund von mir steigt aber gerne früher um und ist mit dem 8er super happy.

Liebe Grüße,
Sören
rupprath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2022, 11:26   #6
Micha
wasn hier los?
 
Registriert seit: 10/2000
Ort: Goch
Beiträge: 4.047
Standard

Zitat:
Zitat von rupprath Beitrag anzeigen
Moin!



edit: Ob 8er oder 9er ist Geschmacksache. Bin meinen 8er dieses Jahr genau 1x gefahren und habe so gut wie jeden Windtag an der Nordsee mitgenommen (bei 92kg). Der 9er (sowohl RS als auch XS) geht einfach zu hoch Nen Freund von mir steigt aber gerne früher um und ist mit dem 8er super happy.

Liebe Grüße,
Sören
Hey Sören,

das ist ebenfalls mein Dilemma. Zwei 9er Kites sind eigentlich völliger quatsch und wenn du so gut wie jeden Windtag mitgenommen hattest und nur einmal den 8er an der Bar hattest, macht dieser für mich überhaupt kein Sinn.
Aber zwei 9er ebenfalls auch nicht.

Ich weiß ja nicht wie weit du deine 9er bzw ab wann der 8er schön fliegt bzw spaß macht.

Mein 9erwill ich ungern hergeben. Der ist wirklich gut...

Kannst du den XS und Edge beide 9 im Vergleich stellen was die Windrange betrifft?

Mir gehts wirklich nur um die Höhe... drehen tun die kleinen Schirme alle einigermaßen gut.


Geändert von Micha (06.12.2022 um 11:36 Uhr)
Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2022, 13:15   #7
rupprath
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 2.182
rupprath eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Moin!

Also mich darfst du wirklich nicht als Beispiel nehmen - ich nehme den 8er erst dann, wenn ich den 9er absolut nicht mehr halten kann auf dem Wasser. Der Sweetspot vom 8er ist da schon mehr als lange erreicht. Würde behaupten der 8er macht ab konstanten 25knt langsam Spaß.

9er Edge und XS haben in etwa die gleiche Windrange und vor allem das gleiche HighEnd. Aber gerade in diesen Bereichen hängt es am Ende meistens vom Fahrer und nicht vom Schirm ab
rupprath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2022, 16:01   #8
smokingwater
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2008
Beiträge: 135
Standard

Egal wie man es macht, ist es am Ende falsch. Würde mir aber tendenziell einen 8er dazu holen und bringe auch 90kg auf die Waage. Damit hast du für die Tage wo es richtig ballert einen Schirm den du "entspannter" fahren kannst.

Klar kann man moderne 9er Schirme bei unserem Gewicht und dem richtigen Können sehr weit nach oben fliegen. Ob das Spaß macht und man sich dann noch wirklich traut, den Kite aggressiv nach oben zu lenken bzw. die Power kontrollieren kann, ist eine andere Frage.
smokingwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2022, 16:41   #9
Floyd Rose
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2014
Beiträge: 197
Standard

dann hast du halt 2 9er? wo ist das problem?
hab einen 9er Enduro , den nehm ich -wahrscheinlich- nur noch mit dem Waveboard.
Und zum Springen hab ich den 22er Orbit in 9m. Der ist genauso spielerisch wie der Enduro -finde ich- und loopt super. Aber für Wave, ist er denk ich schlechter geeignet.
Floyd Rose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2022, 13:11   #10
lars914
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 3.089
Standard

Also der Orbit hat seinen Namen schon verdient. Hatte den 2020er und bin auch mal die Nachfolger geflogen. Insbesondere die Auslaufmodelle wie zulestzt im Black Friday sind ein tolles Preis Leistungspaket. Vorallem ist er der wahrscheinlich schnellste 5-Struter am Markt. Ich würde jedoch beim Orbit lieber mind. 1qm mehr nehmen als bei z.B. Core XR oder Switchblade. D.h. bei 95kg ruhig nen 9er oder 10er ... dont worry der kite hat nen irre Highend, ich bin mit 120kg nen 11er bis fast an die 40kn Böhen (lt Windfinderstation) recht problemlos geflogen, gefühlt war sogar noch Luft nach oben. Das ist son Modell das erst bei richtig Wind gut fliegt.

Ein Vergleich zu Eleveight hab ich leider nicht da ich die kites selbst wenn sie beim Testival da sind idR nicht teste da es micht bisher nicht so angesprochen hat. Evtl. werde ich mal den Foilkite nächstes Jahr probieren.

Ich selber suche für mich gerade auch einen Orbit Nachfolger mit guten Big Air fähigkeiten.

Ich tendiere da gerade zum Supermodel oder dem Obsession Y27. Gerade der Obsession hat krasse Power und das obwohl er "nur" nen 3 Struter ist. Konnte ihn in SPO leider nur bei 9-13 kN testen aber selbst da war es erstaunlich das der mich Schwergewicht als 12er noch am fahren halten konnte wo andere 5 Struter vorher versagt hatten, bei ähnlichen Windbedingungen. ( natürlich nur mit ordentlich Kurbeln)
lars914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2022, 16:47   #11
Micha
wasn hier los?
 
Registriert seit: 10/2000
Ort: Goch
Beiträge: 4.047
Standard

@Lars914:
einen drei Strutter würde ich ungern nehmen für den Windbereich im obersten Wind.


Den Obsession Y27 hatte ich bisher nicht aufm Radar. Da lese ich mich mal ein.

Also Orbit in 9 würde einen anderen 8er ersetzen?


Der Supermodell ist ein genialer Kite aber halt ein Kite für alles und nicht unbedingt nur für die Höhe.

Aktuell sind meine Favoriten:

Eleveight XS / Ozone Edge
North Orbit
Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2022, 17:35   #12
Rednose
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2009
Beiträge: 137
Standard

Moin Micha,

ich habe mir dieses Jahr einen 9er Orbit 2021 zugelegt und kann dass was Lars geschrieben hat nur unterstreichen. Für deine Absichten würde ich mir mind. 9m² eher 10m² wählen. Ab 25Kn fängt der 9er bei meinen 75Kg an richtig Spaß zu machen.Meiner Meinung nach sind die Unterschiede zwischen den "BigAir-Kites" und anderen Allroundern nicht mehr so groß.Was man gerne unterschätzt ist, dass man für sehr hohe Sprünge einfach viel viel Wind braucht und wann hat man den schonmal!? Beispiel für den 9er Orbit benötige ich bestimmt was zwischen 25Kn und 28Kn um schätzungsweise an 10 Meter Sprunghöhe zu kommen. Mein 8er Switchblade 2017 ist da ganz dicht dran. Am Spot muss ich sagen, dass auch die RS-Kiter oft die mit sehr hohen Sprüngen sind, insoweit wirst du vielleicht auch enttäuscht sein, wenn du dir einen "BigAirKite" zulegst. Hier noch was zu einem Älteren Obsession und Switchblade
0:50 ..
https://www.youtube.com/watch?v=iaPqbfm0bMQ
1:42 ..
https://www.youtube.com/watch?v=_H9BefvroX0

Viel Spaß!
Rednose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2022, 13:41   #13
Micha
wasn hier los?
 
Registriert seit: 10/2000
Ort: Goch
Beiträge: 4.047
Standard

Zitat:
Moin Micha,
ich habe mir dieses Jahr einen 9er Orbit 2021 zugelegt und kann dass was Lars geschrieben hat nur unterstreichen. Für deine Absichten würde ich mir mind. 9m² eher 10m² wählen. Ab 25Kn fängt der 9er bei meinen 75Kg an richtig Spaß zu machen.Meiner Meinung nach sind die Unterschiede zwischen den "BigAir-Kites" und anderen Allroundern nicht mehr so groß.Was man gerne unterschätzt ist, dass man für sehr hohe Sprünge einfach viel viel Wind braucht und wann hat man den schonmal!? Beispiel für den 9er Orbit benötige ich bestimmt was zwischen 25Kn und 28Kn um schätzungsweise an 10 Meter Sprunghöhe zu kommen. Mein 8er Switchblade 2017 ist da ganz dicht dran. Am Spot muss ich sagen, dass auch die RS-Kiter oft die mit sehr hohen Sprüngen sind, insoweit wirst du vielleicht auch enttäuscht sein, wenn du dir einen "BigAirKite" zulegst. Hier noch was zu einem Älteren Obsession und Switchblade
ich bin ja mit dem RS auch sehr zufrieden.

Ich hatte nur im Herbst seit langem mal wieder einen 11er Edge im unteren Windbereich in der Hand. Das Teil ging schon gut nach oben. Dagegen hatte mein 12er RS nicht so gut. (okay es sind 12er Kites die nicht darauf ausgelegt sind)
Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2022, 14:05   #14
lars914
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 3.089
Standard

vergleiche nicht ältere Artikel zum Obsession das Modell hat sich die letzten Jahre ständig extrem geändert.

Früher .. bis 2015 war das im Prinzip ein Switchblade .. dann gabs 2 Jahre lang einen sehr kräftigen 3 Struter der allerdings etwas zwickig im Highend wurde (zu viel Deltakite) ... dann kam eine Phase da war das eher ein reiner Freestyler ähnlichem dem Chaos von Cabrinha... und ab dem 2021er Y26 Modell sieht es so aus als ob die im Prinzip den Addiction 2019 (MK6) genommen haben und noch etwas mehr Power gegeben habe. Das ist der einige Testbericht (gleiten.tv) den man finden kann der in die Richtung geht. Leider gibt keinen direkt zu den neuen Obsession modellen die jetzt auch Offizell als BigAir kite geführt werden.

Wenn du unbedingt nen 5 Struter willst, ich hab meine 14er Switchblade letztes Jahr gegen den 13.5er Addiction Y25 /2020 ersetzt weil mir die Barkräfte zu hoch waren und der kite bei wenig wind schlecht aus dem Wasser kam. Die haben ähnlich Power wie die SB (Rebel,XR usw) sind aber etwas leichter und spielerischer an der Bar.
Ich kann mir aber vorstellen das der neue Obsession ggf. noch etwas mehr Spass und Höhe macht weil er noch schneller ist und nicht ganz so hardcore durch nen loop geht wie nen 5-Struter.
lars914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2022, 17:37   #15
muellema
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2018
Beiträge: 1.287
Standard Obsession Y27

Ich fahre auch den Obsession und bin auch sehr zufrieden.
Gesonders genial finde ich seine Art, mit Böen am Limit umzugehen. Da bin ich von vielen 5-Struter echt anderes gewohnt und hab das dann meist wirklich als Kampf erlebt. Beim Obsession ist es eben nicht so, viel geht einfach durch die Depower an einem vorbei, ohne dabei aber sich zickig bzw hibbelig anzufühlen (vorrausgesetzt, man pumpt den Kite auch ordentlich auf)

Grundsätzlich ist der Obsession ein Kite, der über die Leinenspannung arbeitet. Gibt man ihm nicht ordentlich die Kante, ist der Kite wirklich harmlos. Weiß man, wie man Leinenspannung aufbauen kann, kommt da auch wirklich das volle Potential mit engen Loops und auch echt kranken Lift.
https://www.youtube.com/watch?v=5TiFudorfcU
muellema ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2022, 08:22   #16
zauberflo
Mattenfan
 
Registriert seit: 09/2007
Ort: Vorarlberg / Österreich
Beiträge: 421
Standard

Ich kann hier noch den Crazyfly Hyper ins Rennen werfen. der 9er geht bei knapp 90 kg sehr früh gut in die Höhe.
zauberflo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2022, 09:25   #17
Lenox
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2021
Beiträge: 74
Standard

Evtl ganz interessant zu dem Thema:
https://youtu.be/uqxW3UTZ8qo
Lenten,Marc Jakobs und giel vlugt testen Blank bigair kites. Also ohne das sie wissen was sie fliegen. Ganz interessant. Eleveight fehlt leider

Gruß
Lenox ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kite beim Start in den Zenit oder nicht? Ackerschreck Kitesurfen 47 02.07.2017 11:12
Kite für hangtime, enge turns und upwind performance - Tipps? April1004 Kitesurfen 13 29.08.2016 23:21
Peter Lynn Arc Kite Tipps und Tricks Videos herc Snowkiten / Landkiten 16 19.04.2010 07:31
griffin vs. rebel kielerKiter Kitesurfen 19 19.07.2007 08:03
Guerilla ARC Test 2 Sascha Jung Kitesurfen 30 10.06.2003 21:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.