oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Kitesurfen

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2021, 21:15   #1
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.472
Standard 10er Soul, Ergebnis Vermessung und Waagen-Trimm

Ich habe mal meinen 10er Soul nachgemessen und da es einige Leinen gab, die 5cm bis 6cm verkürzt waren (a9, BRI, C5, CI), habe ich mich entschieden, alle Leinen auf System zu verlägern und zu schauen, was es bringt. Beim 19er Speed 3 hatte ich diese Übung auch schonmal gemacht und wurde mit besserem Lowend belohnt.

Beim Soul hatte ich jetzt zwei Sessions mit teilweise sehr knappem Wind, also so, dass der Kite nicht zu weit runterfliegen darf, da er sonst wegen seinem Eigengewicht nicht mehr nach oben gelenkt werden kann. Mein Eindruck ist, dass er sich da besser verhält als vorher und ich habe es geschafft, Schwimmeinlagen zu vermeiden. Und das ist mir im letzten Jahr oft nicht gelungen.

Anbei ein paar Fotos, wie ich es gemacht habe, ist denke ich selbsterklärend. Außerdem der Leinenplan, ich habe bei jeder Leine die Verkürzung notiert. Die andere Seite habe ich nur stichprobenartig vermessen, die Verkürzungen waren da gleich, also analog verlängert. Er fliegt in beide Richtungen gleich gut.

Auf drei Sache will ich noch hinweisen:
- Die Z-Main hält 200kg aus, in der Velängerung als BRMain nur noch 160kg. Da das die gleiche Leine ist, macht das in meinen Augen keinen Sinn. Ich werden die beiden Leinen zu einer DC 200 zusammenfassen.
- Der lange Mixertest ist nicht an den schwarzen Fähnchen zu machen, wie es scheints öfter gemacht wird, die Fähnchen markieren nur den Knoten, an dem gemessen wird (letztes Bild).
- Checkt mal Euer Bungee. Durch Leinenverkürzung kann es sein, dass das Bungee nicht mehr genug Dehnung hat und Last abbekommt, wenn sich die Frontlines unter Laste dehnen, dann ist die Seite mit der Safety steifer und dehnt sich weniger als die andere Seite.

Ich habe jetzt mal mit nem Edding 3000 (für Kletterseilmarkierungen freigegeben) den Knoten an dem Fähnchen auf die Nachbarleinen übertragen, so sehe ich schnell beim langen Mixertest, wenn es nicht mehr passt. Bei den Leinen, die zu kurz dafür sind, habe ich halt den nächsten Knoten Richtung Bar genommen.

PS: Der Kite hatte ca. 35 Kitetage, davon 90% mit Foil.

Bilder:












Geändert von FunKite (06.09.2021 um 17:39 Uhr) Grund: PS (Sessions, Foil)
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 22:25   #2
Chriz76
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2019
Beiträge: 134
Standard

Nach Deiner Antwort auf meinen Post bezüglich komischem Flugverhalten, habe ich angefangen meine Leinen zu messen. Vielen Dank für Deine Tipps!

Dabei erst mal einen saftigen Knoten entdeckt. Für das Flugverhalten war das sicher nicht gut:
https://www.dropbox.com/s/pjecvuy8bt...203_205904.jpg

Aber auch danach waren die Leinen noch deutlich verkürzt (ist/soll): br5 93/97, br6 63/66, br7 45/48. Wo muss ich denn messen? Nur die weisse Leine oder inklusive dem kleinen grauen 2-3 Centimeter Teil bis zum Kite?

Kann ich das mit dem "regulären" grossen Mixertest auch ausgleichen oder ist das Leinenverlängern so wie Du es gemacht hast, der "offizielle" Weg und wo bekomme ich ggf. die Zwischenstücke her?
Chriz76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 23:16   #3
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.472
Standard

Mit dem Mixer-Test kannst Du sicher einiges rausholen, da ist es aber nicht damit getan, einfach die Knoten wieder aufeinanderzubringen. Auf das Try und Error hatte ich keine Lust und auch zuwenig Zeit. Vor allem hätte ich dann immer Zweifel, obs schon reicht oder ob ich noch was machen muss.

Ich glaube eher nicht, dass meine Methode der offizielle Weg ist, tatsächlich habe ich von niemandem gehört bisher, der das auch so gemacht hat. Ich bin halt mit meinem gesunden Technik-Verständnis da rangegangen.

Wenn Du das ernsthaft angehen willst, kann ich Dich natürlich schon supporten.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2021, 10:13   #4
Chriz76
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2019
Beiträge: 134
Standard

Vielen Dank. Dann starte ich erst mal mit dem grossen Mixertest.

Trotzdem noch mal die Frage, was man misst: Nur die Leine oder Leine plus die (auf Deinem obersten Foto roten) Mini-Leinen an den Anknüpfpunkten?
Chriz76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2021, 10:34   #5
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.715
Standard

Was ich auch gerne mal mache: Alle Mixer-Ausgänge an einem Punkt fixieren und dann paarweise die gegenüberliegenden (L+R) Anknüpfungen zusammen bringen, vergleichen und "moderat" recken. Aber nicht übertreiben. Da sieht man direkt ob irgendwas asymmetrisch ist und bring den "Bow" wieder in Ordnung: In den Tips verkürzen sich die Leinen schneller weil da recht wenig Last drauf ist. Aber jetzt nicht brutal rumzerren, so mit vielleicht 10kg ziehen beidseitig sollte reichen. Oft gehen dann schon bei geringer List ein paar cm wieder raus. Erst nach der Prozedur fange ich dann an "ernsthaft" zu messen.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2021, 10:38   #6
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.715
Standard

Zitat:
Zitat von Chriz76 Beitrag anzeigen
Trotzdem noch mal die Frage, was man misst: Nur die Leine oder Leine plus die (auf Deinem obersten Foto roten) Mini-Leinen an den Anknüpfpunkten?
Ich messe bis in die "letzte" Anknüpfung . Wenn die Mini-Leinen alle gleich lang sind, ist es aber egal. Wenn die aber unterschiedlich sind (z.B. weil man damit schon Fehler ausgeglichen hat) muss man die aber natürlich mitmessen.

Beim Trimm geht es um die DIFFERENZEN wie sie an der Kappe ankommen. Sind alle Ebenen z.B. gleichmässig 10cm zu kurz ist das OK. Ich fange nicht an, jede einzelne Leine zu korrigieren sondern soweit möglich über Galerieleinen die "Bereiche". Richtig große "Ausßreißer" hatte ich bisher nur durch Fehler ab Werk, nicht durch Nutzung.

Aber durch einen harten Kiteloop, Crash oder in die Safety schmeissen oder ähnliches reckt man schonmal eine Seite deutlich mehr als die andere - da dann wieder siehe oben: gleichmässig durchrecken.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2021, 10:39   #7
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.472
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Was ich auch gerne mal mache: Alle Mixer-Ausgänge an einem Punkt fixieren und dann paarweise die gegenüberliegenden (L+R) Anknüpfungen zusammen bringen, vergleichen und "moderat" recken
Ja, dafür habe ich die Punkte auf die Leinen gemacht. Wobei ich normal nicht mehr recke.

Die kleinen Leinen (LCL's) am Tuch werden meine ich mitgemessen. Ich bin auch immer wieder unsicher und schaue dann die Messung an.


Geändert von FunKite (04.12.2021 um 21:29 Uhr)
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2021, 21:36   #8
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.472
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Ich messe bis in die "letzte" Anknüpfung . Wenn die Mini-Leinen alle gleich lang sind, ist es aber egal. Wenn die aber unterschiedlich sind (z.B. weil man damit schon Fehler ausgeglichen hat) muss man die aber natürlich mitmessen.

Beim Trimm geht es um die DIFFERENZEN wie sie an der Kappe ankommen.
Ja, aber wir reden hier ja über Soll-Zustand wiederherstellen und nicht über Trimmen und daher muss man dann schon so messen wie im Leinenplan. Aber wie gesagt, ich meine, die werden mitgemessen. Man muss ja nur mal querchecken. Wenn der Leinenplan 10mm länger ist als das die gemessenen Leinen, ist klar, dass die LCL's im Leinenplan mitgemessen sind.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2021, 22:28   #9
joeach500
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2016
Beiträge: 447
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Wenn der Leinenplan 10mm länger ist als das die gemessenen Leinen, ist klar, dass die LCL's im Leinenplan mitgemessen sind.
Die Angaben im Leinenplan dienen der Herstellung der Leinen mit Materialangabe, Angabe der Abschnittlänge und Länge des Endprodukts.
Da werden angrenzende Teile, wie die Lcl oder auch die Anknüpfschlaufen wohl kaum mitgerechnet.

Ich kann auch den Sinn nicht erkennen, warum man den Auslieferungszustand wiederherstellen sollte, wenn FS für den Soul angibt, daß man die Steuerleinen anfangs kürzen soll, bis die Leinen sich gesetzt haben.
Schon garnicht, wenn dafür lauter Knoten, an denen sich was verhängen kann, hineingebastelt werden.
joeach500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2021, 22:35   #10
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.715
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Ja, aber wir reden hier ja über Soll-Zustand wiederherstellen und nicht über Trimmen und daher muss man dann schon so messen wie im Leinenplan. Aber wie gesagt, ich meine, die werden mitgemessen. Man muss ja nur mal querchecken. Wenn der Leinenplan 10mm länger ist als das die gemessenen Leinen, ist klar, dass die LCL's im Leinenplan mitgemessen sind.
Ich sage ja, mich interessiert beim Nachmessen nicht die absolute Länge der Leinen sondern die Differenz die an der Kappe ankommt. Die werden ja alle ein wenig kürzer sein, ist doch sinnlos, jede Leine um 2..3 cm zu verlängern - solange es gleichmässig ist.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2021, 01:16   #11
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.472
Standard

Klar, wenns so wäre, wäre es tatsächlich Quatsch, dann Hand anzulegen. So ist es aber nicht, wie man an mein PDF sieht.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2021, 10:15   #12
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.873
Standard

Funkite, danke für die guten Tipps !
Ein paar Details würde ich vielleicht anders machen:
1. Du hast an die alten LCLs neue zusätzlich angebracht - warum nicht gleich die alten ganz entfernen! ? Dann hat man weniger knoten und überstehende leinenenden und weniger Bremswirkung.
2. Überstehende leinenenden an den knoten würde ich an allen leinenebenen noch abschneiden.
3. Ich würde die Schrumpfungsbeträge aller Waage -Hierarchien ausschließlich durch entsprechend längere LCLs ausgleichen und nicht an jeder Hierarchie-Ebene.
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2021, 20:34   #13
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.472
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Funkite, danke für die guten Tipps !
Ein paar Details würde ich vielleicht anders machen:
1. Du hast an die alten LCLs neue zusätzlich angebracht - warum nicht gleich die alten ganz entfernen! ? Dann hat man weniger knoten und überstehende leinenenden und weniger Bremswirkung.
2. Überstehende leinenenden an den knoten würde ich an allen leinenebenen noch abschneiden.
3. Ich würde die Schrumpfungsbeträge aller Waage -Hierarchien ausschließlich durch entsprechend längere LCLs ausgleichen und nicht an jeder Hierarchie-Ebene.
Klar, die LCL’s habe ich gelassen, weil ich Zeit sparen wollte. Die Leinen wollte ich auch noch abschneiden, ist erst mal eine Sicherheitsreserve bzw. könnte ich so auch noch was rauslassen.

Nur an den LCL’s geht nicht, weil die Winkel eine Rolle spielen und die sind unbekannt. Z.B. kann man BII und B3 so nicht einfach durchreichen. Aber vor allem wollte ich das System möglichst genau abbilden um jederzeit schnell messen zu können. Jetzt passt es haargenau zum Leinenplan.

Zitat:
Zitat von joeach500 Beitrag anzeigen
Da werden angrenzende Teile, wie die Lcl oder auch die Anknüpfschlaufen wohl kaum mitgerechnet.

Ich kann auch den Sinn nicht erkennen, warum man den Auslieferungszustand wiederherstellen sollte, wenn FS für den Soul angibt, daß man die Steuerleinen anfangs kürzen soll, bis die Leinen sich gesetzt haben.
Schon garnicht, wenn dafür lauter Knoten, an denen sich was verhängen kann, hineingebastelt werden.
Dass die LCL’s nicht mitgerechnet werden, mag sein, hab ich ja eingeräumt, vielleicht aber auch schon. Aber das sieht man ja schnell, wenn man misst.
Edit: Jetzt hat mir das keine Ruhe gelassen und ich habe mal vier Leinen gemessen, die ich im Scan als OK abgehakt hatte, und zwar a5, a6, a7 und a8. a5-a7 hat genau gepasst und zwar inklusive 15mm LCL!. a8 war inklusive LCL einen Zentimeter zu kurz. Die Mindestabweichung, die ich korrigiert habe, waren meine ich 15mm oder so, da kann ich nochmal ins Excel schauen, wäre also plausibel. D.h. ich würde sagen, die LCL's werden mitgemessen. Falls nicht, ists aber auch egal, wei ich ja dann diesen Fehler an allen Leinen machen würde, das hätte also keine Auswirkung.

Mir sind die Oase-Posts bekannt, in denen User berichten, dass ihnen beim neuen Soul Power fehlt und sie deshalb die Steuerleinen kürzen. Im Manual habe ich das nicht gefunden, ist das wirklich eine Empfehlung von FS oder kommt das aus dem Forum? Aber letztlich geht’s ja nur darum, ob Dir der Druckpunkt passt. Das passt bei mir, egal ob ich mit TT springe oder ihn bei Leichtwind am Foil in den Backstall zwingen will. Flugverhalten insgesamt hat sich auch leicht verbessert, also würde ich sagen, Versuch erfolgreich bei mir. Wenn ich 95% der Wenden und Halsen durchfoilen würde, wäre die Aktion wohl nicht nötig gewesen.

Mit den Knoten hast Du theoretisch auch Recht, ich wollte mir die Möglichkeit einräumen, die Verlängerungen wieder auszubauen, wenn der Test nicht erfolgreich gewesen wäre. Am saubersten wäre, die Leinen jetzt neu zu spleissen. Nachdem sich aber in 10 Tagen auf dem Foil nichts verhängt hat, sehe ich kein praktisches Problem und lasse es jetzt einfach so. Zudem sich neue Leinen ja auch wieder verkürzen werden und die bereits verkürzten erfahrungsgemäß weniger arbeiten.


Geändert von FunKite (05.12.2021 um 21:03 Uhr) Grund: Edit
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2021, 20:41   #14
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.715
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Mir sind die Oase-Posts bekannt, in denen User berichten, dass ihnen beim neuen Soul Power fehlt und sie deshalb die Steuerleinen kürzen. Im Manual habe ich das nicht gefunden, ist das wirklich eine Empfehlung von FS oder kommt das aus dem Forum?
Das ist diese alte Geschichte, dass der Kite "falsch" getrimmt kommt, weil die Steuerleinen der Bar mit der Zeit schrumpfen und erst dann wäre er "richtig" getrimmt. Wenn man also eine korrekt getrimmte Bar hat sind die Backlines zu lang.

Ist aber an Ende eigentlich egal, weil wie stark man den Kite abwürgen will bei Vollpower ist weitgehend geschmackssache, da gibt's kein Falsch oder Richtig. Es muss passen zu den eigenen Vorlieben. Ich habe z.B. bisher noch an allen Matten die Backlines gekürzt. Ich mag das so.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2021, 22:44   #15
joeach500
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2016
Beiträge: 447
Standard

Daß man die Steuerleinen beim Neukite um 5cm kürzen soll, steht im Prospekt:
https://flysurfer.com/de/project/soul/ unter Absatz „Präzise Steuerung“ letzter Satz.
joeach500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2021, 22:59   #16
joeach500
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2016
Beiträge: 447
Standard

Und nochmal:

Die Stücklisten der Leinenpläne enthalten die Materialangabe (material), die Länge wieviel von dem Material abzuschneiden ist (cutting) und damit die Spleislängen und die Länge des Endprodukts (length) für jede einzelne Leine.

Das sind Produktionsanweisungen für das Spleissen der einzelnen Leinen und nicht die Knotenabstände im eingebauten Zustand.

Dadurch, daß die Leinen auch noch verknüpft oder verschlauft werden müssen, ergeben sich schon Verkürzungen zwischen den Knoten.

Du müßtest also die Waage komplett zerlegen und die einzelnen Leinen unter einer definierten Last messen, um ein mit dem Leinenplan vergleichbares Ergebnis zu bekommen.


Geändert von joeach500 (05.12.2021 um 23:56 Uhr)
joeach500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2021, 05:53   #17
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.472
Standard

Ja, dann habe ich einen kleinen Fehler drin, nämlich die Schrumpfung durch das anknüpfen. Die ist beim Ankerstich größer, wenn nur Leinen zusammengeschlauft sind, kleiner. Auch deshalb wollte ich mir Material zum "Rauslassen" übrig lassen. Der Fehler ist aber immer noch viel kleiner als die Verkürzungen. Wenn man es noch genauer machen will, müsste man also nicht die ganze Wage zerlegen, sondern ein, zwei Leinen, messen, was das ausmacht und dann draufschlagen.

Edit: Ich habe nochmal da drüber nachgedacht: Die Verkürzung durch Zusammenschlaufen zweier Leinen halte ich für kleiner als die Messgenauigkeit, also zu vernachlässigen. Bleiben nur die Anknüpfungen an den LCL's. Wenn ich es schaffe, messe ich es nachher mal, ich würde etwa 5-10 mm erwarten, möglicherweise erklärt es auch die 15mm, so dass ich dachte, die LCL's werden mitgemessen. Da das aber auch an allen LCL's gleich ist, gleicht es sich gegenseitig aus. Ich sehe also kein Problem mit meiner Methode, die Genauigkeit sollte ausreichend sein.

Edit 2: Danke fur die Info mit dem FS-Prospekt. Flysurfer wird eher nicht mit der Verkürzung gemeint haben, dass der Kite erst dann so fliegt, wie er soll, wenn sich die Leinen 2 Jahre lang im Gebrauch verkürzt haben...


Geändert von FunKite (06.12.2021 um 09:06 Uhr) Grund: Edit
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2021, 10:06   #18
Ganesha
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2006
Beiträge: 1.387
Standard

Joeach500 hat vollkommen recht.
Nur: Bei einem kompletten neuen Satz Galerieleinen für einen Sonic2 der in der Produktion in Asien angefertigt wurde, hab ich ca 10 verschiedene Leinen vor dem Einbau vermessen.
Alle Leinen waren unter Last zw 7-9mm zu kurz im Vergleich zum Leinenplan, Dc 40-100.
Cutting ist bei allen Leinen, unabhängig vom Durchmesser 200mm.
Also Loop +Spleiß ist 10cm.( Loop 2cm+2cm und Spleiß 6cm x zwei)

MMie Verkürzung der Gesamtlänge ergibt sich durch die Querschnittszunahme im Bereich der beiden Spleiße.
Diese unproportionale Abweichung der Leinenlängen vom Leinenplan
scheint Usus.
Fun fact: A,B,C Ebene besteht ab Mixer bis Kite( beim Soul, Sonic2 etc) aus 3 sich verzweigenden Leinen. Die Z Ebene aus 4 und hat damit schon eine Abweichung von mindestens einem cm da brmain aus DC161 im Vergleich zu ABC Ebenen- 2x Einschlaufen nicht mitgerechnet.


Bei der alten durchgenudelten Waage des Sonics2 habe ich mir mal die Mühe gemacht sie möglichst genau durchzumessen. Nicht die Absoluten Längen, sondern die Längenverhältnisse zwischen den Ebenen.
Um möglichst immer unter der selben Last zu messen habe ich zwei 5 kg
Gewichte über Rollen hängend, mit Minikarabiner in die LCLs geklippt.
Selbst mit dieser Methode hatte ich größere Messungenauigkeiten, die sich aus den unterschiedlichen Belastungszeiten der Ebenen ergeben.
Ich hatte A unter Dauerzug und habe im Wechsel die Verhältnisse der restlichen Ebenen gemessen.Wer mißt,mißt Mist


Beim Soul 10qm mache ich ab und an den möglichst korrekten langen Mixertest oder passe über C am Mixer und Steuerleinenlänge auf dieWindbedingungen an und gut ists


Hier nochmal die einfachste Methode des langen Mixertests
https://youtu.be/wYXqPgO0Dc4?t=563
Ganesha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2021, 11:54   #19
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.472
Standard

Ja, interessant. Also ein, zwei Zentimeter hin oder her.

Jetzt nehmen wir mal aus meiner Messung die br10:

Verkürzung ohne die 60 der brmain+zmain, die sich mit dem Mixer-Test einstellen lassen: 30BRII+30 BR4+35br10= 95 (plus die 60 brmain+zmain).

Ich behaupte, das ist mehr als das, was in den Spleissen steckt.

Das Ergebnis ist spürbar. Ich habe die Übung ja auch schon beim 19er Speed3 gemacht, und da war das Ergebnis der Hammer.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2021, 11:59   #20
Ganesha
Benutzer
 
Registriert seit: 12/2006
Beiträge: 1.387
Standard

natürlich ist das mehr Verkürzung, es sind ja auch schon gebrauchte Leinen

brmain mußt du mM mit addieren (35mm) Zmain nicht


Geändert von Ganesha (06.12.2021 um 12:07 Uhr) Grund: brmain hinzugef
Ganesha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 22:54   #21
Chriz76
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2019
Beiträge: 134
Standard Starker einseitiger Unterschied kleiner und grosser Mixertest

Hallo Zusammen,

Hoffe, Ihr könnt mir helfen.

Habe eben den kleinen Mixertest durchgeführt und auf beiden Seiten leichte Anpassungen vorgenommen in gleichem Ausmass. Hatte ich auch so erwartet, dass sich beide Seiten im Laufe der Zeit ähnlich verziehen.

Danach den grossen Mixertest. Auf der einen Seite noch kleine Anpassungen. Auf der anderen Seite 2 cm Unterschied zwischen A und C. Kann das wirklich sein? Da ich eher mit einem Fehler meinerseits rechne, habe ich es bei den Anpassungen des kleinen Mixertests belassen. Sonst wären die beiden Seiten auch stark unterschiedlich eingestellt.

Könnt Ihr mir helfen? Kennt Ihr das Problem auch bzw. ist das normal? Oder besser mal zu jemandem schicken, der sich damit auskennt? Werde morgen mal schauen, wie er fliegt.
Chriz76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 07:42   #22
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.873
Standard

... verstehe dein Problem nicht genau- wolltest du sagen, dass vor dem Test die Leinen a und c auf der einen Seite gleich waren und auf der anderen Seite um 2cm differierten?
Sofern ich das richtig verstanden habe - wo ist dann das Problem? Das wäre so, als wenn bei meinem Auto am linken Vorderrad mehr Luftdruck herrscht als rechts. Gleicht man wieder aus und fertig !?

@smeagle
Trimmen hat nichts mit den Front-/Backlinelängen bzw deren Verhältnissen zu tun. Natürlich sind die Kites im Auslieferzustand erstmal korrekt (im Sinne korrekter Kappenshape für eine möglichst grosse Zielgruppe) ge"trimmt". Aber mit dem Verstellmechanismus kann man natürlich den kite an die vorherrschenden Begebenheiten anpassen. Z.b b und c verlängern damit er noch knackiger wird oder eben verkürzen wenn es zu böig ist... von daher ist die Aussage, dass die Souls im Ausliefetungsustand falsch getrimmt seien mit Verlaub natürlich Unsinn


Btw - langen und kurzen Mixertest habe ich in meinem Leben noch nie gemacht - den spare ich mir stets - ich merke doch, wenn der Kites in irgendeiner Flugeigenschaft nicht den Vorstellungen entspricht. Und dahingehend nehme ich die Anpassung vor. Das kann durchaus anders ausfallen als beim Mixertest... aber zugegeben, wenn man nicht Iteratiiv Anpassen/Testen... vorgehen -, und den Auslieferungszusrand wieder herstellen will, kann man das mit Mixertests schon machen ist jedenfalls ein nettes Feature... ich hab das aber noch nicht gebraucht, weil ich die Kites eh meist etwas anders einstellen als Serie...


Geändert von sixty6 (23.12.2021 um 07:57 Uhr)
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 08:32   #23
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.715
Standard

Zitat:
Zitat von Chriz76 Beitrag anzeigen
Danach den grossen Mixertest. Auf der einen Seite noch kleine Anpassungen. Auf der anderen Seite 2 cm Unterschied zwischen A und C. Kann das wirklich sein?
2cm Unterschied da oben ist nicht viel... Sobald ich bei einem (dann meist älteren) Kite solche Unterschiede sehe, recke ich die gesammte Bridle "sanft" durch. Jeden einzelnen Anknüpfpunkt mal kurz kräftig anziehen.

Meine vielfache Erfahrung (ich helfe oft anderen auf der Wiese beim Trimmen) ist, das solche Abweichungen danach meistens weg sind.

Das passiert, weil die Bridles insgessamt alle gleich ein wenig Schrumpfen. Dann hast Du mal einen "Crash", Loop, Bonbon oder sonstiges Ereignis, wo nur eine Seite ordentlich Zug Kriegt und schon ist eine Ebene 2cm länger dort.

Also bevor ich anfange Leinen anzupassen recke ich den ganzen Kite einmal durch. Wichtig, nicht nur die zu kurzen Leinen sondern ALLE gleichmässig. Und auch nicht mit brutaler Kraft, für diese kleinen Unstimmigkeiten reichen ca. 10..20kg oder so kann ich schlechte schätzen wie stark ich da ziehe. Ziel ist nicht, die Schrumpfung komplett wieder raus zu ziehen, das ist nicht gut für die Leinen. Aber so kleine Unterschiede sind dann wirklich schnell weg.

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
@smeagle
Trimmen hat nichts mit den Front-/Backlinelängen bzw deren Verhältnissen zu tun. Natürlich sind die Kites im Auslieferzustand erstmal korrekt (im Sinne korrekter Kappenshape für eine möglichst grosse Zielgruppe) ge"trimmt".
Geschätzt 90% der Kiter (die, die nur Tubes fliegen) verstehen unter "trimmen" die Veränderung der Längen der Backlines.

Du weißt sicher, dass mir klar ist, das bei Matten da noch wesentlich mehr zu trimmen ist als diese minimale Form von "Trimm"

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
von daher ist die Aussage, dass die Souls im Ausliefetungsustand falsch getrimmt seien mit Verlaub natürlich Unsinn
Richtig oder Falsch gibt es natürlich nicht, weil am Ende ist das Geschmackssache.

Meiner Meinung nach ist der Soul aber im Neuzustand nicht gut getrimm. Mein erstes Erlebnis mit einem Soul: Frisch ausgepackter Soul 15m und Bar, erstmalig angeleint. Wir hatten wenig Wind. Ich konnte auf Anhieb fahren auf Schnee damit, aber musste die Bar fast durchgängig voll auf Anschlag ziehen. Das hat funktioniert, aber war halt sehr unbequeme Haltung beim Kiten.

Bei der Anschließenden Diskussion im Forum sagte mir "jeder", der Soul wäre ab Werk so "falsch" getrimmt weil Flysurfer das Schrumpfen der Backlines der Bar schon einkalkulieren würde. Willst Du mir jetzt sagen, das stimmt nicht?

Andere Aussagen waren, Flysurfer macht das so, damit die Leute die Kites nicht "abwürgen".
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 09:20   #24
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.873
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
2cm Unterschied da oben ist nicht viel... Sobald ich bei einem (dann meist älteren) Kite solche Unterschiede sehe, recke ich die gesammte Bridle "sanft" durch. Jeden einzelnen Anknüpfpunkt mal kurz ...

Mein Lieber - Du redest Dich um Kopf und Kragen...
Das waren Deine Worte!:
https://oaseforum.de/showpost.php?p=1441383&postcount=3

Fakt ist auch, dass in der Flysurfer Bedienungsanleitung explizit drin steht, daß man die Backlines zu Beginn relativ gesehen kürzen kann/ soll, wenn einem der kite zu indirekt ist.
Zielgruppe des Souls ist ja der gemeine Plug & Play Freerider und Matten Einsteiger, der möglichst lange nix fummeln muss. Wenn jemand aber was ändern will, was ich selber auch würde, kann er das ja tun wie beschrieben. Aber irgendeine Standardeinstellung muss der Kite ja haben...

Das hat einer Meinung - aber auch deiner eigenen Meinung (siehe Link!) Wenig mit "vertrimmt" zu tun. es geht hier ja um Matten, daher ist es ohnehin irrelevant wenn es 90% der tubefahrer anders verstehen.
Vertrimmt wäre dann der Fall, wenn das Profil falsch eingestellt wäre. Z.b war das ja bei manchen deiner Matten zu Beginn der Fall. Da musstest du umständlicherweise erstmal einen Verstellmachanismus nachrüsten um das kappenprofil zu korrigieren.
Das sind doch Welten an Unterschieden im Vergleich zum simplen Anpassen der Flugleinen!
Beides gleichermaßen als "vetrimmt" zu bezeichnen wird der Sache nicht gerecht.


Aber zurück zu Criz76 - habe sein Problem immernoch nicht verstanden...


Geändert von joe (23.12.2021 um 13:39 Uhr) Grund: störenden Vollquote entsorgt
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 09:38   #25
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.715
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Mein Lieber - Du redest Dich um Kopf und Kragen...

https://oaseforum.de/showpost.php?p=1441383&postcount=3
Das ist doch auch richtig? Da hatte der Fragesteller am Adjuster gezogen und gemeint das wäre Trimmen. Soweit würde ich nicht gehen. Trimmen ist eine (dauerhafte) Veränderung am Kite. Die kleinstmögliche wäre an einem von mehreren Knoten die Backlines einhängen. Adjuster ziehen im Flug ist für mich nicht Trimmen. Ist vielleicht Haarspalterei, aber irgendwo muss man die Grenze ziehen
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 10:00   #26
sixty6
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2014
Beiträge: 2.873
Blinzeln

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Das ist doch auch richtig? Da hatte der Fragesteller am Adjuster gezogen und gemeint das wäre Trimmen. Soweit würde ich nicht gehen. Trimmen ist eine (dauerhafte) Veränderung am Kite. Die kleinstmögliche wäre an einem von mehreren Knoten die Backlines einhängen. Adjuster ziehen im Flug ist für mich nicht Trimmen. Ist vielleicht Haarspalterei, aber irgendwo muss man die Grenze ziehen
... das Adjuster-Releasen ist ja dasselbe wie ein Verkürzen der Backtlines... und das hast du auch in deinem Post richtig erkärt, dass es weniger mit Trimmen im Sinne des kKappenprofils zu tun hat. Und btw - an meinen fs Bars (Infinity) kann ich die Backlinelängen adhoc justieren - ist also nix dauerhaft fest eingestellt... - aber klar - dazu landet man ihn...

Aber streng gesehen ist dann doch jedwede Anpassung eine Trimmung...


Geändert von sixty6 (23.12.2021 um 10:17 Uhr)
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 19:16   #27
Chriz76
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2019
Beiträge: 134
Standard

Danke Euch vielmals. Ja, mir ging es nicht um Verhältnis Backlines-Frontlines, sondern um den Mixertest. Also meinem Verständnis nach die Einstellung der ABC Ebenen.

Ich bin davon ausgegangen, dass bei normalem Gebrauch beide Seiten sich ähnlich verändern und war deshalb irritiert. Aber mit Eurer Erklärung zu übermäßiger Beanspruchung einer Seite macht es natürlich Sinn.

War heute beim Snowkiten und entweder dank meines neuen Trimms oder dem guten Wind flog der Soul richtig gut
Chriz76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2021, 10:13   #28
Smeagle
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2015
Ort: München
Beiträge: 5.715
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Aber streng gesehen ist dann doch jedwede Anpassung eine Trimmung...
Stimmt. Aber für mich ist der Unterscheid was anderes: Der Trimm passiert am Boden und kann nicht geändert werden beim Fahren.

Deswegen sind Adjuster-Aktionen für mich kein Trimm, weil das kann ich ja beim Fahren jederzeit Ändern. Der Adjuster ist für mich einerseit "Komfort" (Bar an bequeme Position bringen) und andererseits Erweiterung des Depower-Weges (Bei Start und Landung mehr Anpowern, beim Fahren und im Leichtwind oder starkem AmWind-Kurs mehr Depower).
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
flysurfer neue matte maschin SOUL Davor Kitesurfen 846 16.08.2021 12:26
Flysurfer SOUL Trimm Thread wolfiösi Kites 60 29.06.2021 12:33
10er /12er Soul oder 14er Naish Boxer? tinoG Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 36 01.09.2020 10:36
Ergänzung zum 10er Soul gesucht - Tipps? schmatten Kitefoilen - Hydrofoil - Foilen - Foiling 11 22.07.2018 07:50
Testbericht: Soul vs. Hyperlink vs. Matrixx muellema Kitesurfen 91 22.05.2018 20:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.