oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Hauptbereich > Treffpunkt

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2022, 09:24   #961
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.379
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Natürlich ist das Gaga aber wie im anderen Thread steht befinden wir uns bei der Energiepolitik irgendwo zwischen Phase 1 und 2
Danke dann ist meine Aufregung ja berechtigt
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 09:34   #962
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 4.649
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Du kannst ab hier Windräder und PV nochmal verdoppeln und wirst den CO2-Anteil durch Nicht-Regenerative nicht mehr entsprechend reduzieren wie das bei den ersten Prozent Regenerative der Fall war.
Aushilfe würde nur eine Speicherlösung schaffen, die vielleicht teuer in der Produktion und mit schlechtem Wirkungsgrad, aber eben billig langfristig zu speichern ist.
Der mit Abstand einfachste und effizienteste Weg das zu optimieren, ist aktuell Verbrauchssteuerung.
Das hilft zwar nicht bei den letzten Prozenten, aber davor sehr stark.

Leider scheint das für die Energiekonzerne und Leitungsbetreiber nicht besonders attraktiv zu sein, daher tut sich da gar nichts.


Du brauchst einen situationsabhängigen Strompreis.

D.h. im Winter bei Regen ohne Wind -> sehr teuer.
Im Sommer bei Sonne und Ostwindlage -> fast umsonst.

Dann würde der Verbrauch sich automatisch ganz automatisch dem Angebot anpassen.
Z.B. gibt es kaum einen Grund warum ein Gefrierschrank bei schlechter Versorgungslage laufen muss, der kann auch gut mal 12h aus sein.
Oder ein Staubsauger.

Aber das größte Potenzial sind sicher E-Autos.
Sicher nicht für alle.

Aber bei großen finanziellen Einsparungen können da sehr viele ihre Ladezeiten mal 2-3 Tage verschieben.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 09:48   #963
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.379
Standard

@Jan
Das ist denke ich ein guter Ansatz, erste Lösungen kommen langsam: https://www.awattar.de/
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 10:14   #964
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.265
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Der mit Abstand einfachste und effizienteste Weg das zu optimieren, ist aktuell Verbrauchssteuerung.
Das hilft zwar nicht bei den letzten Prozenten, aber davor sehr stark.

Leider scheint das für die Energiekonzerne und Leitungsbetreiber nicht besonders attraktiv zu sein, daher tut sich da gar nichts.
Denkfehler...der Erzeuger ist kein Verbraucher wie soll diese bitte eine Verbrauchssteuerung durchführen?!

Die einzige richtige Verbrauchssteuerung machen die Netzbetreiber sogar in dem Sie Wärmepumpen Tarife anbieten und die Wärmepumpe je nach Auslastung ein- und ausschalten. Ich für meinen Teil will aber gar keinen Wärmepumpentarif weil dieser massiv Nachteilig ist wenn man eine PV und Batterie auf dem Dach hat.

Zitat:
Du brauchst einen situationsabhängigen Strompreis.

D.h. im Winter bei Regen ohne Wind -> sehr teuer.
Im Sommer bei Sonne und Ostwindlage -> fast umsonst.

Dann würde der Verbrauch sich automatisch ganz automatisch dem Angebot anpassen.
Z.B. gibt es kaum einen Grund warum ein Gefrierschrank bei schlechter Versorgungslage laufen muss, der kann auch gut mal 12h aus sein.
Oder ein Staubsauger.

Aber das größte Potenzial sind sicher E-Autos.
Sicher nicht für alle.

Aber bei großen finanziellen Einsparungen können da sehr viele ihre Ladezeiten mal 2-3 Tage verschieben.
Sorry aber das ist mehr Wunschdenken als Realität. Du kannst deinen Verbrauch nur bis zu einem gewissen Teil steuern das ist doch genau das Problem an der ganzen Energiewende und warum es mehr Speicherlösungen bedarf.

Solche Themen wie Gefrierschränke abtauen lassen sind ja nur noch Gaga. Der Strombedarf für das Hoch/Runter fahren ist viel Höher und da wollen wir noch gar nicht über die Technik/Wartung und verdorbene Lebensmittel sprechen. Das hört sich alles ganz nett aber aber da müsst ihr euch auch mal mit den Verbrauchern auseinandersetzen und nicht über sowas homöopathisches wie Elektroautos reden.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 10:24   #965
The Flow
Theta Welle
 
Registriert seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 2.144
Standard

Zitat:
Zitat von MST Beitrag anzeigen
Warum könnte er nicht gebraucht worden sein?
Na wenn du sowas nicht verstehst lohnt sich die Diskussion nicht.
Speicher braucht man also nicht.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 10:36   #966
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.379
Standard

Zitat:
Zitat von The Flow Beitrag anzeigen
Na wenn du sowas nicht verstehst lohnt sich die Diskussion nicht.
Du hast die rhetorische Frage nicht verstanden, selbst nach dem ich ein Teil der Antwort geliefert habe...
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 10:45   #967
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 4.649
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Das hört sich alles ganz nett aber aber da müsst ihr euch auch mal mit den Verbrauchern auseinandersetzen
Sorry, du hast von meiner Situation keine Ahnung.

Ich habe meinen Strom-Verbrauch ziemlich genau ermittelt.
Der weitaus größte Teil sind Geräte, die in gar keiner Weise zeitgebunden sind.

Waschmaschine, Geschirrspüler, Staubsauger
Das sind schon rund 50%.

Bei vielen der restlichen Geräte lässt sich die Verbrauchszeit zumindest teilweise verschieben.

Mein Gefrierschrank hat z.B. nach 12h noch -13°C (von -18°).
Da gibt es Null Grund, den in Tageszeiten laufen zu lassen, wo Strom knapp ist.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 10:57   #968
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.265
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Sorry, du hast von meiner Situation keine Ahnung.

Ich habe meinen Strom-Verbrauch ziemlich genau ermittelt.
Der weitaus größte Teil sind Geräte, die in gar keiner Weise zeitgebunden sind.

Waschmaschine, Geschirrspüler, Staubsauger
Das sind schon rund 50%.

Bei vielen der restlichen Geräte lässt sich die Verbrauchszeit zumindest teilweise verschieben.

Mein Gefrierschrank hat z.B. nach 12h noch -13°C (von -18°).
Da gibt es Null Grund, den in Tageszeiten laufen zu lassen, wo Strom knapp ist.
Mit Verbraucher warst nicht du gemeint sondern die Großverbraucher. Wenn du da privat rum optimierst ist das zwar ne nette Spielerei aber das bringt kaum etwas und erzeugt einen riesigen haufen zusätzlichen Elektroschrott und Wartungsaufwand.
Ein Gerät das am Tag <1kWh benötigt umzurüsten um es als Pufferspeicher zu nutzen ist einfach blödsinn und kostet dann noch zusätzlich Energie/Ressourcen.
Staubsauger, Waschmaschine und Geschirrspüler kann der Normalo der in der Arbeit ist genauso wenig Mittag um 12Uhr verwenden.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 11:09   #969
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.379
Standard

@Smolo
Ich denke wir brauchen beides: Netzausbau und mehr Speicher. Es gibt ja viele gute Tage mit viel und konstantem Wind der aber nicht nach Süden in die Industriereichen Bundesländer geliefert werden kann. Es sind ja einige neue Offshore Windparks geplant da muss in meinen Augen unbedingt das Netz nachziehen. Mit dem geplanten Batterie Speicher in Kupferzell machen wir in BW auch einen Beitrag zudem Thema aber auch der ist bei den Anwohner hoch umstritten....

Aber Du hast natürlich Recht, bei einem Großteil der Industrie und Gewerbe funktioniert das nicht. Dennoch bin ich mir sicher das hier mehr Kapazität bei den Nord-Süd Trassen etwas bringen würde...

Wachmaschine, Geschirrspüler laufen bei uns auch nur in PV Hochzeiten, sollte Nachts der Strom günstiger sein wäre das bei den Geräten durch Zeitvorwahl auch kein Problem. E-Auto läd bei uns auch nur zu 95% mit PV Überschuss. Aktuell teste ich ob die Wärmepumpe nur Tagsüber laufen kann. Aber ja das ganze meine eigene kleine Energiewende und global gesehen kein großer Impact....
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 11:17   #970
ALL-BLACK
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: DK
Beiträge: 954
Standard flex El von Norlys

.. . . . .

. . . . .. . gibt es hier in DK auch für private und werde ich jetzt auch darauf umstellen:

https://norlys.dk/kundeservice/el/flexel-prisudvikling/
ALL-BLACK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 11:19   #971
Jan:)!
Benutzer
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 4.649
Standard

Zitat:
Zitat von Smolo Beitrag anzeigen
Mit Verbraucher warst nicht du gemeint sondern die Großverbraucher.
Das ist doch immer das gleiche Gesülze.

"Wenn Deutschland Energie einspart bringt das gar nix, die Inder verbrauchen viel mehr."
"Wenn Privathaushalte Energie einsparen bringt das gar nix, die Großverbraucher verbrauchen viel mehr."

Was kommt denn morgen?

"Wenn Personen im Alter zwischen 49 und 51 Jahren Energie einsparen, bringt das gar nix, der Anteil am Stromverbrauch ist ja nur 4%."


Aber bestimmt kannst du mir erklären, warum meine Waschmaschine kaputt geht oder mehr Wartung braucht, wenn sie an windigen oder sonnigen Tagen läuft.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 11:27   #972
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.379
Standard

Zitat:
Zitat von ALL-BLACK Beitrag anzeigen
.. . . . .

. . . . .. . gibt es hier in DK auch für private und werde ich jetzt auch darauf umstellen:

https://norlys.dk/kundeservice/el/flexel-prisudvikling/
Ich denke gerade für E-Autobesitzer ist so ein Tarif hochinteressant. Dazu kommt das ein Verschieben des Ladevorgangs in die tiefen Nachtstunden das Netz tagsüber entlastet. Auch die Warmwassererzeugung der Wärmepumpe, Waschmaschine, Trockner, usw. könnte man problemlos in diese Zeit legen..
Leider gibt es so etwas in meiner Region noch nicht, von daher wird wohl in den nächsten Jahren die PV um ein Speicher erweitert...
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 11:53   #973
ShortSqueeze
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 5.961
Standard

Zitat:
Zitat von MST Beitrag anzeigen
Wachmaschine, Geschirrspüler laufen bei uns auch nur in PV Hochzeiten, sollte Nachts der Strom günstiger sein wäre das bei den Geräten durch Zeitvorwahl auch kein Problem. E-Auto läd bei uns auch nur zu 95% mit PV Überschuss. Aktuell teste ich ob die Wärmepumpe nur Tagsüber laufen kann. Aber ja das ganze meine eigene kleine Energiewende und global gesehen kein großer Impact....
das macht man alles automatisch wenn man eine PV hat.
Allerdings hab ich aktuell eine Stromflat mit Sonnen (hat sowas noch einer ?) weil es letztes Jahr einen Vorteil gebracht hat.
Hier hab ich eine Freistrommenge die im Prinzip von der Größe der Solaranlage und Batterie abhängt und bekomme Gutschrift auf alles was ich weniger verbrauche und zahle wenn ich mehr verbrauche.
Das ist ziemlich unsinning, weil auch hier wieder der Fremdbezug gar nicht ein geht.
Und seitdem ich das E-Auto hab komm ich also über die Freistrommenge drüber und muss denen nach dem neuen Vertrag für 2023 wohl nochwas zahlen, muss daher diese Flat wohl kündigen weil die Abrechnung in Eigenregie mit der Rewag (8 cent Einspeisung, 35c Bezug) eventuell günstiger kommt wenn man eben das E-Auto bei Sonne auf lädt.
Also selbst die Sonnenflat schafft es nicht einem dafür zu belohnen wenn man seine Geräte intelligent managed.

P.S. Stimmt nicht, hab gerade noch eine Email von denen bekommen:
"Als Freistrommenge zählt dabei der aus der sonnenCommunity bezogene Strom, der in Ihrem Haushalt verbraucht wird. Der Eigenverbrauch des selbst produzierten Solarstrom wird in der neuen sonnenFlat nicht mehr auf die Freistrommenge angerechnet."

Da ich nur 2000kwh Netzbezug habe ist das kein Problem (Freistrommenge ist ca. 4000kwh). Aber mein Verbrauch waren eben 7500kwh. Komplett missverständlich die Bezeichnungen bei denen.


Geändert von ShortSqueeze (25.11.2022 um 12:07 Uhr)
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 13:20   #974
Smolo
Benutzer
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 1.265
Standard

@MST
Denke da sind wir uns einig das Netz muss ausgebaut werden und es braucht mehr Puffer und mehr Wind/Sonne.

Hab gestern erst einen WP Besitzer gesehen der mal zum Testen die Hysterese von 2 auf 4 grad gesetzt.. hat bei ihm super funktioniert.

@Jan
Gesülze ist das Zeug der Ökofanatiker welche vollkommen falsche Schwerpunkte setzen. Du musst schon mal meine Posts richtig lesen und nicht irgendwelches Zeug dazu dichten.

Wir sprechen hier grad über die deutsche Energieversorgung und mögliche Optimierungen und dein Vorschlag lautet Gefrierschränke über eine Stromüberschuss-Regelung an-/auszuschalten?

Was brauchen wir dafür:
- netzwerkfähige Steckdose
- Raspberry etc.
- Smarthome Server
- Internet
- Sensor im Kühlschrank (angenommen Zigbee)
- Zigbee Gateway
- Internetdienst für Netzüberschuss
- Wartungspersonal für Einrichtung und für Softwareupdates

Vorteile:
- Wir können das Netz um 100w in Lastzeiten entlasten
- Wir sparen Stromkosten sofern es einen entsprechenden Tarif gäbe

Nachteile:
- Aufwand für Einrichtung und Betrieb
- Erhöhter Strombedarf durch Technik (Lokal sowie Internet)
- Erhöhter Strombedarf durch zusätzliche Kühlungsphasen!
- Viel zusätzlicher Elektronikschrott
- Frühes Ableben des Kühlschranks = Mehr Elektronikschrott

Und das willst du jetzt bei Mio. Gefrierschränken durchziehen?

Übrigens ein wesentlich besserer Vorschlag ist ein zusätzlicher Heizstab fürs Warmwasser aber selbst dies wird kaum einen realen Nutzen bringen hat aber zumindest einen besseren Effekt als das Abschalten von Gefrierschränken^^

Das ist der gleiche Quatsch wie man den Verbrauchern jahrelang weiß machen wollte was für Vorteile ein Smartmeter Zähler in ihrem Zählerschrank so bringt. Am Ende hat es gigantische Kosten verursacht und keinen wirklichen Nutzen gehabt außer das die Zähler jetzt in aller Regelmäßigkeit getauscht werden müssen. Und ihr glaubt gar nicht was da so abgeht / ging bei dem Thema.

Was in Relation Kosten/Nutzen wirklich etwas bringen würde wären Stromtrassen um den möglichen Wind der anfällt auch Nutzen zu können, statt den Betreibern das Geld zu geben weil man deren Strom nicht abnimmt^^
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 19:50   #975
Freiheit-Demokratie
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2022
Beiträge: 6
Standard

Entschuldigung, dass ich in das Energiethema grätsche, aber es gibt keinen anderen Thread wegen des Krieges.

Danke für alle Spenden, wir sind gerade zurück aus der Ukraine und es fehlt wirklich an allen Ecken und Enden. Also nochmal DANKE!

Dennoch die letzte Hilfsfahrt war ein voller Erfolg, wir haben neben Essen, Kleidung und Hygieneartikel auch Taschenlampen, Gaskocher, Kartuschen, Grills, 2 Aggregate und vieles mehr übergeben, wenige Stunden danach war Kiew schwarz, 100% Stromausfall wegen Raketenangriff. Gestern während des Tages dann 70% ohne Strom, heute habe ich noch keine Nachricht bekommen.

Eigentlich wollten wir uns Zeit lassen mit der nächsten Lieferung nach Irpin und Butscha aber heute hat mich die Nachricht erreicht, dass es in Drohobych gerade ziemlich brutal wird. Daher werden wir im Verein die Tage besprechen, unserer Weihnachtsfahrt die Ortschaft Drohobych zufügen.

Mehr Info auf unserer Webseite.


Geändert von Freiheit-Demokratie (28.11.2022 um 12:03 Uhr)
Freiheit-Demokratie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2022, 10:31   #976
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.379
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Allerdings hab ich aktuell eine Stromflat mit Sonnen (hat sowas noch einer ?) weil es letztes Jahr einen Vorteil gebracht hat.
Sonnen hat denke ich ein anderes Geschäftsmodell als die Stromanbieter die Überkapazitäten in der Nebenzeit günstiger anbieten wollen. Ich hatte mich damals vor unserer PV auch darüber informiert. Aber die das Bundel aus Batterie und Stromanbieter hat mir bei Sonnen nicht so zugesagt. So wie dir geht es übrigens eignen die eine Sonnenflat haben und bei denen es jetzt auf Grund von Mehrverbrauch und E-Auto nicht mehr lohnt... (sind sogar Videos darüber bei youTube)

Wenn es interessiert: Es gibt noch einen weiteren Anbieter für dynamische Strompreise, aber leider bei mir zuhause auch nicht verfügbar: https://tibber.com/
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2022, 11:07   #977
rams
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 464
Standard

Hatte ja einigen Bekannten einen link mit der Möglichkeit zu spenden gesendet. Es kamen einige positive Rückmeldungen, aber auch welche die mich zutiefst erschüttert haben.
Was da an Kälte und Zorn gegenüber der Ukraine und gegenüber ukrainischen Flüchtlingen hier in Deutschland ausgesprochen worden ist, möchte ich gar nicht im Detail wiedergeben. Für mich war es aber absolut erschreckend.


Geändert von rams (29.11.2022 um 11:30 Uhr)
rams ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thread "Resümee 06'er 5-Leiner Bars " Sebastian_Kroll Kitesurfen 0 28.12.2006 17:55
Thread nicht auffindbar eredrain Kitesurfen 3 23.08.2006 20:25
kleine entschuldigung (BULL BOW THREAD).......... otte Treffpunkt 1 01.06.2006 23:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.