oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oaseforum.de] > Spezielles > Reisen und Spots

Reisen und Spots Rund um die Themen Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2022, 21:35   #1
boomer
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 109
Standard Campingtrip 2023 mit Tochter (Anfänger) - Tipps?

Hi liebe Windfanatiker , ich benötige mal euere Hilfe.

Ich würde gerne in den kommenden Sommerferien mit meiner Tochter einen
entspannten Campingurlaub ( ich weiss...Sommerferien und entspannt) verbringen.
Ich würde sie gerne easy ans Kitesurfen ranführen , sie hat auch echt Lust drauf.
Ich kite schon lange , Equipment ist am Start ,trotzdem wäre eine Schule
nicht schlecht (aber nicht unbedingt erforderlich).
VW Bus , Zelt und bei Bedarf ein kleiner Wohnwagen sind vorhanden...
Habt ihr einen "heißen" Tipp für mich?
Habe ca. 3 Wochen Zeit , bin gerne "Reisender"...Focus ist auch nicht nur aufs Kitesurfen gesetzt....
Ideen sind bisher Sardinien , Korsika , Kroatien?
Habt ihr noch ne tolle Idee?

Merci
Andreas
boomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 06:30   #2
Marc66
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 1.077
Standard

Sommer und Süden habe ich vor allem als heiss in Erinnerung. Und zwar nicht nur tagsüber sondern auch in der Nacht. Wind ist auch eher Zufall, ist nicht nur blöd wegen Kiten sondern verstärkt das Gefühl der Hitze. Zudem, je nach Hauttyp, Sonnenbrand - so viel Creme kann man kaum Aufträgen das man es vollständig verhindern kann. Soll ja nicht heissen das es nicht geht (war früher oft im Sommer auf Sardinien, Korsika und ab und an auch in Südfrankreich), nur das man das nicht unterschätzen sollte und ohne dauernd laufende Klima-Anlage schon ziemlich anstrengend werden kann.

Mein Tipp wäre deshalb eher Norden. Egal ob der Nähe nach (Ost und Nordsee, viele Spots und Schulen ohne Ende, auch Campingplätze mit deutlich höheren Komfort als im Süden). Auch Dänemark wäre eine Option (war jetzt mehrere Sommerferien dort und war immer recht entspannt) - Schweden könnte auch einige Spots zu bieten haben.

Wenn trotzdem eher Süden könnte Griechenland was sein, vor allem seitens Wind wohl besser als Mittelmeer Raum.


Geändert von Marc66 (24.11.2022 um 12:47 Uhr)
Marc66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 08:17   #3
niko12
Benutzer
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 69
Standard

Zitat:
Zitat von boomer Beitrag anzeigen
Hi liebe Windfanatiker , ich benötige mal euere Hilfe.

Ich würde gerne in den kommenden Sommerferien mit meiner Tochter einen
entspannten Campingurlaub ( ich weiss...Sommerferien und entspannt) verbringen.
Ich würde sie gerne easy ans Kitesurfen ranführen , sie hat auch echt Lust drauf.
Ich kite schon lange , Equipment ist am Start ,trotzdem wäre eine Schule
nicht schlecht (aber nicht unbedingt erforderlich).
VW Bus , Zelt und bei Bedarf ein kleiner Wohnwagen sind vorhanden...
Habt ihr einen "heißen" Tipp für mich?
Habe ca. 3 Wochen Zeit , bin gerne "Reisender"...Focus ist auch nicht nur aufs Kitesurfen gesetzt....
Ideen sind bisher Sardinien , Korsika , Kroatien?
Habt ihr noch ne tolle Idee?

Merci
Andreas
Im Stehrevier lernt sie ohne Stress. Sizilien Lo Stagnone waere ein Tip. Moeglichst aber nicht im August. Camping ist aber nicht direkt am Spot sondern 5 Min mit Ato entfernt. San Teodoro
niko12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 11:10   #4
cor
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2012
Beiträge: 1.178
Standard

Zitat:
Zitat von boomer Beitrag anzeigen
Ideen sind bisher Sardinien , Korsika , Kroatien?
Ich kann von diesen Länder in den Sommerferien einfach nur abraten. Es ist einfach viel zu voll alles, weil dann alle im Süden auch Ferien haben.

Ich würde eher Richtung Norden schauen. Dänemark z.B. ist super zum lernen (guter Wind und oft stehtief) und wird selbst in den Sommerferien nicht so mega voll auf den Campingplätzen.
cor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 12:41   #5
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 4.134
Standard

Loissin , Greifswalder Bodden wenn es nicht so weit gehen soll. CP direkt am Wasser mit großen Stehrevier. Wenn man nicht direkt am CP ins Wasser geht sondern ein paar Meter läuft findet man auch im Sommer noch eine ruhige Ecke zum üben. Tagesausflüge nach Rügen sind dann auch kein Problem.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 12:42   #6
wformi
Benutzer
 
Registriert seit: 11/2006
Beiträge: 87
Standard

Hallo Boomer

Ich würde auch nicht in den Süden fahren.
Was mir einfällt ist Loissin in der Greifswalder Bucht. Tolle Kiteschule boardway und ein super Anfängerrevier. Grosser Stehbereich und nicht so überlaufen.
Top Bedingungen für das Töchterlein.
wformi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 16:28   #7
set
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 4.134
Standard

Zitat:
Zitat von wformi Beitrag anzeigen
Tolle Kiteschule boardway…
Die Kiteschule gibt es nicht mehr dort, gab wohl irgendwelche Unstimmigkeiten und der Pachtvertrag wurde nicht verlängert.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 16:35   #8
Fahrtwind
Meggi
 
Registriert seit: 11/2016
Beiträge: 352
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Die Kiteschule gibt es nicht mehr dort, gab wohl irgendwelche Unstimmigkeiten und der Pachtvertrag wurde nicht verlängert.
Peter hat seinen Laden und die Schule in Greifswald. Er schult je nach Wind immer noch da oben. Ansonsten ist die Schule vom Thilo dort auf dem CP in Loissin auch topp.
Fahrtwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 18:56   #9
boomer
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 109
Standard

Vielen Dank für die Anregungen.
Natürlich habe ich auch an den " Norden " gedacht.
Nachdem ich in der letzten Zeit pandemiebedingt
Hauptsächlich in Deutschland, Holland oder Nordfrankreich unterwegs war ,würde mich schon mal wieder ein etwas " exotischeres" Reiseziel reizen.
Werde aber auch die nördlichen Ecken im Auge behalten

Ist z.b . Sardinien im Sommer so voll und windarm?
boomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2022, 18:57   #10
ak200
Benutzer
 
Registriert seit: 10/2019
Ort: Köln
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von niko12 Beitrag anzeigen
Im Stehrevier lernt sie ohne Stress. Sizilien Lo Stagnone waere ein Tip. Moeglichst aber nicht im August. Camping ist aber nicht direkt am Spot sondern 5 Min mit Ato entfernt. San Teodoro
Beim Kite Club Marsala kann man direkt am Spot Campen bei "MammaColette", der Campingplatz ist aber sehr basic. Dafür ist es auf dem Wasser deutlich entspannter als im Norden wo sicher 15-20 Schulen sind, außerdem ist das Wasser auch ein wenig tiefer.
War diesen Sommer im Juli dort und es waren nie mehr als 20-25 Kites auf dem Wasser
ak200 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2022, 10:24   #11
cor
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2012
Beiträge: 1.178
Standard

Zitat:
Zitat von boomer Beitrag anzeigen
Ist z.b . Sardinien im Sommer so voll und windarm?
Windarm is Sardinien eigentlich so gut wie nie, wobei man immer bereit sein muss, quer über die ganze Insel zu tuckern. An einem einzigen Spot gemütlich stehen oder gar vorbuchen kannst Du vergessen, denn man muss flexibel sein.

Im Sommer ist alles total überlaufen und vor allem überteuert. Die Italiener gehen alle gleichzeitig in den Urlaub und wenn ich sage alle, dann meine ich alle. Gefühlt ist die Hälfte Italiens auf der Insel, nicht nur Wassersportler, sondern vor allem Badegäste. Viele haben dort ein Ferienhaus. Geht schon beim Verkehr los. Der Stau geht schon bei den Strassen in Norditalien los und geht bei den Fähren grad weiter. Alles zugestopft. Ausserdem werden Kiteverbote recht hart durchgesetzt, die in der Nebensaison dann wieder keine Sau interessieren.

Wie gesagt... ich kann nur davon abraten. Ich wohne übrigens gerade mal 7 Stunden Fahrtzeit weg von der Insel und ich würde trotzdem jederzeit eher nach Dänemark fahren in der Zeit, obwohl es fast doppelt so lang dauert.

Sardinien? Nur bis Mai und nur ab September.
cor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2022, 10:52   #12
MST
was weis ich...
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 5.379
Standard

Ich würde auch eher Norden in den Ferien statt Süden vorschlagen wobei August Norden wie Süden immer etwas Glück zur Windausbeute gehört. Rügen finde ich sehr gut weil man für alle Windrichtungen "relativ" schnell einen Spot hat.
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2022, 13:58   #13
Wassermann
Living the good life
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: MUC - WA - DK
Beiträge: 1.463
Standard

Ich würde in den Sommerferien auch definitiv NICHT Italien vorschlagen.

Dort gibt es zwar super Spots, aber die sind im Hochsommer sehr sehr voll und daher für Anfänger eher nicht geeignet.

Mein persönlicher Favorit ist daher Dänemark. Wenn du hier genauere Infos zu Schulen möchtest schreib mir gerne eine PM
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2022, 19:53   #14
DirkG
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.798
Standard

Im Norden ist auch Sylt im Sommer sehr schön. Stehreviere Ellenbogen, Mövennest, die Priele auf der Westseite im Süden. Ohne Wind kann man mit Glück ein bisschen mit dem Longboard Wellenreiten gehen. Sehr gutes gastronomisches Angebot.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2022, 20:07   #15
gxxr
Benutzer
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 21
Standard

Mich zieht's im Juli/August auch nicht in den Süden, ist einfach fast überall sehr voll.

Ich werfe dennoch mal Viganj ins Rennen, obwohl das nicht perfekt auf die Anforderungen passt. Aber Viganj finde ich auch, wenn's voll ist, noch relativ entspannt (verglichen mit sonstigen Orten in Kroatien oder gar Italien).

Stehrevier ist's nicht und selbst trainieren wird nicht klappen, aber wenn's eine Schule sein darf, macht Waterdonkey das echt gut, vom Boot aus, 1:1-Unterricht per Funkhelm, und ohne, dass man sich als Schüler ums Drumherum kümmern muss. (Das war meine einzige Kitestunde, die mir wirklich Spaß gemacht hat)

Gutes Essen, schöne Landschaft, mehrere Campingplätze 10m vom Spot, und recht zuverlässiger, wenn auch schwacher Wind.
gxxr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 15:55   #16
Marc66
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 1.077
Standard

Wenn's etwas spezieller sein darf:
- Portugal (ist halt weit)
- Türkei (na ja, muss jeder selber wissen - und ist auch weit)
- evtl. Zypern oder Rhodos wenn lange Fähr-Transfert nichts ausmachen (fliegen geht natürlich immer - da gibt es aber auch noch einen Haufen andere Orte welche was taugen können )

- Irland
- Schottland könnte auch nett sein https://www.kitemagazin.de/2020/07/1...in-schottland/

Ob Irland/Schottland was für Einsteiger ist, ist eine andere Frage - aber Badebebetrieb ist in der Regel an schönes Wetter gebunden und wenn's wellig wird sind Kite-Selbstversucher auch eher weniger zu finden, somit gute Aussichten auf gemässigten Betrieb.

Wetter wohl auch der Grund weshalb es in der Bretagne mitten in den Sommerferien super entspannt war (nur Höhenbeschränkungen waren mühsam - die stehen teilweise fast 1 Km vom Spot weg). Man hat aber immer einen Strandabschnitt gefunden wo die Wellen sehr gemässigt waren und die Kiteschule hat auch blutige Anfänger unterrichtet. Seitens Kultur und Essen sowieso Top. Campings sind allerdings gut ausgebucht und nicht wirklich günstig, aber in der Hauptsaison ist das wohl überall so.
https://www.nks56.com/ecole-kitesurf...surf-bretagne/

Leider hab ich es noch nicht bis in die Nord-West Bretagne (bzw. Finistère) geschafft und weiss nicht wie das im Juli/August so steht, aber die Bilder machen Laune es auf jeden Fall mal zu versuchen https://stranddeko.com/2017/07/14/2-...-der-bretagne/
Marc66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2022, 21:29   #17
boomer
Benutzer
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 109
Daumen hoch

Ach ,wie immer herrlich kompliziert in den Sommerferien .
Portugal / Griechenland hab ich auf dem "Schirm" , ist halt echt ewig weit weg und somit neben Zeit auch Kostenintensiv. Trotzdem interessieren mich eure Tips für diese Gegenden.
Eventuell wäre Nord Portugal/Spanien ne Option , habt ihr da ein paar Infos?
Bretagne ist einfach nur genial , ich war schon öfter dort und liebe die Gegend, leider
Hatte ich meist Pech mit dem Wind.
Griechenland wäre auch cool , da würde ich aber nur hin fliegen.
Ich werde noch ein wenig recherchieren... falls ihr noch Ideen habt, freu ich mich.
boomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2022, 08:05   #18
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.461
Standard

Wir waren vor zwei Jahren in Griechenland. Der Aufwand, mit der Fähre von Ancona nach Igoumenitsa zu fahren, ist kaum größer, als von Livorno nach Olbia. Man fährt halt schon nachmittags los und kommt erst um 10h vormittags an und es ist leider deutlich teurer. Aber vom Zeitaufwand so, dass ich das auch für zwei Wochen erwägen würde, wenn ich ein gutes Angebot fände. Gut warm wird's da aber zu der Zeit sicher auch sein...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2022, 17:02   #19
Marc66
Benutzer
 
Registriert seit: 08/2012
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 1.077
Standard

Wir sind nach Ostern von Venedig aus nach Igoumenitsa gefahren (allerdings Motorrad-Urlaub), ist kein Problem und war einiges organisierter als das Chaos was meist in Genua der Fall ist. Preise wie immer Saison-Abhängig, Frühbucher welche nicht grad ein monstruöses Womo haben finden sicher vertretbare Preise (Sardinien ist auch nicht grad ohne, wenn man erst kurz vor der Abfahrt bucht - falls man dann überhaupt noch Platz in den Sommermonaten findet).

Aber: die Kitespots am "Festland" sind doch eher übersichtlich - und wenn man bis auf die gängigen Inseln fahren will, dann zieht sich das dann doch deutlich in die Länge.

Fährt man ohne Zeitdruck, ist das sicher machbar, aber 2 Wochen waren sogar mit dem Motorrad knapp (obwohl wir mit den Enduros auch sehr schlechte bis Naturstrassen sehr zügig befahren konnten - da wäre teilweise mit einem Auto nur Schrittgeschwindigkeit drin gewesen). Man kann natürlich auch vernünftige Strassen suchen, da ist man aber schnell mal erstaunt wie viel Verkehr es haben kann - im Sommer dürfte es da doch einiges an Staustrecken haben.

Ich fand Griechenland ganz nett, aber zum Kiten würd ich mir wohl den Stress sparen und gezielt auf eine Insel mit Kite-Station fliegen und eventuell da mal ein Mietauto oder Scooter mieten - dann lohnen sich auch 2 Wochen. Auf dem Festland haben wir, obwohl wir oft auch dem Meer entlang gefahren sind, nicht viel gesehen was wirklich für Wassersport begeistert hätte, aber wenn im Sommer die Strände bevälkert sind, sieht das vielleicht auch anders aus als im Frühjahr wo (wie ab Mitte Oktober in Sardinien) doch sehr viel geschlossen ist.

Ich würde da, wie schon angemerkt, eher Richtung Norden gehen (obwohl ich Kälte hasse, Regen nicht mag und allergisch auf Mücken reagiere ) wie wäre es z.B. mit Norwegen https://www.kitemagazin.de/2021/04/1...n-in-norwegen/
Marc66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2022, 22:44   #20
FunKite
Benutzer
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.461
Standard

Ich könnte mir auch vorstellen, dass im Sommer an den meisten Spots nichts geht wegen der Badegäste. Wir waren nach der Öffnung im Mai und das war top. Gleich südlich von Igoumenitsa per Google Maps nen guten Beach zum Foilen gefunden. Nach rein bisschen Sightseeing dann noch ein paar Spots aus dem Guide auf der Peloponnes angefahren, die mit Camping. War immer top, ich war fast jeden Tag der Tage an geeigneten Spots auf dem Wasser, allerdings meist mit Foil. Aber im Sommer sollte der Wind ja stärker sein...
Klar ist der Wind auf den Inseln sicher besser, ich für meinen Teil möchte aber nach Möglichkeit nicht mehr fliegen...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Surfbrett für meine Tochter - Tipps? beginner99 Windsurfen 9 09.03.2015 10:29
Anfänger Kiteurlaub (günstig, Stehrevier) - Tipps? hechtmichel Reisen und Spots 9 12.06.2011 18:39
Kite für mittleren Windbereich (Anfänger 92kg mit LandKiteerfahrung) - Tipps? VersusX Kitesurfen 12 06.06.2011 18:50
Anfänger suchen Tipps für einen Kite (bei 82 und 60kg) starter22 Kitesurfen 9 28.05.2010 09:25
Anfänger brauche Tipps (zu Material) Daymend Kitesurfen 7 14.12.2009 09:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.