Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.06.2018, 15:27   #16
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 1.212
Standard

Nach weiteren 6 Monaten war ich es Leid auf den deutschen Importeur zu hoffen und habe mir die Soloshot direkt aus den USA schicken lassen.
Transport ging sehr zügig mit 5 Tagen Es handelt sich in meinem Fall um die Optix65 Version

Also gestern die Kamera erhalten und wie es der Windgott so wollte, gab es eine kleine Schippe Foilwind nachmittags am See mit ca. 8-15 Knt
Der 9er ging gerade so bei dem Gustywind, 12er wäre eigentlich die bessere Wahl gewesen, aber egal, denn ich wollte testen.
Zur Vorstellung des Spots:
Also Ihr seht in dem Video Ausschnitte von mir (9er bei 82kg mit Zeeko BlueWhite), mein Buddy (ca. 70kg mit 13er Racematte und Moses) und weitere Foiler mit 11er und 12er Tube und DoubleAgent Foils. Wind war komplett Onshore, was an dem Spot eigentlich sehr ungünstig ist, weil der Wind stark On/Off reinkommt und nur ca. 600m Seebreite hat zum "Einblasen", aber was macht man nicht alles für den Test und der Spot war in der Nähe für eine Feierabendsession. Dem Zoom der Kamera kommt der Onshorewind ebenfalls nicht zur Gute wegen möglichen Wacklern - das seht Ihr vereinzelt in dem Video unten. In Zukunft werde ich Sie nach Möglichkeit auch im Windschatten von Irgendwas aufstellen.

Verpackung und Verarbeitung der Soloshot ist klasse, ich habe direkt losgelegt und mit Wlan verbunden, Updates gezogen, SD-Karte formatiert und gleich meinem Kollegen das GPS-Tag um den Arm geschmissen. Danach auf Wassermodus und Wideview gestellt und die Soloshot begann nach dem Drücken auf "Track" zu kalibrieren (Dauer etwa 2 Minuten) während der Kollege schon auf dem Wasser war. Nach der Kalibrierung fand ihn die Kamera und die Aufnahme startete selbstständig. Er war sofort mittig zentriert ohne jegliche Nachjustierung meinerseits, was ich so nicht erwartet habe und schon mal sehr positiv werte für den ersten Versuch.

Die Videoqualität habe ich dann am Abend zu Hause ausgewertet (denn die aktuelle Firmware hat noch keine Galeriefunktion bzw. es kommt der Kommentar "Coming Soon" ) und jetzt bin ich beruhigt, dass sie doch ganz ansehnlich ist. Das was man auf Youtube an Videos sieht ist schon häufig sehr radikal runterkomprimiert durch Videoschnittprogramme, nachträgliches Zusammensetzen und den Youtube Standardaccount (schlechtere Quali als bei Bezahlaccounts) so wie auch in meinem eigenen Video von gestern, was Ihr hier finden könnt:

ERSTER SOLOSHOT 3 TEST 25.06.2018
(Achtung das langweilige Video geht 10 Minuten mit 3x dem gleichen Musiktrack in Folge - ich hoffe mal Youtube lässt es durchgehen )

Die Qualität kommt bei weitem nicht an Spitzenkameras heran, aber für meine Zwecke reicht es und ich kann sie als "Gut" bis "befriedigend" bezeichnen. Die Standardeinstellung ist 1080p bei 60 Frames, welche ich so erstmal gelassen habe - demnächst wird dann mit 4K ausprobiert.

Das war es eigentlich schon zum ersten Test. Für Fragen bin ich offen und ich werde demnächst weitere Erfahrungen hier mit Euch teilen.
Ein nettes Feature der Soloshot ist es übrigens, dass wenn man vom Wasser aus zur Kamera schaut (egal wie weit man entfernt ist) immer eine sehr helle, grüne LED zu sehen ist, welche einem zu Erkennen gibt, ob man noch getrackt und gefilmt wird oder ob die Verbindung nicht mehr da ist oder die Cam vielleicht sogar geklaut wurde . Auf 60 Minuten Filmmaterial gestern kamen etwa 2 Minuten Fehlaufnahmen idR nach Stürzen wo ich die Ursache im GPS-Tag unter Wasser sehe. In meinen Augen ein super Wert, aber hier bin ich auf zukünftige Sessions gespannt
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten